Beiträge von haalra

    Hallo zusammen,


    habe meinen 1.2 nun bei der 2./ 40tkm Inspektion gehabt. Gekostet hat es, mit Motor+Getriebeölwechsel:

    500€ (und ein paar Cent)

    Den Getriebeölwechsel habe ich angeordnet, da sich das Getriebe im MZ+NZ schon so früh verabschiedet hat.

    mein '11 NZ hat bei etwas über 100tkm neue Lager bekommen, weil der 2. und 5. Gang "gesungen" haben - genau wie bei meinem '08 MZ auch.

    Der AZ nun hat zumindest ein länger ausgelegtes Getriebe, ob es ein anderes ist, kann ich nicht sagen. Zur Sicherheit habe ich den Getriebeölwechsel allerdings schon bei 40tkm machen lassen :/

    Hallo zusammen,


    nach gut 5 Monaten mit dem 1.2 hier die Punkte, die mich stören bzw. ein Downgrade im Vergleich zum Vorgänger sind:

    -Kupplung: sehr wenig Gefühl des Schleifpunkts durchs Pedal

    -Fahrgefühl: noch ein wenig schwammiger als beim Vorgänger

    -Ergonomie: die Sitze bieten im Vergleich weniger Seitenhalt

    -Sicht: der starre Rückspiegel ist mein größtes Problem, wenn ich den Sitz
    etwas hoch-pumpe, um etwas Oberschenkelauflage zu bekommen, verschwinden hinter
    dem Spiegel regelmäßig Fahrzeuge bis Sprinter-Größe, wenn sie auf einer
    Autobahn-Auffahrt oder anderen Einfädel-Spuren auftauchen – nun sitze ich immer
    ganz unten.


    Natürlich hat das Auto auch Vorteile, aber ich denke hier geht es nur um Kritik.

    Hallo zusammen,


    über Ostern stand der Swift für eine Woche, gestern wollte ich ihn Umparken und hatte folgendes Problem:

    -Motor startete normal (nach 3-4 Umdrehungen)

    -Motor starb sofort wieder ab

    -beim erneuten Startversuch drehte der Anlasser nur durch, kein "ticken/klopfen" von Zündversuchen hörbar

    -Fehlercode B1188 gefunden

    -nach ca. 1min an Startversuchen sprang der Motor schlecht wieder an

    -kurzes aber deutliches takern des Motors, ging nach ein paar Sekunden wieder weg

    Danach bin ich ca. 45min rumgefahren und habe alle Fahrzustände mal getestet, nichts ungewöhnliches, auch kein neuer Fehler aufgetaucht.

    Weiß jemand, was sich hinter dem Code verbirgt? Online findet man nichts, im Reparaturhandbuch vom Splash (mit dem K12B Motor) bin ich auch nicht fündig geworden. :/

    Hallo zusammen,


    hast du nun mal durchgemessen, wo wieviel Strom ankommt?

    Mir ist das mit dem Plus-Pol am Steuergerät auch mal passiert, hat geknallt, etwas geraucht, dem Auto hat es aber scheinbar nicht geschadet. ^^

    Dass die Batterie neu ist, muss nicht bedeuten, dass sie auch vollgeladen ist – meine letzte habe ich von einem VW-Händler gekauft, die war komplett Platt (habe ich natürlich zurückgegeben). Wenn er im Leerlauf abstirbt kann es auch daran liegen, dass sich das Steuergerät wieder anlernen muss - das verliert nach Strom-freier Zeit seine Daten.

    Was zahlt der dann noch? Was zahlt der Händler?

    Wieviel das Fahrzeug noch Wert sein wird ist komplettes Glaskugellesen, da gibt es zu viele „vielleicht“s. Am wahrscheinlichsten wird das Auto ins Ausland gehen, vielleicht noch an einen Schrauber in der Umgebung, oder du hast Glück und kannst ihn bei so einer „4000€ für Ihren Gebrauchten!“-Werbeaktion eintauschen.

    Ich war vorgestern beim Suzuki-Händler, der hat mir geraten, meinen NZ mit 172tkm privat zu verkaufen, weil er selbst mir nur pauschale 2.000€ geben kann – mein Auto steht zwar gut da, er stecke halt in der Gewährleistungspflicht, bekommt für Fzg. über 150tkm aber keine Garantieversicherung mehr abgeschlossen und könnte meinen dann nur als Export-Fzg weiterverkaufen.

    Bei (gemutmaßten) 3,5h Zug-Pendeln am Tag würde ich mir aber schon Gedanken über Alternativen machen, z.B. Arbeiten vom Zug aus, Homeoffice-Tage, 2. Wohnsitz etc., wie es der Beruf halt zulässt.

    Man sollte bei der Diskussion hier berücksichtigen, dass Michi90 den SSS schon hat, ihm der 1.2 zu lahm ist und er wohl aus Österreich kommt, mit schnell fahren ist da denke nicht viel ;)

    Bei 55km pro Strecke steigt man vermutlich nach 1h aus dem Auto, ohne dass die Ohren rauschen und der Rücken weh tut – wenn man es ruhiger haben möchte, kann man auch gut abschirmende in-ear-Kopfhörer tragen - den Tipp habe ich mir für lange Fahrten im Firmenwagen aus einem Lexus-Forum abgeguckt.

    Bitte gerne,


    vorweg: Mach dir keine Sorgen um dein Auto, das Problem mit dem 5-Gang Getriebe war bei dem MZ/NZ bekannt, der 6-Gang NZ/RZ ist nicht davon betroffen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Es gibt hier im Forum auch 1-2 Besitzer von NZ-SSS die recht problemlos über die 200tkm gekommen sind.

    Zur Frage:

    Die Reparatur wurde damals auf ca. 1000€ geschätzt, dazu kamen noch ein paar andere Kleinigkeiten vom Schlag „Teenagers erster Rennwagen“ was dazu geführt hat, dass ich auf den NZ umgestiegen bin. Bei dem hat sich das gleiche Fehlerbild kurz vor Garantieende gezeigt, bin frühzeitig zur Werkstatt und habe knapp 100€ gezahlt (Getriebe neu gelagert, Getriebeöl, Kupplung +Ausrücklager neu).

    Hallo zusammen,


    gegen das Tagespendeln an sich spricht erstmal nichts, nur wirst du bei der Laufleistung in die Situation kommen, in der ich zu meiner Studentenzeit mal war: die Neuwagengarantie läuft bei 100tkm aus, die Anschlussgarantie greift aber erst nach 3 Jahren. Kann gut gehen, in meinem Fall stand ich nach 2,5 Jahren und 110tkm mit einem Getriebeschaden (Suzuki MZ-zeiten) beim Händler und hätte selbst zahlen sollen. Wenn man das im Hinterkopf hat, fleißig Forum zu etwaigen Mängeln liest und bei Anzeichen für einen Schaden frühzeitig zum Händler fährt, kommt man da aber bestimmt gut durch.

    Hallo zusammen,


    mit dem nächsten Wartungsintervall steht auch ein Getriebeölwechsel auf dem Plan - bisher habe ich den in der Werkstatt machen lassen, nun will ich selbst Hand anlegen.

    Getriebeöl (75W80 GL4) und Liqui Moly Cera Tec sind bestellt, was mir jetzt noch fehlt ist ein Dichtmittel, da ich das "Suzuki Bond Nr. 1216B oder 1217G" nirgends bekomme - was nehme ich anstelle?

    Update:

    Als Dichtmittel habe ich Permatex verwendet – Funktioniert.

    Heute das Auto zum Wechseln der Bremsflüssigkeit in die Werkstatt gebracht, sollten außerdem auf Verdacht auf Kopfdichtung mal gucken, was da am Motorblock am raustriefen ist.

    Diagnose: Motor Grundsolide, dafür Klimakompressor undicht, ca. 1.200€ Kostenvoranschlag (davon 772€ der Kompressor selbst) – Kurz Online geguckt: 0 (Null) Angebote bei den gängigen Plattformen - da komme ich wohl nicht so glimpflich davon ?(

    Ich fahre den 1.2 ;)

    Da mich das Auto so gut wie nichts kostet, ich gerne schraube und die Einzelteilkosten sehr günstig sind tut es auch nicht weh, auf die im Vergleich "teuren" Ersatzteile von Premiumherstellern zurückzugreifen.

    Gestern ist der BC auf 4,5l runter gerutscht ^^

    161tkm rum

    Was in den letzten Monaten geschah:

    -Poltern an der Vorderachse durch neue Koppelstangen behoben, die alten saßen zwar noch bombenfest (wie in einem anderen Thread beschrieben), waren aber trotzdem hin.

    -Rucken des Motors wurde durch reinigen der Drosselklappe+Reseten des Steuergeräts behoben.

    Sonst soweit alles gut, nach nem Umzug hat sich mein Fahrprofil geändert-> 4,6l /100km bei 70km Tagspendeln anstatt 6,5l bei 10min Kurzstrecke jeden Tag ^^

    Nun überlege ich, auch Bilstein B6 an der VA + Eibach Tieferlegungsfedern rundum zu verbauen, damit sinkt der Verbrauch ggf. nochmal (und die Original-Federn sind halt schon 7 Jahre in gebrauch)

    Matty01 danke für den Hinweis, meine Bremsschläuche sind nun über 7 Jahre alt und optisch noch gut, aber ich werde sie beim nächsten Bremsflüssigkeitswechsel vorsorglich Tauschen lassen.


    Thomas.Ka ist das Bremsgefühl mit Stahlflex-Leitungen groß anders? Hintergrund ist, dass ich mich jeden Tag durch die münchener Rushhour kämpfe und komforteinbusen meiden mag. Kannst du deine Teile mal linken?

    200tkm? Respekt!

    Wie sieht die Reparaturhistorie des Fahrzeugs aus?

    Ich bin nun bei 152Tkm (normaler Swift) und das Getriebe fängt schon wieder an zu singen, dabei wurde es bei 120Tkm zum Garantieende nochmal überholt - scheinbar haben das die SSS nicht?