Neuer Ignis Ausstattung

  • Hallo zusammen,


    am Montag habe ich meinen neuen Ignis AGS (Orange/Black) abgeholt. Ich wollte mal in die Runde fragen, ob es normal ist, dass die Automatik des Fensterhebers auf der Fahrerseite nur das Fenster öffnet, aber nicht schließt. Demnach gibt es keinen Einklemmschutz und daher muss man den Knopf zum Schließen gezogen halten, bis das Fenster zu ist. So wie ich die Anleitung verstanden habe, gibt es durchaus Modelle mit Auto-UP-Funktion und Einklemmschutz. Ich vermute aber nicht in Deutschland, oder ist das bei euch anders?


    Der AGS hat ja immer auch die Ausstattung Comfort+, trotzdem gibt es im Kofferraum keine Beleuchtung, find ich schon etwas knauserig von Suzuki. Auch wenn er deutlich kleiner ist, als mein vorheriges Auto, gefällt er mir sonst sehr gut. Hatte den damals nach der Probefahrt gar nicht mehr so leise in Erinnerung. Obwohl es ja nur ein elektrisch geschaltetes Getriebe ist, macht die Automatik bisher einen ganz ordentlichen Eindruck. Das LED-Licht ist aber wirklich toll! Ich hatte vorher schon Xenon-Scheinwerfer, doch das Licht vom Ignis ist nochmal besser - hätte ich nicht gedacht.


    Schönen Gruß


    Norbert

  • ...ob es normal ist, dass die Automatik des Fensterhebers auf der Fahrerseite nur das Fenster öffnet, aber nicht schließt.

    Das ist bei meinem Compact+ (Schweiz) auch so. Der Verkäufer meinte, das wäre aus Sicherheitsgründen so. Aber du hast Recht, die Anleitung suggeriert, es gäbe Modelle mit Auto-Up-Funktion.

  • Ist leider bei allen Suzukis seit Jahren so. Aber irgendwo muss ja bei den Preisen gespart werden ;)

    Meine Suzukis:
    seit 2011 93er Suzuki Swift 1.3 GTi: Heigo Überrollkäfig, Sparco Vollschalensitze, 195/45R15, K-Sport Gewindefahrwerk, Sportlenkrad, Domstreben ...

    seit 2014 93er Suzuki Swift 1.3 Cabrio GTi: Eibach Federn,195/45R15, Stahlflexbremsschläuche ...


    2013 - 16 Suzuki SX4 1.6 City+ Bj. 2013 | 2009 - 10 Suzuki Swift 1.0 GLS Bj. 1996 | 2007 - 10 Suzuki Grand Vitara 1.9 DDiS limited Bj. 2007 | 1997 - 2004 Suzuki Swift 1.3GS Bj. 1994

  • Ich habe im Kofferraum meines IGNIS (da hat Suzuki wirklich peinlich gespart X( ) eine mobile Lösung gefunden: https://www.ebay.de/itm/6LED-USB-Rechar ... 2749.l2649


    Ich habe das Gegenblech zur magnetisch haftenden Leuchte mittig unten an die Hutablage geklebt. Die "verschwindet" förmlich in der Form. Schaltet seit einigen Wochen zuverlässig und das Licht ist dort, wo man es braucht. Und nebenbei habe ich noch eine improviserte Handlampe - das alles für 'nen schmalen Taler.


    Die Bestellung dauert zwar eine Weilchen, denn sie kommt aus China. Habe mir jetzt nach der Testphase als Zusatz zur schwachen seitlichen Beleuchtung im VITARA noch eine weitere bestellt.


    Vitara S Allgrip 2016

    Ignis C+ Allgrip 2017

  • Unser Trabi hatte sogar Licht im Motorraum. :D


    Eine Lösung mit der Hutablage wollte ich auch schon umsetzen (Neigungssensor), aber ich brauch den Ignis oft ohne. Daher hab ich kurzerhand aus dem Baumarkt eine Leuchte (Anhang) mitgenommen, die ich aber selbst schalten muss. Ganz grosser Dreck. Absolut minderwertig und eigentlich keinen Euro wert - kauft die bloss nicht. Nach ein paar Fixes ist es jetzt aber erstmal OK. Aber die eBay-Leuchte guck ich mir noch mal näher an. Sehr gute Idee!



    Die Originalleuchte, wenn es denn eine gibt, sitzt links in der Verkleidung. Man sieht die Vorbereitung dafür und auf der Innenseite (Rückseite der Verkleidung) ist auch entsprechend vorgesehen, da etwas reinzuclipsen. Vielleicht für Japan? In dieser Richtung würde ich noch mal weitersuchen. Schliesslich weiss der Ignis, wenn die Klappe geöffnet wird (Licht im Fahrgastraum und Display). Ob die Kabel dafür liegen, kann ich nicht sagen - vermutlich nicht. Hab noch zwei Module für die AHK unter der Verkleidung. Da sieht es eh ziemlich wüst aus.

  • Danke für die vielen Antworten! Dann ist das mit dem Fensterheber wohl so Standard. Aber bei "allen" Suzukis ist es nicht so. Ich hatte für ein paar Tage einen recht neuen Vitara S als Leihwagen, bei dem funktionierte die Fenster-Automatik wie erwartet.


    Die Idee mit der Klebelampe habe ich bei meiner Suche in anderen Foren auch gelesen. Scheinbar haben andere Hersteller da auch schon den Rotstift angesetzt. Es gibt z.B. auch die Nightlux von Osram mit Bewegungssmelder und Dämmerungssensor. Ich muss mal abwarten, wie sehr mich das stört. Auf die Funzeln, die ich in meinen anderen Autos hatte, hätte man jedenfalls auch gut verzichten können.


    Könnte man eine Originalleuchte beim Ignis überhaupt einfach selbst nachrüsten? Was ich bisher gelesen habe, hängt die bei einigen Herstellern am CAN-Bus - da kenne ich mich überhaupt nicht mit aus und würde da auch die Finger von lassen. Den Bildern nach zu Urteilen, hat wohl der neue Swift an der gleichen Stelle eine Beleuchtung, eventuell passt die auch in den Ignis, sieht jedenfalls ähnlich aus.


    Gleich daneben gibt es ja noch eine Blende für einen 12V-Anschluss, könnte man gleich mit einbauen! Vorausgesetzt, es liegen passende Kabel in der Gegend.

  • Die Leuchte im Kofferraum vermisse ich auch, speziell wenn man im Dunkeln etwas sucht. Kurioserweise befindet sich in der Betriebsanleitung eine Beschreibung zur Kofferraumleuchte und dem Austauschen ihrer Birne. In der Verkleidung ist ein Ausschnitt vorgesehen, ob aber Kabel mit Anschlüssen dafür liegen, entzieht sich meiner Kenntnis.

  • Hallo.

    habe auch einen IGNIS in Vollausstattung. Nach dem ich ihn im letzten August endlich zu Hause hatte, viel mir erst das Fehlen der Kofferraumleuchte auf, ein Unding.

    Auch kann man das Scheibenwischerintervall nicht verändern. In diesen beiden Punkten habe ich mich zu meine Swift verschlechtert.

    Ansonsten bin ich bis heute sehr zufrieden. Kleines Auto, die geteilt verschiebbare Rückbank sehr praktisch. Und dass LED-Licht möchte ich nie mehr missen.

    Viel Spaß mit Euren Fahzeugen !!!

  • Auch kann man das Scheibenwischerintervall nicht verändern. In diesen beiden Punkten habe ich mich zu meine Swift verschlechtert.

    Ich habe in meinen Ignis noch vor der Auslieferung den Original-Suzuki-Regensensor einbauen lassen. War für mich auch unverständlich, dass der nicht ab Werk dabei ist. Der macht seine Arbeit ganz ordentlich, nur in der Stadt kommt es nachts hin und wieder vor, dass der nicht wischt, da muss man mit dem Hebel kurz nachhelfen, dann wischt er wieder normal weiter. Kann an Reflexionen oder Lichtern liegen, wie man mir sagte. Komischerweise wischte mein altes Auto, das so einen Sensor ab Werk verbaut hatte, etwas zuverlässiger, aber auch nicht perfekt.


    Aber auch damit kann man die Geschwindigkeit nicht manuell nachregeln, wie in anderen Autos üblich, da der Wischerhebel nicht ausgetauscht wird. Man muss also mit dem vom Sensor eingestellten Intervall leben, der aber auch ganz gut ist. Links neben dem Lenkrad hat man einen zusätzlichen Kippschalter verbaut, um den Sensor, z.B. in der Waschanlage, komplett abschalten zu können. Merkwürdig ist auch, dass der Sensor von außen deutlich durch seinen rot leuchtenden LED-Kranz sichtbar ist. Habe sowas noch nie gesehen und wundert mich, dass der in Deutschland so zugelassen ist.


    Insgesamt kann man den Sensor aber empfehlen, da mich der vorgegebene Intervall bei der kurzen Probefahrt damals schon ziemlich genervt hat. Es gibt auch Nachrüstungen von anderen Herstellen, ob die besser arbeiten, kann ich nicht sagen. Vermutlich handelt es sich bei dem Suzuki-Zubehör um den Sensor von Xanonex, da auf deren Seite Suzuki als Partner genannt wird und der Sensor auch gleich aussieht (arbeitet mit LEDs).

  • Wo ist der Regensensor in der Frontscheibe verbaut? Kollidiert die Lage auch tatsächlich nicht mit dem Kameramodul? Kannst du vieilleicht ein Foto einstellen? Schon mal danke im Voraus!!!

    Vitara S Allgrip 2016

    Ignis C+ Allgrip 2017

  • ... und wie ist die Bedienung? Ist der Sensor "daueraktiv" und nur über den nachgerüsteten Schalter auszuschalten? oder ist (wie beim Vitara) "aus" am Wischerhebel tatsächlich "aus", "intervall"="Sensor aktiv und steuert" und "Dauerwischen"="Dauerwischen"?

    Vitara S Allgrip 2016

    Ignis C+ Allgrip 2017

  • Genau, der Regensensor wird wegen des Kamerasystems leicht daneben, auf der Fahrerseite montiert. Werde morgen mal Fotos machen und posten. Der Kollisions- und Spurhaltewarner arbeitet bisher tadellos.


    Der Sensor ist aktiv, wenn der Wischerhebel auf "aus" steht (ja, das ist logisch) :/^^, alle weiteren Funktionen kann man wie gewohnt verwenden, also nach oben kurz wischen, Intervall usw., die arbeiten dann immer wie beim Fahrzeug ohne Sensor. Über den nachgerüsteten Schalter legt man den Sensor still. Die roten LEDs vorne und eine grüne Status-LED innen gehen aus und aus ist wieder wirklich aus.

  • Danke für die Fotos. Ich werde wohl auf die Nachrüstung verzichten. Irgendwie ist die Sache nicht zuende gedacht und wirkt wirklich billig. Ich brauche also zur Bedienung zwei Schalter: den Einschalter, den man einfach so in das Armaturenbrett geschraubt hat, obwohl in der Schalterleiste links davon Platz gewesen wäre und den Wischerhebel. Logisch wäre für mich: Wischerhebel auf "aus" heißt alles aus, 'Intervall" heißt Sensorregelung und "Dauerwischer" heißt Dauerwischer. So bin ich es beim Original im Vitara gewöhnt.

    Außerdem gibt es wohl keine "Zurückrüstung" ohne, dass das hässliche Loch bleibt. =O

    Ich frage mich wirklich, was sich die Zubehöreinkäufer bei Suzuki dabei gedacht haben.:rolleyes:

    Vitara S Allgrip 2016

    Ignis C+ Allgrip 2017

  • Das stimmt, warum kein passender Schalter für die Schalterleiste angepasst wurde, ist mir auch unverständlich. Man sieht den Schalter aber im Normalfall kaum und er hat eine vernünftige Anmutung und Qualität, sieht jedenfalls nicht billig aus. Beim Entfernen müsste man wohl entweder eine Abdeckkappe anbringen oder das komplette Kunststoffteil der Schalterleiste erneuern.


    Aber die Bedienung ist kein Problem. Man lässt den Kippschalter ja üblicherweise eingeschaltet und den Wischerhebel auf Aus. Alles weitere funktioniert dann automatisch. Wenn es nicht regnet, wird ja auch nicht gewischt. Den Kippschalter braucht man wirklich nur in der Waschstraße. Eventuell findet man auch andere Nachrüstungen, die so funktionieren, wie Du es beschrieben hast, denn so hatte ich mir das vorher auch gedacht und kenne es auch von anderen nachgerüsteten Regensensoren. Wenn man den Händler drauf anspricht, lässt sich der Kippschalter bestimmt auch an anderer Stelle anbringen.

  • Mal ganz weg vom Regensensor (den ich allerdings auch vermisse ...): in einigen Ländern, zB Indien (siehe Foto !) wird der Ignis mit klappbaren Außenspiegeln geliefert ... ich würde gerne nachrüsten, sobald ich neue 16-cm-Lautsprecher ausgesucht habe, denn dann ist die Türverkleidung eh ab ...


    Hat von Euch wer Erfahrung mit sowas ?

    Oder mit diesem Relais ? ( Achtung: doofe Hintergrundmusik )



  • Die Spiegel sind manuell klappbar - wie ich in der Waschstraße feststellen konnte. :) Das Relay ist ja gut und schön, aber da müssten doch erst mal Motoren in die Spiegel, damit das funktioniert. Vermutlich muss man beide Spiegel ersetzen. Könnte mir vorstellen, dass das nicht ganz preiswert ist, aber würde mich auch interessieren. In der Anleitung sind die elektrischen Klapp-Spiegel beschrieben, demnach könnte man die so programmieren, dass sie beim Verschließen automatisch anklappen.

  • Moin,
    also ich verstehe ich nicht warum gerade bei uns der Ignis mit solchen Funktionen wie dem Kofferraumlicht und den Klappspiegeln nicht bestellbar bzw Serienmäßig daher kommt.
    Aber braucht ihr die klappspiegel wirklich? Der ist doch so schmal das ich noch nie in der Verlegheit gekommen bin die Spiegel anzuklappen.

  • An die Klappspiegel hab´ ich mich gewöhnt, so wie an die Rückfahrkamera beim Einparken. Hier in der City gibt es Straßen, in denen ich mit ausgefahrenen Spiegeln nicht parke: nicht selten hängt dann mal einer herunter.
    Dass ich mit eingeklappten Spiegeln an der geschlossenen Schranke zu den Metro-Goldcard-Parkplätzen vorbeikomme, ist wirklich kein Argument ...


    So wie ich das verstanden habe, ist der Motor zum Klappen derselbe, der auch die Spiegelfläche verstellt ...
    Und darüberhinaus sind die Ignis-Außenspiegel mit denen des Baleno identisch ... vllt. geht da was ...