Beiträge von -Hutfahrer-

    Kann ich noch nicht genau beantworten. Habe ihn ja erst seit wenigen Tagen. Angegeben sind max. 6,5 l im Stadtverkehr und min. 3,9 l bei konstant 90 km/h. Im Schnitt sollen es 4,5 - 5 l werden. Der Motor verlangt übrigens nach Super oder besserem Sprit.
    --
    Der wo mit dem Hut fährt...

    @ arne : Mein Alto hatte 7 km auf dem Tacho. Das fand ich normal. Wird wohl die Summe der Verladefahrten und vielleicht 'ne Probefahrt vom Schraubfix vor der Übergabe gewesen sein.


    Zur Qualität: Optisch paßt alles, nichts klappert und die Spaltmaße sind erstaunlich gleichmäßig. Die Verkabelung im Motorraum und unter dem Armaturenbrett sieht zwar wirr aus, es funktioniert aber alles fehlerfrei. Ziemlich geizig war man beim Unterbodenschutz. Der wurde fast nur in den Radkästen verteilt (und dort nur wo man ihn sieht). Große Teile des Fahrzeugbodens sind nur lackiert. Aber die "Durchrostungsgerantie" kann man ja bekanntlich in der Pfeife rauchen, die gilt nur für "Durchrostungen von innen nach außen". Sowas kommt praktisch an keinem modernen Auto mehr vor. Also werde ich den Unterbodenschutz an den ausgelassenen Stellen nachträglich aufbringen. Der Alto soll nämlich richtig alt werden. Verkaufen kann man ihn sowieso fast nie, gerade wo "Neue" so verschleudert werden. Demnach muß man in sowas investieren!



    Gruß vom Hutfahrer!
    --
    Der wo mit dem Hut fährt...

    Bei der Version mit den Standlichtlampen neben den Hauptscheinwerfern sehe ich kein Problem. Wenn du mit weißen LED's leben kannst wären die meine Empfehlung. Sie sind zwar auch ohne E-Prüfzeichen und damit genau genommen nicht zugelassen, es fällt aber weniger auf. Ich hatte sowas in meinem letzten Wagen auch drin weil mich die geringe Lebensdauer der Standlichtlampen echt nervte.


    Hast du dagegen die Standlichtlampen im Hauptscheinwerfer so würde ich bei Glühlampen bleiben. Die hier bei eingeschaltetem Licht entstehenden Temperaturen lassen die LED's erheblich schneller altern. Hier würde ich auf Glassockellampen mit längerer Lebensdauer zurückgreifen. Osram bietet diese Glassockellampen auch mit 3 statt 5 W an. Sie sind kaum dunkler, halten aber erheblich länger. Materialkosten wenige Cent.



    Gruß vom Hutfahrer!
    --
    Der wo mit dem Hut fährt...

    Moin!


    Schön, eure Toleranz! Ich bin vor Jahren mal mit dem Dreitopf gefahren. Lief nicht schlecht, war aber irgendwie arg gewöhnungsbedürftig.


    Bei mir hat's den gaaanz neuen 1.1 16V gegeben, liebevoll in Indien von Kinderhand gefertigt. ;D Spartanisch finde ich ihn nicht unbedingt, man sollte nur nicht unbedingt das absolute Basismodell kaufen.


    Meiner ist "Bright Red", hat Klima, ABS, ZV und Alarm mit Funk, Nebelscheinwerfer. Sonderlich anspruchsvoll bin ich nicht, ich will nur trocken und einigermaßen angenehm zum Dienst und zurück kommen. Und wenn's ganz schnell gehen muß kann ich auf meine 750er GSX-R zurückgreifen.


    Die Verarbeitung des Alto ist erstaunlich gut, nichts klappert und alles ist da wo man es sucht. Lediglich die Scheinwerfereinstellung muß der Suzuki-Schraubfix nächste Woche mal korrigieren. Die Hauptscheinwerfer leuchten direkt vor's Auto und die Nebelscheinwerfer blenden extrem und strahlen in die Baumkronen.



    Gruß vom Hutfahrer!
    --
    Der wo mit dem Hut fährt...

    Moin!


    Zunächst mal: Feines Forum! :D


    Neben Swift, Baleno und Co. vermisse ich den Alto. Hat so\'n Teil keiner? Falls nein, kennt jemand ein Forum, das sich mit dem Alto beschäftigt?



    Gruß vom Hutfahrer!
    --
    Der wo mit dem Hut fährt...