Swift Sport/ Gravierende Mängel nach nur 15000 km !

  • Hallo liebe Community,


    ich möchte Euch mal einen Vorfall schildern.


    Ich fahre einen Swift Sport, Bj. 2015.
    Seit einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass mein Motor so ein nagelndes Geräusch von sich gibt, auch wenn er auf Betriebstemperatur ist.
    Desweiteren habe ich das Gefühl, dass das Getriebe im kalten Zustand nicht optimal funktioniert. Beispiel: Ich starte das Auto morgens und
    fahre los. Wenn ich dann im kalten Zustand vom 1. in den 2. Gang schalte, wird der 2. Gang nicht sauber geschalten und man hört so eine Art ratschen
    aus dem Gietriebe. Dieses Problem war im Winter, bei geringeren Außentemperaturen noch deutlich schlimmer, als es momentan ist. Wenn Motor und Getriebe
    auf Betriebstemperatur sind, funktioniert alles so wie es soll. Kürzlich ist mir dann noch so ein Knacken beim treten des Kumpplungspedals aufgefallen, was auch aus dem
    Bereich des Pedals kommt. Zudem macht das Ausrücklager vom Getriebe Geräusche, wenn ich im Leerlauf auskupple. Man hört dann deutlich so ein ekelhaftes Surren im Getriebe.
    Beim Fahren im 1. und 2. Gang, kann man vom Getriebe so ein dumpfes Brummen hören, als würde ich mit nem Diesel zu untertourig fahren. Ab ca. 1500 U/min. ist das Brummen dann wieder weg.
    Ausserdem habe ich den Eindruck, dass die Kupplung später kommt, als sie es nach dem Kauf des tat.( Kupplung kommt im letzten Drittel vom Pedalweg)


    Also bin ich vorgestern mal zum Händler und habe die Mängel angesprochen.
    Dort sagte mir dann der Werkstattmitarbeiter, welcher sich mein Auto anschaute, dass der Motor angeblich Hydrostößel hätte, wodruch das Ventilspiel selbstständig korrigiert wird.
    DEM IST ABER NICHT SO ! Später sagte er dann, dass das Ventilspiel regulär, alle 2 Jahre geprüft und ggf. angepasst wird. "Hat er nun Hydrostößel oder doch verstellbare Ventile ?" "Will mich da jemand verarschen? ", dachte ich mir ?(
    Den defekt des Ausrücklagers hat er mir sofort bestätigt und einen Garantieantrag bei Suzuki Deutschland gestellt, welcher auch sofort genemigt wurde.
    Der "Schaltpunkt" der Kupplung wäre laut Aussage des Werkstattmitarbeiters in Ordnung.
    Das nagelde Geräusch ist definitiv zu laut, was ich ebenfalls bestätigt bekommen habe.


    Nun habe ich übernächste Woche einen Werkstatttermin, bei dem das Ausrücklager erneuert und Ventile neu eingestellt werden.
    Bei der Demontage wird das Getriebe und die Kupplung auf weitere Beschädigungen geprüft.
    Zu guter letzt kommt ja auch noch die Rückrufaktion wegen der HA-Bremse dazu, was am gleichen Tag in Ordnung gebracht werden soll. (Ich habe den Werkstattleiter darauf aufmerksam gemacht und bekam folgende Antwort:
    " Ja, dass mit der Rückrufaktion habe ich auch eben gesehen. Das machen wir dann mit, wenn Sie zur Reparatur kommen"
    Ich kam mir in diesem Moment echt verarscht vor und bin ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht. Mit gutem Service hat das absolut nichts mehr zutun! :cursing:


    Habt Ihr schon ähnliche Erfahrungen mit euren Swifts gemacht ?
    Ein Freund fährt nämlich den 1.2 er Swift X-tra und das gleiche Problem mit dem Ausrücklager :S


    Gruß Dennis

    eat, sleep, swift, repeat
    Fahrzeughistorie:

    Suzuki Vitara S bj. 2017
    Suzuki Swift Sport bj. 2015
    Opel Corsa B 1.4
    Mercedes 190 E 2.3 8V

  • Nö, nichts der gleichen. Mein SSS ist ein 2012er, hat nun fast 100tkm gelaufen und hatte keinerlei defekte. Ach doch, im Winter ist mal die PDC eingefrohren aber das war dann irgendwann auch wieder weg. Ansonsten gab es nur mal vorne und hinten neue Bremsen (bei 65000) und bei 60000 neue Zündkerzen und nen Lufi. Ölwechsel alle 30000 km mit longlife öl(30000 km bedeutet bei mir jedes jahr)
    Du wirst leider den typischen Montagswagen haben. Ich habe noch ein Remus Auspuff samt Mittelrohr ohne Vorschalldämpfer drinne - auch keinerlei Probleme.

  • SSSErzgebirge, dass hat der Werkstattmitarbeiter auch zu mir gesagt.
    "Hast wohl ein Montagsauto" :thumbdown:

    eat, sleep, swift, repeat
    Fahrzeughistorie:

    Suzuki Vitara S bj. 2017
    Suzuki Swift Sport bj. 2015
    Opel Corsa B 1.4
    Mercedes 190 E 2.3 8V

  • Das mit dem Getriebe kann ich so unterstreichen. Ewig hakelt der zweite Gang. Teilweise auch der fünfte Gang.


    Habe schon das Getriebeöl tauschen lassen und hatte mir ein Additiv gekauft, das wollen sie aber vorerst nicht hinein füllen, falls doch etwas mit dem Getriebe sein sollte und Suzuki das Öl untersuchen möchte.


    Habe ja noch zwei Jahre Garantie, von daher werde ich mich überraschen lassen was noch kommt :)


    Bin jetzt bei etwas über 16k Kilometer gefahren.


    Grüße

  • Das ist natürlich ärgerlich. Aber lass erstmal das Ausrücklager machen - vielleicht sieht die Sache dann schon anders aus. Getriebebau gehörte noch nie zu den Stärken von Suzuki - das habe ich auch beim Vitara so erlebt.


    Unterm Strich frage ich mich aber trotzdem manchmal, ob die Suzukis in Ungarn vielleicht liebloser zusammengehauen werden, als es mal in Japan der Fall war...

  • Das stimmt blue, ziemlich ärgerlich. Ich habe auch das Gefühl, das die Qualität bei suzuki extrem nachgelassen hat. Sowohl in der Verarbeitung als auch in der
    Materialgüte. Wenn beim schalten Geräusche auftreten u.o. der Gang sich nicht sauber einlegen lässt, kommt es in der Regel irgendwann zum Verschleiß. Nur das sollte im Grunde bei keinem von uns passieren,
    da die NZ/FZ Baureihe ja noch nicht so alt ist. Aber naja, hilft alles nichts. Bin gespannt :whistling: ob er nach dem Werkstattbesuch wieder so fährt und schaltet, wie er es zuvor gemacht hat.

    eat, sleep, swift, repeat
    Fahrzeughistorie:

    Suzuki Vitara S bj. 2017
    Suzuki Swift Sport bj. 2015
    Opel Corsa B 1.4
    Mercedes 190 E 2.3 8V

  • Leute,


    dass das Getriebe schwer geht gerade im Winter lässt sich einfach beheben: ANDERES GETRIEBEÖL!


    dein Ausrücklager ist ja offensichtlich fritte.


    Und der Schleifpunkt war bei mir schon nach 10.000km "3mm vor 0-Stellung"


    Meiner hat mittlerweile über 80k km runter, hab vor einer Woche die Kupplung erneuern müssen, dank Stadtverkehr und 30Ampeln aufm Weg zur Uni -.-


    Aber dass das Auto Geräusche macht, etc etc ist halt bei Suzuki wirklich normal!


    Ventilspiel wird alle 2 Jahre geprüft, Hydrostößel hat der nicht.

  • Mein SSS ist keine 2 Monate alt:
    Der 1. Gang geht manchmal schlecht rein, irgendwas bollert bei langsamen Fahren aus Richtung VA und die linke Türverkleidung fängt das Knarzen an. Und alles nach nicht mal 1500 km :)
    Lasse mich erst mal gern haben, wenn was verreckt, lache ich und fahr zum Händler und sag "ausbessern" Hab ein Leasing auf 3 Jahre und da liegts im Interesse vom Händler dass das Ding keine Qualitätsprobleme hat, vielleicht mehr als bei nem Barkauf (meine Meinung)

  • Also als Gravierend würde ich keinen einzigen deiner Mängel bezeichnen,wenn ich bremsen will und die Bremse versagt oder wenn mir ein Vergammelter tpms Sensor während der Fahrt abreisst und mir das Fahrzeug ausbricht,DAS sind Gravierende Mängel.
    Das was du da beschreibst ist doch Firlefanz.
    Ins Getriebe wie schon erwähnt anderes Öl ,Neues ausrücklager bekommst du ja eh und das Klappern werden sie auch abstellen.
    Das knacken am KupplungPedal wird whs der Pedalsensor sein,meiner knackt auch seit Anfang an aber ein Defekt ist das nicht.
    Viel zu großes Fass was da aufgemacht wird,klar ärgert man sich aber Suzuki stellt es kostenlos ab und du bist wieder ein zufriedener Kunde ;)



    Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar.

  • habe jetzt 45 tkm mit dem gelben runter.
    probleme bis jetzt,


    1: 2x die verarbeitung der gelben folie gemängelt, da kamen selbst leute aus bayern um das zu beheben.....( garantie)


    2: bei ca. 15 tkm neues domlager rechts aus garantie.


    3: bei 35 tkm neuen antrieb rechts, da mittellager ( antrieb ist geteilt ) auf garantie.


    habe gleich bei kauf einen ölkühler mit termostat nachgerüstet, da kam auch gleich besseres vollsyntetisches getriebeöl rein, habe keinerlei probleme bisher mit dem getrieb.
    ( drauf achten, kein öl mit LS ( limited slip ) nehmen !!!!!


    sonnst keinerlei probleme.

  • Also das das Getriebe nen bischen hakelt, besonders bei Kälte in den unteren Gängen, ist ja bekannt. Bei nem 100Tsd km Test bei der AutoBild vom nem SX 4 S-Cross war das auch so. Nach Demontage wurden aber keine Beschädigungen oder übermäßigen Abnutzungen festgestellt, nur mal so. Ansonsten läuft mein Sporti nach gut 2 Jahren sehr problemlos. Hängt natürlich auch davon ab, wie hoch man seine Ansprüche schraubt. 8)

  • Bei mir steht übernächste Woche die 2. Inspektion an. Habe schon ein paar Kleinigkeiten angegeben die gemacht werden sollen. Die Folie hinter der Türverkleidung richtig fest machen(tropft Wasser auf den Schweller auf höhe des Lautsprechers, beide Türen). Wasser in der Nebelschlussleuchte.
    Das war es auch schon. Habe knapp 20TKm jetzt. Das mit der Kupplung, dass die erst sehr spät kommt, habe ich auch seit Anfang an. Denke das ist normal bei dem Auto. Getriebe schaltet sich mittlerweile sehr präzise(war zu Anfang nicht so).
    Und wenn die Werkstatt nicht mal weiß dass der SSS KEINE Hydrostößel hat, ist das echt die falsche Werkstatt. Oder das Absicht, dann ist es noch schlimmer. :thumbdown:

  • Die Folie hinter der Türverkleidung richtig fest machen, tropft Wasser auf den Schweller auf Höhe des Lautsprechers, beide Türen.


    Das war bei mir auch so, war der einzige echte Mangel. Wurde ohne Debatte anstandslos behoben. Aber trotzdem kein Grund für Herzschmerz, wenn das alles ist. 8)

  • In letzter Zeit regnet es ja hin und wieder sehr stark. Danach hängen da richtig dicke Tropfen zwischen Türverkleidung und Tür und der Schweller ist richtig nass oben drauf.
    Das erste mal ist mir das nach der Waschanlage aufgefallen. Seitdem beobachte ich das. Ist mit der Zeit mehr geworden. Fahrerseite mehr als Beifahrerseite.
    Einmal habe ich dann mal das Fahrerfenster ganz runter und wieder rauf gefahren und das Fenster war innen nass. Das war für mich eindeutig.


  • Versteh ich das richtig. Mit andren Öl , lassen sich die Gänge besser schalten? Welches Öl könnt ihr empfehlen ?



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


    was gibt es daran falsch zu verstehen?! :D


    guckst du auf der Seite deines Lieblings-Ölherstellers und gibst da dein Auto ein, dann spuckt der dir passende Öle aus^^


    ich empfehle Motul Motylgear 3000 ( heißt es glaube ich ) :whistling:



    und ich finde auch keiner der aufgeführten "Mängel" ist ein gravierender. Man kauft hier einen Suzuki und keinen BMW oder sonstiges....

  • Mir geht es um das schlechte schalten vom 1 in den zweiten. Merkt man mit anderen Öl wirklich einen großen Unterschied ? Wenn ja, welches macht den Unterschied und was sind die Nachteile .



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk