Beiträge von TankTop

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.

    wenn ich den Wagen starten will dann orgelt er als wenn die Batterie leer sei

    Das ist ein Widerspruch in sich. Ein Starter kann nur orgeln, wenn die Batterie es ihm ermöglicht. Ein längeres Orgeln beim Startversuch deutet eher auf fehlendes Benzin oder fehlenden Zündfunken hin. Wenn hingegen statt des Orgelns nur ein Klicken oder ein Drehversuch des Starters kommt, liegt eine leere Batterie nahe.

    Zig Kleinigkeiten... Die Reinigung, das Anschleifen, das Abkleben, die Untergrundvorbehandlung wie etwa das Spachteln, zahlreiche Zwischenschritte (immer wieder Reinigung, Schleifen, Abkleben etc.), , die richtige Grundierung, deren richtiges Auftragen, der richtige Lack und dessen richtiges Auftragen usw. usf.

    Jeder vernünftige Lackierer lackiert Dir so ziemlich jede Felge. Insofern verstehe ich nicht so ganz, worauf Deine Fragen abzielen. Natürlich kannst Du es auch mit Sprühdosen selbermachen, das erfordert aber Willen zu sehr gewissenhaftem Arbeiten und zur Auseinandersetzung mit der Materie, handwerkliches Geschick, Geduld und Kompromissbereitschaft.

    Fast so toll wie die Fahrer nur mit TFL bei schlechter Sicht oder in Tunneln.

    Das ist doch gar nicht vergleichbar.


    TFL ist diffuses Licht, das tatsächlich bei Dunkelheit für Entgegenkommende sehr unangenehm ist. NSW sind ganz normale Scheinwerfer, die lediglich tief genug angebracht sind, um bei Nebel mehr Licht auf die Straße zu bringen.

    Rezessionen

    Du meinst Rezensionen, eine Rezession ist etwas völlig anderes.

    Die Hupe hat Minus über ihre Montage an der Karosserie. Für das einadrige Kabel bleibt also nur Plus übrig. ;)


    Das machen nicht alle Autohersteller so, aber man kann es eben so machen. Einige Hupenhersteller bieten daher auch Modelle der Bauart "Minus über Halter" an, z.B. Hella und Carpoint.

    Ob die alte Hupe wirklich im Spritzbereich liegt bzw. lag, kannst Du doch bei deren Ausbau sehr gut an Verschmutzungsgrad und Erhaltungszustand erkennen. Immerhin ist Dein Swift von 2008 und wenn die Hupe nach 13 Jahren noch funktioniert sowie nicht sonderlich schmutzig ist, würde ich mir keine unnötigen Sorgen machen.

    Gute Idee, so was ähnliches gab es mal bei "Verstehen Sie Spaß?". Hinter einem Auto an roter Ampel halten und mit der Dreiklangfanfare hupen. Wenn dann der Fahrer aussteigt und nach hinten kommt, um zu fragen, was der Scheiß soll, stellt man sich dumm und sagt, man habe außerdem eine ganz andere Hupe, die man dann prompt vorführt... 8o

    Aber warum sollte der TÜV das wünschen? Die neue Dreiklangfanfare überschreitet doch mit ihrer Lautstärke nicht das Zulässige. Insofern besteht keine Notwendigkeit, auf das Serienhorn umschalten zu können. Etwas anderes wäre das bei einer saumäßig lauten, im öffentlichen Straßenraum nicht zulässigen Hupe, die man irgendwo auf Privatgrund betätigt, ohne damit gegen Vorschriften zu verstoßen. In dem Falle wäre es sinnvoll, im regulären Straßenbetrieb auf ein zulässiges Horn umschalten zu können.

    Ja, die aktuellen Suzukis haben i.d.R. sowieso serienmäßig ein Relais und eine Absicherung der Hupenschaltung mit 15 A. Du kannst da also die 2 x 6 A des Hella-Sets dranhängen, da wird bei wenigen Sekunden Betrieb kein Kabel heiß. Hatte ich in Vitara und S-Cross jahrelang ohne Probleme.

    Ich bemerke auch minimale Verbrauchsunterschiede, allerdings sind die eben genauso groß wie die sonst üblichen Schwankungen innerhalb einer Sorte (will sagen, wenn ich immer nur E 5 tanke, schwankt der Verbrauch auch so um etwa +/- 0,3 l/100 km, was eine ebenso große Schwankung bei Umstellung auf E 10 überlagern könnte, andererseits ist auch eine ungünstige Summierung beider Einflüsse auf z.B. 0,6 l/100 km denkbar).


    Was mich viel eher stört, ist der schlechtere Kalt- und Rundlauf des Motors bei Verwendung von E 10. Hier kann ich allerdings nur für den (inzwischen ausrangierten) Suzukimotor M16A (S-Cross 2015, Vitara 2017) und den SsangYong-Motor e-XGI 160 sprechen - beides sind noch althergebrachte Saugrohreinspritzer ohne Turbolader. Es kann daher gut sein, dass ein modernerer, turboaufgeladener Direkteinspritzer wieder ganz anders reagiert. Bei "meinen" Motoren war es so, dass längere Verwendung von E 10 zu einem wirklich erbärmlichen Kaltlaufverhalten und sogar zu einem schaukelnden Anfahren mit kaltem Motor führte. Allein der Klang des Motors ließ mir die Haare zu Berge stehen. Deshalb tanke ich derzeit nur E 5.

    Wenn schon ADAC und Co. mit hochtechnisierten Prüfständen kaum in der Lage sind, Unterschiede festzustellen, die nennenswert (!) oberhalb der Messunsicherheiten liegen, wie will Otto Normalfahrer das dann im Alltag machen, wo von allen Seiten kaum kontrollier- und quantifizierbare Einflüsse unterschiedlichster Art und Weise auf den Verbrauch einwirken...?