Gegendruckventil 86500 …. u. Temperaturanzeigennadel hängt

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • kleine Vorgeschichte, war neulich spontan beim TÜV wegen (Rost an Schweller, Glück gehabt kommt so nochmal durch) hab mir eine Mängelliste aufstellen lassen unter anderem Abgasuntersuchung nicht bestanden, Kat defekt. Also nach hause Mängel beseitigt.
    Bremsen vorne und hinten, Lichtprobleme etc...
    Ein Kat hatte ich noch vom vorrigen Swift MA, steht bei mir als Ersatzteillager in der Garage.
    Aus zwei Kat einen Schweißen lassen weil bei einem das Hosenrohr kaputt war, Lapndasonde ebenfalls ausgewechselt danach in die nächste Wekstatt. Resultat Abgasundersuchung bestanden.
    Ab zum Tüv und nach der Nachundersuchung Plakete aufkleben lassen. Hurra 2 Jahre wieder SUSI fahren.


    Jetzt zu meinem Problem!!!
    Hatte doch versehendlich nach der Reinigung das Gegendruckventil Bezeichnung: 86500 7H06
    Ihr wisst schon die Verbindung zwischen Motor, Ansaugbrücke und Luftfilter vor der ASU falsch herum aufgesteckt. Zahlen auf dem Kopf stehend. Kam ich vielleicht deshalb durch die ASU? Leerlauf 2000 U/min. Wie auch immer das mußte nach dem TÜV schnell geändert werden wegen hohen Spritverbrauch. Jetzt steht die Bezeichnung wieder so wie Ihr diesen Text liest u. nicht auf dem Kopf stehend. Jetzt 800 -1000 U/min.


    Jetzt könnte man ja froh sein, aber denkste!
    Die Temperaturanzeigennadel hängt genau in der Mitte, etwas oberhalb des Displayschraübchens und macht kein mucks. Temperatursensor u. Thermostat gewechselt brachten kein Erfolg.
    Was nun??? hab jetzt erstmal die Batterie abgeklemmt, mal sehn wie es morgen aussieht vielleicht ist der speicher im Steuergerät gelehrt.


    Frage, wo kann man suchen vielleicht ein Kontakt hinter dem Amaturen-Display? Habe ein Voltmeter zur Verfügung , welche Werte (Ohm, Volt) muß das Kabel vorweisen?


    Könnt Ihr mir helfen? Danke.

  • habe heute kurz Zeit gehabt, nahm drei Krokodilklemmen und verband diese mit den ausgebauten Temperaturgeber (3polig).
    Anschließend Zündung an, Im Trockenzustand (Simulation, ohne Kühlwasser) mit dem Bunsenbrenner die Spitze erwärmt (ca.100 Grad) bis der Kühler lief. Es machte öfters klick, Klick. Sicherungskasten kontroliert, aber keine Sicherung defekt liegt wohl am Ralais aber welcher mal sehn.


    Die Temperaturanzeigennadel liegt nicht mehr in der Mitte sonder unten auf - C macht von dort nach warm laufen lassen des Motors wieder kein mucks.


    Das Seltsame als ich die 20A.-Sicherung zog (Venti aus) und wieder reinsteckte (Venti an) lief der Ventilator auch als die Spitze des Temperaturgeber kalt war weiter. Laut Bedienungsanleitung Seite 7-29, müßte die Sicherung für die Kraftstoffeinspritzanlage sein.


    So jetzt such ich mal die Bezeichnung des Relais im Web oder habt Ihr eine Idee?