Beiträge von SwiftSportHH

    Gebraucht gibts nämlich ja auch oben Genannte. Und wer schonmal nen EP3 oder FN2 Civic gefahren ist, oder einen Clio RS im Grenzbereich bewegt hat weiss: da ist eine andere Art von Sport drin als im Swift. Das sind echt heftige Knallbüchsen einer ausgestorbene Art und zu dieser Art hat der Swift Sport so nett ich den Wagen finde, nie auch nur ansatzweise gehört.


    Sehe ich zu 100% genauso. In seiner Welt ist der Sport auch Sport, aber schon drüber mit dem Clio RS beginnt eine ganz andere Welt. Und wer wirklich Sport pur will geht dann eher auf Lotus, Zenos und Co.


    Und natürlich hinkt auch der Vergleich mit einem Impreza oder Legacy. Die 2.0GT Legacy haben 280PS, mit ein paar Spec.B und STI Teilen (Option ab Werk) hat man auch ein sehr agiles Fahrzeug welches auch im Alltag als Kombi eine gute Figur macht. Natürlich haben da Turbo und Allrad ihren Anteil zu, bloß so böse teuer sind Impreza und Legacy in der Anschaffung bzw. Unterhalt nun auch nicht. Mein Swift Sport war z.B. deutlich teurer in der Versicherung und die 1-2 Liter die der Legacy sich mehr nimmt machen den Kohl auch nicht fett.


    Daher, die Sports sind kleine Autos die für wenig Geld eine Menge Fahrspaß bieten, doch in der richtig radikalen Welt spielen sie dann doch nicht mit (und sollen sie ja auch gar nicht).

    Hochdrehende Saugmotoren sind eben ein Relikt der Vergangenheit und aus diversen, auch hier schon genannten Gründen, nicht mehr im Fokus der Hersteller.


    Ich hatte damals mit meinem Swift Sort eine Menge Spaß, doch er war einfach zu langsam. Hohe Kurvengeschwingkeit und geiles Handling hin oder her. Es fehlte einfach der Bums. Gerade im Vergleich zu meinem Impreza habe ich das extrem bemerkt. Eine kurze Zeit lang hatte ich beide Fahrzeuge zeitgleich eher der Swift verkauft wurde. Und natürlich war der Durchzug Welten von einander entfernt, aber auch vom Handling her war der Impreza Sahne. Auch der anschließende Mazda 3 MPS war nochmal im Durchzug heftiger, dafür aber kein Handlingwunder. Nun fahre ich aktuell einen importierten Turbo Legacy Kombi. Und trotz 200-300 Kilo mehr auf den Hüften ist der Wagen bis jetzt die beste Mischung aus Handling, Alltagsnutzen, Durchzug und Unterhaltskosten. Ich persönlich würde nie wieder auf einen reinen Sauger umsteigen.

    Weil es seit Beginn dieses Forums genau solche User gab, gibt und geben wird. Klar kann man es verstehen das man sich vor dem Kauf eines Wagens über die Tuningmöglichkeiten erkundigen möchte. Und wenn man dann auf seine Fragen ehrliche Antworten bekommt will man es dann doch nicht glauben und sein eigenes Ding durchziehen.


    Dabei verrennt man sich dann doch so sehr, findet den Sport doch so gut und möchte individuell sein. Das man aber für die 2000€ Aufpreis etwas anderes, gebrauchtes mit mehr Leistung bekommt will man nicht wahrhaben. Ist ja dann kein Swift, fährt ja jeder usw.

    Soll Mitte Januar in Deutschland ankommen und wird dann komplett neu aufgebaut. Sprich Karosserie frisch machen und versiegeln, Fahrwerk und Aufhängung neu, Motor neu aufbauen usw. Soll ein Langzeitprojekt werden, daher hab ich da keine Eile. Freu mich schon wie Bolle :love: Und dann ist es auch noch ein V-Spec ;)


    Ja, der ESD sieht in der Tat seltsam aus, auch wenn es eine Nismo-Anlage ist:


    [Blockierte Grafik: http://www.sau.com.au/forums/uploads/post-24243-1193452901.jpg]


    Die fliegt aber auch raus da ich die Optik auch nicht wirklich sexy finde.


    @Joker
    Den Impreza habe ich seit knapp 2 Jahren nicht mehr. Er hat ja damals den Swift als Alltagsauto abgelöst aber meine Freundin kam mit dem RHD nicht wirklich klar. Auch hatte der Wagen zwar mächtig Leistung, aber ansonsten keine weitere Ausstattung. Daher bin ich seit Anfang 2013 mit einem Mazda 3 MPS BK unterwegs :thumbsup: LHD, Leistung, gute Ausstattung (Leder, Bose, Xenon, Navi usw.) und 100% alltagstauglich. Dazu noch deutlich günstiger im Unterhalt als der Impreza.

    Nein.


    Ich habe das Bilstein B14 verbaut und bei der Dekra abnehmen lassen.
    Seit ein paar Wochen fahre ich die ATS Streetrallye mit den Originalreifen und habe sie nicht noch einmal abnehmen lassen weil:


    Die Felgen haben mit den Reifen eine ABE - UND - im Gutachten des Fahrwerkes steht (frei wiedergegeben), dass auch die Verwendung von Sonderrädern zugelassen ist,
    sofern die genutzte Reifengröße bereits im Fahrzeugschein eingetragen ist. Du musst also nur nochmal hin, sobald du bspw. 205/40er oder 215/40er auf den neuen Felgen fahren willst.


    Natürlich kommt es drauf an was im Gutachten steht.

    Ich komm zwar nicht aus Österreich aber ich tippe mal das es dann nur über ein Zivilgutachten geht da du keine original Felgen mehr fährst. Sonst würde ja jeder erst Felgen tauschen und dann das Fahrwerk eintragen lassen.


    Ist in Deutschland genau so: Gutachten vom Fahrwerk nur für original Felgen, bei Gewindefahrwerk mit anderen Felgen brauchst du eine teure Einzelabnahme.

    Über einen Mazda 2 MPS wurde damals ja schon viel spekuliert, jedoch wurden die Pläne wieder verworfen.


    Aktuell sagt mir der neue Focus RS sehr zu, da hat in meinen Augen auch viel Potenzial...

    Zwar gibt es in den Autos noch einige Ford-Bauteile, aber das beschränkt sich meist auf unsichtbare Peripherie.
    Kein aktuelles Mazda-Modell und kein Motor basiert auf Ford-Technik. Daher bleibe ich in puncto MPS skeptisch.


    Ich kann nur für den BK und BL MPS sprechen. Das sind schon so einige Bauteile, gerade im Bereich Fahrwerk/Bremsen/Querlenker/Motoraufhängung usw. Auch werden viele Teile bei Ford produziert (in den OEM Mazdateilen ist dann immer FoMoCo zu sehen). Das trifft beim BK und BL u.a. auch bei vielen Plasikbauteilen zu. Ich fahre zur Zeiteinen BK MPS.


    Wie es bei aktuellen Modellen aussieht kann ich nicht sagen, da bist du bestimmt besser informiert. Und wie du auch sagst, beim MPS sollte man skeptisch bleiben. Von einer reinen Ausstattungslinie bis hin zu 350 PS Allrad ist alles möglich. Oder er wird eben komplett gestrichen :D

    Die SKYACTIV-G-Triebwerke sind neue, eigene Mazda-Entwicklungen, die eigentlich ohne Turbo bleiben sollen. Aber mal abwarten.


    Da wird def. was kommen. Ein neuer MPS ist zwar noch nicht bestätigt, aber es wird schon heftig drüber diskutiert. Mazda hat sich in der Vergangenheit beim MPS ja auch kräftig bei Ford (ST und RS) bedient, in vielen Bereichen sind die Wagen baugleich (man arbeitet ja schon seit Ende der 70er zusammen). Vielleicht lässt man die Skyactive Motoren wie sie sind und greift gleich zum 2,3 Liter Turbo von Ford. Dazu noch der Allrad aus dem RS und fertig. Oder man streicht den MPS gleich ganz weil er nicht mehr in das Öko-Konzept von Mazda passt... Gleiches gilt ja auch für den Mazda 2 MPS, der wäre dann baugleich mit dem Fiesta ST.


    Abwarten :thumbup:

    Naja, du musst die Leute auch verstehen:


    - Stage 2 Kit ist dir zu teuer
    - Alles ausbauen was DragX auflistet ist dir zu extrem


    Aber du willst dann doch mehr Leistung und Gewicht optimieren...


    Wenn es "nur" von A nach B fahren ist reicht der Sport genausso aus wie jedes andere Auto wie er aus dem Werk kommt. Seine Frage zielte schon auf das Einsatzgebiet ab, jedoch mit all dem Motortuning und/oder der extremen Gewichtsoptimierung ist der Wagen dann nichts mehr für den Alltag sondern eher was für die Rennstrecke.


    Anders gefragt: Was erwartest du was an Vorschlägen kommt? Wie genau zaubern dir 20 PS mehr oder 100-200kg weniger ein Grinsen ins Gesicht? Du bist damit etwas schnell unterwegs, gerade in Kurven und beim Bremsen ist der Unterschied spürbar. An der Ampel oder von A nach B fahren wirst du davon überhaupt nichts spüren.


    Das was viele machen und wo man deutlich was von merkt/sieht ist daher immer noch:
    1. Anderes Fahrwerk
    2. Leichtere Felgen/Reifen
    3. "Lauteren" Auspuff


    1. & 2. machen fahrdynamisch schon ne Menge aus, 3. sorgt dann noch für einen sportlichen Klang.

    Was daran liegt das man hier dieses Thema hier behandelt seid es dieses Forum gibt ;)


    Das es hier wenig Feedback á la "Habe ich gemacht und bei mir hat es X & Y gebracht" gibt liegt schlicht dadran das keiner bis jetzt bereit war das Geld dafür in die Hand zu nehmen. Daher, und das meine ich gar nicht sarkastisch, mach es doch einfach mal. Hol das Stage 2 Kit von DTN:


    http://www.dastecnology.com/content/dtn-stage-2


    Das enthält diese Teile:
    - Intake manifold
    - two twin throttle bodies
    - Sensor adapters
    - Linkage kit
    - Airbox
    - trumpets (air horns)
    - filter cartridge
    - engine management(piggyback)
    - loom
    - Header 4/2/1
    - Front exhaust


    Verbau es btw. lass es verbauen und dann berichte hier. Kannst dann dafür einen Projekt-Thread eröffnen und den Umbau mit Fotos beschreiben. Das wird, und jetzt auch wieder kein Sarkasmus, hier eine Menge User wirklich interessieren.