Beiträge von Deejay-Q

    😂😂😂 für GTi Schlachtfahrzeuge bist du ungefähr 10 Jahre zu spät. Ist leider nicht mehr so, dass man die an jeder Ecke findet. Wenn, dann solltest du bei ebay, kleinanzeigen oder beim toml ausschau halten. 95% aller GTi Motoren musst du erstmal wieder aufbauen, weil die alle durch sind.

    Und alles andere umzubauen von anderen Marken wird sehr sehr teuer das legal zu bekommen. Da musst du den Swift schon seehr lieben. 😉


    Gruß Bruce

    Frontscheibe war nicht das Problem, die habe ich neu in Blautönung bekommen. Die Scheiben der Türen jedoch nicht. Mein Cabrio gibts ja mittlerweile nicht mehr..

    Die Scheiben waren mir aber nicht so wichtig wie die anderen aufgezählten Dinge etc.

    Egal bei welchem Suzukihändler ich war, hatten sie so ziemlich alle das gleiche Problem, dass sie nicht liefern konnten. Ich musste immer auf Restbestände tief im Lager hoffen.


    Gruß Bruce

    Ich kauf schon seit Jahren EU-Fahrzeuge. Kurz gesagt, optisch und technisch kein Unterschied zu deutschen Autos, rollen schließlich vom gleichen Band. Garantiebestimmungen sind ebenfalls die gleichen. Neu bleibt neu, egal ob Ausland oder nicht, nur die EZ ist oft schon ein paar Tage her, wenn man ab Lager kauft.

    Ich würd nichts anderes als EU-Fahrzeige mehr kaufen. 😉


    Gruß Bruce

    Ron-ny


    Ich hab auch noch einen EA GTi, den ich die letzten Jahre restauriert hab und seit diesen Frühling wieder auf der Straße ist. Dass es immer weniger Forenmitglieder gibt, die noch einen EA haben ist nicht verwunderlich, denn die Dinger sind mittlerweile saualt und werden still und leise Oldtimer. Die ersten EA kamen ´89. :huh:

    Wenn ich an die Zeit von vor 15 Jahren zurückdenke, waren hier im Forum 90% aller User EA/MA Fahrer. Das änderte sich langsam ab 2005 mit dem EZ/MZ. Heute ist auch der EZ/MZ ne alte Karre und wir sind mittlerweile bei der dritten Generation nach dem EA/MA, das darf man nicht vergessen.

    Die Abwrackprämie 2009 hat auch ein ganz großes Stück dazu beigetragen, dass damals viele EA/MA und auch weit jüngere und bessere Autos in die Presse gewandert sind. Der Rost hat dann über die Jahre auch viele Swift gefressen, ganz besonders die MA.

    Wer hat denn heute noch nen Swift AA? Das werden mit Sicherheit noch viel weniger sein, als die EA Besitzer.


    Ich selbst bin mit dem EA groß geworden und bin einfach am EA hängen geblieben, geile Karre. Früher vor allem mit Extremtuning am Swift GTi Cabrio, bis ich ihn dieses Jahr nach 12 Jahren verkauft hab. Heute hab ich nur noch den restaurierten GTi und auch bei mir, wie bei temardo, sind die Prioritäten anders geworden und fahre als Alltagsauto nen neumodischen Kombi. Mit meinem Swift bin ich bei mir daheim (in Garmisch, an der Grenze zu Österreich) allein auf weiter Flur und war auch damals mit meinem Cabrio schon nur die zweite Zulassung im gesamten Landkreis.


    Tuningteile für den EA gibt es schon ein paar Sachen, die Suche danach ist aber deutlich schwieriger als für einen Golf. Die wohl beliebteste Maßnahme beim Swift war wohl der GTi-Umbau und optisches Tuning. Ich musste mir damals für mein Swift Cabrio aber auch sehr viele Teile selber bauen, weil es eben nichts gab - besonders für den Innenraum. In der Galerie ist bei swiftone, philix, swifti84, tweety, datt oder bei mir etc. kann man schon sehen, was beim EA an Tuning alles möglich ist bzw. war.

    Als Tuningfahrzeug gibt es aber generell deutlich bessere Marken/Modelle als den Swift.

    Btw, ich hab im Keller noch einen neuen Satz kompletter GfK-Türverkleidungen mit je 2x16cm Boxen für den EA liegen. Von denen würde ich mich bei Interesse trennen.



    Quertreiber


    Bezüglich Ersatzteileversorgung gebe ich dir nur halb Recht. Verschleißteile wie Bremsen, Kupplung, Auspuff und generell Wartungsteile bekommt man für den EA schon noch sehr gut und meist auch günstig, das stimmt. Wenn man aber Karosserieteile braucht, ausgenommen Kotflügel, dann ist die Ersatzteilversorgung schon sehr viel schlechter und nicht mehr gerade einfach. Dieses Problem hatte ich besonders bei der Restaurierung vom GTi gemerkt.

    Heckscheibe - nicht mehr lieferbar

    Seitenscheiben - nicht mehr lieferbar

    Schachtleiste Türe rechts - nicht mehr lieferbar, links schon. Warum auch immer...

    Pralldämpfer vorne/hinten - nicht mehr lieferbar

    Türdichtungen - nicht mehr lieferbar

    usw...

    Wenn man dann doch nach langer Suche und ggf. Restbestände findet, sind die Teile auch noch richtig teuer. 2x Scheibengummis für die Heckscheibe bspw. kosten um 150€. Scheibenzierleisten je Stück auch nochmal 70€. "SUZUKI" Schriftzug 50€. ;(



    Wie es auch immer sein mag, ich liebe den nur allzu oft unterschätzten EA GTi. :love:

    Er ist und bleibt ein hot hatch der späten 80er und frühen 90er, der den vergleichbaren deutschen Modellen ordentlich paroli bot.


    Gruß Bruce

    Zum Verkauf steht ein universales freiprogramierbares Motorsteuergerät von ADAPTRONIC. Hierbei handelt es sich um das Modell 420d Basic.

    Dieses Steuergerät wird für Tuningmaßnahmen im Motormanagement oder auch für Turboumbauten benötigt. Dieses Motorsteuergerät passt nicht nur für Suzuki, sondern auch für viele andere Fahrzeugmarken wie Mazda, Toyota, Nissan, Honda etc.

    Dieses Zusatzsteuergerät wird einfach per plug'n'play mittels mitgeliefertem Adapter mit den originalen Motorsteuergerätsteckern vom Suzuki Swift GTi verbunden.


    Im Angebot enthalten:

    1x NEUES Motorsteuergerät ADAPTRONIC e420d basic

    1x Motorsteuergerätadapter für SUZUKI Swift GTi (AA/EA)

    1x Einbauanleitung

    1x betriebsfertiges Softwarefile für SUZUKI Swift GTi (AA/EA)


    Für den Suzuki Swift also der volle Umfang! Einbauen, Software aufspielen, losfahren.

    Das Steuergerät ist NEU und war nie verbaut!


    Basisneupreis von 1.340 auf 999,00 € gesenkt. Für Forenmitglieder exklusiv nur 750 €
    Gerne nehme ich aber auch Preisvorschläge entgegen.


    Gruß Bruce

    Ja, schade ist es schon und ich hab mir die Entscheidung natürlich nicht leicht gemacht, da einfach sehr viele Erinnerungen und Emotionen am Auto hingen. Ich hab mir ja aber die wichtigsten Teile wie Motor, Getriebe etc. ja ausgebaut und auf Lager gelegt. Nur für den Fall der Fälle. ;)

    Die Prioritätsverschiebung kam aber nicht von heut auf morgen, sondern irgendwie schleichend. Das Cabrio wurde für mich immer unwichtiger und bin folglich auch immer seltener damit gefahren bis es eine lange Zeit nur noch rumstand.

    Aber so ist es nunmal, man wird älter und Themen wie Partnerschaft, Kinder und Hauskauf rücken in den Vordergrund. Das Tuning an sich, wird bei mir aber denk ich nie gänzlich verschwinden, denn ich kann einfach kein Auto im Serienzustand fahren. Und seien es nur Felgen und Fahrwerk, wie bei meinem Superb. ^^


    Gruß Bruce

    Meine Damen und Herren, es folgt eine wichtige Eilmeldung!


    So würde es wohl in TV und Rundfunk verkündet werden, wenn irgendwo auf unser Welt etwas wirklich unglaubliches passiert ist. Zwar ist dies am heutigen Tage nicht der Fall aber dennoch ist in meiner Welt etwas passiert, mit dem ich selbst nicht gerechnet hatte.


    Eine Ära geht zu Ende - Die Ära des Swift GTi Cabrio.


    Für einige User bestimmt überraschend und schockierend zugleich aber es ist wahr. 12 Jahre hat mich das Cabrio begleitet und war mein zweites Auto, das ich mir im damals im zarten Alter von 19 Jahren gekauft habe. Heute bin ich fast 32 und in den letzten 12 Jahren hat sich vieles verändert und Prioritäten ändern sich. Damals gab es nur mich und dieses zugegebenermaßen ziemlich hässliche Cabrio. Aber es war ein Swift und Cabrio zugleich, zwei Dinge auf die ich damals Wert gelegt habe. Das Extremtuning war mein Hobby und Leidenschaft und so kam es, dass ich in das Cabrio geschätzt etwa 30- 40.000 € investiert habe. So genau kann ich das heute nicht mehr sagen, hab das nie mitgerechnet, weils mir egal war. Bei einem Hobby ist das Geld zweitrangig und der Meinung bin ich auch heute noch und so weine ich dem investierten Geld nicht nach oder mache mir Gedanken darüber was ich mir stattdessen alles hätte kaufen können. Vollkommen egal! Ich hab das Geld dafür gerne ausgegeben und meine Jugend gelebt und das war auch gut so, denn ich hatte viele tolle Erlebnisse mit dem Auto. Urlaube, Wettbewerbe, Rennveranstaltungen, Suzukicamp und Tuningworld, um nur einige zu nennen. So ist es vielleicht auch Zufall, dass ich genau heute vor 10 Jahren den GTi Umbau im Cabrio eintragen lies und heute das Kapitel Cabrio GTi beende.

    Heute, wo ich fest im Leben stehe und eine eigene Familie habe sind andere Dinge in den persönlichen Fokus gerückt. Das Cabrio zu verkaufen war eine Entscheidung die mir nicht leicht fiel und ich lange lange mit mir selbst gerungen habe aber es ist eine Entscheidung die getroffen ist und mit der ich gut leben kann. Verkauft wurde das Cabrio größtenteils in Teilen. Was aber sicher ist, ist, dass ich den roten GTi, welchen ich jetzt über die letzten Jahre restauriert habe und in meinem anderen Thread darüber berichte, behalten werde.


    Das Cabrio ist aber nicht gänzlich gegangen, denn ich habe die wirklich teuren Teile ausgebaut und behalten, das ist die gute Nachricht. So habe ich den komplett neu aufgebauten Motor, das neu aufgebaute Getriebe und das überholte Fahrwerk behalten. Alleine in diese Bauteile habe ich über 10.000€ invesitert. Der Motor hat alles neu bekommen. Beispielsweise neue 0,75er Übermaßkolben, geschmiedete H-Schaft-Pleuel, feingewuchtete Kurbelwelle, erleichtertes und feingewuchtetes Schwungrad, neue Ölpumpe, neue Ventile und Ventilfedern, neu eingeschliffene Ventilsitze, bearbeitete Ein- und Auslasskanäle sowie alle Sensoren und Dichtungen. Auch im Getriebe wurde alles neu gemacht. Alle Synchronringe und ein neues Differential, ein Torsendiff. Das Fahrwerk und sämtlichen dazugehörenden Bauteile wurden mit PU-Buchsen verstärkt. Bestimmt hab ich noch das ein oder andere vergessen, war aber auch viel was gemacht wurde. ^^

    Und was passiert damit? Ich weiß es noch nicht. Vielleicht kommen die Dinge in meinen werdenden roten Oldtimer GTi, wenn der TÜV im Bezug auf die H-Zulassung nichts dagegen hat.

    Vielleicht wird aus dem Motor aber auch ein schicker Wohnzimmertisch mit Glasplatte. :D


    Ich bedanke mich bei allen, die sich in den letzten vielen Jahren in diesem Thread beteiligt haben und mich mit Rat und Tat unterstützten!


    Zum Abschluss dieser Ära möchte ich mit euch nochmal eine kleine Zeitreise an die Anfänge des Cabrios, über die Umbauten und Erfolge, bis zum heutigen Ende starten und euch daran teilhaben lassen. Zum 01.06. 2019 wird dann dieser Thread geschlossen. ;)


    Gruß Bruce



    PS: Wer ein bisschen sucht, kann auch auf Youtube das ein paar Videos der ganzen Umbauten finden.

    ja richtig, es gibt ihn nicht mehr. Wurde in Teilen verkauft aber die wirklich wichtigen umgebauten und teuren Sachen wie Fahrwerk, Motor, Getriebe etc. hab ich behalten. Die finden natürlich wieder Verwendung, nur im roten Oldtimer GTi. 😉

    Es ist also nicht alles verloren. Zur Frage nach dem warum: Wir haben 4 Autos und 2 Motorräder und irgendwann ist die Reise für jedes Auto zu Ende. 12 Jahre hatte ich das Cabrio nun und jetzt ist einfach Schluss, Prioritäten ändern sich. Es war aber eine schöne Zeit. ☺


    Gruß Bruce