Beiträge von Twignis

    Vielleicht wird es doch was mit der Bestellung. Ich habe nachgefragt, ob der Ignis CVT mit dem Assistenzpaket bestellbar ist. Die Automakler fragen beim Händler nach.

    Trotzdem würde ich mit einer erneuten Order noch ein paar Tage warten.

    Bei Suzuki Österreich gibt´s schon 1000 Euro Sonderrabatt im Konfigurator.......

    Ich habe die Finger rein gesteckt und da schien der Geruch her zu kommen.

    Daher der Begriff "Stinkefinger".:D

    Übrigens, ich tippe auch auf die AC.

    Manchmal vergesse ich es, aber meistens stelle ich die AC auch wenige Minuten vor Fahrtende ab.

    Und ein Schalter fährt sich immer besser ein Automatik und sparsamer. Zumindest wenn man Schalten gelernt hat. Ich lasse mir nicht von der Technik die von der Verkehrs- und Straßenlage keine Ahnung hat nicht vorschreiben welcher Gang denn jetzt der Beste ist. Mit einem Automatikgetriebe in der Ebene und 30er Zone dreht der Motor wesentlich höher und macht mehr Lärm wie ein Schalter im 5 Gang und Standgas. Das Automatikgetriebe erkennt halt nicht das es gar nicht so viel Leistung braucht. Ich habe Kollegen die wenn ich denn mal mit denen im Firmenwagen mitfahren muß mit 80 km/h über die Landstraße fahren und das die ganze Zeit im dritten Gang. Sie brauchen halt die Leistung bekomme ich dann bei dröhnendem Motorsound gesagt. Aber wenn sie dann mal einen LKW überholen wollen ist es nicht möglich da der Motor nicht schneller drehen kann. Das meine ich mit man muß auch schalten können. Beim Ignis ist es allerdings so das es den 1.Gang so gut wie nie braucht. Mit dem kann man kaum Ruckfrei anfahren wenn man allein und ohne zusätzliches Gewicht an Board ist. Also nutze ich den nur wenn es am steilen Berg los geht, der Anhänger dran hängt oder der Wocheneinkauf auf die Achse drückt. Ich habe alles was es an Getrieben gibt und gab gefahren, ja selbst unsynchronisierte Getriebe. Bis heute aber habe ich nur ein automatisches Getriebe kennen gelernt das eine manuelle Schaltung ersetzen kann. Das ist mit dem GPS gekoppelt und erkennt welcher Gang am besten ist. D.H. es schaltet vor einem Berg rechtzeitig herunter damit man nicht am Berg schalten muß wenn die Leistung nicht mehr reicht und schaltet bei Talfahrt in einen kleineren Gang um die Motorbremse besser zu nutzen. In der Ebene wenn es keine Leistung braucht schaltet es in den höchstmöglichen Gang oder trennt sich komplett und schaltet sogar den Motor aus. Letzteres ist ja heute möglich da die Zusatzaggregate elektrisch angetrieben werden. Also lieber mal die Kupplung betätigen und dadurch 5 € auf die Tankfüllung sparen.

    Gruß Uwe

    Und ein Schalter fährt sich immer besser ein Automatik und sparsamer. Zumindest wenn man Schalten gelernt hat. Ich lasse mir nicht von der Technik die von der Verkehrs- und Straßenlage keine Ahnung hat nicht vorschreiben welcher Gang denn jetzt der Beste ist.

    Nach einem langen Autofahrerleben mit einigen Million Schalterkilometern auf dem Buckel, behaupte ich mal, dass ich schalten kann.

    Nun bin ich gut in den 60-zigern und bequemer geworden.

    Deshalb möchte ich CVT, wobei die Motordrehzahl immer optimal ist, auch bei 30 Kmh.

    Durchbruch bei E-Autos wäre, wenn es den Ignis als Stromer gäbe, mit einer Reichweite von 350KM und nach Abzug der Förderungen für 15 Riesen.

    Hat da jemand mal was von gehört oder ist es Utopie?

    ... mich stört beim CVT die doch etwas verzögerte Entfaltung, wenn ich Gas gebe, da möchte ich das auch prompt umgesetzt haben - da ich auch öfters mal einen Hänger ziehe und dann auch bis zu ner Tonne. Und dann bin ich froh, keine zusätzlichen Hydrauliksysteme zu haben, Lenkung ist ja nun auch elektrisch. Aber wer gerne viele Wartungspunkte haben möchte und gerne Geld in die Werkstätten trägt, der soll sich ein CVT kaufen. Viele jammern ja schon bei den normalen Wartungen rum, was das kostet - beim CVT kommt dann noch das Getriebe dazu.


    Ja, Dacia AGS und Suzuki AGS sind wohl zwei verschiedene Welten - bei Dacia hab ich da echt mehr negatives gehört/gelesen.

    Ich habe mal einen Beitrag Pro CVT eingestellt. Es werden bei dem Getriebe gar nicht soviele Bauteile verbaut, das senkt eigentlich die Kosten.

    Auch bei Hybridfahrzeugen wird beim CVT mehr Energie in die Batterie gespeist. Das spart 7% Sprit und macht Greta glücklich.


    Bei meinen Autos verlängere ich grundsätzlich die Garantie auf´s Maximum (Lodgy 6 Jahre, Twingo 5 Jahre, Ignis?). Das verhindert unruhigen Schlaf.


    Fazit: 36% der Japaner können nicht irren.:) Oder doch?:/

    https://www.springerprofession…rkanteile-von-cvt/6561836

    Automatisiertes Schaltgetriebe ist halt ein Wagnis. Ich war einige Jahre bei den Dacianern und dort wurde beim Sandero sehr über AGS geklagt.

    Möglich, dass ich auch beim Ignis damit zurechtgekommen wäre, da ich auch kein Heizer bin.


    Trotzdem ist mir eine "RICHTIGE" Automatik lieber, obwohl CVT auch nicht alle begeistert.

    Beim neuen Clio kann man sogar auswählen, ob CVT (preiswerter) oder EDC (teurer) bestellt wird.


    Hat der Vitarra- Automatik eigentlich Doppelkupplung oder Wandler?

    Bin mal gespannt, wie sich die CVT-Geschichte entwickelt.Vielleicht hat die Stornierung ja auch was Gutes, z.B. einen satten Mehrrabatt im 3. Quartal?:/

    Ich bin aber eigentlich kein Typ, der gerne im Ungewissen lebt.?(


    Ich will den Ignis!!!!8o

    Mit CVT oder garnicht.


    Ich mache hier mal einen neuen Faden auf, da ich über die Ignis-Lieferzeiten keinen gefunden habe.


    Nachdem ich in der letzten Woche den neuen Ignis CVT bei APL geordert habe, wuchs die Vorfreude und ich wartete, dass der Suzuki Vertragshändler, der von APL vermittelt werden sollte, sich bei mir mit dem Kaufvertrag meldet.


    Leider wurde mir nun von APL mitgeteilt, dass die CVT- Version zurzeit gar nicht bestellbar wäre; so habe es der Vetragshändler ihnen mitgeteilt. Bestellbar wäre nur die Schalter Version.

    An der Seriösität von APL zweifele ich eigentlich nicht, zumal ich über die im letzten Jahr einen Twingo 3- Automatik gekauft habe.


    Trotzdem bin ich ein wenig enttäuscht. Hat von euch jemand den CVT geordert und auch einen Vertrag erhalten?

    Ich hatte zur Ausstattung Comfort nur noch die Farbe Rush Yellow bestellt, sonst nichts. Es wäre nur noch die Möglichkeit gewesen, ein Fussgängererkennungs- Paket für Listenpreis1000,00 dazuzubuchen.


    Nun steh´ich da, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor!X/

    Heute bestellt, Ignis Comfort CVT in Gelb. Sofern er noch dieses Jahr geliefert wird muss ich "nur" 16% Mwst löhnen. Als unv. Lieferzeit wurden 3-4 Monate angegeben.

    Vor meiner Übernahme bekommt er noch eine Kurzzulassung vom Händler.

    So, nachdem ich nirgendwo günstiger bestellen konnte, habe ich heute den Ignis CVT in Rush Yellow bestellt, aber ohne Zusatzpaket.

    Kein Händler konnte das Facelift mit Tageszulassung anbieten.

    Bei APL war´s möglich, das spart nochmal ca. 900 Euronen.


    Inkl.19% Märchensteuer und inkl. Üf (NRW) kostet er also €14.166. Sofern er noch in diesem Jahr geliefert wird, gehen noch die 3% Mwst runter. Nächste Woche kommt dann noch die Händlerbestätigung, der dem Ignis vor meiner Übernahme noch eine Tageszulassung verpasst.

    habe gestern für Eup 14289;€ in fast Vollaustattung von Carwow angeboten bekommen.
    Dacia Spring lässt noch auf sich warten.

    Carwow sind nicht die Besten.

    Schau mal bei APL.

    Da werden für den Eup noch 11.709,00 aufgerufen inkl.Überführung, auch kein EU. Ab 1.7 fällt dann noch die Mwst.

    Vergleichen kann man auch nur mit einem Ignis-CVT, denn Automatik soll es schon sein. Dass der Ignis inzwischen teurer ist , als ein Vauweh-Stromer, ist schon ein Dingen.

    Wie schon erwähnt; ich kann Zuhause laden und der Ignis wäre eh ein Zweitwagen.

    Ist bei Suzuki eigentlich ein Stromer in der Röhre?

    3% weniger Märchensteuer und noch gut 3% Rentenerhöhung nächsten Monat für mich! Wohin mit dem vielen Geld?


    Vielleicht doch einen E-UP? Wat nu? Lademöglichkeiten habe ich auf meinem Grundstück. Schade, dass es keinen E- Ignis gibt.