Beifahrertür lässt sich nicht entriegeln

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Hallo liebe Suzuki Gemeinde,


    seit gut einem Jahr bin ich Besitzer eines Swift Baujahr 2007 (1.3, 92 PS, 5-Türer, blau :D). Und damit erstmal Hallo an alle Suzuki/Swift-Maniacs!


    Bisher hat uns unser Swift auch immer zuverlässig von A nach B gebracht, aber seit ein paar Tagen lässt sich die Beifahrertür einfach nicht mehr öffnen.


    Die Situation ist folgende:
    - Beifahrertür ist verriegelt, lässt sich weder von außen noch innen öffnen
    - ZV funktioniert bei den restlichen Türen, aber der "Drehknopf" innen bewegt sich an der Beifahrertür nicht
    - Mit dem Drehknopf lässt sich die Tür auch nicht entriegeln, der Widerstand beim Drehen ist geringer als an der Fahrertür


    Trotz geschlossener Tür habe ich es geschafft die Türverkleidung zumindest im Bereich des Türschlosses zu entfernen. Feststellen konnte ich dann:
    - beim Betätigen der ZV lässt sich eine Bewegung in der Schließeinheit spüren
    - Beide Züge am inneren Türgriff sind korrekt eingehängt und lassen sich mit normalem Kraftaufwand bewegen
    - bewegt man den Zug zum Entriegeln, spürt man ein leichtes Einrasten und hört ein leises klacken im Türschloss


    Habe das ganze schon mit WD40 bearbeitet, zig male Türöffner und Entriegelung betätigt, hat nix gebracht. Man kommt da wirklich schlecht dran mit dem WD40... Und die Schrauben für die Schließeinheit oder den Haken an der B-Säule kann ich mit der geschlossenen Tür unmöglich lösen.


    Hatte jemand schon ein ähnliches Problem? Oder hat jemand einen Tipp was ich noch versuchen könnte? Müsste die Tür nur einmal öffnen können, die Reparatur/Austausch der Schließeinheit würde ich vermutlich wieder hinkriegen.


    Ansonsten muss ich wohl in die Werkstatt, aber ich fürchte dass es aufwendig und teuer wird...


    Danke für jeden Tipp!

  • Hi wupp,
    Das hört sich für mich an als sein dein Türschloss kaputt...
    Hatte ich vor knapp nem Jahr bei meinem Swift, nur war die Fahrerseite -_-


    Ich bin damals um die Werkstatt nicht rum gekommen. hat mich 200€ gekostet
    Schloss 35€ der Rest war der erschwerte Einbau da die Tür aufgebrochen werden musste
    um die Verkleidung lösen zu können.


    greetz

    Suzuki Swift 1.3 3tg Comfort Bj 2008 MZ 9/08 Cosmic Black Pearl Metallic
    Gekauft 12/08 mit 12 km

  • Hallo Karoshi,


    danke für deine Antwort.


    Sowas in der Art habe ich schon befürchtet, aber 200€ möchte ich eigentlich nicht berappen. Habe mir jetzt für 30€ ein Schloss bestellt. Versuche dann den Schwachpunkt am (gekauften) Schloss zu finden und bearbeite dann das alte mit Bohrmaschine und Co. bis die Tür aufgeht. Zum Glück konnte ich wenigstens die Verkleidung lösen.


    Sobald es Neues gibt melde ich mich wieder, evtl. kann ich ja jemandem damit weiterhelfen.


    Gruß

  • Hallo,


    habe das Türschloss inzwischen repariert und es war einfacher als befürchtet. Hier möchte ich nun kurz beschreiben, wie ich vorgegangen
    bin. Zuvor habe ich mir beim bekannten online-Auktionshaus ein Ersatzschloss besorgt (darauf achten ob mit ZV oder nicht). Kostenpunkt: ~30€.


    Die Anleitung bezieht sich auf die Beifahrertür beim 5-Türer, wie es sich mit den hinteren Türen und dem 3-Türer verhält, kann ich nicht sagen. Und natürlich geschieht das nachmachen auf eigene Gefahr.


    Also hier sind die Schritte:


    1. Ggf. Fenster schließen
    2. B-Säulenverkleidung entfernen
    3. Türverkleidung entfernen
    3.1. Die kleine Dreiecksblende am Spiegel entfernen
    3.2. Den Pin im Bereich der B-Säule entfernen (in der Mitte reindrücken, dann rausziehen)
    3.3. 2 Schrauben an den Griffen entfernen
    3.4. Mit einem beherzten Ruck die Verkleidung lösen. Man muss sie dabei am unteren Fach packen (nicht im Bereich des Fensterhebers) und kräftig nach oben ziehen.
    4. Im vorderen Bereich wird die Tür durch 2 Pins gehalten. Diese mit einem Meisel durchtrennen. Evtl. vorher Ersatz bestellen,kann aber auch Nachträglich oder nie ersetzt werden.
    5. Fensterheberschalter vom Kabel lösen. Entweder den Ganzen Schalter aus der Verkleidung lösen oder den Stecker ziehen. Dazu mit einem spitzen Gegenstand von unten, mittig in die Steckerverbindung drücken.
    6. Innenverkleidung entfernen
    7. Plastikfolie im Bereich des Türschlossesauftrennen
    8. Die Seilzüge vom Inneren Türgriff entfernen
    9. Die Koppelstange vom äußeren Griff lösen. Dazu den kleinen Plastikriegel am Türgriff drehen und die Stange nach vorne wegziehen
    10. Die im Bild markierte Schraube entfernen, ansonsten lässt sich das Schloss nicht herausnehmen
    http://imageshack.us/a/img407/6481/20130413170519.jpg
    11. Jetzt kommt das Wichtige: Die im unteren Bild markierte kleine Schraube lösen (okay, im Bild ist sie schon raus). Eventuell braucht ihr Taschenlampe und Spiegel um diese zu finden. Wenn ihr ein Ersatzschloss habt, schaut es euch daran an.

    http://imageshack.us/a/img571/3393/20130413181539.jpg
    12. Habt ihr diese Schraube gelöst, könnt ihr den Plastikteil des Schlosses nach außen weg schieben und das schloss dann aus derTür nehmen
    13. Jetzt sollte sich die Tür öffnen lassen.
    14. Ggf. den Metallteil am Schloss auswechseln, falls defekt
    15. Jetzt das neue Schloss einbauen. Ist eine ziemlich fummelige Angelegenheit dass es richtig sitzt (von außen nach innen den Metallteil schieben).



    Und nun wieder alle Schritte von 13 bis 1 zurück :)


    Hoffe ich habe keinen Schritt vergessen.


    Falls es Fragen gibt, bitte melden.


    Gruß
    wupp

  • Könntest du nochmals, oderjemand anderes die Bilder im Forum bzw. als Anhang oder Galarie einstellen? Leider hat der Hoster die Bilder schon gelöscht und ich sitze genau an diesem Problem, dem rausfummeln des Schlosses. :thumbdown:


    Gruß


    mama

  • Hallo Wupp,


    sag mal irgendwo klemmt es bei mir. Ich habe deine Anleitung verfolgt und auch die Schrauben auf den Bildern entfernt. Aber wenn ich die weisse Plastikverriegelung heraus drehen möchte, gibt es noch irgendwo einen Widerstand. Wenn ich mit der Hand hinten reingehe, fühle ich so eine Stange. Kannst du mir helfen? :/



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von MCT ()