Reifendruck im Ignis Falken Allwetterreifen

  • Leute, bevor hier irgendwelche Missverständnisse entstehen oder ich als übervorsichtig oder meckernd hingestellt werde, wiederhole ich noch mal meine Thematik. Klar weiß ich, dass Außentemperaturen Einfluss haben auf den Reifendruck und das warme Luft sich ausdehnt. Eh, ich bin zur Schule gegangen. 8oMeine Bedenken waren, dass trotz der fast gleichen Temperatur ( morgens -6, abends -5 grad) der Reifendruck schon wieder um 0,2 bar absank( innerhalb von 9 Stunden). Ich hatte vorn nur noch 1,9 (laut Tanke) drauf. Am Samstag laut Anzeige rechts 2,44bar und der Reifen Fahrersitz nur noch 2,2 bar. Fuhr sich ja auch wesentlich angenehmer und weicher, als jetzt mit 2,5 bar. Nun ist er ein Hoppelhässchen. Mich persönlich würde der unterschiedliche Reifendruck nicht stören, bis auf das die ganze Zeit die Warnanlage blinkt. Ob ich 5 liter oder 5,5 verbrauche ist mir Schnurz, weshalb ich auf das RDKS getrost verzichten könnte.

    Ich gehe mal davon aus, das der Reifendruck beim raufziehen der Allwetterreifen ungleichmäßig drauf kam, aber vorstellen kann ich mir das nicht. Selbst wenn routiniert und schnell gearbeitet wird. Für mich lässt der linke einfach zu schnell Luft. Die hinteren müssten ja dann auch entsprechend stark verloren haben. Haben sie aber nicht. Nur minimal.

    Da hinten weniger Luft rauf kommt, ist mir klar, dass das RDKS dann auch später anspricht. Bei meiner A klasse habe ich immer weniger Luft , als gefordert drauf gelassen, weil es sich angenehmer fährt auf den beschissenen Berliner Strassen, die mit Schlaglöchern übersät sind. :rolleyes:

    Ich werde bei jedem Tanken den Druck prüfen und wenn ich immer was verliere, in den paar (2) Wochen, kann das nicht ok sein.X(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kratzi ()

  • Es gibt auch immer noch und immer wieder Leute, die im Sommer nach Fahrten mit laufender Klimaanlage alarmierende Flüssigkeitspfützen unterm Auto entdecken, was sie wahlweise sofort in ein Forum schreiben oder unverzüglich bei einem Werkstattbesuch abklären. Dort können sie dann auch bei der Gelegenheit gleich über die völlig verstörende und unerklärliche Beobachtung sprechen, dass ihr Auto mehr verbraucht als vom Hersteller angegeben, zu allem Überfluss und um den Irrsinn komplettzumachen, im Winter noch deutlicher als im Sommer.

    Ja Kunden können manchmal sehr dumm sein und ich würde deinen Beitrag auch gern liken, aber .... Ich hab ein neues Auto bekommen das kontinuierlich Luft zu verlieren scheint. Ich gehe davon aus, das vor Übergabe 2,5 bar drauf waren und ich nach ein paar Tagen nur noch 1,9 vorn hatte. Ergo, Luftdruck hin oder her, Wetterfühlig, Sensortoleranz, alles Wurst. Einer verliert mehr wie die anderen Reifen.

    Das Autohaus wird sicherlich behaupten, daß ich durch scherben oder Nägel gefahren bin.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kratzi ()

  • Der Druckverlust könnte am Ventil liegen, hatte ich bei meinem Motorrad hinten auch.

    Neues Ventil, alles chic.

    Wäre eine Möglichkeit, Flocke. Hatte dem Autohaus geschrieben. Warte auf Antwort.

  • es bleibt dir nix anderes übrig als den Druck nochmals und evtl. öfters zu kontrollieren. Am besten an der gleichen Tanke, damit man keine unterschiedlich eingestellte Messgeräte hat. Innerhalb von wenigen Stunden bei ähnlichen Temperaturen darf kein zu großer Unterschied sein.

    Dann ab zu Händler. Letztendlich kann es nur zwei Ursachen haben, Ventil undicht (am ehesten) oder der Reifen hat ne Macke.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • das Wort "Rennwagen" wollte ich aber beim Ignis nicht erwähnen :D (Ignis Besitzer dürfen mich jetzt verprügeln und beschimpfen)


    Das Problem bei der ganzen Geschichte ist, dass die Leute durch die ganzen Systeme übersensibilisiert und dadurch auch verunsichert werden. Kratzi hat ja alles richtig gemacht und wird trotzdem wegen wahrscheinlich 0,01 Bar vom System RDKS verunsichert, obwohl seine Werte so richtig sind, die Abweichungen in der Praxis keine Bedeutung haben. Das ist in der letzten Zeit leider auch ein Trend bei anderen Themenbereichen, wie z.B. Wetter, ich bekomme z.B. von WetterApps Meldungen , weil es bis zu minus ein Grad werden könnte, und das im Winter =O. Man bekommt immer mehr das eigenständige Denken abgewöhnt :cursing:.

    Das unterschreibe ich sofort:thumbup:

  • Nicht ganz zu vergisst das tatsächlich die Farbe und auch wirklich Zusatzstoffe reinkommen ,ist wirklich so ,bringt aber nix das haben auch test bewiesen

  • Für jede Tankstelle wird aber ein markenspezifisches Additivpaket zu dem ansonsten identischen Grundkraftstoff gemischt. Auch hier stellt sich aber die Frage, inwieweit überhaupt Unterschiede in der Additiv-Wirkung erwartet werden dürfen, zumal diese bei Messungen bzw. Messversuchen eher hinter der methodenabhängigen Messunsicherheit zurücktreten dürften...

    Richtig in einem Bericht im Tv hat der Experte von Aral sein Sprit nicht raus gefunden soweit zu dem Thema

  • Kleiner Zwischenstand nach 2 Tagen Luft auftanken, zeigt zumindest das TPMS gleichmäßige Werte an. Warm gefahrene Reifen bei plus 3° Grad Außentemperatur. Vorn 2,59 bis 2,58 und hinten 2.28 bis 2,29. Das ist akzeptabel. Mal schauen was später bei gleichen Ausgangsbedingungen an der gleichen Tanke rauskommt. Müsste dann ja wieder etwas weniger sein. ( kalte Reifen, minusgrade). Vermutlich doch nur halbherzig Luft vom Autohaus rauf gemacht. Das wäre schön, wenn es so bliebe, damit mein kleiner Suzi, ja er hat jetzt auch einen Namen:P mein bester Begleiter wird.:love:

  • Kleiner Zwischenstand nach 2 Tagen Luft auftanken, zeigt zumindest das TPMS gleichmäßige Werte an. Warm gefahrene Reifen bei plus 3° Grad Außentemperatur. Vorn 2,59 bis 2,58 und hinten 2.28 bis 2,29. Das ist akzeptabel. Mal schauen was später bei gleichen Ausgangsbedingungen an der gleichen Tanke rauskommt. Müsste dann ja wieder etwas weniger sein. ( kalte Reifen, minusgrade). Vermutlich doch nur halbherzig Luft vom Autohaus rauf gemacht. Das wäre schön, wenn es so bliebe, damit mein kleiner Suzi, ja er hat jetzt auch einen Namen:P mein bester Begleiter wird.:love:s

    Na ja ich glaube nicht das du 1 bar Unterschied beim fahren merkst,wie gesagt es sei du fährst Rennen.

    Und Luft kann ja nicht immer überall gleich drin sein ,zum Beispiel Auto steh recht an einer Mauer links pfeift der Wind ,da wirste mit Sicherheit kleine Unterschiede haben,oder eben die Sonne scheint kurz drauf ,denn die hat schon genug kraft um Luft zu erwärmen .

  • Na ja ich glaube nicht das du 1 bar Unterschied beim fahren merkst

    =O doch das merkst du gewaltig. Aber ein Zehntel davon merkst du tatsächlich nicht ;)

    Du höre ich meinen alten Physiklehrer rufen: Jungs, immer an die Einheiten denken !

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • floeppy, es schien keine Sonne. Und ich hatte 0,5 bar weniger drauf, als angegeben. Das spürte ich schon auf den kack Strassen hier. War angenehm. Jetzt huppelig. Und da meine Werte echt sehr einseitig unterschiedlich waren.... Ich parke zwischen anderen parkenden Autos, also keine Mauer. Aber Dein Einwand ist sicherlich zu bedenken. Ich wiederhole mich, mir ist es egal, on nun 2,2 oder 2,5 drauf ist. Aber dem TPMS leider nicht. Naja, ich warte wie oben geschrieben ab.

  • Eine Woche fahren nach Bordcomputer. Alles gleichmäßig über 2,5 vorn bzw. 2,2 bar hinten. Vielleicht mussten die Reifen sich erstmal einfahren oder die Sensoren klemmten. Auf jeden Fall ist alles im korrekten Bereich.

  • Eine Woche fahren nach Bordcomputer. Alles gleichmäßig über 2,5 vorn bzw. 2,2 bar hinten. Vielleicht mussten die Reifen sich erstmal einfahren oder die Sensoren klemmten. Auf jeden Fall ist alles im korrekten Bereich.

    ... ich hab die Werte anfangs alle auf die Normwerte + 0,1 mehr gepumpt - seit dem alles easy - keine Probleme. :thumbup:

    Die Falken Ganzjahresreifen haben sehr gute Nasshaftung, hab ich jetzt mehrmals live erlebt. Die Reifen kleben förmlich auf ner regennassen Asphaltdecke. ich hab da so ne Strecke, wenn die nass ist, da bin ich selbst mit meinem 2,5 Tonnenschlachtschiff ins schwimmen gekommen - jetzt der kleine leichte Ignis - als wenn der Saugnäpfe an den Rädern hat - bei schwimmender Fahrbahn - nicht ein bisschen aus der Spur gedriftet. :thumbup:

  • ... ich hab die Werte anfangs alle auf die Normwerte + 0,1 mehr gepumpt - seit dem alles easy - keine Probleme. :thumbup:

    Die Falken Ganzjahresreifen haben sehr gute Nasshaftung, hab ich jetzt mehrmals live erlebt. Die Reifen kleben förmlich auf ner regennassen Asphaltdecke. ich hab da so ne Strecke, wenn die nass ist, da bin ich selbst mit meinem 2,5 Tonnenschlachtschiff ins schwimmen gekommen - jetzt der kleine leichte Ignis - als wenn der Saugnäpfe an den Rädern hat - bei schwimmender Fahrbahn - nicht ein bisschen aus der Spur gedriftet. :thumbup:

    Na ja man fährt so schnell ,bis man es übertrieben hat und ist draußen ,klar der Falken hat gute Haftung und ich habe auch kein Problem mit Kurven ,nur meiner ist höher gelegt da ist es schon mit etwas mehr Vorsicht zu genießen ,es kommt nicht immer auf den Reifen an ,wenn ich meinen 4 cm tiefer legen würde als normal gehts halt noch besser.

    Also immer schön aufpassen, ins Auge gehts schneller als du reagieren kannst

  • Na ja man fährt so schnell ,bis man es übertrieben hat und ist draußen ,klar der Falken hat gute Haftung und ich habe auch kein Problem mit Kurven ,nur meiner ist höher gelegt da ist es schon mit etwas mehr Vorsicht zu genießen ,es kommt nicht immer auf den Reifen an ,wenn ich meinen 4 cm tiefer legen würde als normal gehts halt noch besser.

    Also immer schön aufpassen, ins Auge gehts schneller als du reagieren kannst

    ... mit Aufschwimmen - andere sagen dazu Aquaplaning, hab ich einiges an Erfahrung.;) Mein Voyager hatte 225 Latschen drauf, Serie wäre 195 gewesen. Wenn man da mit Dampf in ne Pfütze oder Wasserfläche fährt, ist das wie auf Eis gewesen, und das, obwohl die Kiste ziemlich schwer war.

    Die schmalen 175er vom Ignis sind da wieder vom Vorteil. Was also optisch gut aussieht, das muss Fahrdynamisch nicht unbedingt von Vorteil sein - es sei denn, man fährt auf Sumpfboden. 8o

  • ... mit Aufschwimmen - andere sagen dazu Aquaplaning, hab ich einiges an Erfahrung.;) Mein Voyager hatte 225 Latschen drauf, Serie wäre 195 gewesen. Wenn man da mit Dampf in ne Pfütze oder Wasserfläche fährt, ist das wie auf Eis gewesen, und das, obwohl die Kiste ziemlich schwer war.

    Die schmalen 175er vom Ignis sind da wieder vom Vorteil. Was also optisch gut aussieht, das muss Fahrdynamisch nicht unbedingt von Vorteil sein - es sei denn, man fährt auf Sumpfboden. 8o

    Logisch mit breiteren Reifen ich brauch die aber weil es sonst keine AT reifen für das Fahtrzeug gibt