Batterieladegerät anschliessen

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • blöde Frage, die Batterie vom Sport schwächelt etwas , gerade viel Kurzstrecke gefahren mit Sitzheizung, Licht , Gebläse - Winter halt ^^, Der Sport ist 2,5 Jahre alt.


    Kann ich mein C-Tec Ladegerät an Masse und Pluspol anschließen oder hat der Sport eine spezielle Ladekontrolle ? Es ist scheinbar auch keine AGR Batterie ?

    Alternative wäre über die 12V Steckdose anschließen und Zündung auf Stufe 1 ?

  • Wenn du über den Zigarettenanzünder lädst, muss dein Ladegerät die ganzen Stufe 1 Verbraucher ja auch noch "mitschleppen".

    schon klar - einiges kann man ja abschalten, aber hat er vor der Batterie eine Ladekontrolle ?


    Ist der Laderegler das Teil am Minuspol - dann könnte ich am Pluspol und Masse anschließen ?

    (Am Pluspol das Teil ist scheinbar nur ein Sicherungshalter)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Didi1403 () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Was du als Laderegler bezeichnest, ist im allgemeinen als Teil in der Lichtmaschine integriert. Beinhaltet auch den Gleichrichter. Den Plus vom Ladegerät würde ich direkt am Pluspol (der runde Bleiblock) der Batterie anschliessen. Minus am runden Minuspol der Batterie.

    Um jetzt die ganz vorsichtigen Oberlehrer zu beruhigen: Zuerst den Pluspol anklemmen, dann den Minuspol... am besten ganz weit weg von der Batterie.

  • Sorry das Quatsch.

    Ich rede nicht vom Laderegler der Lichtmaschine. Der sitzt in der Lichtmaschine und regelt u.a. mit 10er Dioden die Spannung und Ladestrom.

    Ich rede vom Regler, der oft in modernen Autos an der Batterie hängt. Insbesondere wichtig für Start/Stoppsysteme, Hybrid usw.

    Beim Sport hängt am MINUSPOL eine Einheit und ich weis nicht , ob das so eine ist. Dann muss man an Masse gehen.

  • sorry du bist voll am Thema vorbei - es geht nicht um Starthilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Es geht darum, ob der Sport einen Laderegler n der Batterie hat,um der Fahrzeugelektronik dan Ladezustand mitzuteilen.

    Das sind Welten dazwischen.

  • Also das ist eigentlich kein Problem. Lade hier auch die Lagerfahrzeuge regelmäßig mit einem CTEK nach. Das mit unter längere stehen und immer wieder Tür auf, Licht an, mal rangieren, ect. geht halt auch auf die Batteriespannung. Einfach Plus & Masse und fertig. Gab noch bei keinem Wagen ein Problem, egal ob Swift NZ / MZ, SX4, Ignis, Vitara, ect....

    In diesem Sinne,


    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

  • Abgesehen davon, könnte man die Batterie auch einfach ganz klassisch abklemmen, was beim SSS NZ problemlos geht, und dann das Ladegerät anschließen, wenn man sich nicht ganz sicher ist, so hätte ich das zumindest gemacht. :whistling:


    Aber im übrigen hat bei meinem Sporti die Batterie nach 3 Jahren auch wegen Bewegungsmangel geschwächelt. 8)


    Noch hinzu : Mein Ladegerät von ABSAAR ist schon über 30 Jahre alt und funktioniert immer noch problemlos. :love:

  • Aber komisch ist das z.b beim Hybrid die normale 12 V eine Bleibatterie ist also keine AGM und die 48 Volt Batterie eine Lithium Ionen . Ich werde das Ladegerät mal anschließen und mal schauen ob die 48 Volt Batterie mit geladen wird da ja angeblich die beiden Systeme verbunden sind durch einen Spannungswandler.

  • Have you tried going down a big hill? How many bars do you have?


    It is usually not good for a lithium battery to be 100% full or 100% empty many times.


    A lithium battery does not need a float charge like lead acid. In long-term storage applications, a lithium battery should not be stored at 100% SOC, and therefore can be maintained with a full cycle (charged and discharged) once every 6 – 12 months to 30% – 70% SOC. (SOC = state of charge = is the level of charge of an electric battery relative to its capacity.)