Welches Motoröl für meinen MZ Bj. 2009?

  • Hallo zusammen,


    ich habe einen Swift MZ (Benziner, 1328 cm³, 92 PS, 68 kW, Bj. 2009) Re-Import aus Ungarn [HSN/TSN 8306/AAJ].

    Leider habe ich keinerlei Wartungs-/Serviceheft o.ä. dazu.


    Welches Motoröl sollte ich für einen Ölwechsel nehmen bzw. welche Viskosität/Freigaben beachten?


    In anderen Beiträgen, wo es allerdings meist um Swift Sport ging, wurde das Addinol Super Light 5W-40 Öl empfohlen. Wäre das auch etwas für meinen Wagen?


    Danke für die Antworten und Gruß!

  • Zwischenzeitlich habe ich auch die Kundenbetreuung von Suzuki angeschrieben. Die haben mit als erlaubte Viskosität folgende aufgelistet:

    • 0W-20
    • 5W-30
    • 10W-30
    • 10W-40


    5W-40 ist nicht dabei. Ist das o.g. Öl von Addinol damit nichts für meinen Motor?


    Als Alternative wollte ich das Mannol Energy Combi LL 5W-30 nehmen. Kennt oder nutzt jemand das? Wäre das in Ordnung?

  • also ich fahre einen Swift Sport MZ/EZ Rock am Ring Edition 1,6l 92KW 125 PS mein S-Händler nimmt immer für mein Swift das 5W-40

    das kannst du bestimmt auch nehmen oder einfach mal zu deinem S-Händler in der nähe fahren und fragen was das richtige Öl ist ;):thumbup:

    :thumbsup: Passt die Katze drunter muss die Karre runter :thumbsup:

  • Die Zahl vor dem W ist die Tieftemperatur-Viskositätskennzahl. Für ein 5W-Öl wird eine Wintertauglichkeit bis -35 Grad angenommen, bei einem 10 W-Öl eine Wintertauglichkeit bis -30 Grad. Die Zahl nach dem W steht für die Hochtemperaturviskosität. Die Bemessungsgrenze liegt hier bei 100 Grad. Wenn der Hersteller ein 10W40 erlaubt, dann verstehe ich nicht, was gegen ein 5W40 sprechen würde.


    In meinem 92 kW-Aggregat verwende ich 10W40 und auch nichts besonderes.

    |52.75°, 13.449722°| |SUZUKI Swift Sport|

  • Hallo Leute,


    bin neu hier. Fahre einen Suzuki Swift 1,5.

    Mein Senf zum Thema Öl ist der, dass diese "doofen" Freigaben auf den Ölen erstmal wichtiger sind als die Viskositäten.

    Ich selbst fahre ein Shell Helix HX7 5W40 mit folgenden Freigaben bzw. Spezifikationen

    API SN/CF; ACEA A3/B3, A3/B4; JASO SG+; MB-Freigabe
    229.3; VW 502.00/505.00; GM LL-A/B-025; Renault RN0700, RN0710. Erfüllt
    die Anforderungen von Fiat 9.55535-N2 und 9.55535-M2


    Viele Grüße


    Florian




  • Moin Leute, hab vorhin festgestellt das ich anscheinend das falsche Öl benutzt habe (Liqui Moly 3756 Top Tec 4600 Motoröl 5 W-30)

    für meinen Swift MZ BJ 05/2010 1.3L 68KW.

    Als ich das ÖL im Juli 2018 kaufte, stand oben in der Leiste bei Amazon für ihr Fahrzeug gegeignet, seit kurzem steht nicht geeignet, hab jetzt ca. 3000 Km damit gefahren, muss ich es wechseln oder kann ich es weiter verwenden, bis zum nächsten Ölwechsel im Juli 2019 ?


    Laut Bedienungsanleitung vom Swift MZ, sollte es die Qualität SG, SH,SJ,SM oder SL haben.

    Dieses Öl hat aber SN


    https://www.amazon.de/Liqui-Mo…fRID=824C62CVC5VCEYHF31BM

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von miki1803 ()

  • Laut Bedienungsanleitung vom Swift MZ, sollte es die Qualität SG, SH,SJ,SM oder SL haben.

    Dieses Öl hat aber SN

    Der Buchstabe nach dem S ist der relevante. Da N im Alphabet nach L oder M kommt ist es höhenwertiger bzw. nach einer neueren Norm.

    Ein SN ist also "besser", bzw. höhenwertiger als ein SM oder SL.

    Kannst du also getrost drinlassen.


    P.S.

    Mein Freundlicher kippt bei jeder Inspektion auch 5W30 in den SSS NZ, obwohl eigentlich 0W20 rein sollte laut Handbuch.

    Läuft trotzdem wie die Seuche ;-)

    Rote Bremsen bremsen besser...


    Threema-ID: FE9BUNR6

  • Danke, hast mich sehr erleichtert :saint::thumbup:

    Meiner hat aktuell 111.500 gelaufen er hatte bis jetzt immer 10-W40 drin (laut Vorbesitzer) hab bei 109.000 5w30 von L Moly reinmachen lassen, laut Handbuch kann er 0W-20 sehr gut vertragen, meinst du ich sollte auch 0W20 nehmen,beim nächsten Ölwechsel weil ich auch viel Kurzstrecke fahre :?:;) oder ist mit 111.500 der verschleiss zu fortgeschritten für 0W20.....hab das 5W30 schon ca. 3000KM gefahren und es hat sich garnichts verändert am Öl Messstab 8o

  • Der Vitara Motor aus dem SSS erlaubt doch eigentlich eine große Palette an Ölen laut Handbuch. Von 10W40 über 10W30 zu den zwei von dir schon genannten Ölen.

    Der K12B dagegen ist da irgendwie eingeschränkter. Entweder 5W30 (womit schon bei -10°C bis -15°C es vorbei sein kann mit dem starten :D) oder 0W20.

    Dieses Jahr ähnlichen Zirkus gehabt. Bin auch ein Jahr mit einem Öl rumgefahren, wo sie dieses Jahr beim Verkauf meinten: Nö, das hat doch gar nicht die Freigabe, obwohl Qualitätsbestimmungen erfüllt. Das was ginge bekämen sie nicht als 5W30, also fahre ich nun 0W20...

    Naja, teste ich das halt und schau mal ob das Gejammere was man überall zu lesen kommt Hand und Fuss hat (wovon ich bisher nichts merke, aber genausowenig von den positiven Effekten :/)

  • Der Vitara Motor aus dem SSS erlaubt doch eigentlich eine große Palette an Ölen laut Handbuch. Von 10W40 über 10W30 zu den zwei von dir schon genannten Ölen.

    Der K12B dagegen ist da irgendwie eingeschränkter. Entweder 5W30 (womit schon bei -10°C bis -15°C es vorbei sein kann mit dem starten :D) oder 0W20.

    Dieses Jahr ähnlichen Zirkus gehabt. Bin auch ein Jahr mit einem Öl rumgefahren, wo sie dieses Jahr beim Verkauf meinten: Nö, das hat doch gar nicht die Freigabe, obwohl Qualitätsbestimmungen erfüllt. Das was ginge bekämen sie nicht als 5W30, also fahre ich nun 0W20...

    Naja, teste ich das halt und schau mal ob das Gejammere was man überall zu lesen kommt Hand und Fuss hat (wovon ich bisher nichts merke, aber genausowenig von den positiven Effekten :/)

    Also früher gab es nicht diesen Freigabe Schwachsinn, wie gesagt bei Amazon stand als ich es kaufte im Sommer noch in grüner Schrift für ihr Suzuki geeignet, nun steht seit kurzem in roter Schrift NICHT GEEIGNET :/=O:D

  • Bleib bei 5W30.

    Das 0W20 mag im Winter Vorteile haben, aber bei über 100000km würde ich nicht damit anfangen.

    Gerade bei viel Kurzstrecke und der Laufleistung würde ich meinen daß das Öl zu dünn ist aufgrund der Toleranzen der Kolbenringe etc.

    Also ich würde bei 5W30 bleiben. Damit macht man nichts verkehrt.

    Rote Bremsen bremsen besser...


    Threema-ID: FE9BUNR6

  • Ich vermute mal das Amazon wegen dem Dexos 2 was im Top Tec 4600 enthalten ist die Freigabe für den Suzuki Swift entzogen hat :/, anscheinend ist der Swift Motor nicht dafür geeignet.Andere erklärung habe ich nicht, weil 2 andere 5W30 von L Moly ohne Dexos 2 für ihn geeignet sind.

    laut Ölwegweiservon L Moly

    https://www.liqui-moly.de/prod…evelop/oww/501/DEU/DEU/1/

    HSN 8306 TSN aaj

    https://www.idealo.de/preisvergleich/Typ/4100420209543.html

    https://www.idealo.de/preisver…c-dx1-5-l-liqui-moly.html

  • Ich vermute mal das Amazon wegen dem Dexos 2 was im Top Tec 4600 enthalten ist die Freigabe für den Suzuki Swift entzogen hat :/, anscheinend ist der Swift Motor nicht dafür geeignet.Andere erklärung habe ich nicht, weil 2 andere 5W30 von L Moly ohne Dexos 2 für ihn geeignet sind.

    laut Ölwegweiservon L Moly

    Nur so als Info:

    Amazon selbst oder auch eBay und Co erteilen keine Freigaben für irgendein Öl für welches Auto auch immer.

    Die greifen alle auf bestehende Datendanken zu von verschiedenen Anbietern in denen die Autos gelistet sind mit den freigegebenen Ölen des Herstellers.


    Die Öle die dann z.B. bei Amazon gelistet werden sind dann "Empfehlungen" bei denen SAE, API, etc. zutreffen. Das heißt aber nicht das ein anderes Öl nicht (mehr) geeignet ist. Es kann auch nur eine Angabe fehlen und wird deshalb als nicht geeignet angegeben.


    Aber wie der.lars schon schrieb kannst du mit 5W30 eigentlich nichts falsch machen, ebenso mit 5W40 oder 10W40.

  • Obwohl es SN Dexos 2 ist ?

    SN soll ja angeblich für Fahrzeuge ab 2011 sein, mein Swift MZ ist EZ.05/2010


    API SN

    Neuste API-Spezifikationen. Nachfolgeklassifikation zu Api SM. Basis für ILSAC GF-5 (mit verbessertem Kraftstoffverbrauch). Schutzt für Turbolader, EPS und Schutz für Motoren die mit Ethanol-haltigen Brennstoffen bis zu E85 fahren. Gültig seit 2010, für Motoren ab 2011.

    API SM

    Nachfolgeklassifikationen zu API SL. Verschärfte Anfor-erungen: Basis für ILSAC GF-4, verringerter SAPS-Anteil (Sulfatasche-Phosphor-Schwefel-Anteil), EC (Energy Conserving) und ESP (Emissions System Protecton). Gültig seit 10/2004, für Motoren bis 2010.

    API SL

    Nachfolgeklassifikationen zu API SJ und Vorraussetzung für ILSAC GF-3. Gültig ab 2001, für Motoren bis 2001.

    API SJ

    Nachfolgeklassifikation zu API wSH. Verschärfte Anforderungen hinsichtlich Verdampfungsverlusts. Gültig ab 10/1996, für Motoren bis 2001.


    Quelle:

    https://www.motoroel.com/herst…gaben-und-spezifikationen

  • Wie schon erwähnt: Neue Normen sind zwar besser als alte, aber rückwärtskompatibel.

    Wenn in einem alten Opel Ascona ein Öl mit Norm SB vorgeschrieben wäre, dann würde auch welches nach Norm SM gehen solange die Viskosität passt.

    Umgekehrt aber nicht.

    Du zitierst ja selbst:

    Neuste API-Spezifikationen. Nachfolgeklassifikation zu Api SM.

    Also alles gut.

    Von 0W20 würde ich in deinem Fall aber abraten wegen der Laufleistung.


    Bei Zweifeln aber einfach in die Werkstatt deines Vertrauens und dort Ölwechsel machen lassen.

    Wann war der letzte?

    Rote Bremsen bremsen besser...


    Threema-ID: FE9BUNR6

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von der.lars ()