Die neue aus dem Norden ...

  • Hallo und Moin Moin an Alle,
    wir das sind ein kleiner gelber "Sonnenkäfer" und Sonja mit Kids und gehen seit Januar 2013 gemeinsam "durch dick und dünn":


    Suzuki Swift Comfort 1.3, Bj. 07/2005, gekauft mit 125.500 km. Ein kleines sonnengelbes Unikat und eine verdammt tapfere und ganz, ganz treue Seele :love:
    Trotz der vielen inzwischen gefahren Kilometer quer durch Deutschland und eines Wildunfalls (KEINE Schäden, nur von dem Reh war anschließend ....) hat er uns immer sicher ans Ziel gebracht.


    Bisher waren außer Bremsen, Achslenker & Co und Ölwechsel keine gravierenden Reparaturen nötig.


    Bis jetzt! JETZT haben wir ein Problem ...


    Frage in die Runde: Wer kommt aus (der Nähe von) Hamburg und kann evtl. eine vernünftige Werkstatt empfehlen? Gern auch über PN!
    Ursprünglich kommen wir nicht aus Hamburg, uns hat es 2014 hierher verschlagen. Der Versuch neue Zündkerzen einbauen zu lassen endete letzte Woche grandios mit einem KVA i.H.v. 3.500,00 für eine neue Kupplung +Getriebe.

    In die Heimat zurückfahren und dem Mechaniker des Vertrauens den Sonnenkäfer auf den Hof stellen ist grade leider nicht möglich, sonst hätte ich es gemacht ;(


    Danke schon mal für Eure Antworten und einen schönen Abend noch!
    Sonja

  • Moin und herzlich Willkommen hier.


    Was ist denn jetzt genau das Problem? Hat die Werkstatt versucht die Kerzen ins Getriebe zu drehen?
    Nein, im Ernst... gabs denn irgendwelche Anzeichen auf Probleme am/im Getriebe bevor du das Auto in die Werkstatt gebracht hast? 3500€ hört sich für mich nach komplett zerstörtem Getriebe und Kupplung an. Das müsste ja völlig hinüber sein.


    Ich würde mir erstmal erklären lassen was überhaupt kaputt ist bevor die auch nur einen Finger ans Auto legen, geschweige du den Geldbeutel aufmachst.


    Gruß Bruce

  • Moin Moin,
    erst einmal DANKE für Eure Hilfe!


    Bin leider totaler Laie, aber skeptisch bin ich dann doch geworden:
    Die Kupplung ist hinüber, soviel ist klar. Selbst im 2. Gang ist anfahren problemlos möglich ... ähmmm ja. Schaltet während der Fahrt problemlos, nur 1. und Rückwärtsgang klemmen manchmal.


    Für mich ist es Gewohnheit, ein Profi hört es wahrscheinlich: es muss irgendein mechanisches Geräusch geben, was da nicht hingehört.
    Nach Aussage der Werkstatt können sie mir erst wenn alles ausgebaut ist sagen, ob sie das Getriebe mitmachen müssen. Und dann würde das Ganze stolze 3.500,00 EUR kosten.
    Wie gesagt, für mich hört er sich an wie immer :S
    Habe letztes Jahr schon mal den Versuch unternommen, die Kupplung wechseln zu lassen, irgendwie hatten die damalige Werkstatt keine Lust oder so, naja jedenfalls haben sie das
    Getriebeöl gewechselt und meine Kupplung sei eben "etwas stramm".


    Okay, jetzt nicht mehr zu ändern, sondern ne 2.Meinung einholen. Dann sehen wir weiter.
    Bei einem Km-Stand von mehr als 233.800 "darf" da auch mal ne neue Kupplung sein, bei 3.500,00 EUR ist jedoch die Überlegung angebracht, ob das noch sein muss.


    Schönen Abend Euch noch,
    Sonja

  • Ich würde mir nochmal eine zweite Meinung einholen. Die von dir beschriebenen Symptome sprechen nicht unbedingt für einen Defekt.


    Ich fahre auch manchmal aus Versehen im 2. Gang an und der erste bzw. Rückwärtsgang haken beim Swift immer etwas.


    -------------------------------

    http://www.tischparadies24.de/gartenmoebel-set/


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Wimbowambo ()

  • Bei einem Km-Stand von mehr als 233.800 "darf" da auch mal ne neue Kupplung sein, bei 3.500,00 EUR ist jedoch die Überlegung angebracht, ob das noch sein muss.

    Natürlich solltest du eine 2.Meinung einholen, aber bei aller Liebe zum Fahrzeug, 3500.- würde ich in dieses Fahrzeug nicht mehr reinstecken. Ein bisschen was drauflegen und du erhältst schon einen jungen Gebrauchten mit einem Jahr Garantie.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Ahoi, Sonja!


    Ich schließe mich den Meinungen an, die zum Einholen einer Zweit- und ggf. auch Drittmeinung aufforderten. Für das reine Ersetzen der Kupplung werden es zusammen (für Material, Arbeit) gut und gern aber auch 500 EUR sein. Ob das Getriebe irgendwas hat, das sollte unabhängig durch jemand beurteilt werden, der sich mit diesen Getrieben auskennt.


    Wenn dein Swift im ersten Leben als "Hure" in der häuslichen Krankenpflege unterwegs war, dann würde ich eine verschlissene Kupplung bei 125 Tkm als hinnehmbar ansehen. Ich fuhr bis Ende 2015 einen Ignis mit gleichem Motor und Getriebe, dessen erste Kupplung nach über 150 Tkm noch sehr gut war.


    Bei den Getrieben der 1.3er Motoren gab es jedoch öfter Schäden. Wurden die Anzeichen rechtzeitig bemerkt und das Getriebe durch jemand repariert, der es fachlich drauf hatte, dann hatten sie danach ein zweites Leben. Es gab aber auch Berichte über zerstörte Getriebe, die nicht mehr zu retten waren. Einige haben sie durch gebrauchte Getriebe mit unbekannter Vorgeschichte ersetzt.


    Elementar war und ist der regelmäßige Getriebeölwechsel und ein schonender Umgang mit dem Getriebe. Wer es normal benutzt und keine Gänge rein- oder raus reißt, der macht es richtig.

    |52.75°, 13.449722°| |SUZUKI Swift Sport|

  • Wir haben unser Getriebe damals auch Repariert, aber das warbei meinem Paps in der eigenen Werkstatt in Eigenleistung.
    Leider hat er die Wrkstatt nciht mehr, sonst hätte ich dir gesagt, bring die Kiste nach Bremen und dann bekommst du eine
    "brauchbare" zweite Meinung. An deiner Stelle würde ich nach jemandem suchen, der es reparieren kann oder ein gebrauchtes
    einbaut.

    Meine Suzukis:
    91' Swift 1,0 - verkauft
    91' Swift GTi - geschlachtet
    93' Swift 1,3 mit Faltdach - GTi (umbau) - verkauft
    05' 1,3'er New Swift - gewonnen (!) in der TV-Show "Touch the Car"

  • Guten Abend @All,
    DANKE für Eure Meinungen und Hinweise und Hilfsangebote!
    Haben am Freitag den nächsten Termin in einer Werkstatt, mal sehen, was sie sagen.
    Was er in "seinem ersten Leben" gemacht hat, ist leider unbekannt, nur dass der Vorbesitzer eine Frau mittleren Alters war.
    Wir sind sehr viel Autobahn gefahren, teilweise 160 km am Tag wegen der Umschulung, teilweise wegen der Pendelei zwischen Sachsen und Hamburg.


    Und ja, eine große Investition wird es nicht mehr geben, schweren Herzens ... ;(
    Liebe Grüße aus HH
    Sonja