Und noch ein Slalom Projekt.... Swift EA 4wd GTI Bj 91

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Hallo,
    Ich bin seid 1998 aktiver Slalomfahrer und war immer auf Rüsselsheimer Offiziersanwertern unterwegs...
    Ich habe drei Stück von den Kadetten gebaut und für diverse Leute in der Vergangenheit geschraubt.
    Ich habe diverse Pokale gefahren (NAVC, Rhein Neckar Pokal, Main Kinzig Pokal, Deutsche Meisterschaft Süd...)


    Von 2006 an habe ich beruflich bedingt eine Pause gemacht.
    Ich war immer von Spoeri und seinem 4wd fasziniert. Aufgrund dass ich einen Hecktriebler immer bewegt habe und auch das Übersteuern wieder haben wollte (obwohl es langsamer ist als das Untersteuern), habe ich entschlossen einen 4wd um zu bauen....
    Wie es der Zufall wollte, habe ich 2006 in der Nähe von Markus Spoeri gewohnt. Ich war bei ihm und seinem Freund, welcher hier im Forum sporadisch unterwegs ist. Die beiden haben mir viel erzählt und gezeigt. Ich war total überrascht wie offen die beiden Ihr Wissen weitergaben.
    Vor 2 Jahren habe ich, durch einen hier im Forum, einen 91er 4wd gekauft. Der 4wd war zerlegt und ich habe einen riesigen Ersatzteilberg dazu bekommen.
    Das Auto steht jetzt seit ca. 6 Jahren. Ich habe angefangen die Karosserie an den Schwellern zu schweißen und noch einige kleinere Karosseriearbeiten zu tätigen.


    Mir geht es um einen Gruppe H Rennwagen, welcher keine Straßenzulassung braucht.
    Ich baue das Fahrzeug über mehrere Stufen auf. Es macht in meinen Augen Sinn, da ich wieder langsam rein kommen möchte ins fahren. Es ist schwachsinnig mit einem H Auto im Motorsport wieder zu beginnen. Deshalb (und des lieben Geldes wegen) werde ich langsam anfangen und mir Potenzial für Verbesserungen aufhalten..


    Nun zum Projekt....
    Da der 4wd viel zu schwer ist für die H 1300 er Klasse, habe ich mir bei
    Motorsport Pesch in der CZ einen Karosseriesatz bestehend aus GFK
    Kotflügeln, Motorhaube, Kofferdeckel Türen und Stoßstangen, wie auch
    seitliche Verbreiterungen gekauft. Ich füge noch Bilder an.


    Derzeitiger Stand ist, die GFK Türen sind mit einem Türschlossmechanismus bestückt und verbaut.
    Die vorderen Kotflügel sind verbaut.
    Der Innenraum ist komplett leer und von Dämmatten befreit.
    Die Hohlräume sind mit Mike Sanders geflutet.
    Heute habe ich die Heckklappe verbaut und die obere Befestigung verbohrt.
    Motor ist seit Jahren keiner drin. Heute habe ich einen aus dem Keller geholt und schonmal neben das Auto gestellt. :D Somit ist der erste Schritt getan.... :D Die Schwungscheibe bleibt erstmal Serie. Kupplung wird eine Sintermetall.
    Das ist in den letzten zwei Jahren passiert...



    Planung für dieses Jahr


    Motor wird der GTI (erstmal Serie) verbaut.
    Kühler wird ein größerer mit Spal Gebläse verbaut. Ölkühler lasse ich diese Saison weg, dafür wird besseres Öl gefahren..
    Käfig ist für Slalom nicht vorgeschrieben. Ich hänge aber am Leben und werde mir einen Eigenbau Käfig selber bauen. Diesen Bau, wie auch die anderen Sachen, werde ich Dokumentieren. Ich werde aber eher eine Zelle bauen..
    Fahrwerksstreben baue ich mir auch selber.
    Die Visco fliegt raus und wird durch ein passendes Rohr ersetzt, da es die immer nur zerreist. Spoeri hatte mir damals ein Teil gezeigt, welches sie sich drehen lassen haben...
    Beim 4WD war auch kein Tank dabei. Ich brauche für die kurzen Strecken eh keinen großen Tank, somit wird der selbstgebaut. Dies ist nach Regelwerk erlaubt, solange das Füllvolumen unter 10 L bleibt.
    Dann wird der 4wd Kabelbaum aus dem Auto entfernt und der GTI Kabelbaum eingezogen.
    Fahrwerk bin ich noch Offen. Diesem Thema widme ich mich erst, wenn alles verbaut ist und ich weiß welches Radgewicht ich wo habe. Dann passt das Fahrwerk auch..... Lenker werden ertsmal die Serienlenker verstärkt und durch härtere Gummilager ersetzt.
    Felgen setze ich auf PLS Hockenheim in 8x13. Leider kann ich somit die GTI Bremse nicht verwenden. Aber in Rüsselsheimer Modellen gibt es auch etwas mit Scheibenbremse was bestimmt zu adaptieren ist.
    Die Wahl ist auf die PLS gefallen, weil sie richtig leicht sind und ich die ungefederten Massen so klein wie möglich halten will. Die Radnaben werde ich auf den anderen Lochkreis umbohren. Dies habe ich in der Vergangenheit schon öfters gemacht. Das hält auch....
    Sitz wird ein Sparco Rev 2000 weil der nur knapp 8 Kg wiegt und den es auch in Elefantengröße (Für mich gibt..) gibt.....
    Bremsen werden noch umgebaut, da habe ich derzeit noch nichts in Planung...
    Auspuff wird ein Eigenbau, oder erstmal ein Serienauspuff mit nur noch nem Endtopf. Mal sehen...
    Der Schalthebel wird versetzt.Wenn man schnell schalten will braucht man einen kurzen Schalthebel und alles nah beim Lenkrad, sonst muss die Hand immer vom Lenkrad lange weg und das ist bei der Reifenbreite schlecht....
    Lenkrad wird ein Raid verbaut, welches ich noch im Keller rumliegen hatte. Ich nehme ein 34, weil ich noch lenken können möchte. Es kommt ein Steering Quickener rein, damit ich nur noch kleine Lenkbewegungen machen muss. Das ist einfach schneller im Schweizer und bei jeder Wende...
    Die Batterie kommt für die bessere Gewichtsverteilung auf die Hinterachse.
    Die Stabis binde ich fest an, wobei ich am Überlegen bin, ob ich Stabis überhaupt noch verbaue... Mal sehen...
    Seitenteile müssen noch durch die GFK Teile ersetzt werden und die Verbreiterungen, wie auch die Stoßstangen montiert werden.
    Makrolonscheiben noch verbauen... Befestigung ist noch offen, ob ich die Klebe, oder schraube..


    Am Wochenende will ich mir eine Sandstrahlkabine anfangen zu bauen, da einige Teile einer dringenden Entrostung bedürfen. Dem folgt noch der Anschluß der Kabine an den Kompressor...
    Da ich immer nur am WE oder an Feiertagen schrauben kann, wird sich dieses Projekt noch etwas hinziehen. Mein Ziel ist es die Münchner Stadtmeisterschaft mit meiner Anwesenheit zu beglücken.
    In der Gruppe H 1300 fährt hier Hans Exner. Ein mehrfacher Deutscher Slalommeister, den ich in der Vergangenheit oft bewundern durfte.


    Über Anregungen, Diskussionen und Verbesserungsvorschläge freue ich mich...


    Bilder folgen diese Woche noch...


    Gruß
    Quertreiber

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Quertreiber () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Hallo,
    Ja es ist ein EA. Der Allrad ist 100kg schwerer als ein GTI.
    Ich habe in den Papieren nachgeschaut 875 Kg leer soll er wiegen.
    Ein 16V muss ja mindestens 720 kg wiegen. Ich denke da werde ich nicht hinkommen.
    Eigenbau Käfig wird gerechnet ca. 38 kg wiegen.


    Gruß
    Quertreiber

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Quertreiber ()

  • Ich hatte mal 13'-Felgen, die auf die GTi-Bremse gepasst haben, glaube die kamen von OZ.
    Wenn es für dich wirklich wichtig ist, dann versuche ich nochmla die genauen Daten heraus zu finden.
    Wenn nicht, dann erspar mit bitte die Arbeit.... 8)

    Meine Suzukis:
    91' Swift 1,0 - verkauft
    91' Swift GTi - geschlachtet
    93' Swift 1,3 mit Faltdach - GTi (umbau) - verkauft
    05' 1,3'er New Swift - gewonnen (!) in der TV-Show "Touch the Car"

  • Hallo
    Danke für dein Angebot.
    Ich kann die 13 Zoll nur mit umgebohrter Radnabe fahren. Ich werde jetzt erstmal die Naben umbohren und dann mal sehen, ob die Felgen passen. Mit der Bremse habe ich noch keine Idee. Ich habe mich auf Infos hier aus dem Forum verlassen, wo geschrieben wurde bei GTI Bremse passt keine 13 Zoll felge...


    Gruß
    Quertreiber

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl

  • Guete Abig


    Ich liebe dieses Projekt jetzt schon;)


    13Zöller mit sehr niedrigen ETs und viel Platz innen passen auf die EA GTi Bremse, hier ist dann halt die Frage wie breit du gehen willst, karrosseriemässig....
    Reifentechnisch wirst da ja in etwa bei 7.5-8.0 Zoll Breite landen nehme ich an?


    Gruess Dani


    PS: bei uns in der Schweiz fährt der Lucky Naef den schnellsten GTi, FWD mit 1200er Kawasaki Motorradmotor;)

  • Hallo,
    Karosseriemässig habe ich platz..
    Ich werde aber mit den Slicks auf 8x13 gehen und Regen wird 7x13.


    :D Ich weiß man braucht keine drei Satz Slicks... :D
    Hm Regenreifen, weiche Slicks und nochmal weiche Slicks... Ups das sind schon drei Satz für die eine Saison... Naja zum Glück habe ich drei Satz Felgen...
    Diese Saison wird aber Sparflamme gefahren. Ich will nur wieder reinkommen, dazu werde ich wohl erstmal mit billigen Sportreifen fahren..
    Mir ist erstmal die Plazierung egal. Werden eh nur letzte werden... Ich will das Auto Stück für Stück verbessern..


    Die PLS sind dreiteilig. Ich kann mit 3 Zoll Aussenbetten auf 9x13 gehen. Dann wird er aber zu breit und ich kann nur noch DM fahren, weil ich ansonsten zu weite Wege um die Pylonen fahren muss..
    Mindestgewicht bis 1300 in der H bei 2V / Brennraum 710 Kg und bei mehr wie 2V/Brennraum 730 kg ..


    Ich darf über 1000 bis 1300 ccm: 10 Zoll/254 mm breite Reifen fahren lt. Reglement...


    Motorblock vom Serienmodell, Zylinderkopf ist freigestellt...
    Ich brauche dringend ein Datenkabel um die ganzen Bilder vom Handy hoch zu laden....


    Danke für eure Hilfe.
    Die Bremsen messe ich wenn ich wieder in der Werkstatt bin..


    Gruß
    Quertreiber

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl

  • Hallo,
    Hier sind die Bilder der GFK Teile.


    Die Passung war grottig. Ich habe sehr viel nachgearbeitet und geschliffen, wie auch Bleche an die Originalkarosserie geschweißt, damit die Türen beispielsweise ohne schleifen aufgehen.


    Ich habe mit dem Anpassen so angefangen, dass ich Kotflügel abgebaut habe und dann den neuen dran gehalten habe und die Löcher übertragen habe. Dann habe ich die Befestigungslöcher gebohrt und den Kotflügel wiedr angebaut. Dann Türe... usw..


    War locker 1 Tag arbeit, aber es hat dann sauber gepasst...


    Man sieht das noch etwas Platz in den Radhäusern ist. Derzeit sind die 4,5x13 Stahlfelgen verbaut mit den 155er Asphalttrennscheiben.


    Auf dem Bild mit der Motorhaube ist eine gespachtelte Stelle. Leider war die von Anfang an. Ich habe noch kein Oberflächenfinish angefangen, bisher..


    Gruß
    Quertreiber

  • Hallo,
    Die Türöffner habe ich von einem 89er ohne Zentralverriegelung genommen. War ein Österreicher, den ich für ganz kleines Geld zum Schlachten geholt habe und welcher den Motor für den blauen Justy in meinem Avatar gespendet hat.


    Die Mechanik habe ich komplett aus den alten Türen ausgebaut und alles erstmal ausgefräst und habe dann die Türöffner un d alles dort angepasst und Halter gebaut. Die Türen kann man leicht öffnen und die Mechanik ist ausreichend stabil... Mittlerweile ist der Halter lackiert und vor Rost geschützt.


    Aus Reglementsgründen ist auf der Fahrerseite der Außenspiegel montiert. Beifahrerseite wurde aus Gewichtsgründen nicht montiert...


    Gruß
    Quertreiber

  • Hallo,


    Auf Bild 1 ist ne PLS Felge.
    Bild 2 zeigt die GTI Bremse mit Massband..
    Bild drei ist der Tank im Anfangszustand... Leider sind die Blechtafeln schon etwas länger in der Garage ohne Rostschutz....
    Bild 4 ist der Anfang der Strahlkabine.. Sie muss nicht schön, nur groß und dicht werden, wegen dem Hinterachsträger....



    Sind die 13cm das Maß welches du wissen wolltest?
    Ich verabscheue die ATS 7x13 weil sie bleischwer sind. Die PLS sind noch 2 - 3 Kg leichter... Ich habe die jetzt schon alle umgebaut auf 8x13 ET3. ET3 ist leider nicht meine Wunscheinpresstiefe, aber ich werde wohl so fahren müssen... Naja, die füllen den Radkasten immernoch nicht komplett aus, aber es ist so ok..


    Das Blech habe ich mit dem 16/10er Blechbearbeitungsgerät gebogen (Kantholz) :sleeping: ..
    War überrascht das es so leicht ging..
    Morgen biege ich noch das andere Teil und baue den Rest fertig.. Innenmass der Kammer ist 1250mm x 650mm x 650mm.. Denke da wird alles bis auf ne Tür und ne EA Karossere reingehen was gestrahlt werden muss / soll....



    Gruß
    Quertreiber

  • Bleischwer? Wie schwer sind denn die pls?
    Die 7x13 ats die ich hier hab haben 5kg die Felge.


    Bei mir sind Bremssattel bis mitte 16cm und das passt noch.
    Sollte also auch bei dir problemlos klappen


    Sind die GTi Bremsen 250er scheiben?
    Falls ja ich hab 255er...

    Co2 Ausstoß.... Klimawandel.... ALLE reden davon... ICH mach's einfach!

  • Hallo,
    PLS 7x13 ET3 vom Bild hat 4,1Kg. Ich habe die ATS Sternfelgen mit knapp 7 Kg damals gemessen.
    Die 8x13 ET 3 PLS haben 4,8 Kg. Wiege mal ne 8x13 ATS Sternfelge.
    Die sind schwerer und jedes Gramm tut beim Fahrwerk weh... Hat mir damals immer mein Fahrwerksbauer gesagt...


    Hm, bei den Bremsen bin ich etwas schmerzbefreit. Auf der Bremse holt man keinen Sieg raus... Ich möchte kein Fading haben, aber das habe ich noch nie gehabt beim Slalom... Bei Rundstrecke sieht das anders aus..


    250 x18 hat die Bremsscheibe vorne... Das langt bei 730 kg innenbelüftet..



    Gruß
    Quertreiber

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Quertreiber ()

  • Recht haste schon. Die Sternfelgen waren aber günstig zu bekommen und fürs erste reichen die. Erstmal muss alles laufen und funktionieren.


    Dann kann ich weiter an gewichten usw arbeiten.


    Viel gibts an sonem Cappo ja auch nicht zu holen. Is ja nix drin ^^

    Co2 Ausstoß.... Klimawandel.... ALLE reden davon... ICH mach's einfach!

  • Guete Tag


    Denke auch, dass die Bremse von der Dimension her ausreichend ist, bei Laufzeiten um 2-3Minuten ist Fading kaum je ein Thema....
    Und die scheint ja auch über die Bremse zu passen von der Grösse her (sonst wäre die AA GTi Bremse kleiner und mit 4*100 soweit ich weiss)


    Wirst du auf diagonale oder radiale Reifen setzen?


    Gruess Dani

  • Hallo,
    Ich möchte Radialreifen nehmen.
    Höre dir drei Reifenexperten an und du hast 4 Meinungen. Ich weiß nicht ob es perfekt ist, aber hier herrscht, wie bei der Religion, Meinungsfreiheit.


    Ich werde nicht um das Thema Fahrversuch hinweg kommen. Dann wird endgültig entschieden...


    Aber ganz ehrlich, ob du beim Knüttel (Der ist ja gestorben..) die Avon kaufst, oder beim Ewo die Bridgestone, oder Kumhos.... die Frage ist, wer stellt in der Reifenbreite die ich brauche, ne weiche Mischung her. Wenn es die dann nicht als Radiale sondern nur als Diagonal gibt, dann ist der Käse schon gelutscht.. 8o


    Ähhhh die AA Bremse ist auch 4x114,3 Lochkreis...


    Gruß
    Quertreiber

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl

  • Guete Tag


    Das mit den Reifen ist definitiv so; die Fahrer mit Radialen halten die für das beste, die von Diagonalen jene und schlussendlich ist es bei vielen auch ausschlaggebend was halt zu Beginn überhaupt verfügbar und günstig war :D
    Und 7 bzw. 8 Zoll Felgen sind sicher das passende Ausgangsmaterial...


    Da sieht man wieder mal wieviel ich weiss (Lochkreis)


    Gruess Dani


    PS: Bei den Avons ist noch der Nachteil, dass sie schnell nachlassen, sprich trotz 50% Restgummi kaum mehr fahrbar sind.... Dann ist man auch schnell bei den 3 Sätzen pro Saison (zumindest jene mit vielen Ambitionen und Euros)