Chiptuning beim Dualjet

  • Hallo Leute


    Weiß jemand ob beim Swift Dualjet-2016er, ein Chiptuning möglich ist. Muß nicht viel sein so um 15 PS.
    Oder geht beim Benziner überhaupt nix , was ich immer höre ??


    Gruß aus AUT

  • Benziener ist glaube ich nicht das Problem sonder das der swift kein Turbo hat sonder ein reiner Sauger motor ist.
    Und was man so zahlt ist glaube ich um die 500 euro und dann nur 15 ps rauszuholen lohnt sich nicht wirklich meiner meinung nach...
    Und der Motor ist soweiso schon so hoch gezüchtet das der Motor das bestimmt nicht so toll findet :/

  • Hallöchen , sonst hättest doch gleich nen Swift Sport genommen :-)


    Lg

    Als Gott mich schuf sagte Er nur: " Hoffentlich geht das gut !!! "
    Als ich geboren wurde sagte der Teufel: " na, schöne Scheiße..... Konkurrenz !!!



    Nissan Quashqai 1.6 Dig-Tec Tekna-Plus , schwarz metallic , EZ 10.01.2020 , " Black Edition "

    Suzuki Baleno Hybrid , Arctic White Pearl Metallic , EZ 25.01.2019 , " Limited Edition "

  • Man kann auch mit 50 PS Fahrspaß haben. Wenn die erstmal Schwung aufgenommen haben, gehts auch zügig voran. 8)

  • Guten Abend,
    sry, aber kann mir einer die Logik erklären, dass ich sie verstehe?
    Ich bestelle mir ein neues Auto mit wenig Leistung, oder nicht mit der größten Motorisierung, um dann den Motor mit einer fragwürdigen Tuning Massnahme zu mehr Leistung zu bringen.
    Käufe ich gleich nen großen Motor, mit passenden bremsen usw. Hätte ich mehr davon...


    Ganz klare Frage, bitte klare Antwort.


    Warum macht man Chiptuning?
    Habt ihr mal die Leistung gemessen, vor Chip, nach Chip?


    Gruß
    Quertreiber

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl

  • willst du jetzt ernsthaft sagen, softwareanpassunng/tuning bringt nichts? ?(

  • Zitat

    willst du jetzt ernsthaft sagen, softwareanpassunng/tuning bringt nichts? ?(


    Ich denke bei den ohnehin hoch gezüchteten Motoren vom Swift bringt das nichts.
    Die paar PS die das bringen könnte machen den Kohl doch auch nicht fett.
    Ist doch wie beim PC: Man kann ihn ja auch von 3,2 GHz auf 3,8GHz oder gar 4,0 GHz übertakten.
    Bringt das was außer der Zahl auf dem Papier? Merkt man das? Was ist mit der Lebensdauer?
    Ich finde Chiptuning für gerade mal 15 PS (auf dem Papier) ist völliger Unsinn.
    Anders sieht das bei einer 3-Liter Maschine aus wenn man da 100 oder mehr PS dadurch erhält.

  • ich red jetzt nicht vom swift sondern generell.
    chituning bei nem sauger ist nahezu sinnlos
    aber bei nem turboaufgeladenem motor kann man weit mehr als 15PS rausholen

  • Zitat

    ich red jetzt nicht vom swift sondern generell.
    chituning bei nem sauger ist nahezu sinnlos
    aber bei nem turboaufgeladenem motor kann man weit mehr als 15PS rausholen


    Mag ja sein, aber hier im Thread geht es um einen Swift, also einen Sauger mit ohnehin schon ziemlich hochgezüchteten Motor.

  • Hallo,
    @sss95
    Ich rede hier generell vom Swift.
    Aber du hast recht, man kann auch generell vom Chiptuning sprechen....


    Meine frage ist, warum einen kleinen Motor mit Chiptuning Leistungssteigern wollen, wenn auch ein leistungsstärkerer verfügbar ist?


    Wenn ich die stärkste Motorisierung habe und das klassische Tuning gemacht habe, dann eine Anpassung macht vielleicht Sinn...


    Meine persönliche Meinung ist, dass es nichts beim Sauger bringt. Wir haben das mal bei einem Kadett e GSI 16v probiert. Der hatte gemessene 154ps mit seriensteuergerät und mit Stufe 1 Steuergerät sollte er 170 PS haben.
    Tatsächlich hatte er 158ps bei Investition von damals 800 DM.
    Er hatte den Begrenzer 200u/min höher..


    Mit anderen Nocken, Kopf Bearbeitung hätte er das vielleicht gehabt, aber der vertreiber der Software sagte, bei Serie von Motor.


    Ich erkaufe mir die eventuelle Leistungssteigerung durch ein abmagern des Gemischs, was meine Lebensdauer in der Regel nach unten setzt. Des weiteren sind gerade bei turbo Motoren die Getriebe mit der Mehrleistung überfordert.


    Nochmal die Frage ?
    Warum chiptuning, wenn ein leistungsstärkere Motor verfügbar ist. Bisher konnte es mir keiner von euch erklären...


    Gruß
    Quertreiber

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl

  • Ich denke, es war ja auch nur eine vorsichtige Frage von einem Forum-Neuling, ob es eine Lösung für ein paar wenige Euronen gibt - so hab ich es jedenfalls aufgefasst.


    Und die klare Antwort an giggi : leider ist das nix zu machen - finger weg beim Dualjet - erst Recht in der Garantiezeit.

  • Hallo,
    hm ja Didi, recht hast du...
    Ich möchte nur langsam mal Fakten haben von den alleswissern mit Chiptuning. Wir haben uns beim unkaputtbaren Rennmotor überhaupt dran gemacht und probiert...


    Meine Erfahrung im Motorsport sind viele dampfplauderer unterwegs, die nur das Beste von einem wollen..


    Nämlich das Geld. Garantie gibt es nicht und die Trottel (Kunde ) zahlen alles..
    Ich habe das leider zu oft erlebt und einen Haufen Lehrgeld bezahlt.
    Ich möchte andere davor bewahren.
    Und ich möchte endlich von der Chiptuning Fraktion Fakten und Wahrheiten sehen.
    Andernfalls, sry das was ich oben geschrieben habe..


    Gruß
    Quertreiber

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl

  • ja das stimmt - Fakten sind immer wichtig, z.B. Prüfstandprotokolle vor- und hinterher, aber auf dem gleichen Prüfstand um Toleranzen zu minimieren.
    Und Fahrleistungsmessungen per OBD vor- und hinterher, um zu zeigen, was 10 PS im Fahrbetrieb wirklich nur bedeuten !


    Vielleicht könnte man ein Thread aufmachen, in dem man solche Fakten (und keine gefühlten Ergebnisse) zusammenträgt.


    Ich hatte mich zu dem Thema eigentlich nur gemeldet, um zu verhindern, dass Neulinge im Forum nicht gleich abgeschreckt werden und sich nicht mehr trauen Fragen zu stellen,
    ich wollte auch keinem auf die Füße treten.


  • Das mit den getrieben ist so nicht immer richtig.
    Oft werden die selben Getriebe in verschiedenen Motorisierungen verwendet, da es ganz einfach nicht rentabel wäre für jede Motorisierung ein extra Getriebe zu entwickeln. Genau wie auch der selbe Block oder sonstige Teile in verschiedenen Leistungsstufen verwendet werden.
    Es ist also sehr oft noch deutlich Luft nach oben was Getriebe betrifft. Man muss es halt individuell für das entsprechende Modell betrachten.
    Bei den DSG aus dem vag Konzern ist beispielsweise auch eine Anpassung der Getriebesoftware möglich und natürlich angebracht wenn die Motorleistung gesteigert wird. Bei entsprechender Anpassung ist auch sehr viel mehr Drehmoment dauerhaft möglich. Man sollte das volle Drehmoment halt nicht gleich im ersten und zweiten komplett Anliegen lassen, dass die Materialbelastung im Rahmen bleibt.

  • Hallo Leute
    Vielen Dank für die angeregte Unterhaltung.


    Ein Danke an Didi, wollt mal nur vorsichtig nachfragen Chiptuning..............versteh jetzt eh ...Danke!!!
    warum ? weil ich dachte wenns leicht geht warum nicht, Sprit geht ja auch runter wie man hört, Heißt ja Optimierung.
    .... ich bin nur ein Swift User, mir reichen die 90 Ps eh, ich freu mich immer wenn ich den BC unter 5,0 bring,
    weiß eh das das nicht ganz stimmt freun tus mich trotzdem, jeder at halt seinen Vogel.


    Bin ein 62er Jahrgang und fahre eher gemütlich.
    Bzgl größerer Motor.
    Bin den SSS auch gefahren, keine Frage Geiles Auto. Kostet auch fast 5000er mehr, in der Erhaltung in Österreich um mind 60E Vers +Steuer/ Mon. mehr, Sprit kommt auch einiges dazu, Die Kohle geb ich lieber in Urlaube aus.
    Kein Reservereifen geht nicht , bin viel im Ausland in den Bergen unterwegs, wos kein Handyempfang gibt.



    Nochmals vielen Dank an Alle, der Sport ist ein Super Auto,
    hab mit meinen 90PS igen auch eine riesen Freud .
    Das Thema Chiptuning hat sich durch Eure intensive Diskussion erübrigt, hätt mich aber eh nicht getraut irgenwem im neuen Motor herumzuwerkeln.



    Allen Gute u tolerante Fahrt, den SSS wie auch den SS Fahrern


    beste Grüße aus Österreich, giggi

  • Hallo,
    giggi
    Sry, Chiptuning ist eintragungspflichtig, da Leistungssteigerung stattfindet.


    Es tut mir ehrlich leid, dass ich mich jetzt hier in deine Anfrage reinhänge.
    Ich kann nur das ganze super duper Chiptuning von den möchtegern nicht mehr hören..
    Da du jetzt angefragt hast, wollte ich die Gelegenheit nutzen und mir endlich die Vorteile des Chiptuning erklären lassen. Leider habe ich dazu noch nichts gelesen und es hat sich noch keiner von denen mit chipgetunten Motoren gemeldet..


    Naja, also mit software Anpassung eines Getriebes kann das Getriebe mehr Drehmoment übertragen?
    Aha..
    Ich dachte bisher immer, dass die Software die Schaltvorgänge regelt. Die Drehmomente werden mechanisch über die Zahnräder, Wellen( keine Achsen!!!!) und die Lager übertragen.
    Ist es beim Zahnrad richtig, dass das Drehmoment, eine Kraft ist, die versucht die Zahnräder auseinander zu drücken und dementsprechend mehr Kraft auf die Lager wirken.
    Wenn ich also ( wie Suzuki) die Getriebe schon sehr grenzwertig auslege und dann noch mehr Belastungauf die Lager gebe ( die bei suzuki oft kaputt gehen), dann ist ein Schaden vorprogrammiert. Richtig?
    Weiter im Text..
    Ich weiß dass eine Zeitlang die DSG Getriebe oft gestorben sind. Warum weiß ich nicht. Ich weiß aber wie Getriebe funktionieren, da ich eine Zeitlang bei einer Firma gearbeitet habe, welche Getriebe überholt. Ich habe da ausgeholfen und dem chef über die Schulter gesehen, weil Reparatur war Chefsache, ein und Ausbau meine Sache..
    Sind wir uns einig, dass aufgrund der Kraftstoff Verbrauch Reduzierung die Hersteller gezwungen werden immer mehr an die physikalischen Grenzen zu gehen?
    Wie ich oben schon erklärt habe, wirken die Kräfte auf die Lager, nicht auf die Software..
    Habe ich mehr Belastung auf den ohnehin schon grenzwertig en lagern, dann gibt es Ausfälle..


    Aber, wir haben hier als Thema Chiptuning. Hast du Chiptuning machen lassen?
    Vorher nachher Messung?


    Mehrleistung?


    Gruß
    Quertreiber

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl


  • Bei dem Beispiel ist die Kupplung das Problem und nicht das Getriebe selbst. Durch Anpassung der DSG Software lässt sich der Druck der Kupplung erhöhen und somit auch höhere Drehmomente fahren da sie nicht mehr durch rutscht.
    Das DQ250 hält mechanisch fast 500 Nm komplett problemlos.


    Habe ja nicht gesagt, dass es immer falsch ist sondern, dass man es einfach individuell betrachten muss.


    Nein ich habe es bei meinem Neuwagen nicht sofort machen lassen. Das kommt wenn dann nach Garantieablauf und im Moment stehen andere Punkte weiter vorn in der Liste. Trotzdem findet man in entsprechenden Foren mehr als genug, die dauerhaft und ohne Probleme 50 oder 100 NM mehr mit diesem Getriebe fahren.


    Ich sage nicht, dass dadurch nicht mehr Verschleiß entsteht aber es bleibt trotzdem im Rahmen wenn man es nicht komplett übertreibt. Man muss doch nicht alles von vorn herein schlecht reden. Schon möglich dass das DSG anfangs auch Probleme gemacht hat, jetzt aber definitiv nicht mehr.


    Vorteile des Chiptuning liegen eigentlich auch auf der Hand. Wenn ich Ansaugung, Ladeluftkühler, Abgasanlage, evtl Kupplung, etc. verbessere, sollte auch die Software entsprechend angepasst werden, um das bestmögliche heraus zu holen. Auch ohne Hardwareänderungen kann beim Turbo eine bessere Abstimmung und mehr Leistung erzielt werden. Manchen reicht die Leistung des Serienfahrzeugs halt nicht aus. Wer das nicht verstehen will, sollte das Thema Tuning allgemein hinterfragen und sein Auto so fahren wie es ihm der Händler hin stellt.

  • Vorteile des Chiptuning liegen eigentlich auch auf der Hand. Wenn ich Ansaugung, Ladeluftkühler, Abgasanlage, evtl Kupplung, etc. verbessere, sollte auch die Software entsprechend angepasst werden, um das bestmögliche heraus zu holen. Auch ohne Hardwareänderungen kann beim Turbo eine bessere Abstimmung und mehr Leistung erzielt werden. Manchen reicht die Leistung des Serienfahrzeugs halt nicht aus. Wer das nicht verstehen will, sollte das Thema Tuning allgemein hinterfragen und sein Auto so fahren wie es ihm der Händler hin stellt.


    Das ist korrekt, nur hast du hier entweder:
    Beim Sauger ne Hardware-Änderung
    Oder:
    Einen Turbo (dem man ohne Hardware-Änderungen auch keine großen Leistungssprünge abverlangen sollte ...)

  • Hallo,
    50 - 100 nm mehr? Mit Chiptuning?
    Aha..
    Welcher Motor?
    500nm beim DSG von VW?


    Naja, ich dachte wir schreiben hier über reines Chiptuning. Chip rein und ich habe die Mehrleistung...( boah...).
    Ich rede nicht von einem mechanisch sauber getunten Motor, der auf dem Prüfstand abgestimmt wird.
    Das ist Optimierung. Ich schreibe von denen, die sich hinstellen und einen anderen Chip mit anderen Kennfeld einbauen, oder besser einbauen lassen, weil sie es nicht können..
    Leider mal Fakten!


    Gruß
    Quertreiber

    Der Drift ist die schnellste Art der Fortbewegung


    Walter Röhrl