Ist hier jemand in der Straßenrennen Scene ?

  • Wenn ich sowas lese da wird einem schlecht! Sowas gehört auf die diversen Rennstrecken hier in DE da kann sich jeder austoben! Oder man fährt zu racewars! Aber auf öffentliche Straßen wo UNBETEILIGTE gefährdeten werden, da fehlt mir jegliches Verständnisse! Ich kann mich da nur Fabian anschließen das trifft es zu 100% auf dem Punkt!

  • Jedem Vollproll der an einem illegalen, hochgradig gefährlichen Straßenrennen teilnimmt gehört die Fahrerlaubnis entzogen, der Schein oder Karte dorthin gesteckt wo keine Sonne scheint und das Auto als Tatmittel nach §74 StPO beschlagnahmt/eingezogen. Die Strafen für Alkohol am Steuer oder Straßenrennen sind doch eh viel zu lasch. Wenn man es genau nimmt ist ein Auto doch eine Mordwaffe, welche sicher geführt werden muss. Wer das nicht leisten kann, dem ist nicht zu helfen. :cursing:

  • Wenn man die Regeln befolgt passiert auch nichts, kleine Rennen in alten, stillgelegten Industriegebieten sind vollkommen okay es ist alles freundschaftlich gehalten und keine dummen Markenstreitigkeiten.


    Was manche mitten in der City machen kann ich nicht nachvollziehen, sollen sie bei der Rallye mitfahren oder lieber auch nicht denn wer den rostige Nagel im Kopf hat braucht bei uns nicht antanzen.


    Ich habe viele Freunde durch Unfälle verloren aber wer sich nicht unter Kontrolle hat hat Pech leider müssen andere darunter leiden...

    Fahrzeughistory:


    2011 - 2013: 01er Skoda Fabia 1.9 SDI (47kW/64PS)
    2011 - 2012: 97er Daihatsu Move 1. Generation (31kW/42PS)
    2011 - 2012: 96er Suzuki Swift MA 1.0 GLS (39kW/53PS)
    2012 - heute: 92er Suzuki Swift GTi (?kW/?PS)
    2013 - 2013: 94er Suzuki Swift GTi (74kW/101PS) R.i.P.
    2013 - heute: 13er Skoda Fabia Monte Carlo 1.6 TSI (66kW/86PS)
    2013 - heute: 08er Mazda3 Sport Acvtive (77kW/105PS)

  • Meinst du etwa stillgelegte Industriegebiete wären als Rennstrecken geeignet ?( ... es hat nix mit Markenstreitigkeiten oder Sonstigen zu tun, auch wenn alles freundschaftlich ist. Dadurch wird man nicht zu einem besseren Fahrer, welcher sein Fahrzeug zu jeder Zeit unter Kontrolle hat. Das ist niemand und wird auch niemand. Dafür gibt es Rennstrecken mit gewissen Sicherheitsstandards. Auch Profirennfahrer verlieren mal die Kontrolle über ihr Auto.


    In einem Industriegebiet ist man vielleicht ungestört, aber bedenke mal bitte folgendes.


    Ihr fahrt mal wieder eure tolllen Rennen im Industriegebiet. Du oder einer deiner Freunde schätzt eine Situation falsch ein, prallt gegen ne Laderampe oder auch nur ne einfache Mauer. Die Folge ist möglicherweise eine eingeklemmte Person (welche auch du sein könntest), verletzt und ohne fremde Hilfe bekommt man diese Person nicht da raus. Wie lange dauert es wohl nötige Rettungskräfte das ruhige und wahrscheinlich abgelegene Industriegebiet erreichen? Im Zweifel zu lange :!:


    Dein Swift ist kein Rennwagen mit Sicherheitszelle etc. Fährst du vor ne Wand, nen Baum oder sonst was, bleibt von dem Swift nicht viel übrig. Auf der Rennstrecke hast du Auslaufzonen und Reifenstapel, die das schlimmste verhindern.



    Wie gesagt, es ist sch****egal wie freundschaftlich das alles bei euch abläuft, Fehler passieren. Diese Fehler können sehr teuer sein, wenns für euch gut läuft nur finanziell.


    Meine Meinung zu Straßenrennen, dazu zähle ich auch das Industriegebiet, habe ich glaub ich schon mehr als deutlich gemacht. Denk davon wie du willst, scheinbar nicht viel, denn mit "Regeln befolgen" hat das auch nicht viel zu tun. :thumbdown:

  • Damit hast Du auch vollkommen recht aber mit Azubivergütung kann ich mir dass nicht leisten jeden Monat da hinzufahren.
    Es gibt auch keine Ausrede die es Entschuldigen könnte was ich/wir machen mir geht es hauptsächlich um die Sicherheit von Leuten die nichts damit zu tun haben.
    Es geht mir auch nicht darum dass es möglichst viele sehen ich suche einfach das Extreme dabei will ich auch noch anmerken das wir da nicht übers ganze Gebiet rasen sondern 1/4 Meile und da dort sowieso nichts steht kann es nur menschliche Fehler geben.


    Viel schlimmer finde ich Alkohol- und Drogenfahrten denn sowas kann man dann gar nicht mehr kontrollieren daraus sind auch einige Unfälle entstanden aber von diesen Menschen distanziere ich mich. Jeder der Mitfährt weiß was passieren kann und hat sein Leben selbst in der Hand.


    Und bis jetzt ist noch nie etwas passiert wie gesagt wer die Regeln befolgt ich weiß gesetzlich ist das etwas anderes aber immernoch besser als Ampelrennen und allgemein Stadt..




    Edit: Was wir auch für uns entdeckt haben Rennen durch die Stadt und halt nach Geschwindigkeitsbegrenzung fahren sprich jeder sucht sich den schnellsten Weg zum Ziel. Es ist halt dieser Jugendliche Leichtsinn aber dennoch finde ich das unsere Lösung relativ akzeptabel ist denn es gibt weit schlimmeres gefahre ich sag nur Autobahn wenn sie im letzten Moment noch rausziehen bzw. vieleicht gar keinen Schulterblick machen ich hatte selbst auch schon das Vergnügen aber naja manchmal hat man Glück. Einen Kumpel von mir erging es da schlechter hatte sich nen neuen Gebrauchten geholt will frühs zur Arbeit fahren ein Transporter mit Anhänger fährt aus einer Einfahrt raus und will gleich in die nächste fährt aber nur halb drauf 30sek später kommt von der Gegenfahrbahn einer Angeschossen und alle drei Kisten schrott wohlgemerkt in der Ortschaft (60er Zone) beim Auto vom Verursacher hats komplett den rechten Querlänker rausgerissen. Und dem seine Versicherrung hat meinem Kumpel gesagt er habe keine Schuld. Aber der Anwalt regelt das jetzt.

    Fahrzeughistory:


    2011 - 2013: 01er Skoda Fabia 1.9 SDI (47kW/64PS)
    2011 - 2012: 97er Daihatsu Move 1. Generation (31kW/42PS)
    2011 - 2012: 96er Suzuki Swift MA 1.0 GLS (39kW/53PS)
    2012 - heute: 92er Suzuki Swift GTi (?kW/?PS)
    2013 - 2013: 94er Suzuki Swift GTi (74kW/101PS) R.i.P.
    2013 - heute: 13er Skoda Fabia Monte Carlo 1.6 TSI (66kW/86PS)
    2013 - heute: 08er Mazda3 Sport Acvtive (77kW/105PS)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Wzgljad ()

  • Wenn sich jeder rausredet, naja unsere Lösung ist doch garnicht schlecht, dann brauchen wir so eine Diskussion garnicht führen. Sobald man andere hineinverwickeln könnte und wenns die Rettungskräfte sind, ist mies. Die Sanitäter und Feuerwehrleute machen zwar ihren Job, aber werden auch seelisch belastet wenn sich mal wieder ein Irrer in seine Dose gewickelt hat und befreit werden will/muss. Bei normalen Unfällen ist das auch so, aber bei euch ist es provoziert.
    Wenn man sich was nicht leisten kann sollte mans ganz lassen. Ich kann auch nicht zum Autohändler gehen und sagen ach der Wagen kostet 10mille. Ich geb dir mal 5 dann klau ich ihn dir wenigstens nicht. Wenn euer Müll schief geht, seit ihr mit einem Schlag alles los.


    ich suche einfach das Extreme dabei will ich auch noch anmerken das wir da nicht übers ganze Gebiet rasen sondern 1/4 Meile


    Du suchst das Extreme? In der 1/4 Meile? Einer Rennart bei der es auf Reaktionszeit und zu einem Großteil auf Material ankommt? Sorry, aber für mich ist das nicht "extrem". Geh klettern oder such dir was anderes bei dem es auf Köpfchen und körperliche Anstrengung ankommt. Das ist extrem und hat etwas mit sich beweisen zu tun. Oder warte solang bis du die Kohle hast richtige Serien zu fahren.

    "Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagerecht nach hinten wegfließen."
    -
    Walter Röhrl

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Chris770 ()

  • Zitat


    Edit: Was wir auch für uns entdeckt haben Rennen durch die Stadt und halt nach Geschwindigkeitsbegrenzung fahren sprich jeder sucht sich den schnellsten Weg zum Ziel. Es ist halt dieser Jugendliche Leichtsinn aber dennoch finde ich das unsere Lösung relativ akzeptabel ist denn es gibt weit schlimmeres gefahre ich sag nur Autobahn wenn sie im letzten Moment noch rausziehen bzw. vieleicht gar keinen Schulterblick machen...


    Nur das letztgenannte das i.d.R. nicht absichtlich (also fahrlässig) machen...ihr aber mit Vorsatz.


    Und es gibt keine "akzeptable Lösung" das ist schlicht eine grob fahrlässige Gefährdung von euch und eurer Umgebung.


    Selbst dieses "schnellsten Weg zum Ziel suchen"...mal mit Hand auf dem Herz, da wird schonmal über die dunkelgelbe Ampel noch drübergehüpft und der "Leistungsdruck" ist immer paralleler Begleiter, man möchte ja "gewinnen". Würde wohl jedem von uns gehen, wenn wir angenommen selbst fiktive Teilnehmer wären.
    Immer dann, wenn ein "Leistungsdruck" vorhanden ist...tendieren wir "Amateure" dazu Fehler zu machen. Wir sind alle keine Profis und können das im Straßenverkehr so auch gar nicht werden.
    Das sind schon so "Kleinigkeiten" wie dem Vordermann auf der Landstraße hinterher zu düsen um dranzubleiben (Leistungsdruck)...hat jeder schonmal gemacht (da müssen wir ehrlich sein) und da war dann wohl auch die ein odere andere Situation dabei wo man schneller als gewöhnlich durch eine Kurve ist....geht auch irgendwann schief.


    Vielleicht kommt auch mit dem Alter die Gelassenheit, da man den "Leistungsvergleich" einfach nicht mehr benötigt.


    Ansonsten Erfolgt die natürliche Auslese nach Darwin, solche Leute dezimieren sich auf lange Sicht selbst.

  • Komisch... das mit dem "schnellsten Weg durch die Stadt" mach ich eigentlich immer. Das ist die normale Fahrweise um von A nach B zu kommen... den schnellsten bzw. kürzesten Weg zu nehmen (im Rahmen der StVO).
    Wenn Wettbewerb dazukommt wirds allerdings -wie schonmal geschrieben wurde- kritisch. Da werden dann dunkelgelbe Ampeln ignoriert, immer mit vollgas losgefahren, Kurven unterschätzt und Einfahrten nicht beachtet.


    Ich bin ganz bestimmt kein Heiliger, fahr sehr gern zügig, auch öfter über Limit und auf der Autobahn (wenn freigegeben) manchmal am Fahrzeuglimit. Allerdings gilt dabei auch immer §1 und wenn keine Platz ist fährt man eben friedlich.
    Renntechnisch ist für mich ein kurzer Ampelsprint die Grenze. Meistens auch nur, um einen Schleicher loszuwerden bevor es einspurig wird...




    Ansonsten Erfolgt die natürliche Auslese nach Darwin, solche Leute dezimieren sich auf lange Sicht selbst.


    Das Problem bei der Sache ist, dass solche Leute leider nicht immer an einem Baum enden. Leider viel zu oft im unschuldigen Gegenverkehr oder mit Mitfahrern, Fußgängern oder Radfahrern.

  • Vielleicht kommt auch mit dem Alter die Gelassenheit, da man den "Leistungsvergleich" einfach nicht mehr benötigt.


    Ansonsten Erfolgt die natürliche Auslese nach Darwin, solche Leute dezimieren sich auf lange Sicht selbst.

    Genau das isses. Unter der Berücksichtigung ist der Führerschein ab 18 auch schon kritisch zu hinterfragen. Weil manche mit 18 immernoch nur
    Grütze in der Birne haben. Denen würde man nicht mal nen Hamster anvertrauen, weil das arme VIeh am ersten Tag schon verreckt. Aber nen
    Golf GTi zum Geburtstag, des kriegen die.
    Mich kotzt das nur an, dass wegen diesen Geistesheroen meine Versicherungsbeiträge die letzten Jahre so hoch waren, dass ich mir davon hätte
    getrost nen Auto hätte kaufen können. Nicht weil ich Unfälle hatte, sondern weil ich einfach unter 25 war.

  • Was ich mich die ganze Zeit schon Frage warum wird hier so viel verallgemeinert ?


    Nur weil ich "Rennen" fahre, heißt es nicht das ich mich im richtigen Straßenverkehr nicht zu benehmen weiß, ich weiß dass es einige gibt die das nicht unterscheiden können aber alleine schon der Punkt dass es sich alles in stillgelegen Gegenden wie Industriegebieten abspielt bedeutet für mich dass ich niemanden verletzen kann was aus dem Anderen oder Mir wird, was mit den Autos passiert das ist alles zweitrangig zu mal nichts passieren kann weil da wirklich aber auch wirklich nichts im Weg steht.


    Bei den kleinen Stadtrennen geht es einfach darum wer sich besser auskennt denn jeder kennt mehre Wege und ein jeder befindet den einen Weg als den Schnelleren (z.B. weniger Ampel aber mehr KM oder weniger KM aber viele Ampeln) es ist ein reiner Zeitvertreib. Meine Fahrschule hat zu gelben Ampeln gesagt: Bei weniger als 10m darf ich bei Gelb noch fahren alles was darüber ist nicht und schneller als 50km/h darf ich auch nicht fahren bzw. die jeweilige Begrenzung.


    Ich für meinen Teil fahre Innerorts maximal 10km/h mehr und das nur Nachts, Außerorts fahre ich immer zwischen 70-90km/h. Ich will mir mit dem ganzen Gedöns auch nichts aber überhaupt nichts beweisen es geht einfach um ein Hobby, wenn ich etwas beweisen/angeben will Zeige ich Leuten unsere Big Bore Motoren für Simson.


    Und auch mit Menschen übern Haufen fahren haben wir nichts am Hut, vieleicht andere aber ganz ehrlich wer nicht aufpassen kann und wer keine ruhigen menschenleeren Plätze kennt kann das halt nicht auf die Stadt übertragen.


    Und Ampelrennen, ganz ehrlich die sind schlimmer als das was wir machen ich habe schon Autos gesehen die hat es durch die Kraft der Beschleunigung so zur Seite gerupft.



    Aber alles im allen Ihr habt eure Meinung darüber ich hab meine ich will nur nicht als "Vollhonk" abgestempelt werden.

    Fahrzeughistory:


    2011 - 2013: 01er Skoda Fabia 1.9 SDI (47kW/64PS)
    2011 - 2012: 97er Daihatsu Move 1. Generation (31kW/42PS)
    2011 - 2012: 96er Suzuki Swift MA 1.0 GLS (39kW/53PS)
    2012 - heute: 92er Suzuki Swift GTi (?kW/?PS)
    2013 - 2013: 94er Suzuki Swift GTi (74kW/101PS) R.i.P.
    2013 - heute: 13er Skoda Fabia Monte Carlo 1.6 TSI (66kW/86PS)
    2013 - heute: 08er Mazda3 Sport Acvtive (77kW/105PS)

  • Fakt ist das Rennen auf die Rennstrecke gehören o. auf derartig Veranstaltungen wo extra Sicherheitszonen dafür eingerichtet werden (z.b. 1/4 Meile auf Tuningtreffen).
    Und wer es nicht lasen kann sollte sich auf einer Kartbahn austoben.

    Meine Autos bis her: 93er Swift GS, 04er Ignis Sport, 02er Baleno Kombi, 09er SX4 Limousine + 92er Swift Cabrio



    Suzukis derzeit in der Familie: 2x Swift Cabrio, 1x Swift GTi, 2x SX4 Limousine, 1x SX4 City+, 3x Liana, 2x Baleno :thumbup:

  • Strassenrennen Scene ist lustig :D alle die denken sie wären die "Scene" sind knapp im 3 Stelligen PS Bereich... . Gegen kleine Ampelsprints hab ich ja nichts wenn man wirklich erste Reihe steht und vor einem freie Bahn ist - bis 150 ist sowieso alles andere gestorben, von mir aus mal Nachts ein kleiner Sprintvergleich mit der DriftBox auf der Autobahn wenn um 3 uhr nachts wirklich nix mehr los ist, damit kann ich auch noch beruhigt schlafen.


    Wer es härter wissen will soll es doch bitte gescheit organisieren - starten mit unserem RS-Club wenn es denn wieder ein paar Leute wissen wollen ein paar Events in Bottrop auf der 1/4 Meile oder reisen konvoi zur Schleife und geben es uns da.


    Alles andere ist doch Wanna-be-geschwafel von Golf/Corsa und co - die harten Jungs halt die alle gefährden weil sie nicht wissen was ihr auto nicht kann.


    Gruß Jens,


    ps: organisiert ist doch sowieso viel schöner ;) unser letztes Ring event


    [Blockierte Grafik: http://farm9.staticflickr.com/8478/8209022242_9c9d8ed366_b.jpg]

  • Tijji


    Was sind da so die Preise bzw. Stündlich bezahlen oder Tageskarte ?


    Und wie siehts mit nicht zugelassenen Moppeds aus dürfen die dort auch fahren oder geht das rechtlich gesehen nicht wenn Du da was weißt wäre ich Dir dankbar für Hinweise und Tipps. :)

    Fahrzeughistory:


    2011 - 2013: 01er Skoda Fabia 1.9 SDI (47kW/64PS)
    2011 - 2012: 97er Daihatsu Move 1. Generation (31kW/42PS)
    2011 - 2012: 96er Suzuki Swift MA 1.0 GLS (39kW/53PS)
    2012 - heute: 92er Suzuki Swift GTi (?kW/?PS)
    2013 - 2013: 94er Suzuki Swift GTi (74kW/101PS) R.i.P.
    2013 - heute: 13er Skoda Fabia Monte Carlo 1.6 TSI (66kW/86PS)
    2013 - heute: 08er Mazda3 Sport Acvtive (77kW/105PS)

  • bezahlt wird pro runde - gibt mehrere optionen( eine Runde, 4, 9, 25 oder Jahreskarte) - wenn wir da sind kaufen wir meist nen 9 rundenticket und rocken einen satz bremsen und gummi's runter.


    nur zugelassene Fahrzeuge kommen auf die Strecke, keine Ausnahmen mit Roter Nummer oder 5-Tageskennzeichen =)


    An manchen Tagen kann man dann zum preis für eine Runde Nos noch über die GP Anbindung - da lohnt sich nen 9 Rundenticket extrem wenn man nochmal ein paar Km mehr mit einsammeln kann.


  • Via Sicura; erste Massnahmen treten am 01. Januar 2013 in Kraft


    • Massnahmen gegen Raser:


    Ein Raserdelikt liegt vor, wenn die vorgeschriebene Geschwindigkeit wie folgt überschritten wird:


      • um 40 km/h in der Zone 30
      • um 50 km/h innerorts (50 km/h)
      • um 60 km/h ausserorts (80 km/h)
      • um 80 km/h auf Autobahnen (120 km/h)



    Bei
    Raserdelikten wird der Führerausweis für mindestens zwei Jahre
    entzogen. Im Wiederholungsfall erfolgt dies für immer. Eine
    ausnahmsweise Wiedererteilung nach 10 Jahren ist nur möglich, wenn ein
    positives verkehrspsychologisches Gutachten vorliegt. Zudem wird die
    Strafandrohung bei Raserdelikten neu verschärft. Neu gilt eine
    Mindestfreiheitsstrafe von einem Jahr. Die Höchststrafe wird auf vier
    Jahre angehoben.



    Entziehung und Verwertung von Motorfahrzeugen: Bei
    groben Verkehrsregelnverletzungen, wie krassen
    Geschwindigkeitsüberschreitungen, kann das Fahrzeug eingezogen und
    verwertet werden, sofern der Täter oder die Täterin dadurch von der
    Begehung weiterer Delikte abgehalten werden kann.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    so siehts bei uns in der schweiz aus... die massnahmen sind echt hart finde ich und das alles nur weil es seiner zeit ein paar "auto-raser" (ich hass diese bezeichnung ein medienhochgetrimmtes schimpfwort gegen alle die mal etwas zu schnell unterwegs waren) einzelfälle gab
    mit todesfolgen... in der stadt zürich gibts keine rennen mehr... die sind alles erwachsen geworden und gehen wenn nötig dazu auf die ab und das sind keine golfs sondern geleaste edelkutschen mit viel zu viel leistung.
    wie es auf dem lande ausschaut weis ich nicht, aber ich kann mir gut vorstellen, dass da noch regelmässig der bauernporsche gegen r32 antritt.
    ich beneide euch in deutschland ihr könnt so schnell fahren wie euer ponny hergibt und habt zudem noch die möglichkeit motorsport zu betreiben wann und wo ihr wollt...
    geniesst es so lang ihr noch könnt ;-)


    ich für meinen teil tue dies tagsüber im schwarzwald für mich alleine, oder in der moto gruppe.


    wer von euch ist schonmal auf nem grossen moped gesessen und weis wie schnell man so von 0 auf 350 ist???
    wenn die mich letzten sommer erwischt hätten in den bergen, oder auf der ab wäre ich meinen führerschein auf lebzeit los und das verückte ist dass ich ihn für meinen job brauche^^
    ich bin nicht stolz darauf, aber es war geil und ich bereue es kein bisschen...




    tschö

  • kann man auch in ähnlichen Zügen hier einführen...klar wirkt erstmal krass aber denkt mal nach... (ich schreibe bewusst ÄHNLICH)
    Bei der Teilnahme an Straßenrennen, egal wie und egal wo sind diese Strafen gerade ausreichend. Natürlich macht heizen Spaß, aber zu welchem Preis ?


    Bei reinen Geschwindigkeitsübertretungen halte ich es für zweifelhaft, insbesondere dabei von "Raser-Delikten" zu sprechen (für mich nur Aufmache der Politik). Zu schnell fahren ist nicht gleich zu schnell fahren. Wer hat nicht schon mal ein Schild übersehen? Erst unbegrenzt, dann (80) weil Rollsplitt und man hört
    noch nicht mal was knistern...Schnell ist man da viel zu schnell und möglicherweise sogar ein "Raser". "Rasen" setzt immer den Vorsatz voraus.


    Wer bewusst die Begrenzungen derart überschreitet, hat's nicht anders verdient. Die Strafen in Deutschland noch sehr sehr SEHR moderat. Da kann man ruhig drastischere Strafen wählen, sonst lernen manche es nie.
    Wenn es sich um fahrlässige Tempoüberschreitungen handelt, finde ich es eindeutig zu hart, nur leider fällt es auf den Blitzerfoto so schwer, das zu unterscheiden.

  • Ehm zum Thema Motorrad:
    Ich hab selber ne 750er
    Und das Ding geht wie hulle wenn man sie lässt.
    Und ja auch damit bin ich schon zu schnell gefahren, aber abseits öffentlicher Straßen und die Straße wurde genauestens ausgekundschaftet.
    Und selbst dann ists immernoch sau gefährlich
    Ich habs nun ausprobiert und das wars jetzt.


    Alles andere Mach ich beim Slalom oder auf der Nordschleife

    Co2 Ausstoß.... Klimawandel.... ALLE reden davon... ICH mach's einfach!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ECKIsReiskocher ()

  • Ecki


    Naja ging mir nur darum die Dinger mal zu fahren da man selten dazu kommt und Straßenzulassung bekommen wir darauf auch nicht hat ja knapp das 5-fache der Serien Modelle.


    Sie wurden eigentlich nur für Rennen und Show gebaut wäre geil gewesen wenn wir damit aufn Ring könnten. :)

    Fahrzeughistory:


    2011 - 2013: 01er Skoda Fabia 1.9 SDI (47kW/64PS)
    2011 - 2012: 97er Daihatsu Move 1. Generation (31kW/42PS)
    2011 - 2012: 96er Suzuki Swift MA 1.0 GLS (39kW/53PS)
    2012 - heute: 92er Suzuki Swift GTi (?kW/?PS)
    2013 - 2013: 94er Suzuki Swift GTi (74kW/101PS) R.i.P.
    2013 - heute: 13er Skoda Fabia Monte Carlo 1.6 TSI (66kW/86PS)
    2013 - heute: 08er Mazda3 Sport Acvtive (77kW/105PS)