Hilfe beim Zahnriemenwechsel und mehr

  • Suzuki Baleno 1.3 EG Schrägheck

    Hi liebe Forengemeinde,

    mir ist vor kurzem der Keilrippenriemen gerissen und da hats den Zahnriemen gleich mit zerfetzt.


    Nun bin ich also dabei alles zu reparieren.

    Ich tausche beide Rippenriemen, Wasserpumpe und Zahnriemen.


    Nun ist es so, dass ich defenetiv die Stellung der Kurbelwelle und Nockenwelle durcheinander gebracht habe.


    Wie bekomme ich denn nun die Stellung, wieder 1a so hin, dass ich den Zahnriemen Montieren kann?

    Die Nockenwelle wirkt ja recht Simpel im justieren...da sie ja wie eine Feder an eine bestimmte Position schnellt.

    Jetzt Muss ich nurnoch herausfinden wie ich die Kurbelwelle richtig Positioniere und das die Markierungen der beiden Wellen übereinstimmen.


    Ich wäre euch sehr Dankbar für Rat.


    Liebe Grüße und Frohe Weihnachten

  • Hi !

    Leider haben wir hier keine genauen Fahrzeugangaben von dir.

    Ich bin mir nicht sicher ob der 1,3 16V mit einer Nockenwelle auch ein Freiläufer ist-
    Es könnte sein, daß die Ventile auf den Kolben aufgeschlagen sind ! So wie auf dem Bild zu erkennen, ist die Nockenwelle jedenfalls total verdreht!


    Tip:

    Mach die Arbeit nur, wenn du entsprechend Fachkundig bist und besorg dir die Service Unterlagen.

    Zu deiner Frage, hab ich folgende Zeichnung für dich:


    Gruss Christoph

  • CHRIS-DO

    Erstmal Danke.

    Was für infos brauchst du denn 16v , 85 ps.?

    Also bin mir ziemlich sicher das er ein Freiläufer ist.

    Wo ist auf dem Bild zu erkennen das die Nockenwelle verdreht ist?Diesr Punkt E. lässt sich exakt so Positionieren wie auf der Zeichnung.


    Also das E. bekomme ich schonmal genau so hingedreht....Jetzt wäre ja nurnoch die Frage, wie ich herausfinde wo sich die Kolben befinden......

    Denn die Kurbelwelle dreht bei 4takt, doch 2 Umdrehungen? heißt die Körnermarkierung kann zwar richtig stehen aber der Takt stimmt nicht mit den Nocken überein?


    Ich muss das selber reparieren, ich kann mir Werstatt nicht leisten.

    Wo bekomme ich denn Service unterlagen her?

  • Deine Nockenwelle steht um ca 180 Grad falsch !

    Stell die KW Markierung auf die OT Markierung und gut ist, da gibts keine 2 Möglichkeiten, was du meinst, ist daß sich die Nockenwelle mit genau der halben Drehzahl dreht.... Mach an KW und NW auf die Markierungen und gut ist !

  • CHRIS-DO

    Nein, die Kurbelwelle braucht 2 Umdrehungen, für alle 4 vollen Zylinder Takte oder?

    Heißt einmal können die beiden Äusseren Zylinder im OT stehen und bei der nächsten ganzen Umdrehung die beiden Mittleren?

    Oder verstehe ich da was falsch?

  • Ja verstehst du Falsch! :D


    Wenn die Markierungen an der KW Fluchten, steht der Kolben des 1. Zylinders auf OT und wenn du die Kurbelwelle 1 x also 360 Grad drehst, dann steht er wieder genau am selben Punkt !
    -->Wenn du das Ventil an deiner Autofelge oben stehen hast und das Rad genau 1x drehst, dann steht das Ventil auch wieder genau oben......Das selbe gilt für die Nockenwelle !

    Was (was Du bestimmt meinst ) ist, wenn du den Zahnriemen mit den richtigen Steuerzeit-einstellungen auflegst und die KW 1x um 360 Grad drehst, dann bewegt sich die NW nur um 180 Grad, also genau eine halbe Umdrehung. Das muss auch so sein beim 4Takt Prinzip. Deswegen musst du nach auflegen des Zahnriemens die KW 2x durchdrehen um danach die Markierung an der NW zu kontrollieren.


    Ich kann dir als mutmasslich nicht Ausgebildeter KFZ Mensch nur raten, beim Auflegen des Zahnriemens die Markierungen wie in der Zeichnung abgebildet zu benutzen. Ansonsten lass es von jemanden machen, der sich damit auskennt.

    Ein Zahnriemenwechsel ist keine Kunst, aber man sollte auch drumherum einige Sachen beachten, wenn man die Aktion mit dauerhaften Erfolg abschliessen möchte. ( Spannrolle, KW und NW Dichtringe, warum ist der Zahnriemen kaputtgegangen?, Warum ist der Keilriemen kaputtgegangen? Welche Drehmomente an den Verschraubungen sind anzuwenden usw )

    Gruss und ein frohes neues Jahr

    Christoph

  • CHRIS-DO

    Okay ja Dankee!!! Du hast Recht ich verstehe es nun!.....

    Warum soll sich bei einer Mechanik, die für ihre Funktion eine Stange benutzt, die sich einmal mit ihren mechanischen Anbauteilen im Kreis drehen muss......, etwas in der Funktion(Stellung) ändern pro Umdrehung....!

    Ja, bin da mit der Halben Umdrehung der Nockelwelle, durcheinander gekommen.


    Okay, ich denke ich komme dann soweit klar, mit dem Zahnriemen ...die Markierungen sind ja eindeutig und die Zähne des Riemen, bringen das ganze dann auch noch in die perfekte und genaue Stellung.


    Wegen der Spannrolle, habe ich später nach dem Wasserpumpenwechsel vielleicht noch die Frage, wie ich sie genau Spanne.


    Zu den Dichtringen der KW und NW, was soll ich denn da noch beachten? Die auch noch Wechseln.... Oo AAAHHHHH.... :-)


    Also der Keilrippenriemen von der LIMA ist denke ich gerissen, weil er ziemlich alt und die Batterie Leer war, ausserdem machte die alte Lima auch Quietschgeräusche.

    Bin da eines Morgens, wohl mit fast leerer Batterie losgefahren, da hatte ich Licht, Radio,Scheibenwischer und Klimaanlage an......das hab ich dann auch gehört, am Geräusch des Riemens ...... kurze Zeit später war Ende, die Lima und ihr defektes Lager, haben wohl zu sehr am Riemen gezogen.

    Der Riemen, hat sich unten in der Riemenrolle Verfangen und die Abdeckung zum Zahnriemen durchschmolzen, dann den Zahnriemen noch mitgenommen, der dann auch gerissen ist.

    Hört sich schlimmer an als es ist...... mehr als die Riemen und die Abdeckung, scheinen nicht kaputt gegangen zu sein!


    Hier noch ein Foto der Abdeckung:

    Weiß Jemand ob man diese Abdeckung Neu kaufen kann? Oder kann ich die noch benutzen, so? Dann wäre halt unten ein Spalt von einem halben Zentimeter, wo Kleinteile und Dreck in den Raum des Zahnriemens kommen können....?

    Und was bedeutet eigentlich diese Maßstrichelung 0-20?

    Vielen Dank euch Allen und frohes neues Jahr!!

  • Gut, dann guck dir bitte auch alle Teile vom Keilrippenriemetrieb genau an. ggfls vorhandene Umlenkrolle , Halterung der Lima gerissen ect. Damit dir das selbe mit den neuen Riemen nicht nochmal passiert.


    Ich würde die Abdeckung nicht unbedingt weiterverwenden, wenn du langfristig pannenfrei fahren möchtest :-) . Aus den von dir genannten Gründen.


    Die Skala auf der Abdeckung ist zur Zündzeitpunkt- Prüfung / Einstellung mit einer Stroboskoplampe gedacht.


    PS. Nimm das richtige E auf dem Nockenwellenrad! Das in der Speiche, wie abgebildet!

    VG

  • Hallo Leute,

    ich ich wollte nochmal um Hilfe Bitten.

    Was welche ist eigentlich nun die Körnermarkierung, der Kurbelwelle, die auf die Pfeilmarkierung in der Zeichnung soll?

    Ich denke mal diese Pfeilspitze wird es nicht sein, also entweder der eingekerbte Strich oder Diese herausstehende Teil.


    Vielen Dank!

    Grüße


    PS.

    Und wie baue ich die Umlenkrolle richtig ein?

  • Ist doch beschrieben, auf den Bildern...


    Du musst die kerbe am Kurbelwellenrad aber nach oben stellen da müsste auch eine Markierung sein am Motor...


    Spannrolle lose lassen zahnriemen drauf und dann in motordrehrichtung auf Druck halten und dann spannrolle fest...


    Vorrausgesetzt ist das du OT-markierungen richtig hast und die spannrolle mit der Federspannung (Halteblech mit ner Feder hinter der Rolle)

    Richtig hast...

  • Hallo Leute,

    in welche Richtung drehen die sich die Wellen und somit Riemen eigentlich bei meinem Suzuki?

    Gegen oder mit dem Uhrzeigersinn?

    wegen der Pfeile auf den Riemen!

    Grüße

  • CHRIS-DO

    Danke, perfektes Bild! Selbst gebastelt?


    Okay so sitzt nun!

    Habe erst den Zahnriemen aufgespannt.........dann die Spannrolle dran ( Wenn sie schon montiert ist, lässt sich der Riemen nicht/schwer drüberstülpen ), als nächstes das Metalteil für die Spannfeder, in das Loch der Spannrolle gewurstelt, die Feder dran.........soooo und nun müsste ich nur noch, die die Schraube der Spannrolle und der Metallplatte festziehen ! Erst die der Metallplatte und dann der Umlenkrolle, so sagt es die Zeichnung, einen Post weiter unten.

    Wünsche euch einen angenehmen Abend!