Lackpflege

  • Moin Leute!


    ich würd mir gern die ein oder andere Meinung einholen was die Lackpflege bei einem Neuwagen betrifft.

    Hab keine Erfahrungen wie man einen Neulack behandelt.

    Beispiel: Auto neu, wurde mit Hand gewaschen.

    Sollte man in diesem Fall polieren (was ich mir jetzt nicht vorstellen kann)und anschliessend wachsen?

    oder aufs polieren verzichten und gleich wachsen?

    Welchen Wachs bzw Politur könnt ihr empfehlen?


    Dank Euch im voraus:thumbup:

  • Hallo,


    also ich poliere meine Autos meist im Frühjahr und Wachse diese dann oder Versiegel meine Autos.

    Ich wasche auch nur per Hand und auch hier kommen Kratzer ins Auto.


    Wie ist dein bisheriger Stand der Fahrzeugpflege?? Weil nur so macht es Sinn dir etwas zu empgehlen. Ich habe hier auch Wachse die mal schnell über 200€ kosten.

    Polierst du mit Maschine oder pe Hand? Falls mit Maschine was für eine usw!

  • es geht, wie beschrieben, explizit um Neulack

  • Das habe ich schon gecheckt!! Deshalb kenne ich aber immer noch nciht deine Ausgangslage bzw. was du schon für Erfahrungen in der Fahrzeugaufbereitung bzw. Lackpflege hast und welches Equipment du schon besitzt.


    Mal nicht vergessen wie lange die Autos unterwegs sind bis sie nach Deutschland kommen. Ich würde immer mein neues Auto Polieren und Wachsen oder Versiegeln.

  • Nicht übertreiben und nicht vom Lackpflege-Voodoo anstecken lassen, auch nicht von dem ganzen Nano-Gedöns und den Werbeaussagen blenden lassen. Bei Bedarf eine milde Politur, z.B. "Sonax Autopolitur" (heißt wirklich so, ist eine schleifmittelarme Variante) bzw. "Sonax Metallic Hochglanz". Wenn kein Polier-, sondern nur Wachsbedarf besteht: "Sonax Autohartwax". Diese "rote Serie" von Sonax ist im Vergleich noch recht günstig, aber sehr gut zu verarbeiten und lange haltbar. Ganz neuer Lack muss selbstredend nicht poliert werden, wenn er beim Waschen noch einwandfrei sauber wird. Das ist aber i.d.R. nicht sehr lange der Fall.

  • Ausgangslage, Equipment...ich wollte jetzt keine Doktorarbeit über die Lackpflege schreiben...

    und btw: du hast mir deine Meinung mit dem letzten Satz mitgeteilt, Danke!

    ich wollte einfach nur wissen(also nochmal):

    ist in meinem Fall (wie oben beschrieben) nur einwachsen erforderlich/empfohlen

    oder polieren(mit Politur) und anschliessend einwachsen...vielleicht schliesst sich ja noch die ein

    oder andere Meinung an

  • Nicht übertreiben und nicht vom Lackpflege-Voodoo anstecken lassen, auch nicht von dem ganzen Nano-Gedöns und den Werbeaussagen blenden lassen. Bei Bedarf eine milde Politur, z.B. "Sonax Autopolitur" (heißt wirklich so, ist eine schleifmittelarme Variante) bzw. "Sonax Metallic Hochglanz". Wenn kein Polier-, sondern nur Wachsbedarf besteht: "Sonax Autohartwax". Diese "rote Serie" von Sonax ist im Vergleich noch recht günstig, aber sehr gut zu verarbeiten und lange haltbar. Ganz neuer Lack muss selbstredend nicht poliert werden, wenn er beim Waschen noch einwandfrei sauber wird. Das ist aber i.d.R. nicht sehr lange der Fall.

    damit kann ich was anfangen..vielen Dank!:thumbup:

  • Ob der Lack schon poliert werden muss, kann von hier niemand sagen. Du musst ihn anschauen, das Waschergebnis beurteilen und fühlen/tasten. Wenn er astrein sauber ist, dann nur wachsen. Wenn er bereits polierbedürftig ist, dann milde Hartwachspolitur nehmen (s.o.). Die o.g. Sonax-Polituren sind schwache, schonende, wachshaltige Sorten für neue oder neuwertige, gut erhaltene Lacke.

  • Ob der Lack schon poliert werden muss, kann von hier niemand sagen. Du musst ihn anschauen, das Waschergebnis beurteilen und fühlen/tasten. Wenn er astrein sauber ist, dann nur wachsen. Wenn er bereits polierbedürftig ist, dann milde Hartwachspolitur nehmen (s.o.). Die o.g. Sonax-Polituren sind schwache, schonende, wachshaltige Sorten für neue oder neuwertige, gut erhaltene Lacke.

    Check!

  • bei Neulack gut waschen, ggf. Reinigungsknete, Liquid Glass nach Anleitung auftragen und Verarbeitungshinweise beachten wie:

    Lack mindestens 2 Monate alt, nicht in direkter Sonne , mehrere Schichten dünn auftragen.

    Das Zeug ist bewährt, kostet etwas mehr als Nigrin und Sonax Produkte , ist dafür aber seeehr ergiebig.


    Bei Kunststoffpflege im Aussenbereich habe ich früher Amorall angewendet, habe aber inzwischen bessere Ergebnisse mit Nigrin Kunststoff-reiniger und -Versiegelung gemacht.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Habe die Versiegelung von Nigrin (nach vorheriger intensiver Reinigung mit Nigrin Kunststoffreiniger) auf den Seitenschürzen vom SX4Classic seit 2 Jahren drauf. Die sind noch fast so wie am ersten Tag. Allerdings ist die obligatorische Reinigung viel Fleißarbeit.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Lackpflege ist ein komplexes Thema. Erst einmal, vergiss diesen ganzen Baumarktschrott. Das Zeug taugt in der Regel nichts!


    Ist der Lack in einem guten Zustand, sollte keine Politur nötig sein. Zum Lackschutz kann ich dir z.B. ein gutes Einsteigerwachs wie das Collinite 476S empfehlen. Oder das Fusso Coat 12 von Sofft99. Es gibt aber noch weitere gute Alternativen.


    Hat der Lack schon Swirls, kann man diese mit Fleißarbeit per Hand entfernen (der Suzuki Lack ist ja nicht so hart) oder besser mit einer Maschine. Dazu benötigt man das richtige Werkzeug. Sprich Handpolierpads oder eine Extender Maschine + Pads und die passende Politur. Welche das ist, kommt wieder darauf an, ob man mit der Hand oder Maschine poliert.


    Zur Grundausstattung gehören noch eine Menge Microfasertücher, zwei Wascheimer und einem guter Waschschwamm.

  • Oh soviel Arbeit macht ihr euch evt 1 mal im Monat Waschstraße und fertig ,poliert und wachsen nur wenn ich mal so richtig am Gebüsch hängen geblieben bin . Ja wenn da mal ein richtiger Lackschaden so ist ,natürlich vernünftig machen lassen ,das hängt bei mir aber dann vom Alter des Autos ab.

    Hatte mal einen Kollegen der hat alle 2 Wochen poliert und gewachst ,nach 10 Jahren wunderte der sich das die Farbe weg war

    Alle Autos waren nach 10 Jahren noch gut anzuschauen nicht mehr oder weniger Rost all andere Fahrzeuge .


    Aber auch das ist wieder wie mit allen Dingen ,jeder wie er es mag ,sicher sieht ein Auto sauber,glänzend schick aus


    Und wie in der Bild Gallerie sieht mein Auto fast immer aus ,das ist aber der alte sx 4 ,dem neuen gehts nicht anders


    UND der DRECK schützt ungemein vor Kratzern am Busch

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von floeppy1 ()

  • 8|8|8| , samstags wird gekehrt und das Auto gewaschen. :saint:

    Definitiv.

    Meiner hat seinen ersten Wachsgang nach dem Winter erhalten. Collinite no. 476S ist gutes Zeug. Das hab ich schon letztes Jahr benutzt

  • Ich nehme mit zwar vor das regelmäßiger zu machen, aber irgendwie kommt immer etwas wichtigeres dazwischen....X/

    Habe am Wochenende das erste Mal seit ca. 5 Jahren das Auto wieder poliert und siehe da der ist ja tatsächlich wieder richtig rot.:love:^^ Benutze auch vorwiegend die Sachen von Sonax(Politur/Wachs), Rotweiss (Polierpaste) bei Kratzern und Striemen die nicht mit der normalen Politur weggehen.

    Klar von außen gewaschen und innen gereinigt wird er natürlich öfters.


    Als nächstes muss der Cappuccino wieder hübsch gemacht werden nach dem Winterschlaf, ist auch schon wieder 2 Jahre her das polieren...

  • eine kleine Frage hab ich nun doch noch..

    kann ich, wenn ausschliesslich nur Wasserflecken auf dem Lack vorhanden sind, trotzdem NUR mit dem Wachs arbeiten

    oder sollte ich aufgrund der Flecken erst polieren..?


    btw: ich habe mich für das Collnite 476S entschieden...

    was ich für mich jetzt nicht abschleissend klären konnte...welche Politur(für Neulack ohne Kratzer o.ä.) könnt ihr empfehlen falls ggf. nötig?