Startprobleme mit dem Vitara 1.0 LY von 2018

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Hallo ich bin der neue und habe folgendes Problem.Mein Vitara springt neuerdings sehr schlecht an. Anfangs dachte ich es wäre die Batterie,aber die hat laut Suzuki Werkstatt noch 75% Leistung. Man meinte es könnte am Kupplungspedalschalter liegen.wenn ich den Wagen starten will dann orgelt er als wenn die Batterie leer sei.nach ein paar Mal Versuche. Springt er dann an aber geht nicht über 1000 U/min.lasse ich ihn dann 5 Minuten laufen und mache ich ihn aus startet er danach ganz normal und lässt sich auch fahren. Was kann das sein?Schalter oder dich die Batterie.alles was zusätzlich Strom zieht ist abgeklemmt oder ausgeschaltet zb Funkgerät und Innenbeleuchtung

  • Moin,


    nimm mal ein Multimeter und Miss mal die Batterie alles über 12,7 Volt ist ok untendrunter Batterie austauschen. Wenn der Motor an ist muss der Ladestrom ung bei 14 Volt liegen. Zündkerzen mal prüfen (hatte genau das selbe beim Fiat damals waren die Zündkerzen rum).

    Funkgerät sag bloß du hast ein CB Funk drin :)

  • Kupplunsschalter würde ich ausschließen, da er sonst gar nicht starten würde. Wenn er schwer durchdreht, kommen eigentlich nur Batterie oder Anlasser in Frage, wenn die Verkabelung incl. aller Masseanschlüsse in Ordung sind.

  • wenn ich den Wagen starten will dann orgelt er als wenn die Batterie leer sei

    Das ist ein Widerspruch in sich. Ein Starter kann nur orgeln, wenn die Batterie es ihm ermöglicht. Ein längeres Orgeln beim Startversuch deutet eher auf fehlendes Benzin oder fehlenden Zündfunken hin. Wenn hingegen statt des Orgelns nur ein Klicken oder ein Drehversuch des Starters kommt, liegt eine leere Batterie nahe.

  • Also habe ihn Grad versucht zu starten er machte drehversuch sprang beim dritten auch an und ging nicht über 1000U/min.5minuten laufen gelassen aus gemacht und sofort wieder gestartet.akkes wie normal und so ist das jedesmal.auxh wenn ich jetzt ne Std fahren würde.danachbist es wieder so .normalerweise müsste die Batterie sich dich aufladen oder nicht?

  • Ich tippe auf die Zündkerzen genau das selbe Problem hatte ich beim Fiat. Wenn er warm war war es ok aber wenn er kalt war auch 3 mal leiern lassen bis er angesprungen ist. Messe aber trozdem mal die Batterie durch sicher ist sicher.

    (Bei meinen Vater macht es ab und zu nur Klack und dann muss er noch mal neu starten manchmal auch ein paar mal hintereinander .Die Werkstatt hat Anlasser getauscht mal eben 400 Euro und den Kupplungsschalter hat nix gebracht, ich habe dann mit den Multimeter mal durchgemessen und die Batterie hatte nur 11,7 Volt das macht man eigentlich zu erst aber er wollte nicht hören)

  • Wenn dann ist es die Spannung, die du da gemessen hast. ;)


    Brauchst ja nur mal beim Starten schauen, wie weit der Akku zusammenbricht. Wenn der unter 11V fällt beim Starten ist der Akku hin. Die Lichtmaschine sollte auch wenigstens 13V im Stand liefern und bei erhöhter Drehzahl in Richtung 14,2V.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...