Wechsel Zylinderkopfdichtung

  • Hey Leute,


    leider hat es heute meinen SSS NZ erwischt. Es drückt Kühlwasser aus dem Kühlkreislauf. Der Wagen hat leider auch keine Kompression mehr und springt nicht mehr an. Kühlwasser stinkt nach Benzin. Öl aber soweit komplett i.o.

    Wir haben heute angefangen den Ventildeckel etc. abzunehmen.

    Jetzt ist nur die frage. Um die Nockenwelle/Kette zu lösen, muss zwingend die Abdeckung links davon entfernt werden?

    Das Problem ist das die Motoraufhängung an den oberen Block (Abdeckung zur Kette) befestigt ist. Mann müsste ja quasi den Motor raus holen oder aufsetzen lassen.

    Hat jemand Erfahrung in Sachen Zylinderkopfdichtung wechseln?


    LG und danke im vorraus

  • Im Handbuch steht (beim MZ) Motor ausbauen drin, für Arbeiten an der Kette. Mit viel gefummelt sollte es allerdings möglich sein, dass auch wie von Quertreiber beschrieben zu handhaben. Wenn er auf der Hebebühne steht sollte man eine Motortraverse aufsetzen, da man doch immer mal wieder hoch und runter fährt. Auf Böcke gestellt reicht der genannte Wagenheber.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Ein Austauschmotor kostet laut Suzuki 7000-8000€. Wenn es natürlich der Block ist und nicht die Dichtung. Das Auto hat erst 56tk runter und ist 5 Jahre alt. Sry hätte ich im Post mit anhängen sollen.

  • Na die Investition würde ich mir dann aber genau durchrechnen.

    Hast du eine Anschlussgarantie ? Auch wenn die abgelaufen ist, zeigt sich Suzuki in der Regel relativ kulant , wenn man vorher eine hatte.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • hab mal nachgelesen über Motorschäden M16A.


    Sooooo selten sind die leider nicht! Meist Kurbelwellen Lagerschaden! Habt ihr da ne Idee woran das liegt?


    Vor zwei Wochen war ich bei meinem Suzuki Händler der gerade einen neuen Teilemotor in den SSS verbaut hatte. (Fahrzeug kam zur Rep. von einem anderen Suzuki-Händler) Kunde wollte da nicht mehr hin.


    Fahrzeug wenn ich mich richtig erinnere knapp 3 Jahre alt mit ca. 30tk.

    Suzuki hat alle Kosten für einen Teilemotor mit neuer Ölpumpe plus Umbau übernommen.


    Problem:

    Lagerschaden Kurbelwelle 4 Zylinder



    Bild des "alten" Blocks:



    Bis dann....

  • Liegt an der Konstruktion. Wenn Lagerschaden, dann mit hoher Wahrscheinlichkeit am 4. Zylinder. Die Lagerstelle ist am weitesten weg von der Versorgung. Ich denk aber mal, dass es heute weniger vorkommt, als zu der Zeit, wo der M16A auf den Markt kam. Anfangs fehlten noch Schwallbleche in der Wanne, so dass es bei geringem Ölstand dazu kam, dass die Ölpumpe einen kurzen Moment Luft gezogen hat.


    Eine verblasene Kopfdichtung kommt halt auch mal vor, hat mit einem Lagerschaden aber relativ wenig zu tun.


    Einem Kumpel ist am '08er SSS der Ölfilterflansch weggeflogen bei 160 auf der Autobahn. Da sind die 4l Öl in nullkommanix draußen, der Motor war wirklich hin.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...