Rückwärtsgang kracht

  • Hallo,


    seit paar Wochen kracht der Rückwärtsgang beim Schalten.
    Ich trete die Kupplung richtig durch und das Auto steht auch immer auf der selben Stelle.
    Mal kracht es, mal wieder nicht.
    Kann es am Schaltgestänge liegen?

  • eigentlich ist das ne ganz normale Suzu. krankheit die mir in dem Bj. 99 noch nciht zu ohren gekommen ist!


    Normaler weisse sind das die syncronringe im getriebe. wenn die nicht passen (verschleissen) dann macht es krrrichhhht.


    lohnt schicht nicht neu zumachen (meine meinung)


    MFG Rain

  • Rückwärtsgang ist nicht synchronisiert, imho....


    Wenns arg doll nervt, gutes Getriebeöl verwenden. Bei Mitsubishis wird für Schaltgetriebe ein Castrol Transmax Z empfohlen, eigentlich ein Öl für Mercedes Automatikgetriebe....

  • Nur komischerweise kracht es erst seit paar Wochen... Als ich die Rennsemmel im Februar gekauft habe, war es noch nicht so. Das Krachen klingt so schmerzhaft und das will ich meinen Swift nicht antun. Mal gucken, ob es aufhört, wenn ich schön langsam den Gang einlege...

  • Hi,
    Bei 95% der auto\'s bleibt das Getriebeöl in einem auto bis es in den schrott geht,
    nur nicht bei Suzuki,das Getriebeöl soll alle 30.000km ??? gewechselt werden.
    Bei meinen alten Swift GS hatte ich Automatikgetriebe oil drin,da hat das getriebe weniger gekracht,und lies sich auch leichter schalten.Ich selber habe alle 50.000km gewechselt.


    mfg. karl

  • Zitat


    Original von RainbowSwift:
    Das Getriebeöl ist normaler weisse in einem auto bis es in den schrott geht. ist meine erfahrung.


    Wie kurz hast Du Deine Autos?


    Bei allen Auto\'s, die ich bisher zu warten hatte, gab es auch einen Wechselintervall für\'s Getriebeöl. Zugegeben, bei manchen ist dieser Intervall (z.T 120tkm) sehr lang. Aber zu Wechseln ist imho überall mal...


    Auch Getriebeöl unterliegt Alterung und sogar thermischer Belastung. jenach Motorleistung sogar nicht mal wenig.


    Welches Auto war das, was wegen Öltemp. ein nicht vollgasfestes Hinterachs-Diff hatte?! <-- rhetorische Frage, gibt es aber...und das ist auch bloß ein Getriebe.


    Ähm, zwecks Krachen. Workaround: Anhalten, Stehen, Kupplung treten, Ersten einlegen, wieder in den Leerlauf, Kupplung loslassen, Kupplung treten und in den Rückwärtsgang. Wenn nur der erste nicht hilft, die Prozedur um den zweiten Gang erweitern...
    Oder vom ersten ohne Kupplung loslassen sofort in den R-Gang...


    Bei manchen Auto hilfts bzw. gehts fast nur so...:)

  • Vermutlich trennt die Kupplung nicht richtig.
    Pedalspiel prüfen. Wenn die Kupplung eh schon
    weit runter ist, kannst Du das Spiel fast rausnehmen,
    dann müsste es wieder ohne Kratzen gehen.
    Ist dann halt nicht so gut fürs Ausrücklager.


    Schöne Grüße, Thilo

  • war bei meinem seitdem er neu war. was soll man machen.
    wurde auch hier oft geschrieben dass die swift getriebe nicht besser sind als deren korosionsbeständigkeit :biggrin:


    mfg DJe

  • würde auch eher auf Kupplung tippen, Getriebeöl dürfte da nix zur Sache beitragen ansonsten müssten die anderen auch ned gescheit gehen und sich schwer schalten lassen. Es gibt mache Autos die im Diff Longlifegetriebeöl haben wie z.b. BMW und das muss nicht gewechselt werden so auch die Aussage meines BMW - Händlers jedoch mach ich es vorsichtshalber schon. Kostet ja auch nicht die Welt und bevor das Getriebe den Geist aufgibt kauf ich doch lieber Öl wie ein Getriebe.

  • hab das krachen aber auch von anfang an gehabt. hält trotzdem jetzt schon 60.000km
    mein suzi-händler meinte aber auch das ich das getriebeöl drin lassen soll. hätte mit nem wechsel nur schlechte erfahrungen gemacht

  • Mittlerweile kuppel ich den Rückwärtsgang so schön rein, dass es seit dem ich hier mein Problem gepostet hab, nicht mehr gekracht hat :)


    Danke an alle.


    Ach ja, irgendwie quietscht das Kupplungspedal beim Treten... Was kann das sein? An markanten Quietsch-Stellen abschmieren?

  • Das scheint normal für Suzuki zu sein, war bei unsern Liana so, und bei mein Swift auch.


    Abhilfe, Kurz in den ersten Schalten, dann in Leerlauf kurz Kupplung loslassen, dann krachts auch nicht mehr im R- gan so dolle ;)

  • Hatte das selbe auch, allerdings krachte der Gang auch beim fahren.


    lag daran das eine schraube unten aus dem Getriebe weg war. die ging durch eine Welle durch. neue schraube rein, und dann war ruhe.


    Weiss aber nciht was bzw wofür genau die war bzw ist.

  • Zitat


    Original von DJe:
    @A


    auch mei kupplung quitscht...bzw. zirpt



    Meinst Du Kupplungspedal?


    Ich mein, dass Quietschen hatte ich ja vorher nicht und auf einmal ist es da... Ich schau mal moje danach.

  • Ist zwar schon ewig her das hier was gepostet worde aber ev haben andere immer noch das Problem. Ich hab mich mal schlau gemacht und hab ein guten rat bekommen, wie man das Krachen verhindern kann beim Rückwertsgang. Bevor man den Rückwertsgang einlegt solltet man davor in den ERSTEN GANG schalten und gleich danach in den Rückwertsgang und schon ist das Krachen nicht mehr.


    Wie und warum das so ist, kann ich leider nicht mehr sagen weil ich selber keine Ahnung hab aber es geht

  • Quietschendes Kupplungspedal hab\' ich hier bei \'93er Swift auch seit Jahren. Stört aber die Funktion der Kupplung anscheinend überhaupt nicht :biggrin: .

    Ich bin alt. Zahlt mir gefälligst was!