Beiträge von schwarz1000

    Hallo Swifter,


    ich habe dieses Thema erstellt, damit wir uns über verschieden Innenraummodifiktaionen austauschen können.

    Egal ob Folierung von Zierleisten, Verkabelung von Zusatzinstrumenten, Verbau von Rennsportschalthebeln, Änderung von Leuchtmitteln oder einfach der Reparatur von Bauteilen im und unter dem Amaturenbrett.

    In den meisten Fällen müssen Verkleidungsteile demontiert oder montiert werden, was manschmal zur Rätselaufgabe werden kann. Probiert man blind rum passiert es schnell, dass hier und da eine Ecke, ein Nase oder eine Klammer abgebrochen ist. Hier können wir Know-How austauschen, wie man an bestimmte stellen ran kommt oder bestimmte Teil demontieren kann.

    Wenn jemand an Explosionszeichnungen vom Innenraum ran kommt, kann er sich hier teilen.


    Das Thema dient also dazu uns allen eine mänge Frust zu ersparen. :-)

    Die Rend4Ring Swifts haben ja vielleicht auch stark gezogene Kotflügel. Das ist bei mir ja alles noch original. Ich muss mal schauen


    Meiner soll genau so tief sein, das ich noch 100% des Federweges habe und in jeder Situation in alle richtungen voll eingeschlagen und voll eingefedert noch min 5mm luft habe. Was er dan hat, das hat er.


    Optisch muss ich erlich gesagt garnicht so viel haben 20-30 würden mir da schon reichen. Für mich kann der Swift seine Rally-Gene ruhig etwas behalten :-D


    Fürn Track soll es dann 16 Zoll mit Semis werden. Wobei ich mir das glaub ich nochmal überlegen werde, da die MOMOS mit den NIKONS in Ochersleben schon sau gut funktioniert haben. Kein Vergleich zu 16 Zoll mit Semis, aber ich glaube da ist der Punkt wo ich vielleicht einen Kompromiss machen werde zwichen Optik und Fahrphysik. Will ja keine Rekorde brechen ;-)

    Ich freu mich echt über das Lob!


    Vielleich nochmal kurz welche Gedanken in das Design einflossen sind:


    - Grundgedanke: Cyberpunkige Kriegsbemahlung

    - 4 Streifen = 4 Cylinder

    - Wenn das Auto die gewünschte Tieferlegung hat endet die mittlere Fuge genau auf der Radmitte.

    - Frondlastiges Design mit starker betonung der Vorderachse, da Frondkratzer

    - Betonung der Lufteinlässe an der Front durch einrahmung und Ausschnitt (vorderer Streifen)

    - Betonung der eigenen Linienführung

    (Streifen parrallel zur A-Säule , letzte Oberkante parallel zur unteren Fensterlinie, erste Oberkanten parallel zur Haubenfuge und fortsetzung der Scheinwerferlinie)

    - künstliche optische Verlängerung durch Teilung der Seitenwand in 2 optische Bereiche

    - Matt-Glanz-Wechsel = optische Veränderung wärend man um das Auto geht oder Auto an einem Vorbei fährt. (kann man leider schlecht fotografieren)

    Danke Jungs :-)


    Der Schriftzug fällt wenn man davor steht mehr auf, durch die Spiegelungen. Der Effekt Glanz auf Matt knallt schon echt :-)


    Eventuell bekommt das Design nochmal ein kleines Update, aber das wesentliche ist für mich hiermit schonmal getahn.

    Bin auch echt ein bischien Stolz darauf, das wir es selber gemacht haben.

    Mann muss dazu sagen, ich hab soviel Ahnung vom Folieren wie ein Bäcker vom schweißen.

    Ich hab das geräuch auch. Ich fahr 2 mal am tag für 5 min zwichen 180 und 220 und das Geräuch kommt immer wenn ich Seitenwind habe.

    Störend ist auch, dass das Auto dabei auch leicht unruig wird. Das heist hier gibt es irgednwo einen stärkeren Strömungsabriss, was schon deutlich über ein Komfortproblem hinaus geht.

    Fahrwerk ist hald noch Serie :-D Ändert sich aber Anfang Juni ;-) Ich werd meinen aber nicht so tief legen wie die meisten hier, weil ich das erstens nicht so schön finde und zweitens weil ich damit auch auf der Rennstrecke fahre wo die Räder viel platz brauchen um im absoluten Grenzbereich arbeiten zu können.


    zum Design: Danke! :-)

    So... da sich das mit dem Fahrwerk wohl noch hinzieht hier schonmal Fotos, die wir direkt nach dem folieren gemacht haben.


    Design kommt wie gesagt von mir und wir haben das Auto auch selbst foliert.

    Verwendete Folie der Streifen ist 3M "Death Matte Black".

    Die Schrift auf dem vorderen Streifen ist Schwarz glänzend (oracal)

    Die Startnummern kommen wieder ab und werden durch andere ersetzt.


    PS: ...gerade parallele Streifen auf ein Rundes Auto zu kleben ist der Endgegner! :-D





    Mit 215 Schlappen hast du mit Sicherheit keine bessere Beschleunigung.....

    Hauptproblem ist der zu kurz übersetzte erste und zweite Gang, lange Schaltwege und der früh einsetzender Drezahlbegrenzer.

    Wheelspin und Getriebeübersetzung sind separate Einflußfaktoren aufdie Beschleunigung, die man nicht in einen Topf werfen sollte. Bei gleicher Übersetzung und gleicher max. Drehzahl bringt wehniger Wheelspinn sehr wohl bessere Beschleunigungswerte.


    Ich weis nicht woher du deine Annahme aus dem 1. Satz nimmst? Wiederpsricht irgendwie der Fahrzeugphysik.

    Der Golf bewegt 5,7kg pro PS und der SSS 7,15 kg...…

    Auto Blöd hatte den originalen SSS mit 7.5 Sek auf 100 getestet. Selbst mit 200 PS würde es maximal auf 7 Sekunden kommen, weil die Kraft schon jetzt kaum auf die Straße kommt.

    Seh ich nicht so. Mit Vernümpftigen Reifen kann man den Wheelspin schon ordentlich zurückschrauben. ich fahre aktuell 215er Nokian Powerproof. Das hat den Wheelspin gefühlt halbiert.

    Soooooo, also meine Folierung ist jetzt drauf. ^^

    ich bin seeeehr gespannt was ihr sagen werdet. Es ist speziel :D


    Ich hab jetzt bestimmt 3 Monate mit Photoshop unendlich viele Varianten ausprobiert und 1 Monat nur damit zugebracht mich zu entscheiden. Es ist eigentlich nix aufwendiges, aber ich habe mir sehr viele gedanken gemacht und es ist auf jeden Fall nochmal ein anderer Ansatz als die Folierungen die ich bis jetzt so an den neuen Swifts gesehen habe.


    Fotos gibts dann, wenn das Fahrwerk auch mit drin ist. Wirkt dann sicher auch nochmal etwas anders. :love: