Lautsprecherkabel in Türe legen

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Hey wie bekomme ich Lautsprecherkabel in die Türen vom Swift Sport gelegt?
    Aktuell verwende ich die originale Verkabelung die ich direkt hinterm Radio abgezwackt habe.


    Möchte jetzt im Frühjahr aber das Frontsystem aktiv betreiben und somit benötige ich mindestens ein Kabelpaar mehr pro Türe.


    Mein Problem ist ich weiß nicht wie ich die Kabel in die Türe bekommen soll. Ich komme vom Innenraum nichtmal an die Nähe vom Blech oder Stecker. Auf der Fahrerseite z.B. sind Steuergeräte...


    Hat doch sicher schon der Ein oder Andere hier gemacht oder?


    Grüße
    Tobi

  • Ich weiß nicht ob ich dich jetzt richtig verstanden habe...du willst also irgendwie von der Mitte (wo das Radio eingebaut ist) neue Kabel bis in die Türverkleidung legen?
    Je nachdem wie viel Ahnung du hast, würde ich der Einfachheit halber das Armaturenbrett ausbauen, dann kommt man da überall gut dran, es sei denn du hast dünne gelenkige Affenarme :D Musst dann bis zum Kabelkanal zwischen Karosserie und Tür, der Rest ist dann ja trivial.

  • Nein nicht ab hinter dem Radio, brauche nur zwei Kabelpaare pro Tür. Die Kabel kommen dann aus dem Kofferraum. Wie ich die nach vorne bekomme ist kein Problem, nur eben der Durchgang in die Türen... Trotzdem schonmal vielen Dank ;)

  • wie oben beschrieben...einfach durch den gummikanal zwischen tür und innenraum fedeln!!

  • Also bei meinem Mazda 323 war damals ein blöder Steckverbinder in der Tür. Zu finden war er, wenn man die Tür aufhatte in dem Gummischlauch, der einfach nur darüber gestülpt war. Blöderweise waren da alle Stecker belegt und mir blieb praktisch nichts anderes übrig, ein neues Loch zu bohren und das Kabel da dann durchzuführen. Ist bestimmt nicht die schönste Lösung, jedoch hat es funktioniert. Heute geht das garantiert auch noch besser, jedoch kann ich darüber nichts genaues sagen. Weiß auch nicht, wie die das im MZ gelöst haben.

  • Hast du das mal bei dir am Swift gemacht? Denn im Innenraum an der Fahrerseite wird nie und nimmer ein Kabel ankommen. Da sitzen Steuergeräte.... Ist nicht das Erste Auto an dem ich das mach, aber da ist einfach kein durchkommen

  • Achso, dass ich entweder durch den Stecker muss oder ein neues Loch bohren muss ist mir schon klar... Wie gesagt, das Problem liegt viel mehr am innenraum und das dort wo der Stecker ist kein rankommen ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mKay ()

  • Naja, ich hab bei meinem NZ ja Fußbodenbeleuchtung gemacht, da habe ich schon das Kabelbündel gesehen, welches auf der Fahrerseite zur Tür ging. Hast du schon beim Fußraum die Verkleidung mal abgemacht? Dann praktisch in den Fußraum legen, ich hab es fast auf anhieb dann gesehen

  • Ja Verkleidungen hatte ich auch ab. Aber da sind noch Steuergeräte davor. Mir geht's wirklich nur um das letzte Stück... Glaube mal am MZ ist das dann anders...

  • Auf der Fahrerseite ist das BCM verbaut. Notfalls muss man das ausbauen. Ist mit zwei M6er Schrauben fest. Am besten erst mal die Verkleidung in Kniehöhe abziehen. Batterie abklemmen. Dann den Türschweller gut polstern mit Kissen oder Decken, damit man sich da mit dem Rücken drauflegen kann. Mit dem Kopf dann in den Fußraum. Am besten ein Foto vom BCM machen (und vielleicht von sich selber, damit man sieht wie bescheuert man da in dem Auto liegt :D ), damit man nachher noch weiß, wie die Stecker gesteckt und die Kabel verlegt waren. BCM abschrauben und nach und nach die Stecker und Steckverbindungshalter abziehen. Wenn man noch die Schalterleiste links neben dem Lenkrad von innen rausdrückt, kann man durch das Loch besser sehen, wo man was abstecken bzw. später einstecken muss.
    Was viele nicht wissen, ist dass nach dem anklemmen der Batterie die Zündung für mind. 5 Sek. eingeschaltet werden sollte, damit sich die Drosselklappe neu adaptiert. Erst danach den Motor starten. Es kommt trotzdem schon mal vor, dass der Leerlauf danach extrem tief ist. In diesem Fall den Motor betriebswarm fahren, die Batt. noch mal für eine Minute abklemmen und den Anlernvorgang wiederholen.


    Gruß Jörg

    In the beginning I looked around, but couldn't find the car I dreamt of, so I decided to build it myself. (Ferry Porsche)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Jörg L. ()

  • Danke Jörg für deine schnelle Hilfe.. Gibt es sonst noch was zu beachten?
    Kann man in der Türe eigentlich das Innenblech entfernen? Habe bisher die Tür durch die Löcher gedämmt, wäre aber praktischer, wenn man das Bleck/Aggregatträger entfernen kann...


    Werde deinen Ratschlag mal bei schönerem Wetter befolgen, hab in meiner Garage nicht genug Platz um die Türe komplett zu öffnen...

  • Das Blech, wo z. B. die Fensterhebereinheit dran befestigt ist, gehört fest zu Türe und kann nicht entfernt werden. Lediglich die Folie muss ab. Vorsichtig, diese reißt schnell ein. Mit Panzertape kann man die aber notfalls flicken und wieder befestigen, falls die nicht mehr auf der schwarzen "Bärenkacke" hält. Wenn Du das alles schon mal offen hast, schau direkt mal ob die Schrauben der Fensterhebereinheit noch alle Fest sind. Die lösen sich nach der Zeit schon mal gerne. Am besten dann mit Locktite einsetzen.
    Ansonsten gebe ich die Laterne mal weiter, falls jemanden noch was einfällt. ;)

    In the beginning I looked around, but couldn't find the car I dreamt of, so I decided to build it myself. (Ferry Porsche)

  • Hallo Jörg,
    hab meine Türe schon gedämmt und die Löcher einfach anstelle sie wieder mit der Folie zu verschießen einfach mit Alubutyl dicht gemacht. Nur das Außenblech (auch eine Lage Alubutyl drauf) schwingt leider noch ordentlich mit und das das letztes mal echt ne sau doofe Arbeit war durch die mini Löcher dachte ich evtl gibt es einen einfacheren Weg, ohne sich die Hände fast zu brechne. Aber dann muss ich wohl wider den harten Weg gehen :)