Ansaugbrücken Umbau

  • Hallo,

    In der Theorie einen bessere Luftzufuhr da das Schaltssugrohr wegfällt .

    In der Praxis sollte Dan bei der Abstimmung mehr Drehmoment und vorallem eine saubere Leistungskurse rauskommen.

    Problem ist halt das ich mir einen " Rennwagen" gebaut habe der aber eine Straßenzulassung behalten soll ergo keinen Wagenpass benötigen um zugelassen zu bleiben , und das ist schwierig da alles eingetragen werden müssen also kann ich leider nicht auf eine Einzeldrossel zurück greifen die bestimmt den gewünschten Effekt hätte da du sie in Deutschland nicht eingetroffgen bekommst allein wegen der euro Norm ..

    Mfg

  • Du kannst auch einfach das Schaltsaugrohr still legen oder nicht?


    Andern Falls die MZ Brücke nehmen und schauen was geht. Gibt's doch bestimmt gebraucht für kleines Geld.

    Notfalls den Flansch zur DK anpassen und die AGR einfach zu machen. 😁

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Hallo zusammen


    Das Schaltsaugrohr still legen ist so eine Sache, bei hohen Drehzahlen ist die Klappe auf kurzen Ansaugweg gestellt der lange Weg wäre hier kontra Produktiv.

    Das Schaltsaugrohr dient zur Verbesserung des Motordrehmoments tiefe Drehzahl langer Weg. Es fährt sich halt linearer. Nach meiner Meinung müsste das MZ Saugrohr im Nachteil sein. Aber wie ein Vorredner bereits geschrieben hat eins besorgen zum Umbauen und testen.



    Swift MZ :

    Verdichtung 11.1:1

    125 PS (92KW) bei 6800 u/min

    148 NM bei 4800 u/min


    Swift NZ:

    Verdichtung 11:1

    136 PS (100KW) bei 6900 u/min

    160 NM bei 4400 u/min

  • Da war mein MZ wohl gut im Futter mit 132PS und 155Nm.

    Der MZ Motor streut höher, dafür der vom NZ eher nach unten. Die Leistungsdaten Serie sind nahezu identisch zwischen den Versionen.


    Saugwege sind sowieso immer ein Kompromiss und müssen der Anwendung nach ausgelegt werden.Wenn der Wagen hauptsächlich als Wochenend-Rennsemmel dient dann nimmst halt den kurzen weg und stimmst den Motor drauf ab.


    Natürlich kann man dann zum Vergleich einfach nochmal die MZ Brücke aufbauen, aber kostengünstig wäre erstmal die andere Version. Wenn man den Prüfstand zur freien Verfügung hat kann man solche Tests auch fahren. HIer geht es vermutlich noch immer um die Nachbesserung der versprochenen 160PS, da wird für solche Spielerei nicht viel Zeit sein.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von derJoker ()

  • Guten Morgen sehr richtig

    Fakt ist ich habe einen Swift Fahrer gefunden der damal nur Nocken und an 200 Zeller einbauen ließ für überschaubare kosten ( 3,5) und hatt Eingangs Messung 133ps und danach 166 PS ( Motorleistung)

    Die Firma was das gebaut hat, hat das bestätigt

    .... Also kann man davon ausgehen das bei mir mehr fallen muss !