1.Werkstattaufenthalt für meinen SSS-Rillen in Bremsscheiben / Bremssattel hängt wahrscheinlich...

  • Habe am Samstag meine SSS eine ausgiebige Wäsche gegönnt.

    Als ich die hinteren Aluräder geputzt habe, hat mich fast der

    Schlag getroffen. Da ich noch die Winterräder fahre und einen

    freien Blick auf die Bremsscheiben habe, habe ich eine

    sehr dicke Rille auf der Beifahrerseite und mehrere kleine Rillen

    auf der Fahrerseite ( Hinterachse) entdeckt. Bin dann heute direkt

    zur Werkstatt gefahren, habe in 2 Wochen aber erst einen Termin

    bekommen. So wie es ausschaut,hängt der Bremssattel auf

    zumindest einer Seite. Hatte deswegen wohl auch beim

    Rückwärtsfahren schon seit längerer Zeit ein schleifen bei

    kalter Bremsanlage der Hinterachse gehabt. Das Auto soll

    für mindestens 2 Tage in der Werkstatt bleiben, um die genaue

    Ursache zu finden. Ist echt ärgerlich, da erst 7 Monate Jung und

    bescheidene 6900km auf dem Tacho hat. Bekomme kostenlos

    einen Leihwagen und gehe mal stark davon aus, das es über

    Garantie abgewickelt wird. Am besten schauen sich die SSS

    Fahrer regelmäßig die hinteren Scheiben an, nicht das ein

    Materialfehler vorliegt. Ich werde nach dem Werkstattaufenthalt

    berichten....😉

  • Danke für deinen Beitrag!


    Das schleifen beim „ersten“ Bremsen nach Standzeit meinst du aber nicht, oder? Sondern explizit nur wenn du Rückwärts gefahren bist?


    Ich habe jetzt 8tkm runter und nach bereits ein paar Stunden Standzeit gibt es Schleifgeräusche von der Hinterachse beim ersten Bremsen.


    Bin gespannt auf deine Erfahrungsberichte.

  • Hallo darkridermann,

    Ja, habe dieses schleifen explizit beim

    Rückwärtsfahren. Da wird wohl der

    Bremssattel und/ oder was anderes

    festsitzen. Bin auch gespannt, da ich

    so etwas bei noch keinen meiner vielen

    Autos hatte....😉

  • Kannst du Mal Fotos hochladen? Damit ich weiß, wie sowas nicht aussehen sollte...

  • Bei mir ist ein Steinchen zwischen Bremssattel und Bremsscheibe gekommen. Das war leider keine Garantie (Der Stein könnte wirklich aus unserer Einfahrt stammen ).

    Auf der Beifahrerseite das könnte auch ein Stein gewesen sein.

    Auf der Fahrerseite eindeutig nicht. Musste bei dir der

    Bremssattel und die Scheibe erneuert werden?

  • Abend!

    Swift Sport Besitzer seit Dezember 18‘ - knapp 4000KM Laufleistung.

    Das Gleiche „Problem“ bei mir vorhanden. Sowohl die hintere Linke als auch die Rechte Bremsscheibe weisen unübliche Verschleißerscheinungen und tiefe Riefenbildung auf. Vorne hingegen alles in Ordnung.


    Mein Termin zum Reifenwechseln ist Mitte April - das Autohaus/die Werkstatt weiß noch nicht von ihrem Glück.. ..Werde berichten!

    👋🏼

  • Uff.... Zwar nicht ganz so extrem, aber ein deutlicher Absatz ist auch bei mir zu erkennen. Das darf ja eigentlich nicht sein...

    Da ist wohl etwas dazwischen, bei mir wurden dann alle Bremsscheiben (beidseitig) und Belege getauscht.

    Ging das auf Garantie oder durftest du selber zahlen?

  • Das sieht mir genauso aus wie bei meinem Civic damals.

    Der bzw die hatten das auch ne Zeit lang.

    Da war im Belagträger ne Gussnaht, und somit sassen die Beläge zu stramm im Sattel, und haben geschliffen.

    Wurde dann damals von Honda auf Kulanz erneuert.

    War also auf Kulanz.

    Danach war n 1/2 mm mehr Platz, und keine Probleme mehr.

  • Also, die Suzuki Garantiebestimmung lautet wie folgt:


    Bremsen:

    Hauptbremszylinder, Bremskraftverstärker, Radbremszylinder, Ausgleichsbehälter, Handbremsseil (ohne bremswirkende Teile), Brems- kraftregler, Bremskraftbegrenzer und von Antiblockiersystemen die Teile:

    elektronisches Steuergerät, Drehzahlsensor und Hydraulikeinheit.


    Des Weiteren:
    Keine Garantie besteht für:

    Verschleißteile; Dieser Ausschluss gilt für isolierte Schäden an Verschleißteilen, sowie in den Fällen, in denen aufgrund eines garantiepflichtigen

    Schadens ein Ersetzen oder eine Reparatur von Verschleißteilen notwendig ist.


    Nach meinem Verständnis, keine Garantie - lediglich Kulanz.

    Aber, bei solch häufigem Auftreten des ‚Fehlers‘ dürfte Suzuki bzw. der Händler im Interesse der Kunden agieren.


    Garantiebedingungen

  • Das sollte auf Kulanz gehen.

    In so kurzer Laufzeit ist keine Bremse runter.

    Mal ausgenommen es ist ein Rennwagen für die Nordschleife, aber das würde man erkennen können.

    Ich sage jetzt mal, das Suzuki das auf Kulanz regelt.

    Wie gesagt, bei Honda war das damals kein Problem.

    Komplette Bremsanlage hinten neu.

    Ohne murren oder Nachfragen, inkl kostenlosem Leihwagen.

    Aber Honda war eh sehr kulant.


    Ich habe wegen Materialfehler und somit einem Riss im Krümmer, bei meinem 2,2 Diesel bei 190Tsd Km und 9 Jahren auf Gewährleistung einen neuen Abgaskrümmer gekriegt.

    Die haben 3 Tage für den Wechsel gebraucht, da der alte nicht da raus wollte, bzw die Verschraubungen und der Turbo sich geweigert haben.8o

    Der Meister war begeistert.;)

    Auch da war der Leihwagen obligatorisch.

  • Wir hatten mal das Problem, dass beim rückwärts vom Hof fahren, morgens, die Bremsen fürchterlich gequietscht haben.


    Bin dann auch zum meinem Händler und die haben dann, auf Nachfrage bei Suzuki, die Bremsen auseinander genommen, die Scheiben abgedreht, also plan gemacht, und dann die Backen mit neuer Paste versehen und alles wieder zusammen geschraubt. Seitdem war Ruhe.


    Also selbst das, wurde bei uns auf Kulanz/Garantie gemacht.


    Dann sollte man doch hoffen, dass so etwas auch gemacht wird.


    Grüße

  • Also, war gerade beim Händler, Reifenwechseln, Problem geschildert - Antwort:

    ,Wir hatten letztens erst jemanden mit dem selben Fall - komisch dass das gerade bei dem Modell auftrtitt.‘


    Also, lange Rede kurzer Sinn:

    Fotos wurden gemacht und Garantieanfrage gestellt.. ..lt. Händler hintere Bremseinheit bis voraussichtlich Anfang Mai nicht lieferbar, somit abwarten.

    Zumindest steht er jetzt wieder gut (aber zu hoch) da 😁


    Grüße