reflection Racing Projekt

  • geithain


    Doch doch, das ist klar das alles näher kommt wenn er läuft als wenn er nur durchgedreht wird.


    Nun denn, bleibt nichts anderes übrig als das Teil zu zerlegen. Ist zwar sch..... aber was solls, nehme morgen mal den Kopf runter und dann schauen wir mal was Sache ist.


    Zum Thema Verdichtung, wie macht das denn ein Colt GTi Fahrer? Die haben ja schon Serie fast 11:1 Verdichtung? Meine wegen dem Benzin.


    Ja ja, das mit dem Benzin... Da haben wirs noch rel. gut hier in der CH.


    Grüessli und ein schönes Wochenende


    Serge

  • Zitat


    Original von gruense:
    Zum Thema Verdichtung, wie macht das denn ein Colt GTi Fahrer? Die haben ja schon Serie fast 11:1 Verdichtung? Meine wegen dem Benzin.


    Ich fühl mich mal angesprochen. :p


    Link zu techn. Daten
    Der Colt hat erstens nur 10,5:1 und zweitens einen Klopfsensor. Wir können zur Not auch mit Normal fahren, mit den üblichen Folgen.


    *wusch*

  • die gdis aus dem carisma sind strotzend langweilig! *gäääähn* wenn der galant genauso lahm is dann nutzt ihm die kompression auch nix..
    das gelobte direkteinspritzertum.. *spuck*

  • Salu zusammen


    So, nun ists also so weit, ich gebe auf. Ich werde wieder einen Serie Motor einbauen da alles andere keinen Sinn macht. Leider konnte mir keiner weiterhelfen und nach etlichen Monaten in der Garage habe ich keine Lust mehr auch nur einen Schraubenzieher in die Hand zu nehmen. Da ich nun seit 1 ½ Jahren versucht habe einen Rennmotor zu zaubern und dies anscheinend nicht klappt bleibt mir wohl nichts anderes übrig.
    Zum Problem: Er läuft aber Nagelt wie ein Diesel. Etliche Umbaumassnamen haben überhaupt nichts gebracht. Leistung wäre in Ordnung so auf den ersten Blick, aber wie gesagt, irgend was anderes nicht. Werde schauen das ich diesen Sommer noch auf den Ring kann und ihn nachher vielleicht verkaufen, denn, was will ich mit einem Serie GTi…


    In diese Sinne


    Grüessli Serge

  • Hallo Serge!


    Schade um das Heisse Teil!!


    Vielleicht machst mal Pause und legst dann noch mal los!!
    Grüsse
    Roman

    "Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen"

  • nehmts mir nicht übelk.. bitte.. aber das is der grundwarum ich immer predige : bitte nicht mit halbwissen am motor fuschn\"


    da kommt halt nix bei raus.. und was dich am serien gti so frustriert versteh ich nicht.. das nageln lässt sich imho lokalisieren.. aber wie gesacht.. halbwissen tötet geld..


    schade das du aufgiebst.. evtl das nächste mal etwas kleinmer anfangen und nicht gleich profirennteams zu leibe rücken wollen.. hab auch mein lehrgeld bezahlt.. aber das glaubt immer keiner..


    mfg

  • Also es haben sich Leute das Teil angesehen die wirklich was von ihrem Handwerk verstehn und schon seit 20 Jahren Motoren bauen, aber sie konnten auch nichts lokalisieren.


    Hier ne Liste von dem was ich getauscht und gemacht habe



    Stössel gewechselt
    Kopf runter genommen. Mit Kit Abstand Kolben Ventil kontrolliert -> I.O
    Benzindruckregler auf Serie umgerüstet
    Einspritzdüsen gewechselt
    Düsenstock gewechselt
    Kabelbaum Düsen gewechselt
    Nockenwellen auf Serie umgebaut
    Elektronik gewechselt
    Zündzeitpunkt eingestellt
    Steuerzeiten eingestellt


    So langsam denke ich das mich irgendwas aussen rum verarscht. Den Block hat der Zylinderschleifer gemacht. Ich habe nur die KW eingebaut, Kolben Pleuel ect. er. Vielleicht ist ja da was falsch gelaufen, kann mir nur noch das vorstellen. Kopf ist im Moment, bis auf die höhere Verdichtung und ne aufgebohrte Klappe Serie. Hatte den Motor mal eingebaut. Soll heissen dass alle Sensoren funktioniert haben.


    So und nun könnt ihr sagen ich hätte keine Ahnung, lasse mich noch so gerne belehren, aber denkste ich schraub Monatelang rum und gebe einfach so auf? Den ersten habe ich ja vielleicht wirklich auf dem Gewissen, aber das hier funktioniert. Haben ja noch nen anderen Motor der lief.


    Greets Serge

  • maL ablauftest der brennkammern gemacht? (nocken raus oder so gedreht das ventile zu sind und benzin rein gekippt und geschaut wie schnells abläuft?


    ventilsitze erweitert? evtl zu viel weggenommen? auflagefläche zu gering? oder zu tief geschliffen? evtl auch einige nicht ganz gerade?


    huberhöhung der ventile unter drehzahl berücksichtigt? aber sollte wol funktionieren bei 11:1


    alle lagerspiele der pleul und haubtlager mal nachgemessen?


    kw und pleul erleichtert? wenn ja.. danach feingewuchtet?


    hast du starre hydros??


    pass auf.. mach doch mal den ideotentest.. nimm n standartkop, bau den drauf.. und schau obs immernoch klackert.. dann weißt wenigstens ob es der kop oder der block ist.. schränkt die fehlersuche schonmal drastisch ein..



    du bist so weit und hast so viel geld reingesteckt.. nu reiß dich zusammen :)


    zurnot schickst uns den motor ma her.. dann baun wa n teststand und checken den ma durch :) wir ham bisjetz alles zum laufen bekomm *selbstüberzeugtist*


    mfg

  • Hi Serge.


    Mal kleine Frage zwischendurch... Wo hast du den kopf planen lassen? Gibts jemand in der Region Zürich?



    Also falls du den zweiten Motor auch noch schrottest, hätte ich noch einen, der darauf wartet gequält zu werden... :erschreck:


    Komm dann sowieso mal noch auf dich zu wegen tipps usw...



    CU,
    flo

  • Salu zusammen


    Also ich mach nun folgendes. Ich bau Standart ein, Standart Standart meine ich :d_pfeid:
    Wenn dass den laufen sollte bau ich mal meinen Kopf mit den Nocken rauf. Klackert er wieder muss es der Kopf sein, ansonsten der Block.


    Ventilsitze wurden kleiner geschnitten
    Lagerspiel habe ich vor Zusammenbau kontrolliert, I.O
    Pleuel, Kolben, KW, Kupplung, Schwungrad, Pulley -> gewuchtet. Zuerst einzeln, dann noch den ganzen Strang, ist also sicher I.O
    Habe noch Hydros drin


    Ablauftest, was meinste damit?
    Dachte auch schon mal an Katalysator, aber mit ner Serie Nocke darf der nicht zu viel stauen. Obschon habe mit der Tuning NOckenwelle, ohne Ölkühler ca. 115° Öltemp. beim Cruisen. Das würde ja vielleicht auf zu viel Staudruck hindeuten, aber desshalb kloppt der doch nicht so, oder? Na wir werden sehen. Melde mich wenn ich Serie drin habe. Wenn er dann immer noch klopft weiss ich nicht mehr weiter, dann hats ja fast nichts mehr zum wechseln :d_pfeid: ausser vielleicht, Bremskraftverstärker, Abgasrückführung... Aber was soll da schon kaputt gehen können


    Grüessli Serge

  • *feier* ich würd sagen es liecht an der abgasrückführung ^^ also in germany ham wir sowas nich *kopkratz* wenn du sowas evtl haben solltest.. (was ich nich glaube) BAU ES AUS! :biggrin:

  • *Shit*


    Na klar haben wir hier in der CH Abgasrückführung. Haben alle MK2\'s. Habe hier noch keinen gesehen der das nicht hat. Also ich meine diese schwarze Box hinten an der Spritzwand unter dem Bremskraftverstärker. Wie lege ich denn das Teil lahm? Da ist ja noch irgend so ein Ventil dazwischengeschaltet welches über einen kleinen Schlauch das Zeug aus dem Behälter in den Ansaugkrümmer leitet wenn ich das richtig sehe.


    Kann man da einfach alles zu machen? Ich sags euch, wenns das ist, dann beiss ich mir selber in den Arsch :d_pfeid:


    Grüessli Serge

  • das Teil klingt eher nach Tankentlüftung (weil nen Schlauch wird kaum heisses Abgas befördern...hab aber kA vom GTi-Motor)

    Meine Suzukis:
    seit 2011 93er Suzuki Swift 1.3 GTi: Heigo Überrollkäfig, Sparco Vollschalensitze, 195/45R15, K-Sport Gewindefahrwerk, Sportlenkrad, Domstreben ...

    seit 2014 93er Suzuki Swift 1.3 Cabrio GTi: Eibach Federn,195/45R15, Stahlflexbremsschläuche ...


    2013 - 16 Suzuki SX4 1.6 City+ Bj. 2013 | 2009 - 10 Suzuki Swift 1.0 GLS Bj. 1996 | 2007 - 10 Suzuki Grand Vitara 1.9 DDiS limited Bj. 2007 | 1997 - 2004 Suzuki Swift 1.3GS Bj. 1994


  • Abgasrückführung? Das würde ja bedeuten, vom Krümmer oder Hosenrohr geht wieder eine Leitung in den Ansaugtrakt. Wenn ich den Motorraum noch richtig im Kopf habe, dann geht ab Anschluss Abgaskrümmer in Ri. Endrohr garnichts mehr ab, also imho auch keine Abgasrückführung.


    Was Du meinst (Kasten an der Spritzwand), ist der Aktivkohlefilter zwecks Tankentlüftung/Spritrückführung. Der Kasten hängt irgendwie in der Spritleitung mit drin.

  • Salu zusammen


    Habt recht, sorry, habe da was durcheinander gebracht. Wie schon beschrieben ist der Kanal \"blind\"


    Werde mal den Aktivkohlebehälter überbrücken, Steuerventile an der Ansaugbrücke abhängen und Hallgeber im Zündverteiler tauschen.


    Grüessli Serge