"Spur" verstellt sich nach Gewindefahrwerk einbau

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Guten Tag,


    Ich habe mir ein AP Fahrwerk gekauft und bei meiner Suzuki Vertragswerkstatt einbauen lassen.

    Seit dem habe ich das Problem, dass mein Auto immer in eine Richtung zieht. Wenn ich ein starkes Lenkmanöver in eine Richtung mache, steht das Lenkrad danach extrem schräg (beim geradeaus fahren)in die entsprechende Einschlagrichtung des Manövers. Das Lenkrad normalisiert sich von der Stellung dann auf den nächsten paar hundert Metern. Ein wenig zieht er dann jeweils aber dauerhaft nach rechts oder links. ( Fahrwerk ist genau auf TÜV Höhe).


    Also Auto wieder zum Händler gebracht. Spur neu vermessen und Lenksensor neu Kalibriert. Lenkrad steht nach der ersten Kurve wieder etwas schräg.


    Auto wieder zum Händler gebracht und 3 Tage dort in der Werkstatt gelassen. Angeblich Fahrwerk nochmal neu eingebaut und an der Vorderachse höher gedreht. Problem besteht immer noch (gefühlt wurde in 3 Tagen nur das Fahrwerk hoch gedreht).


    Kann es sein das es an dem Fahrwerk liegt (wurde neu bei AP direkt gekauft) oder ist die Werke einfach unfähig... Hatte vorher nie das Problem bei gleichem(teils extremerem) Fahrstil.



    Vielen Dank im Voraus für jedes hilfreiche Kommentar :)!





    Robin

  • Wurde das alles mal auf Serien Felgen+Reifen getestet? Weil manchmal liegt es an den Reifen oder Felgen aus dem Zubehör. Einfach mal mit Serie testen bei dem eingebauten Fahrwerk.


    Und wenn das nicht hilft das Auto mal von jemandem Professionell einstellen lassen der das Tag täglich macht und nicht nach Hersteller Vorgaben arbeitet (also mit Erfahrung arbeitet)

  • Ich hab ne 7jx17 et 40 Felge, die ist ja noch relativ nah an der originalen… Werde es trotzdem mal mit den original Alus probieren.

    Ich glaube aber nicht das es was änderen wird. Das Auto zieht ja mal nach recht, mal nach links (je nachdem wohin man vorher gelenkt hat), alsob irgendwas nicht fest wäre.

  • Ich würde auch einfach erstmal wo anders zur Achsvermesseung hinfahren. Zu einem Bosch-Dienst oder, jetzt kommts, zu ATU. Die haben zu 90% eine Bühne zum vermessen.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Ich hab ne 7jx17 et 40 Felge, die ist ja noch relativ nah an der originalen… Werde es trotzdem mal mit den original Alus probieren.

    Ich glaube aber nicht das es was änderen wird. Das Auto zieht ja mal nach recht, mal nach links (je nachdem wohin man vorher gelenkt hat), alsob irgendwas nicht fest wäre.

    Es klingt eher so das es am Fahrwerk liegt da es ja in die richtung zieht wo du als letztes hingelenkt hast. Heißt die Achsgeometrie haut nicht hin man kann es einstellen aber da kann man nicht nach den Serienwerten von Suzuki arbeiten