Beiträge von TimmyST150

    Ist das Dunkle die Grundierung oder Abrieb vom gestreiften Objekt?

    Wenn zweites, dann würde ich es mal versuchen, raus zu polieren.

    Man glaubt gar nicht, was sich so machen lässt.

    Gehts um den weißen Swift?
    Das wird die Grundierung sein, rechts sieht man ja gelben abrieb von diesen Gelb/Schwarzen Pollern die gerne in Parkhäusern stehen.

    ich bin auch der Meinung dass eine andere Rad/Reifen Kombination die bessere Wahl für den Anfang ist.

    Ein Differenzial bringt dir bei der Leistung auf der Nordschleife nicht viel, außer bei Wehrseifen rum wirst du das kaum spüren.

    Und was macht beim SSS am meisten Sinn? Stabi? Anti Roll bar vorne, Anti Roll bar hinten?..... Oder am Besten alles davon? Weiter als bis zu ner Domstrebe bin ich leider noch nie gekommen und hab daher keine Ahnung, was davon am sinnvollsten ist, bzw was davon am SSS den besten Effekt erzielt.

    Ob du nen Stabi oder ne Anti Roll Bar nimmst ist egal, ist beides das gleiche ^^
    Sinn macht es je nach Anwendungsgebiet.

    Ich hatte damals beim ST das Glück dass wenn ich die Vorderachse auf einer Seite aufgebockt hab die Hinterachse sich auch mit angehoben hat und hab dann seitenweise lackiert.

    In Thema Haltbarkeit kann ich die Foliatec Sets empfehlen, der blaue Lack hat mehrere Trackdays überlebt ohne sich zu verfärben oder zu bröckeln.


    Hat der Swift ne zentrale Wagenheberaufnahme an Vorder- und Hinterachse?


    Das hat mich bei meinem ST nämlich richtig abgef*ckt.

    Wie gesagt, es geht ja um den EU-Markt. Australien z.B. hat noch keinerlei Info über den "neuen" Sport und da ist Suzuki ja ebenfalls recht gut aufgestellt. Das es um den gesamten Flottenverbrauch geht, habe ich ja ebenfalls schon angesprochen, das ist soweit bekannt. Aber wie gesagt, mir sind keine aktuellen Suzuki-Modelle bekannt, die auch nur annähernd an der 10 Liter-Marke kratzen (weder per Hersteller-Angabe, noch im reellen Fahrbetrieb) - ganz anders eben als bei so ziemlich allen anderen großen Marken, die in der EU (und dann auch vorwiegend in DE) vertreten sind. Da sind ja wahre Spritvernichtungsmaschinen darunter. Deshalb kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass der Swift Sport (der generell sowieso nur recht spärlich verkauft wird gegenüber den kleineren Motorisierungen) den Flottenverbrauch derart in die Höhe treiben würde - bei angegebenen (und erreichbaren) 5,6 Liter und 125g Co²/km. Glaubt man den Angaben auf Wikipedia, wird es sogar noch verrückter, denn der Verbrauch bleibt gleich, der Ausstoß an Co² steigt sogar um 2 Gramm an (Euro 6d beim Hybrid, Euro 6d-Temp beim Boosterjet).

    Ich kann deinen Gedankengang nachvollziehen, allerdings steht einem Golf R und GTI beispielsweise auf ein GTE-Hybrid, ein E-Golf und Gas-Motoren gegenüber.
    Darüber hinaus kommt es nicht auf den Ausstoß alleine drauf an, sondern wie viel ein Auto in Relation zu seinem Gewicht ausstößt.

    Und genau dort liegt wahrscheinlich der Knackpunkt beim Swift.


    Deine 5,6 Liter und 125g Co2/km sind natürlich nicht viel für ein Auto, in Relation zum Gewicht steht ein 1,0er Golf der 6,5 Liter verbraucht und 134g Co2/km ausstößt trotzdem sparsamer da...

    Vielen Dank, dass hier mindestens einer weiß wovon er redet...

    Es hat seine Gründe weshalb Golf/Polo GTI und andere aus dem VW Konzern nur noch mit DSG angeboten werden, die 0.1 Liter die es auf dem Papier spart sind ne Menge wenns um die Zulassungen geht.

    Suzuki hat halt einfach nicht die Flexibilität die eine Volkswagen AG hat, der Hybridantrieb ist ja auch kein eigener sondern von Fuji Heavy Industries zugekauft...

    Das neue Modell wurde noch nicht mal von Automagazinen getestet geschweige denn hat hier einer der Kommentatoren einen unter dem Hintern gehabt. Aber es wird schon gewusst, wie scheiße auch dieser Hybrid ist und dass der im Serienzustand auf einer Rennstrecke keinen Spaß macht.


    Ich bremse nirgends so viel und hart wie auf der Rennstrecke. Wenn der "Starter-Generator" auch beim Bremsen einsteigt, kann das auch auf der Rennstrecke klappen.


    Warten wir doch einfach mal Tests ab. Wer Angst vor dem neuen hat, kann sich ja vorher einen kaufen... und wenn der neue dann super ist, wird er sicher einen Hybrid-Skeptiker finden oder einen Tuningfreak, der die eingeschränkten Möglichkeiten beim neuen vermeiden will - und kann den vorsorglich gekauften ohne oder mit geringem Verlust wieder abgeben.

    Das war am Anfang des AZ genauso als es hieß es ist nen 1,4er Turbo und kein Sauger mehr, und jetzt lieben ihn auch alle und wollen keinen NZ mehr...
    Beim Fiesta ST wars das gleiche mit dem 3-Ender, Toyota Supra ebenso ^^

    Der dürfte ja den gleichen Motor haben wie der Lexus CT200h oder?
    An sich sind die Toyotas/Lexen echt geil, aber dieses CVT-Gummiband Getriebe...

    Naja, es gibt LED-Scheinwerfer und LED-Scheinwerfer. Beim aktuellen SSS ist das Abblendlicht LED, aber der integrierte Blinker nicht, sondern eine klassische Birne. Hat mich seinerzeit schon geärgert, halogentechnik vollmundig als "LED" zu bewerben, wenn das nur tw. stimmt.

    Vielleicht gibt es beim MJ auch LED-Blinker, dann wäre es tatsächlich eine Verbesserung...

    Das ist halt der kleine aber feine Unterschied zwischen "LED-Scheinwerfern" und "VollLED-Scheinwerfern"

    ...na das hat damit ja nix zu tun. Ausserdem ist das sehr pauschal. Über die Sinnhaftigkeit von ABS wird wohl keiner streiten. Aber bei Suzuki gibt es auch Helferlein , die noch nicht reif für die Serie scheinen. Sonst gäbe es nicht so viele Beschwerden. Das Problem ist halt , dass manche möglichst viel Ausstattung haben wollen und andere eher etwas puristisches (gerade wenn sich etwas Sport nennt) . Wenn man dann aber zuviele Konfigurationsvarianten anbietet , verteuert es die Sache halt.

    Das ist es.

    In meinem Daily-Golf möchte ich das ACC und andere Sinnvolle Dinge auch nicht missen, aber im meinem Spielzeug brauche ich den scheiß nicht.

    Deshalb ist FÜR MICH der AZ jetzt raus, auch wenn die Basis dieses Autos wahrscheinlich mit die beste für ein günstiges Tracktool ist was z.z aufm Markt ist

    ganz klarer Grund: Verschlankung des Produktionsprozesses.



    zum Glück wird ja keiner gezwungen einen Sport zu kaufen ;) Du darfst frei wählen.

    1. Ja das ist mir bewusst, die SSS werden ja auf Halde Produziert und nach Bestellung nur hier rüber geschifft aus Japan.

    Aber soo rentabel schein es ja nicht zu sein wenn es nur beim SSS so ist.


    2. Für mich verliert der SSS eben genau das was ihn einmal ausgemacht hat und dem trauere ich halt hinterher...

    Aha... zeig mir ein auto außer nen reiner echter Sportwagen der mit allem an nicht auch nervt und meckert. Und wo ist das Problem wenn man brettern will 3 sek EINEN Knopf zu drücken der alles ausschaltet?


    wirklich mimimi

    auf der Seite die Soulchef oben verlinkt hat steht 24000€ für den Swift Sport Hybrid.
    Dafür bekomme ich nen Fiesta ST oder MX5 mit Grundausstattung der mir nicht auf die Eier geht.

    Wenn du das als mimimi abstempelst ok.

    Ich will halt nicht bei jedem mal wo ich aufs Gas gehe ne Checkliste abarbeiten als ob ich mit nem Flugzeug abheben will.


    Ich verstehe halt nicht warum Suzuki beim Swift Sport direkt die Vollausstattung reinballert, klar das macht die Gebrauchtwagensuche einfacher.

    Aber ich will den scheiß nicht und werde dafür dementsprechend kein Geld bezahlen.

    Wenn ich das hier alles so lese, mit den ganzen Firlefanz-Helferlein und Mild-Hyprid etc. da bin ich doch ehrlich gesagt froh, dass einen NZ Sport hab.

    ich verliere auch immer mehr Interesse am AZ...

    der NZ hatte ne gute Ausstattung ohne einem aufn Sack zu gehen, hab keine Lust jedes mal wenn ich baller die ganzen Helfer erstmal auszuschalten.

    Hätte meinen ST150 behalten sollen...

    das ist Indisch ^^ Die Sprache teilt sich aber den Stammbaum mit dem Englischen deshalb ist ab und zu ein Wort dabei wo man denkt dass es Englisch sein könnte