Scheibenwaschanlage Pumpe Ausbau

  • Hallo,


    die Scheibenwaschanlage bei meinem Splash 1.0 geht nicht. Heute habe ich den Schlauch abgezogen und mit Druckluft in den Schlauch geblasen. Der Durchgang zu den Düsen ist frei und auch andersrum also in Richtung Wasserbehälter geht die Luft auch gut durch. Es kann also nur noch an der Pumpe liegen.


    Weiss jemand, wie ich die Pumpe ausbauen kann und was ich dazu alles wegbauen muss? Es sieht nämlich alles ziemlich zugebaut aus :S .


    Gruß Udo

  • Tscha... die Pumpen liegen unter'm Wasserbehälter :-/

    Könnte aber noch der Masseanschluß oder der Schalter oder Verkabelung sein.

    Splash 1.2 GLX (HU) Bj. '09

    >220.000

  • Hallo Sukram,


    heute habe ich die Pumpe ausgebaut.


    Die Stoßfänger und das rechte Lampengehäuse müssen nicht abgebaut werden. Es geht viel einfacher.
    1. Lenkrad nach rechts drehen. Nach Möglichkeit das Fahrzeug mit einem Wagenheber vorne rechts anheben.


    2. Im rechten Radkasten vorne die schwarzen Verkleidungen lösen. Es reicht, wenn vorne die ersten 4 Dübelclips rausgenommen werden (Mit Schraubenziehen die Stifte raus ziehen, dann den Dübel raus ziehen). Jetzt die Verkleidung vorne aus dem Kotflügel ziehen und leicht nach hinten biegen.


    Dann kommt man von unten gut an die Pumpen ran.


    3. Die Steckverbindungen abziehen. Dazu mit einem Schraubenzieher in das rechteckige Loch drücken und Stecher abziehen.


    4. Schlauch abziehen.


    5. Pumpe rausziehen. Die Pumpe ist im Wasserbehälter eingeklemmt. Der Ansaugstutzen ragt in den Wasserhehälter rein. Beim Rausziehen der Pumpe läuft also das gesamte Wasser raus.


    6. Beim Einbau zuerst die Gummidichtung in das Loch im Wasserbehälter drücken. Vorher mit Chreme oder Vaseline schmieren. Dann erst die Pumpe mit dem Stutzen in das Loch drücken (ebenfalls vorher gut chremen, damit es besser flutscht). Umgekehrt funktioniert es nicht.


    Leider habe ich erst bemerkt, wie leicht der Ausbau ist, nachdem ich die Stoßstangenschrauben schon alle raus hatte. Dabei sind mir 4 Schrauben beim rausdrehen abgerissen, weil sie so festgerostet waren. Jetzt kann ich erst mal sehen, wie ich die Schraubenstümpfe aus dem Gewinde bekomme .


    Die Pumpe hat innen einen Kurzschluss, ist also definitiv kaputt. Eine neue würde bei ATU 110 Euro kosten, was ich kaum glauben kann. Werde morgen mal beim freundlichen nachfragen. Außerdem gucke ich, ob ich woanders die Pumpe finden kann. Die Pumpe ist "Made in China".


    Derweil habe ich die Pumpe von der Hechscheibenwaschanlage eingebaut und die funktioniert gut.




    Gruß Udo

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von freiheitsstern () aus folgendem Grund: Beim Einbau festgestellt, dass es noch einfacher geht.

  • Da würde ich mal bei Suzuki nachfragen was das originale Teil kostet - ansonsten sind die Dinger die im Behälter stecken ziemlich baugleich - schau mal so etwas:


    http://www.ebay.de/itm/Wascherpumpe-Wischwasserpumpe-Scheibenwasch-Pumpe-Scheibenwaschanlage-Alfa-Audi-/400274186676?pt=DE_Autoteile&fits=Make%3AOpel&hash=item5d323361b4


    Da der Splash mit dem Agila B baugleich ist könntest auch dort mal nachfragen ....



    Gruß Splash1

  • Bei Suzuki habe ich jetzt die Pumpe bestellt. Sie soll 26 Euro kosten.


    Vorher hatte ich lange im Netz gesucht aber bin weder beim Agila B noch für den Splash fündig geworden. Die Pumpen für diese Autos sehen anders aus als alle anderen. Die einzigen, die ähnlich aussehen waren glaub ich für Subaru, aber dort stimmen die Winkel der Schlauchanschlüsse nicht.


    Natürlich ließe sich irgendetwas pfriemeln, was ich auch gemacht hätte, wenn die Pumpe sehr teuer gewesen wäre.


    Morgen hole ich die Pumpe bei Suzuki ab und poste dann wieder.

  • hallo, ich hatte das Problem, daß der Strahl aus meinen Düsen immer geringer wurde und musste nun auch an die Waschanlage ran. Die Beschreibung von
    freiheitsstern hatte mir Mut gemacht ohne sehr viel Aufwand an das Teil ran zu kommen.
    Im Prinzip funktioniert es, aber um den Behälter auszubauen braucht es noch ein wenig mehr. Unter dem Behälter befindet sich eine Blechstrebe welche ab muß (Schraube natürlich eingerostet).
    Zumindest auf einer Seite muß die Schraube raus um den Behälter mit dem langen Einfüllrohr nach unten ziehen zu können.
    Der Behälter ist über zwei Stehbolzen an das Karosserieblech angeschraubt. Die Muttern sind über einen schmalen Hohlraum von unten zu erreichen.
    Dann lässt sich der Behälter abziehen. Letztlich waren die Schläuche im laufe der Zeit aus der dafür vorgesehenen Sicke in der genannten Blechwand direkt hinter den Wasserbehälter gerutscht und damit eingeklemmt. Daher der verringerte Durchlass.
    PS. : es handelt sich um einen Swift 1.0 Maa / Bj 2002.

  • Hallo,


    bin neu hier und habe auch ein Wischwasserproblem mit meinem Splash (ein sehr zuverlässiges Wägelchen), Jetzt kann ich aber von heute auf morgen kein Wischwasser mehr auf die Scheiben bringen. Weder hinten noch vorne, deswegen die Frage: hat der Splash für vorne und hinten jeweils eine separate Pumpe oder läuft alles über eine mit der jeweiligen elektr. Ansteuerung über den Wischerhebel. Der Ausbau scheint ja überschaubar zu sein und Ersatzteil nicht teuer.


    Gruß nanakind