The happy Toaster: '98 Suzuki Alto Works RS HA-21S

  • Moin moin,


    ich bin Maik aus Wittenberg. Auf meiner sporadischen Suche nach RHD Fahrzeugen ist mir dieses Jahr ein Alto Works BJ 98 über den Weg "gelaufen".


    Ich habe also den Verkäufer kontaktiert, um Infos und vor allem aussagekräftige Fotos von dem Wagen zu bekommen, und um ihn ggf. gegen Vorab-Überweisung zu reservieren, aber dem war das zuviel Aufwand. Er sagte mir nur vorab, dass das Gerät keinen TÜV hat und seit 6 Jahren durchgängig trocken steht. Ich soll doch mal rum kommen und mir selbst en Bild machen. Bei 700Km / >7h Fahrt eher ein suboptimaler Vorschlag. Damit war das Thema erst mal erledigt.


    Es gingen ein paar Wochen ins Land, und irgendwann sagte ich mir "fuck it, no risk, no fun". Ich hab den Verkäufer angerufen, und das Ding blind gekauft. MCM style, sight unseen, from the Internet quasi. Geld vorab überwiesen, Zugfahrzeug und Hänger organisiert, Fahrer organisiert, ein ganzes WE eingeplant.


    Wir sind also Freitags zu einem Freind nach Braunschweig gefahren, haben uns da seinen Galaxy geborgt, einen Hänger gemietet, und Samstag morgen gings dann an die Luxemburgische Grenze, Kaffee trinken, Verträge schreiben, aufladen.



    Dann sind wir auch direkt wieder nach Dunkeldeutschland zurück gefahren, und haben den Toaster in die Werkstatt gestellt, um von da aus dann direkt wieder nach Braunschweig zu Pierre zu fahren, wo wir den Galaxy zurück gegeben haben, und meinen (damaligen) Daily Primera übernommen haben. Dann wieder ab nach Hause, und das WE war gegen 3 Uhr in Wittenberg erfolgreich beendet.



    Hier sollte auch ersichtlich sein, wie der Haufen zum Namen "Happy Toaster" kam:







    Und da begann die Odyssee mit dem

    ....

  • Danach begann die Analyse des Zustands und TÜV-Vorbereitung.



    Wir haben Bremsleitungen neu gemacht, Stoßdämpfer, Achsmanschetten, alle Buchsen an der VA, neue Winterreifen auf die mitgelieferten Felgen montiert, Pluspolabdeckung von irgendeinem Nissan montiert, und einmal alle Flüssigkeiten gewechselt.

    Außerdem mussten wir eine Batteriehalterung bauen, ich war dabei recht pragmatisch:


    Die Bremsen sind an sich auch Toast, aber da tat es für den TÜV erst einmal ein neuer Satz Beläge an der HA. Hier stellt sich die Beschaffung als nahezu unmöglich heraus. Teile anhand Nummer zu bestellen ist ein Glücksspiel (Nicht bestellbar in EU, nicht mehr produziert, wenn bestellbar teils das falsche Teil). Die Gleitstifte, Kolben und Staubschutzmanschetten sind gegen schubkarrenweise Gold beim örtlichen Händler zu kriegen, Scheiben und Beläge leider nicht. Hierfür habe ich Yahoo Auctions und Autopoint Fukuoka bemühen dürfen.


    Zu schweißen und entrosten war auch ein wenig, aber das hielt sich in Anbetracht des Herstelers und Alters (Und auch wenn man auf den Pflegezustand schaut!) echt in Grenzen.


    Ferner haben wir die Funktion des Gurtes am Fahrersitz wieder hergestellt, und dann ging es zum TÜV.

    Der Prüfer fand den Toaster recht cool, und meinte wir haben technisch soweit alles in einen ordentlichen Zustand versetzt. Und der Toaster scheint damit auch recht happy zu sein, wenn man mal vom Gesichtsausdruck ausgeht :D

  • Oh, ein alter Bekannter aus dem Nisbo :). Schönes Kfz, sieht von außen noch gut erhalten aus. Was haste damit denn vor ? Daily oder "blödsinn" ?

    Ja, auch da bin ich noch vertreten. Für Blödsinn habe ich ja den Turbo P10 ;)
    Der Kei ist als Daily gedacht. An sich wollte ich ein günstiges Fahrzeug mit Klima, für den Alltag. Da sich das aber im Bezug auf die Ersatzteilversorgung schon einmal nicht bewahrheitet hat habe ich jetzt halt ein - vom Verbrauch abgesehen - teures Daily-Auto für den Übergang, bis ich den 4x4 Primera fertig habe. Vielleicht bleibt der Kleine aber dann auch parallel, aber ohne viel Unsinn.

    Ich will den Zustand erst einmal auf 1a bringen, und die Sachen die ich abgrundtief hässlich finde etwas ändern.
    Geplant sind Sportsitze, Sportlenkrad, Supersport Federn (So die denn passen) und ein paar 14er Felgen für den Sommer. Und der Begrenzer bei 135Km/h muss weg....


    Long Story short: Daily. Macht auch echt Spaß zu fahren, und verbraucht mehr als human. Ich hab das Dingen jetzt seit einer Woche angemeldet, und bisher macht es sich als Daily gut.

  • Hier ein paar Vergleichsfahrzeuge, damit man mal sieht wie winzig der Wagen ist, in den ich meinen 1.93m großen Kadaver jeden tag quetsche:


    Aber trotzdem würden 3 Kisten Bier längs rein gehen:

  • nicht schlecht :thumbup:


    Lg

    Als Gott mich schuf sagte Er nur: " Hoffentlich geht das gut !!! "
    Als ich geboren wurde sagte der Teufel: " na, schöne Scheiße..... Konkurrenz !!! "



    Suzuki Vitara Comfort 1.6 Benzin 4 x 2 MT , Cosmic Black Pearl Metallic , EZ 13.11.2015 , " Black Edition " :thumbsup:
    Suzuki Baleno Hybrid , Arctic White Pearl Metallic , EZ 25.01.2019 , " Limited Edition "

  • Danke Jungs (oder Mädels?). Ich war eben wieder fleißig, bin aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Fahren tut sich das Ganze trotz noch fehlender Vermessung viel besser. Sehr viel stabiler, kontrollierbarer. Dafür kommt jetzt das Heck, wenn man übertreibt, aber sehr leicht zu fangen.


    Optik ist dafür bescheidener, hinten höher als vorher, vorn in etwa gleich. Also hat er jetzt einen heftigen Keil. Ich hoffe dass der beim setzen gerade und tiefer wird.


    Verbaut habe ich 40er Federn vom Alto 1.0 gleicher deutscher Baureihe.

  • achso, ich hab ganz vergessen, ein paar technische Daten raus zu hauen:


    Es handelt sich um

    Suzuki Alto Works

    Bj 98

    Frontantrieb

    657ccm K6a Turbomotor

    47Kw/64Ps, 103Nm

    Leergewicht 640Kg

    Bremsscheiben unbelüftet in 232x10mm

    Vmax 135Km/h (elektronisch abgeregelt)


    Und jetzt kommt der Hammer:

    Das Auto hat als Werksangabe eine 0-100 Zeit, die exakt der meines alten Daily Autos entspricht, einem 97er Nissan Primera P11 GT mit 150PS SR20 Motor:


    8,5 Sekunden.

  • Ein tolles Auto - und noch dazu hier praktisch einzigartig. Ich hoffe, dieses Geschoss beim nächsten Bergwitz-Treffen anschauen zu dürften. Pass gut darauf auf, Karosserieteile dürften sehr rar geworden sein.


    Was verbraucht das Zwergen-Triebwerk denn so? Mein Alltags-Smart mit größenmäßig vergleichbarem 0,6er Turbo-Reihendreier nuckelt bei überwiegendem Einsatz im Stadtverkehr zwischen 5 und 5,5 l für 100 km aus dem Tank. Die Büchse ist aber sicherlich erheblich schwerer als dein Geschoss und dagegen natürlich richtig lahm.

    |52.75°, 13.449722°| |SUZUKI Swift Sport|

  • Geil! Und toller Bericht!

    Ich liebe ja so leichte Schachteln, auch wenn ich meinen Subaru Vivio umständehalber abgegeben habe...

    "Der [Impreza WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius

    - Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C

    - Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI

    - Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant

    - Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport + '90 Mitsubishi Galant EXE

  • hey. Bergwitz wird sicherlich mal besucht, ist ja gleich nebenan. Ich war da auch schon oft zu Besuch, mit einem von den Nissans. Werksangabe für de MT 2WD sind 5l glatt, und ich kann aktuell nur schätzen, weil das Auto erst seit vorigem Montag angemeldet ist. Ich hab den halbvoll übernommen, und bin mit viel im Ladedruckbereich fahren bei 196km auf dem leer Strich gelandet.

    Von ganz leer auf abschalten der Pistole gingen dann 22l Super Plus für rund 33€ rein. Ich schätze also mal mutig auf 5,5 mit VIEL Vollgas 😅


    Runeflinger war das Dein Vivio RXR, der letzthin für 7500 zum Verkauf stand?

  • Runeflinger war das Dein Vivio RXR, der letzthin für 7500 zum Verkauf stand?

    Nein, den hätte ich vermutlich auch eher nicht weggegeben. Nur das europäosche automobile Existenzminimum. 4 Türen, 4 Räder, 44 PS. und das ultrakurze Getriebe. Sonst keine Klima, keine Servo, keine ZV, keine el.Heber, kein nichts, kein gar nichts...

    "Der [Impreza WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius

    - Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C

    - Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI

    - Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant

    - Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport + '90 Mitsubishi Galant EXE

  • ach ja, und mich nervt das neue Fahrwerk....es ist hinten höher als vorher, und krass keilförmig. Vorn würde ich schätzen, dass er ca. 1cm tiefer ist als vorher. Hoffentlich setzt sich das zeitnah noch etwas.

    Sollen eigentlich 40er Federn sein...

  • Nein, den hätte ich vermutlich auch eher nicht weggegeben. Nur das europäosche automobile Existenzminimum. 4 Türen, 4 Räder, 44 PS. und das ultrakurze Getriebe. Sonst keine Klima, keine Servo, keine ZV, keine el.Heber, kein nichts, kein gar nichts...

    Ah, okay. Weil der kleine Kompressor ist auch scharf. Wurde letzthin beim speed shop Kenia auch vorgestellt, die klingen absolut irre.

  • Hoffentlich bleibt der hinten nicht so hoch! :/ Falls ja, dann dürfte das Heck recht nervös werden.


    In Bergwitz war ich seit 2004 mit einem einzigen Jahr Unterbrechung jährlich. Zuletzt mit rot-schwarzem Swift MZ Sport und EW-Kennzeichen.

    |52.75°, 13.449722°| |SUZUKI Swift Sport|

  • Nervös ist er nicht, aber das vorherige Untersteuern hat sich in ein gut kontrollierbares Übersteuern verwandelt, zumindest gestern im Nassen. Da gingen Kurven mit 15-20% mehr Geschwindigkeit, aber dann hat man bemerkt wie das Heck leicht wurde. Spurstabilität ist aber wesentlich besser,
    Die Autos aus dem Nachbardorf hab ich nicht so auf dem Schirm, aber ich weiß dass man da immer gute Gespräche hatte. Nette, aufgeschlossene Leute. Aber das ist selbst beim Opeltreffen dort so, kann ich auch nur empfehlen =)

  • Okay, nur treib' es nicht zu wild mit der Büchse! Es wäre schade drum, wenn das Ding in der Botanik landet.


    Na dann nächstes Jahr mal auf ein Bier? 8)

    Auf jeden Fall kann man sich mal auf ein Bier treffen da :)
    Oder 2. In der Botanik bin ich schon sehr, sehr lange nicht mehr gelandet, das letzte Mal 2003.
    Richtig übertrieben fahre ich nur noch auf Rennstrecken, da hatte ich dieses Jahr meine ersten Ausflug ins Kiesbett. Gute Erfahrung :D

  • Es bleibt dabei, 40 tiefer ist vorn gleich hoch, und hinten höher 😡


    Hier mal ein vorher nachher Vergleich.


    Ich bin echt versucht japanisch zu werden und nach der Eintragung ein paar Windungen zu cutten.....