Beiträge von SwiffiSport

    ... wir sprechen uns in zwei jahren um diese Zeit wieder - mal sehen, ob Du dann immer noch so überheblich philosophieren kannst.

    ...Den Satz habe ich in meinem Leben jetzt auch schon so oft gehört. Zuletzt vor fünf Jahren. Du weißt bestimmt noch was da los war. Aber auch da ist nach fünf Jahren bis heute nichts negativ einschneidendes in meinem Leben passiert.

    Aber du hast auch wieder durch Zufall Recht denn in zwei Jahren um diese Zeit werde ich tatsächlich nicht mehr hier im Suzukiforum philosophieren.

    Denn dann läuft die Garantie von meinem Swift Sport aus und ich werde den nächsten sportlichen Neuwagen einer anderen Marke bestellen und auch wieder direkt bezahlen. Nur diesmal nicht mit lila Scheinen sondern mit der "neuen" volldigitalen Währung. Auch wenn du nicht daran glaubst kann ich dir versichern das es genau so passieren wird :)

    Ach diese Märchen werden doch schon seit über 30 Jahren erzählt. Ist nichts neues und habe ich schon '89 und bei der Euroumstellung alles in ähnlicher Form miterlebt. Es wiederholt sich alles und jedes Mal springt eine weitere Generation und ein paar weitere Leichtgläubige auf den Zug auf.

    Keine Sorge ich sichere mich und meine Familie seit über 15 Jahren ab da bist du nicht der einzige aber ich hänge nicht mein ganzes Leben daran auf. Immer mit Sinn und Bedacht auf Eventualitäten vorbereiten aber auch nicht jeden Mist glauben ;)

    Spätestens jetzt wissen wir wer hier wirklich von Angst gelenkt wird. Trotzdem steckt auch hier wieder ein Funken Wahrheit. Es ist immer sinnvoll einen Teil in greifbare Werte anzulegen. Nachdem es fast keine Sparzinsen mehr gibt ist das aber eigentlich auch logisch.


    Aber pass auf das du in deinem Szenario dann nicht per Tastendruck auf dem Amt zwangsenteignet wirst. Wenn dich über nacht ein staatliches Räumungskommando aus dem Haus wirft und sich an deinen Schäfchen erfreut wäre das ja auch nicht schön.

    Jetzt geht der Reichsbürgerquatsch auch hier schon los. Solche Meldungen überschwemmen auch unsere Telegram Gruppen, die wir sauber von solchem Mist halten . wollen.

    ... und das Problem an dieser Sache ist ebenfalls das ein paar Behauptungen wahr sind (eine BRD GmbH gibt es wirklich und es gibt bis heute keinen Friedensvertrag die Besatzung wurde nicht aufgelöst wir sind theoretisch immer noch im Krieg etc.) und dazu gepackt werden sehr viel Theorien die mal mehr mal weniger plausibel klingen. Wer leichtgläubig ist und plausible Theorien nicht von der Realtität unterscheiden kann fällt auf sowas voll rein. Es sind nicht wenige die das alles glauben und die "echte Wahrheit" weiterverbreiten das heißt aber noch lange nicht das alles tatsächlich so ist wie es im Internet steht (selbes Prinzip gilt übrigens für alle Medien). Es heißt aber auch nicht das alles komplett falsch ist. Wie du schon mal gesagt hast ist es teilweise ein sehr schmaler Grat die Wahrheit von Theorie zu unterscheiden. Gerade dann wenn die Theorie nicht völlig abstrakt ist sondern plausibel ist und nur teilweise mit Fakten belegt wird oder mit Fakten belegt wird die nur darauf hindeuten das die Theorie der Wahrheit entspricht.


    Darum kann ich nur von mir sagen das ich nicht an alles glaube was im Fernseher läuft und auch nicht an alles was auf Telegram gepostet wird. Ich bin gespannt welche Schlussfolgerung jetzt daraus gezogen wird ;)


    Frank0307 jetzt wäre für mich noch interessant zu wissen was wir denn jetzt wirklich dagegen tun können wenn es tatsächlich so ist wie du sagst? Politik macht nichts dagegen (weil bezahlt). Andere Parteien wählen funktioniert nicht (weil Wahl wird manipuliert und bezahlt). Klagen geht nicht (Gericht wird bezahlt). Also bleibt nur auswandern?

    Nachdem Frank wieder auf der persönlichen Ebene beleidigend unterwegs war hatte ich ihn freundlich darauf aufmerksam gemacht das ich auf seinen letzten beleidigenden Absatz aus Höflichkeit nicht eingehe. Dann kamen direkt in seinem nächsten Post die gleichen beleidigenden Fragen. Darum habe ich ihm mal den Spiegel vorgehalten ;)


    Aber warum das ultimative Heilmittel verkaufen wenn sich mit Chemos noch mehr Geld verdienen lässt? Die Geräte lassen sich teuer verkaufen und die müssen ja auch gewartet und bedient werden. Da hängt finanziell ein ganzes Ökosystem und sehr viel mehr dran.

    Schon haben wir das nächste Thema über das wir sinnloserweiße diskutieren weil die Behauptung einfach haltlos und frei erfunden ist ;) Wie war das nochmal mit den Zusammenhängen? 8o

    Sehr witzig... Zu dem Aktenzeichen gibt es keine Treffer. Selbst in der erweiterten Suche und wenn man die eine Null korrekterweise durch ein O ersetzt.


    Du bist ja echt geil :D Ich will mit deinen "Beweisen" aktiv gegen das Geschehen vorgehen (lies doch nochmal genau) und du behauptest ich würde ablenken und mich rauswinden. Wer ist hier denn hier nicht in der Lage den Sachverhalt zu erkennen und Schlussfolgerungen zu ziehen?

    Bist du vielleicht paranoid? Leichtgläubig? Oder lässt du dich sehr einfach beeinflussen? Kannst du Fakten nicht mehr von (plausiblen) Theorien unterscheiden?

    Anstelle von echten Beweisen postest du nur Beiträge die rein theoretisch darauf hindeuten aber wieder einmal nichts faktisch beweisen.


    Mein fehlendes Geld durch Kurzarbeit habe ich erwähnt um deutlich zu machen das mir (und vielen anderen auch) durch die Situation ein Schaden entsteht. Darum bin ich bereit aktiv dagegen vorzugehen anstatt nur große Reden zu schwingen. Leider fehlt es an Courage oder Beweisen - oder es werden alle bezahlt und man kann nichts dagegen machen.

    Wenn die jetzige Politik schlecht ist dann bleibt ja nur jemand anderen zu wählen und darauf willst du bestimmt hinaus. Der Stimmenfang für bestimmte Parteien funktioniert hier dann aber leider auch nicht denn die Wahl wird ja schließlich auch bezahlt ;) Oder glaubst du die Lobbyisten würden zulassen das eine Partei in den Bundestag kommt die ihnen gefährlich wird?


    Da du ein Freund von Analogien bist habe ich was für dich vorbereitet.

    Behauptung "Krebs ist schon lange heilbar aber anstatt den Krebs schnell und einfach zu beseitigen machen die Pharmafirmen lieber kosten- und zeitintensive Chemotherapien. Das bringt viel mehr Geld und sichert Arbeitsplätze in Krankenhäusern". Klingt äußerst plausibel oder? Ist es deswegen wahr? Wird es wahr wenn man möglichst viele Leute davon überzeugen kann weil es plausibel ist? Kann man soetwas beweisen? Stell dir vor es gäbe Telegramgruppen die das behaupten würden und zusätzlich wird behauptet das man es nicht beweisen kann weil die Beweise niemals durch die gekauften Medien veröffentlicht werden. Dagegen klagen kann man nicht weil das Gericht gekauft ist und alle Klagen abwehrt. Die Politik macht nichts weil die auch alle gekauft sind. Das heißt eine vollkommen frei erfundene Behauptung entwickelt sich zu einer Theorie an die viele (leichtgläubige) Menschen glauben und diese weiterverbreiten. Kommt dir bekannt vor? Die Ähnlichkeit zu aktuellen Situationen ist rein zufällig ;)

    Praktisch das es für jeden Sachverhalt eine billige Ausrede gibt :D Wenn man nicht mehr weiter weiß wird einfach ALLES von den Lobbyisten finanziert. Beweise gibt es dafür natürlich nicht.


    Wenn eine Sammelklage nicht sinnvoll ist dann probiere doch als Einzelperson (mit deinen ganzen Beweisen) zu klagen und berichte über den Hergang.

    Liefere mir stichhaltige Beweise und ich klage sofort mit dir mein fehlendes Kurzarbeitgeld ein. Ich bin mir aber ganz sicher das unsere Klage abgeschmettert wird wegen Behauptung falscher Tatsachen und fehlender Beweise - und selbstverständlich weil das Gericht bezahlt wird ;)


    Auf den letzten Absatz gehe ich aus Höflichkeit nicht ein ;)

    ... ja man muss schon sehr abstrakt denken, um zu den Schluss zu kommen, dass die Pharmaindustrie Einfluss auf die Politik hat und kein Interesse an gesunden Menschen, also an fehlenden Konsumenten hat.

    Das ist und bleibt trotzdem nur eine (plausible) Theorie die du jemandem glaubhaft vermitteln aber nicht beweisen kannst.


    Ich wiederhole mich jetzt einfach. Wenn es tatsächlich so wäre dann würde ich mich rechtlich dagegen durchsetzen. Dank stichhaltiger Beweise muss die Ermittlung eingeleitet werden und alles kommt offiziell ans Tageslicht. Da es ja so viele "Erleuchtete" gibt wäre eine fette Sammelklage die durch inoffizielle Medien (Facebook Instagram Telegram etc.) berichtet wird eine Möglichkeit. Wenn das Verfahren durch Lobbyarbeit eingestellt werden würde dann wäre auch das belegbar und könnte man öffentlich kommunizieren.

    Meines Wissens wurde da aber noch nichts unternommen. Sehr sehr merkwürdig :/

    Stattdessen werden die finanziellen Einbußen einfach hingenommen und lieber auf Telegram "Theorien" gepostet. Sollte einem zu denken geben.

    Naja, der Oberfaktenchecker der ARD Wulf Rohwedder hat bereits zwei Prozesse wegen seinen Falschbehauptungen verloren :D. Die Prozeß- und Regresskosten wurden vom NDR Konto gepfändet. Zensur heißt jetzt Faktencheck. Was die MSN betreiben (und zwar nicht erst seit Corona) ist Haltungsjournalismus.

    Dazu finde ich nichts. Wann soll das gewesen sein? Quelle?

    Weil ein Fernsehonkel vor mehreren Jahrzehnten mal was falsches gesagt hat verbreiten die Medien immer noch und ausschließlich Fakenews? Bitte sehe es mir nach wenn ich diese Schlussfolgerung ich nicht zu 100% teile.

    Du vergisst dabei aber, dass die Medien alle gekauft sind und somit der Transport stichhaltiger Beweise unterdrückt wird. ;)

    Ja aber ich glaube - nein ich weiß es ganz sicher - das es diese Beweise bestimmt irgendwo gibt und diese fragwürdigen Theorien auf Telegram bestätigen doch auch meine eigene persönliche Meinung! Also kann - nein MUSS - es so sein! Jeder der etwas anderes sagt glaubt auch noch an den Osterhasen ;)


    Ganz ehrlich wenn mir ein Unrecht geschiet und das tut es mir und vielen anderen dank finanzieller Einbußen durch z.B. Kurzarbeit und ich bekomme auf irgendeinem Weg (z.B. dank Telegram an den finanzierten Medien vorbei) stichhaltige Beweise (keine Theorien) die das Unrecht belegen. Dann würde ich mich rechtlich dagegen durchsetzen. Dank stichhaltiger Beweise muss die Ermittlung eingeleitet werden und alles kommt offiziell ans Tageslicht. Da es ja so viele "Erleuchtete" gibt wäre eine fette Sammelklage die durch inoffizielle Medien (Facebook Instagram Telegram etc.) berichtet wird eine Möglichkeit. Wenn das Verfahren durch Lobbyarbeit eingestellt werden würde dann wäre auch das belegbar und könnte man öffentlich kommunizieren.

    Meines Wissens wurde da aber noch nichts unternommen. Sehr sehr merkwürdig :/

    Stattdessen werden die finanziellen Einbußen einfach hingenommen und lieber auf Telegram "Theorien" gepostet. Sollte einem zu denken geben.

    Meiner Meinung nach sind die Gründe politische und wirtschaftliche Interessen.

    Es geht nur um Macht und Geld, nicht im geringsten um unserer Gesundheit!

    Wer das glaubt, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.🎅

    Naja es ist eben nur deine persönliche Meinung.

    Das da im Nachhinein ein politischer Nebenkriegsschauplatz entstanden ist war sicher nicht das Ziel. Es wäre schon sehr abstrakt zu denken das deutsche Lobbyisten die Chinesen bezahlt hätten das Virus ausbrechen zu lassen (oder wie jemand mal gesagt hat das es gar kein Virus gibt sondern nur eine Erfindung der Chinesen ist).

    Selbst wenn deine persönliche Meinung der Wahrheit entsprechen würde könnte sich die Politik das überhaupt nicht erlauben. Denn wenn es so wäre würde es schon längst stichhaltige Beweise geben (keine Telegram-Gruppen oder persönliche Meinungen oder "professionell wirkende" Internetseiten mit falschen oder halbwahren Tatsachen) und der ganze Schwindel auffliegen. Denn sowas muss ja wohl nachvollziehbar sein aber es gibt komischerweise keine Beweise sondern nur "Theorien".


    Echte stichhaltige Beweise vor einer bevorstehenden Wahl wäre das Todesurteil für die aktuelle Politik.

    Der deutsche Bürger vergisst nicht und spätestens bei der nächsten Wahl wird er sich zurück erinnern.

    Zum Register hab ich bereits geantwortet ! Bundesfinanziert und daher eine fragwürdige Quelle.

    Nachtrag: für die Meldung von Corona Bett Belegungen gibt es extra Kohle für Krankenhaus ;)

    Nein zum Register hatte ich noch keine Antwort bekommen. Ich habe aber mittlerweile selbst gelesen das die mit dem RKI zusammenarbeiten. Also könnte man da wieder (wenn man an die Theorie von Lobbyismus etc. glaubt) gefälschte oder halbwahre Zahlen vermuten.

    Falls es da eine neutrale Quelle gibt wäre ich über einen Tip dankbar.

    Zahlen wirst du da nie richtige bekommen ,um genau und exakte Todesursachen festzustellen ,bedarf es mehr als nur den Corona test ,denn dann müsste jeder Opduziert werden und das geschieht in Deutschland eben nicht .

    Das letzendlich der Mensch immer an irgendeinem Organversagen stirbt ist ja auch logisch ,wodurch das ausgelöst wird müsste dann ganz genau untersucht werden .

    Ja und es sind immer noch nicht mehr Tote insgesamt gesehen ob corana oder nicht .

    Todesfall zahlen könnten Die Experten eigentlich in jeder Stadt bei Standesamt abrufen,die könnten sagen 2018 soviel Tote 2019 soviel und bis jetzt eben soviel .

    Dann müssten alle Standesämter zusammen geführt werden ,dann wüste man wieviel Tote es gab ,allerdings wenn man wiessen wil woran müsste jeder Totenschein nachgesehen werden und die Diagnose nachzulesen ,dann haste verlässliche zahlen .

    Du bist gedanklich schon wieder bei den Toten. Ich wollte wissen wie es mit den LEBENDIGEN aussieht die aktuell intensivmedizinisch behandelt werden.

    Wo kann man da seriöse Zahlen herbekommen? Ist das DIVI-Intensivregister glaubwürdig oder auch finanziell gesponsert?

    Mich persönlich interessieren auch nicht die "getesteten" Fälle. Das da die Statistik angepasst werden kann sollte jedem klar sein.

    floeppy1 Seit mindestens den letzten zehn Beiträgen war nie die Rede von einer hohen Sterblichkeitsrate vom Virus. Vielleicht hast du die Beiträge nicht richtig gelesen? Das Corona selbst nicht immer direkt tötet habe ich doch selber geschrieben. Man stirbt an einer schlechten Versorgung wenn man erkrankt. Wie Frank schon richtig sagt sind die aktuellen Zahlen (700 Betten von 14000) weit von Panikmache entfernt.


    Für mich interessant und alleine ausschlaggebend ist die Zahl der aktuell intensivmedizinisch behandelten im Vergleich im Zeitverlauf. Das sollte man beobachten wenn man einen echten Eindruck über die tatsächliche Lage bekommen möchte.

    Kann dazu eine seriöse Quelle genannt werden oder ist dieses DIVI-Intensivregister glaubwürdig? floeppy1 du bist doch angeblich vom Fach ;)

    Die Gesamtanzahl an Betten habe ich mal gelesen. Ohne Gewähr waren das etwa 13900 für ganz Deutschland.

    Dein Vergleich mit den belegten Betten macht aber nur Sinn wenn man sich den Zeitverlauf ansieht. Wie viele waren letzte Woche wegen Corona in Behandlung und wieviele vorletzte Woche etc.

    Ein Vergleich zur Gesamtsituation macht meiner Meinung nach weniger Sinn. Was soll das beweisen? Weil aktuell "nur" 600 Leute wegen Corona behandelt werden (4,32% der Betten wenn man von aktuell 600 bei insgesamt 13900 ausgeht) ist es harmlos weil die Gesamtauslastung der Betten im Oktober und November durchschnittlich bei 2500 Leuten (Wert erfunden) liegt?

    Das würde in dem Fall sogar stimmen aber was wenn die Anzahl sich nächste Woche weiter verdoppelt auf 1200? Und dann nochmal verdoppelt? Und dann nochmal? Wer rechnen kann wird merken das die Gesamtzahl der Betten schnell erreicht ist und dann der Fall wie in den anderen Ländern eintritt. Keine gute Versorgung mehr und erst dann wird die Sterblichkeitsrate auch massiv ansteigen.

    Man kann diesen Wert die nächsten Wochen ja mal im Auge behalten und bedenken das der Spuk meist nach zwei-drei Wochen wieder vorbei ist. Also die 600 Leute die aktuell behandelt werden sollten in zwei-drei Wochen wieder gesund sein. Also Zähler auf 0. Was bedeutet es wenn die Zahl aber bei 600 bleibt oder ansteigt?


    Wenn es um Angst machen geht warum hat man dann die Zahlen über den Sommer stagnieren oder sogar abfallen lassen? Wenn die Zahlen finanziert oder gefaked sind und es um Panikmache geht wäre es doch kein Problem die Zahlen über das ganze Jahr künstlich hoch zu halten :/

    Und wenn man nicht genug Fälle hat, nimmt man Schnelltests. Die sind noch genauer 😁

    Das würde zwar den Anstieg der "positiv" getesteten Fälle erklären aber nicht warum die Zahl der intensivmedizinisch Behandelten ansteigt. Ich kann mir nicht vorstellen das sich jemand freiwillig Intensivmedizinisch behandeln lässt. Vielleicht bezahlt? :/

    Die Frage ist wie glaubwürdig ist das DIVI-Intensivregister und dessen Zahlen. Wird da getrickst?