Beiträge von HansDampf

    Swift Sport BJ Oktober 2018 ca. 50 tsd km.


    mir ist aufgefallen dass dieses Problem bei mir aufgetreten ist nachdem der Wagen nach ca. 30 tsd km über einen langen Zeitraum fast nur auf Kurzstrecken bewegt wurde. Ob dies damit zutun haben könnte…. Kenne mich dafür zu wenig aus.

    Hallo Peter,

    der Vergleich mit Porsche hinkt leider etwas. Ich weiß was die approved kostet, allerdings muss man dort auch den Neuwagenpreis beachten, unterm Strich sind sich die Garantieverlängerungen dann ziemlich ähnlich. Abgesehen davon übernimmt die Porsche-Approved i.d.R. alle Defekte zu 100% und ist bis zu 15 Jahre (!) möglich.

    Hallo zusammen,


    hat jemand von euch eine Garantieverlängerungen über 2 oder sogar 3 Jahre in Anspruch genommen und kann mir etwas über die Kosten erzählen ?


    meine Werkstatt möchte für 2 Jahre knapp 500€ und für 3 Jahre knapp 700€.


    ich möchte mich nicht beschweren aber meine das ich schon von erheblich günstigeren Preisen gelesen habe.

    Kann jede Werkstatt die Preise für die Neuwagen-Anschlussgarantie selbst bestimmen ?


    Viele Grüße

    Suzuki Deutschland hat sich gerade bei meiner Werkstatt gemeldet und wie es aussieht hat sich der Verdacht auf Ablagerungen und Klopfsensor in Luft aufgelöst. Das Problemfahrzeug, was sie Vorort da hatten, hatte nur sehr geringe Ablagerungen und der Sensor war i.O.


    Man vermutet jetzt, das es ein Softwareproblem ist. Man ist sogar der Meinung, dass es nicht das Motorsteuergerät selbst ist, sondern eventuell das ESP irgendeinen Zustand erkennt, bei dem es dem Motorsteuergerät vorschreibt die Leistung raus zu nehmen. Beides wird von den Steuergeräten nicht als Fehler erkannt, da sie denken, das sie sich im normalen Regelungsprozess befinden. Klingt für mich erstmal Plausibel.


    Mir ist direkt in den Sinn gekommen, dass mein Auto tiefer gelegt ist und der Niveausensor damals nicht angepasst wurde. Mein Auto denkt also, dass es permanent schwer beladen ist. Hat jemand von euch, der das Problem hat noch das original Fahrwerk drin?

    ich habe bei meinem das ST X Fahrwerk eingebaut und auch nichts „angepasst“. Bin so 30 tsd Kilometer ohne Probleme gefahren. Das Problem trat erst danach auf. Daher gehe ich nicht davon aus, dass dies der Grund sein kann.

    Mein Problem war genau zwei Tage verschwunden, jetzt wieder da. Der Wagen fährt sich so unharmonisch und einfach nur Grotten schlecht. Wenn da bald mal keine Lösung kommt..... verkaufen kann man den Wagen so aber natürlich auch nicht....

    Kleines Update .... mein Problem hat sich weiterentwickelt. Anfangs hatte ich „nur“ den „Aussetzer“ bei 4000 rpm. Inzwischen steigt meine Ladedruckanzeige auch nicht mehr und ich fahre gefühlt mit 50 PS weniger.

    Ja ich denke auch das wir hier von unterschiedlichen Dingen reden. Dein Leistungssprung bei 5000 Umdrehungen hat mit den Stufen die ich bei einer Probefahrt mal gehabt hatte und was schwarz1000 bei 2500 und 3500 Umdrehungen nichts zu tun. Auch nichts mit dem Phänomen das auf einmal nur 0,4 bar bei anderen anliegen. Das hat aber vielleicht alles die selbe Ursache :/

    die Vermutung habe ich auch.... aber Suzuki sagt leider „solange kein Fehler hinterlegt ist, ist alles gut“.

    Der Swift vom Autohaus mit dem ich damals meine Probefahrt gemacht hatte (kompletter Serienzustand) hatte auch in diesen "Stufen" beschleunigt bei Vollgas. Ich meine es kam ab 2500 die erste und 3500 nochmal eine Leistungsstufe. Ebenfalls sehr digital und ruckartig. Das sollte also "normal" sein auch wenn es sich komisch anfühlt.

    Nein, in meinem Fall und wahrscheinlich auch im Fall vom Kollegen „schwarz1000“ ist es definitiv anders. Ich bin den Wagen 35 tsd km gefahren und von heute auf morgen war dieses Problem da. Andere SSS welche ich gefahren bin hatten dies nicht. Wäre dieses Phänomen „normal“, dann hätte ich den Wagen 2018 nach der Probefahrt nicht gekauft.

    ich habe exakt das gleiche Problem mit dem Ruckler und Leistungssprung. Bei mir ist der Ruckler immer bei fast 4000 rpm und der Leistungssprung bei 5000 Umdrehungen. Das Fahrverhalten ist dadurch bei zügiger Bewegung sehr unharmonisch geworden.


    Das Steuergerät zeigt keinen Fehler, so ist für meine Werkstatt die Sache auch schon fast erledigt. Laut Suzuki ist so ein Problem nicht bekannt. ..... :-/

    Hallo zusammen! folgendes Problem: wenn ich mit meinem SSS beschleunige kommt bei ziemlich genau 4000 Umdrehungen ein minimaler Aussetzer, ab 5000 Umdrehungen kommt wiederum ein kleiner Schub welcher vorher nicht vorhanden war. Klingt etwas verrückt, ist aber leider so. Geändert wurde abgesehen von einigen Hardwareteilen lediglich ein Pipercross-Filter welchen ich auch schon länger fahre. Motorseitig also alles Serie und auch keine Software. Kennt jemand dieses Phänomen ?


    Beste Grüße

    ich war bisher mit meinen verflossenen Fahrzeugen viel auf Strecken in Frankreich unterwegs in Deutschland am Bilster Berg, Hockenheim und diverse kleinere Strecken. Nordschleife lediglich 9 Runden.


    Käfig etc. sind für mich Sicherheitsaspekte die mich natürlich nicht schneller machen aber auf die ich nicht verzichten möchte.


    Wie im Thread beschrieben würde ich die Sperre angehen wenn die Kupplung anfängt Verschleißerscheinungen zu zeigen.


    Spurplatten habe ich nicht vor zu fahren, lediglich hinten Sturzplatten in Anpassung, da an der HA die Einstellmöglichkeiten sehr beschränkt sind.


    Ich werde mich aufgrund eurer Empfehlung definitiv einmal an R4R wenden, ich wusste zuvor nur nicht das diese auch Kundenfahrzeuge „betreuen“.


    Die Videos vom Captain Gaskrank sind mir bekannt... schön zum ansehen, ist mir aber 1. zu teuer und 2. möchte ich mein fahrtechnischen Können nicht höher setzen als es ist. Der Typ ist mit dem neuen GR-Yaris im Serienzustand auf Anhieb einiges unter 8 Minuten gefahren. 8|


    Bis hierher schon einmal vielen Dank für die hilfreiche Antwort. Wenn sich einiges bewegt hat, dann werde ich berichten !