Maximale Reifengröße Swift EA/MA

  • Hallo erstmal...


    Bin am überlegen ob ich 195/65/r14 Pneus auf meinen Swift zieh...habe aber speziell der "extremen" Reifengröße wegen ein paar Fragen.


    1. Bekomme ich das überhaupt irgendwo eingetragen ?


    2. Müsste ich Bördeln oder bekomme ich die einfach so drauf ET ist 38 also sitzt das ganze schon mal weiter drin


    Habe zwar schon welche mit 195/45/r14 gesehen aber da is mir der Durchmesser eindeutig zu klein aber auf der anderen Seite sind es auch circa 6-7cm mehr im Radkasten denke mal das wenns Auto federt könnt´s eng werden :S

    Fahrzeughistory:


    2011 - 2013: 01er Skoda Fabia 1.9 SDI (47kW/64PS)
    2011 - 2012: 97er Daihatsu Move 1. Generation (31kW/42PS)
    2011 - 2012: 96er Suzuki Swift MA 1.0 GLS (39kW/53PS)
    2012 - heute: 92er Suzuki Swift GTi (?kW/?PS)
    2013 - 2013: 94er Suzuki Swift GTi (74kW/101PS) R.i.P.
    2013 - heute: 13er Skoda Fabia Monte Carlo 1.6 TSI (66kW/86PS)
    2013 - heute: 08er Mazda3 Sport Acvtive (77kW/105PS)

  • Also per Einzelabnahme wirste, wenns vom Platz passt, fast immer einzutragen sein. Ich hab auf meinem 195/40 ZR16 drauf. Tiefergelegt und ohne Bördeln und sonstigem war das easy eingetragen zu bekommen. Hab aber auch schon EA Swifts mit 9" breite Felgen und 215/35 R16 gesehen. Auch soll es Swifts mit 17" geben. Ist natürlich alles eine Frage des Geldes und des nötigen Aufwandes.


    Gruß Bruce

  • Also das klingt ja schon mal nicht schlecht da ich keine Tieferlegung habe ist da sicher noch der nötige Abstand von Radlauf und Reifen. Naja zur Not muss eben gebördelt werden auch wenn es wieder extra Arbeit macht.

    Fahrzeughistory:


    2011 - 2013: 01er Skoda Fabia 1.9 SDI (47kW/64PS)
    2011 - 2012: 97er Daihatsu Move 1. Generation (31kW/42PS)
    2011 - 2012: 96er Suzuki Swift MA 1.0 GLS (39kW/53PS)
    2012 - heute: 92er Suzuki Swift GTi (?kW/?PS)
    2013 - 2013: 94er Suzuki Swift GTi (74kW/101PS) R.i.P.
    2013 - heute: 13er Skoda Fabia Monte Carlo 1.6 TSI (66kW/86PS)
    2013 - heute: 08er Mazda3 Sport Acvtive (77kW/105PS)

  • Die Abweichung im Abrollumfang zu der Orginalbereifung ist so groß, dass es wohl nicht ohne Probleme eintragbar ist. Zumindest eine Tachoangleichung wird nötig sein. Und dann passt der Tacho wieder nicht zu den Orginalen.
    Desweiteren spielt es absolut keine Rolle ob das Auto tiefer gelegt ist oder nicht, die Freigängigkeit muss auch bei voll eingefedertem Fahrzeug gewährleistet sein, und da sind die Tieferlegungsfedern egal.


    Warum willst du dir freiwillig solche Ballonreifen auf so ein kleines Auto montieren?


    Gruß Philix

    seit 2002 92er Swift GTi-S mit vielen Modifikationen.

  • Die Abweichung im Abrollumfang zu der Orginalbereifung ist so groß, dass es wohl nicht ohne Probleme eintragbar ist. Zumindest eine Tachoangleichung wird nötig sein. Und dann passt der Tacho wieder nicht zu den Orginalen.
    Desweiteren spielt es absolut keine Rolle ob das Auto tiefer gelegt ist oder nicht, die Freigängigkeit muss auch bei voll eingefedertem Fahrzeug gewährleistet sein, und da sind die Tieferlegungsfedern egal.


    Warum willst du dir freiwillig solche Ballonreifen auf so ein kleines Auto montieren?


    Gruß Philix


    @ Philix


    Eine Tachoangleichung ist ja nur nötig, wenn die Abrollumfangdifferenz glaub ich mehr als 8% beträgt. Korrigier mich falls ich falsch liege. In meinem Fall war eine Tachoangleichung nicht nötig. Das tieferlegen vom Auto spielt meiner Meinung nach schon eine Rolle, da der Reifen beim einfedern eines tiegergelegten Autos schneller den Kotflügel erreichen würde und dann evtl. schleift. Ich hab bei mir zusätzlich Federwegsbegrenzer einbauen müssen, damit das mit der Freigängigkeit noch gepasst hat. Wären diese nicht drin gewesen hätte ich wohl die Abnahme vom TÜVer nicht bekommen.


    Gruß Bruce

  • Ich musste bis jetzt bei jedem Swift den ich mit zulässigen Felgen und 195/45/15 oder 195/40/16 Reifen bestückt habe die hinteren Radläufe börden.


    Ok, die Swifts hatten auch immer Tieferlegungsfedern montiert 35-40mm. Ob es ohne Tieferlegung passt weis ich nicht, aber ich nehme es mal nicht an.


    Gruss.

    1989er Suzuki Swift 1.3 GTi
    1996er Chevrolet Camaro 5.7 Z28 6Speed
    1964er Chevrolet Chevelle SS 6.3 Coupé


    Geradeaus kann nicht jeder schnell, weil schlicht und einfach Leistung fehlt. :rolleyes:

  • So war heute beim Kumpel in der Werkstatt Reifen sind aufgezogen worden bis dahin gut...


    Der Reifendurchmesser liegt bei ca. 60-62cm da es je nach Hersteller der Reifen schwankt/Toleranzen.
    Also am Kotflügel werde ich nichts verändern müssen da bietet sich bei den Swifts der meiste Platz muss nur am Schweller und am hinteren Stoßfänger Material umformen/abtragen.


    Höchstwahrscheinlich werde ich mit der Flex und GFK arbeiten :D

    Fahrzeughistory:


    2011 - 2013: 01er Skoda Fabia 1.9 SDI (47kW/64PS)
    2011 - 2012: 97er Daihatsu Move 1. Generation (31kW/42PS)
    2011 - 2012: 96er Suzuki Swift MA 1.0 GLS (39kW/53PS)
    2012 - heute: 92er Suzuki Swift GTi (?kW/?PS)
    2013 - 2013: 94er Suzuki Swift GTi (74kW/101PS) R.i.P.
    2013 - heute: 13er Skoda Fabia Monte Carlo 1.6 TSI (66kW/86PS)
    2013 - heute: 08er Mazda3 Sport Acvtive (77kW/105PS)