2019er Ignis Comfort+ SLDA - Aktiv-Subwoofer anschließen

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Werte Suzukimaniacs,

    leider starte ich wieder einen Thread zum Thema Einbau und Anschluss eines Aktivsubwoofers in einen Ignis Comfort+ Allgrip Hybrid, da ich trotz aufmerksamen Lesens der entsprechenden Foreneinträge nicht zum Ergebnis meiner Recherche gekommen bin..:(


    Meine konkreten Fragen:

    - gibt es zusätzlich zum SLDA-Bedienteil einen Verstärker, wo ich die HighLevel-Signale für einen AXTON ATB25P abgreifen kann/muss?

    - Ich kann trotz ewiger Suche nirgends T-Adapter für das SLDA vom Iggi finden, ich wäre dankbar für eine Typbezeichnung und Bezugsquelle

    - oder: wie habt ihr das gelöst mit dem Anschluss an die Lautsprechersignale, ohne die OriginalKabel zu beschädigen?

    - Gibt es eine gute Möglichkeit, ohne Anbohren der Karosserie ein Stromversorgungskabel von der Fahrzeugbatterie in den Innenraum zu legen?


    Vielen Dank für euere Tipps im Voraus

  • Danke für den Tipp, ich hab‘ jetzt mal mit pimpmysound Kontakt aufgenommen und ich bekomme eine Kabellösung zugeschickt.

    Wenn sie nicht passt, darf ich sie zurückschicken und bekomme den Kaufpreis erstattet.

    Sehr fachkundiger und freundlicher Kontakt übrigens.

    Ich werde berichten...

  • Nachdem mein AXTON ATB25P Subwoofer heute endlich geliefert wurde, habe ich ihn unter dem Beifahrersitz eingebaut und bin durchaus beeindruckt, wie der Klang ohne Änderung der Original-Lautsprecher im Comfort+ mit dem (Bosch) Suzuki SLDA ist.

    Reicht mir - hat echt Wumms und ist verzerrungsfrei laut (genug).


    (Werbung) Der Adapter von „pimpmysound.com“ zum Abzweigen der Lautsprechersignale (Front) passt.

  • Bin bisher bei allen Kfz mit dem Stromkabel für ne Endstufe durch vorhandene Gummipfropfen durch. Einfach mal die Spritzwand absuchen, mit nem spitzen Schraubendreher durch, von der anderen Seite Kabel mit Gaffa dran und zurück ziehen...


    Edit:

    Natürlich vorher von Innen prüfen, ob ich da dann auch dran komm. Und nicht in die Kabel pieken ;)