Swift Sport "P0420" direkt nach bestandener AU?

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Moin,


    habe eine Frage an euch Suzuki Experten :D Ich habe vor ca. 3 Wochen mein Führerschein bestanden und mir dann ganz stolz ein Suzuki Swift Sport bj. 2007 gekauft. Habe dann TÜV und AU vor ca 2 Wochen neu machen lassen. Beides ohne Mängel. Dann nach ca. 300km geht die MKL an. Ausgelesen und es zeigt an; Fehlercode P0420.

    Das heißt ja das der KAT kaputt ist... ich frage mich jetzt ob das wirklich sein kann das ich die AU ohne Probleme bestehe und nach ca. 300 km der KAT so verschmutzt ist das ich den Fehler bekomme? Hätte man das nicht an der Werten in der AU sehen müssen? (Kenn mich noch nicht soo gut mit Autos aus)


    War dann gestern nochmal in einer Werkstatt und die haben auch nochmal ausgelesen. Dazu hab ich noch zwei Diagramme bekommen die zeigen wie die Lambdasonden funktionieren. Die erste Lambdasonde regelt extrem viel und die zweite gar nicht. Lässt das wirklich zu 100% darauf schließen das es der KAT ist oder kann es auch nur die Lambdasonde sein? Habe nämlich nicht das Geld da ein neuen KAT für 2000€ einzubauen, da alles fürs Auto und Führerschein drauf ging :wacko: Könnt ihr mir sonst einen neuen, etwas günstigeren KAT empfehlen? Habe auch sowas hier gefunden.. weiß aber absolut nicht ob das gut ist oder man sowas nicht kaufen sollte: https://www.ebay-kleinanzeigen…-1-6l/1721182912-223-9391

    Ich kann auf jeden fall kein Leistungsverlust feststellen. Das einzige was das Auto hat ist eine Schwenkende Drehzahl. Manchmal geht diese auf 1500 hoch und sinkt dann langsam wieder auf 800-900 Umdrehungen.


    Würde mich freuen wenn mir jemand hilft und ich meinen geliebten Swift Sport doch noch weiteren fahren kann.

  • Die Drehzahl pendelt wegen der verschmutzten Drosselklappe.


    Ein Metallkat lebt durchaus länger, ist aber auch nicht wirklich nötig. Wenn die AU mit Sonde im Auspuff gemacht wurde dann besteht der Wagen diese auch. Der MZ Sport hat noch einen zweiten Kat hinter der Vorderachse. Der Grund, warum mn die Au trotz defekten Hauptkat trotzdem besteht, wenn man mit Auspuffsonde misst.

    Die Nachkatsonde regelt nichts und springt nicht sonderlich. Sie kontrolliert nur, ob der Kat oder die Regelsonde richtig arbeiten und zeigt halt Bullshit an. Bis auf die Lampe im Armaturenbrett gibt es keine Beeinträchtigung der Fahrleistung.


    Steht soweit auch alles ausführlich erklärt im entsprechenden Thema.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Diesen "Fehler" bekommen eigentlich alle Swift Sport früher oder später. Ignorieren, löschen per OBD oder Batterie abklemmen....

    Jeder so wie er möchte.

    Habe den Fehler schon 3 mal gelöscht und der kam immer nach kurzer Zeit wieder. Werde mir überlegen was ich jetzt mit dem Auto mache. Vielleicht wechsle ich erstmal nur den OT-Geber und hoffe auf das beste. Alles kacke aber naja... vielleicht sollte ich lieber beim Mofa fahren bleiben, das sind die Ersatzteile günstiger XD

  • fächerkrümmer sei Dank

    Nur nicht TÜV-fähig...Für ein Massenfahrzeug aus der Zeit ist der originale Krümmer auch gar nicht so scheiße. Es stört nur der Kat da dran.:S


    Metallkat an die originale Position geht, hatte ich auch. Keine MKL mehr an gegangen und den fehlenden zweiten Kat hat auch keiner vermisst. :D

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Nochmal eine kleine Frage (bei dem anderen Thema sagt irgendwie jeder was anderes...) Kann ich den Fehler nicht einfach alle paar Tage löschen bzw. mit MKL an weiterfahren? Und erst dann den KAT tauschen wenn ich Leistungsverlust oder erhöhten Spritverbrauch habe? Oder geht dann irgendwas anderes Kaputt?

  • Nochmal eine kleine Frage (bei dem anderen Thema sagt irgendwie jeder was anderes...) Kann ich den Fehler nicht einfach alle paar Tage löschen bzw. mit MKL an weiterfahren? Und erst dann den KAT tauschen wenn ich Leistungsverlust oder erhöhten Spritverbrauch habe? Oder geht dann irgendwas anderes Kaputt?

    Bis auf die Lampe im Armaturenbrett gibt es keine Beeinträchtigung der Fahrleistung.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Die Schwankungen der Werte der 2. Lambdasonde brauchen sich im Leerlauf nur im Millivoltbereich zu bewegen und das ECM erkennt nach kurzer Zeit direkt einen Fehler. Da braucht man nichts anderes zu tauschen, als den Kat, wenn man die MKL dauerhaft aus haben möchte. Da es sich aber in diesen Fällen oft nur um einen leichten Verlust der katalytischen Schicht im Monolithen handelt und nicht um ein Verschmelzen und damit Verstopfen des Abgassystems, fährt das Auto auch ganz normal weiter. Und wenn der Kat vor der AU gut konditioniert, also durch erhöhte Drehzahl gut warm gemacht wird, besteht man die AU auch i. d. R., wenn man den P0420 kurz vorher gelöscht hat. Es gibt nämlich keine feste Grenze für die Konditionierung. Damit bei einer AU der Kat richtig durch die Sondenmessung beurteilt werden kann, müsste da eigentlich ein Kattemperatursensor oder sowas verbaut sein. Zum Glück ist das nicht so. Das wäre dann wahrscheinlich das nächste, was ständig im Eimer wäre.

    In the beginning I looked around, but couldn't find the car I dreamt of, so I decided to build it myself. (Ferry Porsche)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Jörg L. ()