Motor dreht beim Schalten leicht hoch

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Liebe Forumsmitglieder,


    zunächst möchte ich mich kurz vorstellen:


    Meine Frau und ich haben soeben einen 2011er SX4 Benzin 120 PS 4x4 gekauft, weil das für uns hier im südlichen Oberallgäu bestimmt das richtige Auto - nicht nur für den Winter - ist.


    Bei der Heimfahrt ist mir nun aufgefallen, dass der Motor beim Hochschalten, obwohl der Gasfuß das Gaspeal ganz entlastet, beim Drücken der Kupplung, die Motordrehzahl leicht erhöht. Dadurch "schleift" dann die Kupplung bei - nach meinem Empfinden - zu hoher und vor allem völlig ungewollt hoher Drehzahl rein. Das kann ja nicht gut für die Kupplung sein und fühlt sich richtig "falsch" an


    Der SX4 hat ein elektronisches Gaspedal (?), also wird es nicht an einem hängenbleibenden Gaszug liegen - aber so "fühlt" es sich genau an.

    Ist das eine bekannte Krankheit? Was ist die wahrscheinlichste Ursache? Und in welcher Reihenfolge sollte getestet werden?


    Vielen Dank im Voraus für Eure Tipps.


    Es grüßt freundlich

    OA-SX

  • Hallo.

    Wir haben das gleiche Problem bei unseren sx4 aus 2013.

    Leider fehlen bei diesem forums-Eintrag evtl. ANTWORTEN.

    Kann jemand helfen?

    Tausend Dank.

    Mfg.

  • Ist als Ferndiagnose schwierig. Wann tritt der Fehler auf? Bei welcher Drehzahl schaltest du? Bei solchen Problemen fahr ich hslt gern erstmal mit dem Kunde um ihn zu beobachten. Kann ein verschmutztes Podi im Gaspedal sein, oder ein Problem mit der Drosselklappe.

    Wenn es ein Fehler ist, wird er mechanisch sein.

  • hallo und vorweg danke.
    es ist egal bei welchen Drehzahl wir schalten, auch direkt nach dem Anfahren etc.

    Man glaubt bei jeden mal Schalten man ist zu blöd vom Gas zu gehen….

    Ich habe mal folgendes versucht : vom Gas wegzugehen, erst mit Verzögerung die Kupplung zu treten. Die Drehzahl geht ca. 100 u/min leicht nach oben um dann zu fallen.

    Es ist wie wenn man die Kupplung mit zu viel Gas wieder einschliefen lässt….

    Ich hatte mal nen alten BMW, da wusste ich wo die Drosselklappe sitzt mit diesem Schalter drunter….ist das vergleichbar ? Vielleicht mal ausbauen und reinigen ? Wagen war von nem Rentner. BJ 2013 und erst 40.000 km… irgendwas festgerostet 🙂?

    Danke und mfg.

  • Hallo zusammen. Ich habe seit ca 2 Monaten einen brandneuen Swift Sport Hybrid, doch sportliches Schalten funktioniert nicht richtig. Fühlt sich an wie oben beschrieben, als wäre ich noch auf dem Gas. Allerdings nicht immer.Habe noch kein System erkannt, wann und wiso das es auftritt. Kann doch nicht sein bei einem nagelneuen Auto. danke

  • Glückwunsch erstmal zum neuen Auto!

    Auch bei einem neuen Auto, kann mal was defekt sein. Fahr zur Werkstat, die sollen das prüfen. Gut ist da natürlich, wenn man es vorführen kann.

  • Das ist bei meinen genauso wahrscheinlich reagiert das elektronische Gaspedal zu langsam ich hab mir angewöhnt etwas eher als gewohnt mag ne Millisikunde sein das Gas weg zu nehmen dann geht es ohne das er hochjault.

    Mir ist das erst letztens (nach zwei Jahren) aufgefallen, auf der Nordschleife. Aber es ist vorhanden dieses Hochdrehen. Früher vom Gas stimmt, auch wenns ungewohnt ist.

    Swift Sport speedyblau 2019 "Swiss Edition", 180 PS (eingetragen!), Heckflügel von Zellhofer AT, ST Suspension Federn, 18" AC Wheels mit 215/35R18 Dunlop Sportmaxx, EBC Yellow Stuff Beläge, REMUS Catback Anlage, FORGE LLK, CUSCO Domstrebe vorne, CUSCO Domstrebe hinten, CTC Resonator Delete, CTC BOV, Cusco OCC, und ein Alu-Öldeckel von CTC weils gut aussieht ;-) https://www.garagesaner.ch/saner-performance

  • Habe das schon mal in einem anderen Sräd beschrieben beim Umstieg von Sauger-auf Turbomotor, aber das oben geschilderte klingt heftiger. Kenne ich in der Form nur von versifften Leerlaufstellern, die nicht richtig schließen und dann beim Gas weg nehmen noch unerwünscht Luft durch lassen.