Beiträge von amiga-4-ever

    Das ist dann in der Tat etwas enttäuschend. Mein Schwiegervater fährt einen Mazda 6 als Diesel und der verbraucht um Schnitt 4.1 Liter, und das Auto wiegt ziemlich genau 500 Kg mehr als der Swift als Hybrid. Gut zu wissen, da fällt der schon einmal weg, denn das sind nicht wirklich gute Werte für so ein kleines Auto, das auch noch ein Hybrid sein soll.


    Doch eher enttäuschend. Früher hatte ich einen Peugeot 206 in dunkelgrau. Da habe ich 40 Liter reingebracht und bin am Ende 890 km gefahren. Und der war Baujahr 2001. Hm.. schade. Einfach schade. Da hätte ein Liter weniger drin sein müssen beim Swift.

    Warum vergleichst du eigentlich den Swift Benziner mit anderen Autos mit Dieselmotor?


    Ich vermute einfach mal du meist auch bei dem 206er den 1,4er Diesel. Der ist /war zugegeben wirklich top im Verbrauch.


    Aber der Swift ist nunmal ein Benziner egal ob mit oder ohne Hybrid Technik. Von der hast du ohnehin am meisten in der Stadt. Und da hast du dann mit einem solchen Hybrid einen Verbrauch der ähnlich von einem Dieselmotor ist. Und ein Verbrauch von 4,6l ist nun echt TOP!

    Wenn man den nur rollen lässt, dann geht da sicher auch noch was nach unten wenn man unbedingt will.

    Deinen Kizashi kannst du schließlich auch mit 6l oder aber auch mit über dem doppelten fahren.;)

    Brauche für unseren 2010er MZ Swift eine neue Sonnenblende für die Fahrerseite.

    Wenn jemand soetwas abzugeben hat bitte kurz Bescheid geben.

    Am besten im Umkreis von Dortmund, damit es nicht unbedingt verschickt werden braucht.

    Haha,

    das kenne ich irgendwo her.


    Brauchte eine Ersatztür für das Stufenheck meiner Eltern. Schrottplatz in der Nähe meinte er hat eine da....

    War dann natürlich eine von dem 5-Türer.

    Zum Glück war ich mit dem Auto dahin, um dann festzustellen, dass die nicht passt.

    Aber das ist auch schon Ewigkeiten her.

    Das kann man dann wohl kaum noch Service nennen ...

    Wenn das bei der Inspektion vor einem Jahr scheinbar schon festgestellt und nun erneut nicht behoben oder dir mitgeteilt wurde. Unfassbar.


    Da es aber dokumentiert wurde, brauchst du dir wegen Kosten keine Gedanken machen. Das sollte dann auf jeden Fall über Garantie laufen. Der wurde schließlich von der Werkstatt in der Garantiezeit festgestellt aber bisher nicht behoben.


    Und das am besten schnell, da es sonst bei der Tüvprüfung Schwierigkeiten geben könnte. Bei unserem Kizashi hat der Prüfer die Funktion zum Beispiel getestet.

    Verstehe das Problem nicht so ganz.


    Du kannst doch die Teile bei der Werkstatt wo du warst (Suzuki?) bestellen/kaufen.

    Wenn du die dann selber oder woanders einbauen willst haben die kein Problem damit. Oder du lässt von der Werkstatt, wo du den Wagen reparieren (lassen) willst, die Teile bestellen.

    Danke für deine schnelle Rückantwort.

    Ich finde im Internet kein Lagersatz für den 1.6 Sport.


    Gruß

    Ja sorry, hast den Sport.

    Die Teile sind meist für dem 1,3 oder 1,5l.


    Willst du die Teile kaufen und selber eeinbauen? Die Lager bekommst du auch direkt vom Suzuki Händler vor Ort. Die werden dir sicher auch sagen können, was du brauchst, wenn die dir auch die Diagnose gemacht haben.

    Komplette Reparatursätze bekommst du auch im Internet (z.B. eBay).

    Kommt meist aus GB, musst du halt schauen, was du genau brauchst. Sind unterschiedliche Sätze mit Preisen von ca. 80 - 200€. Die Lager sind meist von Koyo und NTN.

    ... bei uns in MVP hat der Eigentümer des Fz das Original vom CoC. Bei finanzierten Fz kann ich mir aber vorstellen, dass das Original zusammen mit dem Brief bei der Bank liegt und der Kreditnehmer nur ne Kopie ausgehändigt bekommt.

    War bei uns in Dortmund nicht so.

    Beim Kauf unseres Kizashis blieb der Brief zwar bei der Bank, das CoC lag aber direkt bei der Übergabe des Autos mit beim Service Heft dabei.

    Also ich habe von unserem Kizashi und auch Swift MZ jeweils das Original der CoC Papiere.

    Beim Kauf unseres alten 2003er MA in den Niederlanden habe ich dort ebenfalls das CoC Papier bekommen.


    Das Einbehalten von Dokumenten bei den Behörden kenne ich aber auch gut. Gerne behalten die Originale, statt die angefertigten Kopien oder "vergessen" Dokumente wieder rauszugeben...

    Willkommen und viel Erfolg bei der Suche.

    Zum Thema Getriebe steht da eigentlich alles wichtige drin.


    Wenn das Auto aus erster Hand ist, sollte es doch möglich sein, beim Vorbesitzer zu erfahren, ob er schon Schwierigkeiten mit dem Getriebe hatte oder das evtl. schon instandgesetzt wurde. Im besten Fall natürlich mit Unterlagen/Rechnung.


    Und wenn das Auto vom Händler verkauft wird muß er dir eine Gebrauchtwagengarantie geben, so bist zumindest vorerst abgesichert vor bösen Überraschungen.

    Also ich habe meinen Swift 2013 komplett Serie gekauft, da waren noch die Reifen von 2007 drauf. Bei mir hat nach Fahrwerk, Felgen und AGA kein Mensch nach Teil 2 gefragt.


    Wie gesagt... Das sind Relikte der Kleinstaaterei. Jeder macht das in der Behörde, wie er Bock hat und jede Behörde hat ihre eigene Verfahrensanweisung.


    Ein bekannter von mir bekommt seinen Scheunenfund nicht zugelassen, weil er keine Papiere zu dem Wagen hat. Die Aussage vom Amtsleiter war, er bekommt keine Zulassung, da keine Papiere vorhanden und neue bekommt er auch nicht. Dabei kann man mit eidesstattlicher Erklärung vom Verkäufer jedes Fahrzeug neu zulassen, wenn es keine Papiere gibt. Laut dem Herr Amtsleiter gibt es keine "Scheunenfunde" und somit auch keine neuen Papiere.

    Solange du Gutachten und ABE, etc. hast ist das ganze auch nur eine " normale" Änderungsabnahme/ Eintragung in den Papieren nach 19.3. Da brauchst du das am Amt auch nur im "Schein" eintragen lassen und das meist auch nicht sofort, sondern erst bei Änderungen an den Papieren. Steht dann auch auf dem Prüfbericht drauf.


    Das ist aber etwas ganz anderes wie die Einzelabnahme nach 19.2 um die es hier geht. Die schließlich nur notwendig ist, wenn z.B. keine Unterlagen für das Fahrzeug vorhanden sind, eine andere Reifengröße gefahren werden soll die nicht im Gutachten steht oder ...

    Siehe auch hier z.B. der passende Link zur Seite vom TÜV.


    Und jeder macht es wie er meint....

    Naja, auch so ein Bearbeiter kann nicht alles wissen. Manche machen etwas nicht, weil sie sich sind, ob sie es dürfen, andere machen es einfach, weil sie meinen es wäre so in Ordnung. Gibt einfach zu viele Paragraphen für vieles, aber ist halt typisch deutsch.


    Genau wie bei deinem Beispiel mit dem Scheubenfund. Da gibt es eigentlich auch klare Bestimmungen, aber nicht jeder legt die gleich aus. Hatte mit dem Thema auch erst vor kurzem leider selber zu tun.

    Nimm als erstes die Türverkleidung ab und guck dir das Kabel an, ob du die Stelle finden kannst, die durchgescheuert/durchgebissen ist.

    Dann Kabel wieder verbinden (provisorisch) und testen, ob der FH dann wieder klappt.

    Falls ja Kabel verlöten oder zur Not mit Lüsterklemme verbinden und gut isolieren.


    Scheinbar kommt das stromführende Kabel irgendwo an Masse und verursacht deine Stromschläge.

    steht doch da.

    Klimaanlage aus Wagen läuft zu 95% normal. Nur ab und zu schwankt

    Sorry, aber deine Beschreibung war für mich nicht so eindeutig.


    Hast du evtl. irgendwo eine Undichtigkeit, dass Fremdluft gezogen wird?


    Zu deinen Landssonden Werten:

    In welchem Voltbereich wurde gemessen/angezeigt?

    Deine Beschreibung/Messung klingt für mich nämlich normal.

    Im Betrieb gehen die Werte runter auf kleine Werte gegen 0V.

    Im Kaltlauf bei fetterem Gemisch sind die Werte noch höher. Liegen aber immer zwischen 0,1 und 0,9 Volt.


    Sollte des falsch sein lasse ich mich gerne korrigieren, aber so wurde es mir von einem Kfz-ler erklärt.