• E85 da haste erstens Umbaukosten zweitens haste einen Mehrverbrauch von bis zu 30% :D

    Fahrzeughistory:


    2011 - 2013: 01er Skoda Fabia 1.9 SDI (47kW/64PS)
    2011 - 2012: 97er Daihatsu Move 1. Generation (31kW/42PS)
    2011 - 2012: 96er Suzuki Swift MA 1.0 GLS (39kW/53PS)
    2012 - heute: 92er Suzuki Swift GTi (?kW/?PS)
    2013 - 2013: 94er Suzuki Swift GTi (74kW/101PS) R.i.P.
    2013 - heute: 13er Skoda Fabia Monte Carlo 1.6 TSI (66kW/86PS)
    2013 - heute: 08er Mazda3 Sport Acvtive (77kW/105PS)

  • Ausprobieren heisst es da.... Ohne direkten Umbau kann mam das pauschal nicht sagen... Manche kommen damit klar, manche nicht... Beim 1.0er kann man wohl bis zu 60% Ethanol gehen ohne größere Probleme... Bei meinem baleno konnte ich ohne Umbau "nur" bis Ca 50% hoch gehen...


    Das mit dem mehrverbrauch stimmt schon, wenn man aber bedenkt, das der "normale" Sprit so immer durchschnittlich Ca 45-60% mehr kostet rechnet sich solch ein Umbau schon schneller als jeder Gas-Umbau. Wobei der Motor bei e85 keinen schaden nimmt, da die innenkühlung noch gewährleistet wird, bei Gas ist das nichtmehr der Fall

    Hier könnte meine Signatur stehen...

  • Bei uns kostet E10 1,48-1,56€ und normales Super 1,53-1,70€ und das sind wohl kaum 45-60%, desweiteren bei ca. 30% Mehrverbrauch was spar ich da ?

    Fahrzeughistory:


    2011 - 2013: 01er Skoda Fabia 1.9 SDI (47kW/64PS)
    2011 - 2012: 97er Daihatsu Move 1. Generation (31kW/42PS)
    2011 - 2012: 96er Suzuki Swift MA 1.0 GLS (39kW/53PS)
    2012 - heute: 92er Suzuki Swift GTi (?kW/?PS)
    2013 - 2013: 94er Suzuki Swift GTi (74kW/101PS) R.i.P.
    2013 - heute: 13er Skoda Fabia Monte Carlo 1.6 TSI (66kW/86PS)
    2013 - heute: 08er Mazda3 Sport Acvtive (77kW/105PS)

  • von der qualität kann man e85 mit 98er vergleichen.... e85 hat 'ne klopffestigkeit wie normal-benzin mit 105-110 oktan.


    selbst mit deutschem 95er hab ich meinen baleno zum klopfen gebracht...erst mit 98er war wirklich ruhe
    mit e85 hab ich das nur geschafft, indem ich den zündzeitpunkt pervers in richtung "früh" verstellt habe


    e85 kostet hier durchschnittlich 1.10 der liter... wenn ich von 95er ausgehe (was aber schon eher ein schlechter vergleich für e85 ist) mit rund 1.60 der liter hab ich immernoch 50 cent differenz was ca. 45% sind wenn ich das jetzt nicht falsch im kopf gerechnet habe... bei unrealen 30% mehrverbrauch (je nach motor sind es meisst weniger, der daihatsu meiner freundin liegt da bei ungefähr15-20%) hab ich da immernoch 'ne ersparnis von 15%

    Hier könnte meine Signatur stehen...

  • Ach Mist jetzt bekomm ichs erstmal mit :D Hast natürlich recht mit den Preis war jetzt irgendwie auf E10 festgegangen...


    Bei Bioethanol wird aber wesentlich weniger Luft mit dem Kraftstoff verbrannt (so 8 bis 9 kg) beim Benzin ist es da schon bisschen mehr 14-15kg Luft/ je 1kg Kraftstoff und daraus ergeben sich ca. 30% wenn Du dein Auto natürlich wie Du beschrieben hast von den Zündzeitpunkten her anpasst ist weniger Verbrauch natürlich möglich.


    Man macht zwar immerg noch Miese mit normalen Benzin aber es erspart den Umbau und wahrscheinlich fährt man das Auto sowieso nicht so lange.

    Fahrzeughistory:


    2011 - 2013: 01er Skoda Fabia 1.9 SDI (47kW/64PS)
    2011 - 2012: 97er Daihatsu Move 1. Generation (31kW/42PS)
    2011 - 2012: 96er Suzuki Swift MA 1.0 GLS (39kW/53PS)
    2012 - heute: 92er Suzuki Swift GTi (?kW/?PS)
    2013 - 2013: 94er Suzuki Swift GTi (74kW/101PS) R.i.P.
    2013 - heute: 13er Skoda Fabia Monte Carlo 1.6 TSI (66kW/86PS)
    2013 - heute: 08er Mazda3 Sport Acvtive (77kW/105PS)

  • Moinsen allerseits,


    sry wenn ich hier Leichen schände, allerdings habe ich die anderen Threads mitunter von Papstpower
    nicht mehr in den Tiefen des Archivs gefunden.


    Fand das Thema ganz interessant, aber ein Punkt hat mich nicht in Ruhe gelassen,
    Ich muss ja für ne längere Einspritzung mit E85 sorgen allerdings ist doch bei Volllast irgendwann Schluss,
    da ich dann beim normalen Super, Irgendwann bei 6000 RPM und mehr, ja auch schon an die Grenze gelangen mit der Füllung.


    Wenn ich jetzt bei den Umdrehungen keine vollständige Füllung mit E85 gewährleisten kann,
    läuft der doch ungemein ins magere rein, oder?

    Swift 1.3 GLS - 2000 bj - MA
    Justy 1.3 GX - 1998 bj - MS
    Opel Astra F - 1992 bj - C16NZ

  • jop, genau so ist es ;)


    weiss das es bei Audi für die Brasilianischen Modelle größere Einspritzdüsen gibt um die füllung zu gewährleisten - eventuell bei suzuki auch? ;)

  • Bei vielen Autos funktioniert E50 recht problemlos. Probiere es mit moeglichst leerem Tank bei zunaechst kleinen Mengen mit E50 und denk' daran, dass direkt danach der erste Motorstart noch mit dem "alten Sprit" erfolgt. Kritisch sind Kaltstarts unter +10 Grad, da bitte zunaechst das Startverhalten pruefen. Falls der erste Motorstart nicht gelingt, abbrechen und einen zweiten Versuch unternehmen. Nicht ewig nudeln! Falls das misslingt, normalen Sprit nachtanken und es erneut probieren. Gelingt es mit E50, so kann man sich an hoehere Konzentrationen herantasten.


    E85 kostet in meiner Heimat einheitlich 1,159 EUR. Erfolgreich verfeuere ich das Zeug im Renault Clio-B 1.2 und Suzuki Ignis 1.3 16V. Der Clio tut es mit ca. 20 % Mehrverbrauch und deutlich weniger Temperament, der Suzuki laesst sich nichts anmerken. Mehrverbrauch um ca. 5 % hoeher, Fahrleistungen subjektiv unveraendert. Mit E50 laeuft der Clio ohne Zuckungen. Das schlechtere Anspringen hatte der erst mit E85.