TFL am Ignis auf Dauerleuchten schalten

  • Guten Abend! Da wir öfters in nördlichen, etwas dunkleren Gefilden unterwegs sein werden, meine Frage: Weiß jemand oder kennt jemand jemanden, der weiß, wie man die Tagfahrleuchten (ohne Nebelleichten) daran zu hindert, auszugehen, sobald man das Fahrlicht einschaltet? Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von StKlaas ()

  • ähm, das ist eigentlich so Vorschrift.

    Diese besagt, dass die TFL entweder ausgehen müssen oder gedimmt werden müssen.

    Außerdem wird dir das bisschen Licht , das die TFL machen , nicht auffallen, wenn der Hautfahrscheinwerfer an ist.


    Zitat aus Wikipedia:

    Tagfahrleuchten

    Tagfahrleuchten sind lichtschwache, verbrauchsarme und langlebige Leuchten, die weniger Leuchtkraft haben als das Abblendlicht, aber viermal so intensiv leuchten wie die vorderen weißen Umrissleuchten (das ist oft auch das Standlicht). Die technische Norm Nr. 87 ...

    ...Bei Einschalten der normalen Scheinwerfer müssen die Tagfahrleuchten automatisch ausgeschaltet werden.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Weiß jemand oder kenn jemand jemnaden, der weiß, wie man die Tagfahrleuchten (ohne Nebelleichten) daran zu hindert, auszugehen, sobald man das Fahrlicht einschaltet?

    Das möchtest du nicht wirklich!

    Erstens: nicht erlaubt und Sinn der Sache.

    Zweitens: Es fahren genug Patienten umher die nachts und bei Regen mit zusätzlichem Tagfahrlicht rumfahren.

    Das ist zu Recht verboten weil das mehr blendet als Fernlicht.

    Wenn dir dein Abblendlicht zu dunkel ist daß du noch zusätzlich Tagfahrlicht brauchst (und der TÜV das Fahrlicht nicht beanstandet weil falsch eingestellt oder so) solltest du dir Gedanken darüber machen ob du in der Dämmerung oder Nachts Auto fahren willst.
    Aber mit Tagfahrlicht zusätzlich zum Fahrlicht im dunklen: Geht garnicht.

    Sorry für die harten Worte, aber das ist als Gegenverkehrer die totale Seuche!
    Würdest du selbst merken wenn du dir mal nachts bei Regen selbst entgegen kommen würdest.

  • ... das serienmäßige Tagfahrlicht vom Ignis, zumindest meine Ausführung mit den LED-Scheinwerfern, ist eine U-Förmige, um die Scheinwerfer gelegte LED-Leiste und die ist im Dunkeln garantiert nicht heller oder blendender als ne Standlichtlampe und übernimmt in der Ausführung mit LED-Hauptscheinwerfer sogar die Standlichtfunktion - ist daher erlaubt - also warum die Aufregung.:/

  • Mag sein daß ich nicht alle Tagfahrlichter die es gibt kenne.

    Aber der sinn eines Tagfahrlichts ist ja, bei Tageslicht und auch Sonnenschein ungerichtet nach vorn zu leuchten ohne irgendeine Lichtgeometrie um gesehen zu werden.

    Wir wir ja alle wissen hat das Fahrlicht (Abblendlicht) aber eine gewisse Geometrie mit definierter Hell/Dunkel-Grenze um entgegenkommende nicht zu blenden.

    Auch werden weiterleuchtende Tagfahrlichter gedimmt um bei bei Dunkelheit oder bei Doppelfunktion als Standlicht nicht zu blenden.

    Und wenn der TE fragt wie beim Ignes das TFL an bleibt, es bei dir aber generell anbleibt, dann wird es bei dir entweder gedimmt oder bei ihm geht es aus.

    Beides wäre ja korrekt.

    Entweder gibt es bei den Ignissen (ist das die korrekte Mehrzahl?) Unterschiede, oder einer von euch beiden hat da was gebastelt.

  • [...]

    Entweder gibt es bei den Ignissen (ist das die korrekte Mehrzahl?) Unterschiede, oder einer von euch beiden hat da was gebastelt.

    ... ja, es gibt verschiedene Scheinwerferausführungen, er hat wohl die mit herkömmlichen Halogenscheinwerfer - wie dort das mit dem TFL geregelt ist, weiß ich nicht. Ich kann daher nur sagen, wie es bei mir ist und das ist wie ich oben beschrieb original ab Werk so.

  • ... noch ein Tipp - wenn es bei Nachtfahrt unangenehm blendet. Auch mal die Scheiben von Innen sauber machen. Ich hab ja einige Gebrauchtfahrzeuge durch, besonders wenn man sehr tief in der Larry-Lessig-Position sitzt, kann sogar Abblendlicht unangenehm blenden, wenn die Scheiben nicht richtig sauber sind. Mein LeBaron hatte schon einige Jahre und Vorbesitzer auf dem Puckel - das war so ein Kandidat - da hab ich dann die Scheiben innen mal mit Scheibenschaum eingesprüht, schon als der Schaum runterlief hat man den Dreck gesehen, die Putztücher waren schwarz. Fein verteilte Schmutzpartikel können den Lichtweg doch schon unangenehm verändern.

  • ich weiß. dass das in D Vorschrift ist. Aber wenn wir nachts irgendwo am Polarkreis unterwegs sind, interessiert das niemanden, auch keinen Entgegenkommenden. Mein Ignis hat die TLF statt der Nebellichter ganz unten angebaut - da blendet nichts.

  • da blendet nichts.

    doch ! Ich habe diesen Einbauort im SSS NZ und nachts würde der mit TFL blenden. Ich habe es ausprobiert !!! Das TFL leuchtet deutlich nach oben. Wenn du das so einbaust , muss du deinen Wagen mindestens bis ausserhalb Deutschlands auf einem Hänger transportieren oder dich nicht erwischen lassen. Ach ja und erst nach TÜV Abnahme einbauen.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • ich weiß. dass das in D Vorschrift ist. Aber wenn wir nachts irgendwo am Polarkreis unterwegs sind, interessiert das niemanden, auch keinen Entgegenkommenden. Mein Ignis hat die TLF statt der Nebellichter ganz unten angebaut - da blendet nichts.

    ... dann bau Dir doch Zusatzscheinwerfer gem. Vorschrift an und gut ist. Oder rüste auf LED-Scheinwerfer um, dann haste genug Licht. Wenn Du schon Energie da oben in der Kälte verbrauchst, dann sollte die auch effizent genutzt werden.

  • Kann mir bitte wer erklären was die "Auto"-Einstellung genau macht, bzw. wann dann was leuchtet...

    Irgendwie werd ich aus der Anleitung nicht schlau...außerdem sind irgendwie immer irgendwelche Scheinwerfer an...


    ...für mich gewöhnungsbedürftig, dass die Armaturenbeleuchtung immer angeht, bisher kannte ich das nur bei eingeschaltetem "Fahr-"Licht.

    Gruß Ørn


    Ignis III Comfort Allgrip

  • "Auto" bedeutet, dass bei wenig Umgebungslicht (Tunnel, Tiefgarage, Neben, Dämmerung, Nacht) sich Dein komplettes Fahrlicht mit Hilfe eines Helligkeits-Sensors im Amaturenbrett selbständig vollständig einschaltet. Das andere sind die Tagfahrleuchten, die immer tun, wenn Dein Fahrlicht aus ist...

  • Kann mir bitte wer erklären was die "Auto"-Einstellung genau macht, bzw. wann dann was leuchtet...

    Irgendwie werd ich aus der Anleitung nicht schlau...außerdem sind irgendwie immer irgendwelche Scheinwerfer an...


    ...für mich gewöhnungsbedürftig, dass die Armaturenbeleuchtung immer angeht, bisher kannte ich das nur bei eingeschaltetem "Fahr-"Licht.

    Bei der Einstellung AUTO wird das Licht je nach Helligkeit gesteuert. Also bei Tag geht nur das Tagfahrlicht vorne an, so bald es dem Sensor zu dunkel ist geht das Abblendlicht an.
    Leider ist der Sensor etwas empfindlich, so dass auch gerne mal bei einem Schatten von einem Baum das Licht an geht und 5 sek später wieder aus.


    Aber in der Regel kannst du den auf AUTO lassen und alles ist gut.

    Die Beleuchtung innen geht immer an, aber wenn ich mich recht erinnere, liegt es an der gewälten Helligkeitseinstellung ob die Beleuchtung helle wird wenn das Licht an geht.

  • Bei der AUTO einstellung bitte aber auch beachten, dass bei Nebel (oder manchmal auch bei Regen) das Licht oftmals nicht automatisch eingeschaltet wird, weil es immernoch zu hell ist.

    Ich habe da - insbesondere auf der Autobahn - schon deutlich mehr als einmal eine Schrecksekunde erlebt, weil auf einmal ain Auto ohne Licht kurz hinter mir aufgetaucht ist (gerade irgendwelche silbernen oder grauen Fahrzeuge sieht man absolut nicht - oder viel zu spät - trotz Tagfahrlicht)


    Einfach immer Licht an, oder bewusst selbst ein und ausschalten.

    Zweiteres wird durch die selbstleuchtenden Tachos immer schwieriger. Früher war der gute Indikator, dass wenn man selber die Instrumente nur schwer ablesen konnte, war es Zeit das Licht anzuschalten.

  • Ich habe auch schon bemerkt, dass die Automatik manchmal nicht/spät anschaltet.

    Ich habe schon überlegt den Sensor abzukleben.

    Dann wäre immer das Abblendlicht an....bin vorm Ignis immer mit Licht gefahren...


    Spricht da was dagegen? Steuert dieser Sensor sonst noch was?

    Gruß Ørn


    Ignis III Comfort Allgrip

  • Bei der AUTO einstellung bitte aber auch beachten, dass bei Nebel (oder manchmal auch bei Regen) das Licht oftmals nicht automatisch eingeschaltet wird, weil es immernoch zu hell ist.

    Das ist der wichtigste Beitrag im ganzen Thread ! :thumbup:Manche Leute denken nämlich, sie könnten das Hirn abschalten und sich auf all die Helferlein verlassen.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Ich habe auch schon bemerkt, dass die Automatik manchmal nicht/spät anschaltet.

    Ich habe schon überlegt den Sensor abzukleben.

    Dann wäre immer das Abblendlicht an....bin vorm Ignis immer mit Licht gefahren...


    Spricht da was dagegen? Steuert dieser Sensor sonst noch was?

    ... Sensor abkleben=O ... dann schalt doch das Licht gleich auf normal an und gut ist. Solche Sensoren sind ja nicht aus Spaß verbaut, vielleicht haben die auch noch weitere Aufgaben, wie z.B. mit der Steuerung des Tagfahrlichtes - Hell-Dunkeldimmung - oder aufgaben für die verbaute Kamaratechnik usw. das Außerbetriebsetzen von Sensoren ist das verkehrteste was man tun kann, da man nicht weiß, inwieweit dieses Bauteil in den Regelabläufen der Bordelektronik verkettet ist.