Lautes Motorklackern im Kaltstart

  • Hallo liebe Swift Freunde,


    seit dem start der kalten Jahreszeit klackert mein Auto im Kaltstart beängstigend laut.

    Nach ca. 20-30 sek. im Stand ist das geräusch weg. Auch wenn das Fahrzeug dann in Betriebstemperatur hört man davon nichts mehr.

    Außerdem hört sich es beim anlassen des Motors an, alsob irgendwas metallisches durch die gegend fliegt.


    Hatte das auch schon mal jemand oder weiß was es sein könnte?


    [Es handel sich um einen 2008er Swift sport mit 110.000km]


    Vielen Dank noch m Voraus.

  • Öl Stand passt perfekt und wird regelmäßig überprüft.

    Vor 1 Monat kam auch neues Öl rein.


    Kann irgendein Folgeschaden entstehen, falls es das o.g. Problem ist? Bzw. weißt du was das instandsetzen ggf. kosten wird.

  • Und der war bei allen Suzuki Servicewerkstätten in D/Ö usw. beschäftigt? :/

    Im Suzuki Wartungsplan ist die Kontrolle des Ventilspiels beim M16A alle 30tkm vorgesehen.

    Aus Erfahrung kann ich aber für die serienbelassenen Motoren sagen, dass da i. d. R. nichts eingestellt werden muss. Außer, der Motor wurde auf Gasbetrieb umgebaut oder es wurde der Ölwechselintervall nicht eingehalten. Aber das merkt man ja dann beim Messen.

    In the beginning I looked around, but couldn't find the car I dreamt of, so I decided to build it myself. (Ferry Porsche)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jörg L. ()

  • Um das jetzt klar zu stellen. Das Ventilspiel wird regelmäßig alle 30tkm "gewartet", wie es im Beitrag #4 erwähnt wurde. Dazu gehört erst mal das Messen des Ventilspiels.

    Sollte sich dann eine Abweichung der Sollwerte ergeben wird eingestellt. In dieser Reihenfolge steht es auch im Wartungsplan und hat eine andere Berechnung der aufgewendeten Arbeitszeit zur Folge.

    Für mich suggerierte deine Aussage in #8 in Verbindung mit #4 das Grundsätzlich gar nichts gemacht wird.

    In the beginning I looked around, but couldn't find the car I dreamt of, so I decided to build it myself. (Ferry Porsche)

  • Wenn es gemacht wird, dann müsste bei jeder zweiten Inspektion auch eine Ventildeckeldichtung drauf stehen. Spätestens nach dem zweiten mal Deckel abnehmen wird das nicht mehr dicht. Findet man auf keiner Rechnung die Dichtung kann man davon ausgehen, dass das Ventilspiel weder kontrolliert noch eingestellt wurde.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Wenn es gemacht wird, dann müsste bei jeder zweiten Inspektion auch eine Ventildeckeldichtung drauf stehen. Spätestens nach dem zweiten mal Deckel abnehmen wird das nicht mehr dicht. Findet man auf keiner Rechnung die Dichtung kann man davon ausgehen, dass das Ventilspiel weder kontrolliert noch eingestellt wurde.

    Danke jetzt hatt es jemand verstanden .

    Genau so sieht's aus , die Werkstatt kippen nur ein anderes öl meistens rein und gut ist ....

  • Es ging mir nur um die Pauschalisierung. Wenn es Werkstätten gibt, die meinen es nicht machen zu müssen, selber Schuld. Auf der anderen Seite, spart der Kunde Geld. Was ist jetzt besser? Ich bin der Meinung, man sollte den Wartungsplan hinsichtlich des Ventilspiels so durchführen, wie es vorgesehen ist und der Kunde bezahlt das dann auch, bringt also Umsatz. Aus Sicht der Werkstatt, wäre es also Blödsinn das nicht zu tun.

    Ich hätte in #6 geschrieben/gefragt: "Schau mal, ob auf der Rechnung eine Ventildeckeldichtung berechnet worden ist?"

    In the beginning I looked around, but couldn't find the car I dreamt of, so I decided to build it myself. (Ferry Porsche)