Noch jemand mit Kupplungsproblem unter 50tkm beim Swift AZ 1.2 ???

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Moinsen!


    Beim Swift AZ Club 1.2 meiner Partnerin (der aktuelle mit 90 PS, Modellcode ZC83S) mussten wir zu unserem Erstaunen ein eigentlich klassisches Symptom für eine defekte Kupplung feststellen: Bei Fahren in einem höheren Gang und Vollgas gibt es statt spürbarer Beschleunigung nur ein Ansteigen der Motordrehzahl (Aufjaulen, Drehzahlanstieg deutlich höher als die allenfalls marginale Beschleunigung...).

    Nun hat der Wagen nur gut 40tkm runtern und nein, meine Freundin gibt nicht erst Gas und kuppelt dann bei 4000rpm oder so - im Gegensatz zu mir fährt sie maximal schonend.


    Andererseits: Beim Abwürgetest im Stand mit Handbremse lässt er sich brav Abwürgen.


    Hat noch jemand ähnliches erlebt und es war dann klassisch eine verschlissene Kupplungsscheibe, oder doch etwas anderes? Ein Getriebeausbau zur Fehlerdiagnose kommt leider mit einem ca.500€-Preisschild beim Freundlichen, daher hier die Suche nach Rat.


    Wie gesagt, es geht um den aktuellen frontgetriebenen Swift, insofern bitte nur bei Erfahrungen / Ratschlägen zu diesem Modell antworten. Danke im voraus *hofft*

    "Der [Impreza WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius

    - Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C

    - Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI

    - Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant

    - Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport + '90 Mitsubishi Galant EXE

  • Moin,

    wir hatten bei uns im Betrieb schon einige Probleme mit den Kupplungen, jedoch hauptsächlich bei dem Ignis mit AGS.


    Meiner Meinung nach solltest du dein Glück mit dem Garantieantrag bei Suzuki versuchen.

    Ausser der Swift ist bereits über 3 Jahre alt..

  • Moin,

    wir hatten bei uns im Betrieb schon einige Probleme mit den Kupplungen, jedoch hauptsächlich bei dem Ignis mit AGS.


    Meiner Meinung nach solltest du dein Glück mit dem Garantieantrag bei Suzuki versuchen.

    Ausser der Swift ist bereits über 3 Jahre alt..

    Einerseits ja 3 Jahre 10 Monate), andererseits haben wir die Garantieverlängerung gekauft...

    "Der [Impreza WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius

    - Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C

    - Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI

    - Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant

    - Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport + '90 Mitsubishi Galant EXE

  • Naja, bei der Garantieverlängerung kommt immer drauf an was passiert....

    Ich würde es mal beim Freundlichen probieren. Wir hatten auch schonmal einen 1.0L Handschalter wo die Kupplung nach zwei Jahren angefangen hat zu rupfen.

    Die Kupplungsscheibe ist auch von der Garantie nicht umfasst.


    Nur haben wir natürlich auch nicht einen Neuwagen gekauft, damit nach weniger als 50tkm eine knapp 1000€-Reparatur für ein Verschleißteil ansteht, das normalerweise über 100tkm halten sollte - erst recht bei Ihrem Fahrstil. Da wäre sicherlich Kulanz angebracht, selbst wenn es kein Garantiefall sein sollte. Aber noch wissen wir die Ursache ja nicht genau (Blöd, dass der Wetteinsatz für die Diagnose auch rund 500€ Arbeitslohn für Getriebeausbau sind. Wäre er nicht so neu (weil man ja Ruhe haben wollte, s.o.), und würde es mehr als ein Kupplungssatz mit 4 Wochen Lieferzeit im Zubehörhandel geben, hätte ich den Kumpels in der Schrauberhalle schon 2 Kisten Bier hingestellt...


    Ernsthaft, wenn ich ihn mit meinem Fahrstíl gefahren hätte und 80tkm drauf wären, OK, aber so... Da hält ja die Kupplung von meinem Tracktool nun schon länger...

    "Der [Impreza WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius

    - Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C

    - Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI

    - Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant

    - Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport + '90 Mitsubishi Galant EXE

  • Okay, ja dann... :D


    Also die 1.0L Swift haben wir in unserem Betrieb nicht so oft verkauft wie die 1.2L oder Sport.


    Wenn du dein Glück im Garantieantrag noch nicht probiert hast, kannst du es ja mal versuchen. Fragen kostet nix, genauso wie einen Garantieantrag stellen. ;)

  • Ich kann dir zwar auch keinen Rat geben, da aber die Kupplung beim "Abwürgtest" offensichtlich funktioniert, glaube ich eher nicht an eine verschlissene Scheibe. Vielleicht hat eine freie Werkstatt einen Rat?

    Wäre nett, wenn du uns auf dem Laufenden halten könntest.


    Gruß,

  • Die erbetene Info zum Fortgang; Diagnose ist erstellt:

    Der Simmerring am Getriebe hat versagt, in die Kupplung gesifft und dort ist Öl verschmiert und verbrannt. Schwungscheibe, Kupplungsscheibe, Druckplatte müssen neu. Der Versicherer der Anschlussgarantie übernimmt die Schwungscheibe und die DAFÜR erforderliche Arbeitszeit zum Ausbau des Getriebes. Blöderweise muss dank der von Suzuki gewählten Konstruktion zum Tausch des Simmerrings zusätzlich das Getriebe zerlegt werden - das zahlt die von Suzuki vermittelte Versicherung genausowenig wie Kupplungsscheibe und Druckplatte. Gesamtreparaturkosten wohl über 1.800€, von denen der Versicherer knapp über die Hälfte übernimmt und wir einen immer noch sehr hohen dreistelligen Betrag, sofern sich Suzuki nicht kulant zeigt. Bei einem Neupreis von gut 12.000 € nach 46 Monaten und 41tkm so oder so natürlich ein Klopperdefekt trotz kleiner Ursache, der gefühlt nur noch von einem Getriebe- oder Motorschaden getoppt werden kann.

    "Der [Impreza WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius

    - Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C

    - Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI

    - Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant

    - Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport + '90 Mitsubishi Galant EXE