Abgaswerte AA mit 37kW G10

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • War heute bei meiner ersten Pickerl(TÜV)überprüfung mit meinem AA,

    bis auf ein paar Verschleissteile, nämlich Traggelenke, Verbindungsgummi zw Querlenker und Stabi/Längslenker, und 1x Spurstangenkopf eigentlich alles top, ausser die Abgaswerte.


    Leerlauf:

    Lambda 1.2

    Co 0.121

    Co2 12.25

    HC 53

    o2 3.69


    2000U/min:

    Lambda 1.095

    Co 0.286

    Co2 12.95

    HC 85

    o2 2.0



    Daraufhin bin ich zu Herr Kniezanrek in den 2. Wiener Gemeindebezirk gepilgert. Herr Kniezanrek ist über 70 und einer der letzten überlebenden Vergaserspezialisten in unseren Breiten, eine Legende.

    (Falls es jmd interessiert, hier ein netter Artikel über ihn: https://www.automotive.at/auto…/helmut-duesentrieb-64056


    Er hat sich eine viertelstunde genommen um sich den Vergaser und den Wagen anzusehen und meinte das sei schon ein moderner, digital angesteuerter Vergaser und er könne bei so neumodischem Kram (Bj1987) :) nicht viel machen, die Einstellschrauben wären verplombt und an denen zu drehen wäre eh nur oberflächliche Symptombehandlung wenn die elektronik falsch herumregelt.

    Er könne ihn höchstens zerlegen und reinigen, das wäre aber kostspielig und ohne Garantie auf Erfolg. Für die Viertelstunde Fehlersuche und Beratung ließ er sich auch mit Nachdruck kein Geld geben.


    Er meinte auch die Werte sein nicht sooo daneben und ich solle mal länger warmfahren bzw eine andere Werkstatt versuchen.



    Das jedenfalls habe ich bei meinen Recherchen zu meinem neuzuwachs noch nicht gelernt, das mit dem elektronischen Versager.

    Was kann man denn da machen, wertes kollektives Suzukiwissen ???


    Kann ich irgendwelche Sensorik reinigen oder günstig tauschen?

    Wo sitzt denn diese elektronische Steuerung überhaupt?

    Und was sagt ihr zu den Abgaswerten?



    Danke schonmal,

    LG und frohe Ostern,

    Alex

  • Hi.

    Tu doch erst mal was der nette Herr empfohlen hat. Auf die Autobahn und mal richtig warm/heiss fahren...

    Danach sind die Werte meistens wieder im soll weil die lambda wieder frei ist falls er überhaupt schon eine hat.

    Das hat nix mit Suzuki zu tun, sondern zählt für fast alle alten PKW egal von welchem Hersteller....

  • Nja, leider, bin in letzter Zeit eh viel und zur Werkstatt an dem Tag auch über die autobahn zur werkstatt, mit 3 gängen für ein Halleluja gezwungenermaßen hochtourig.


    Eher eine Option dass in den 5Min Wartezeit bei der Werkstatt der kleine Motor schnell genug ausgekühlt ist um den autom. Choke zu aktivieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hasp ()

  • Der hat doch keine Kat, oder? Dann wären die Werte mehr als i.O. und Lambda ist dann eher unrelevant.


    Wenn der einen G-Kat hat, dann sin die CO-Werte auch noch im Rahmen und der Lambda-Wert könnte auf eine Undichtheit im Abgasstrang hindeuten.


    Oder in Österreich wird die AU anders gemacht als in D ;)

    Meine Suzukis:
    seit 2011 93er Suzuki Swift 1.3 GTi: Heigo Überrollkäfig, Sparco Vollschalensitze, 195/45R15, K-Sport Gewindefahrwerk, Sportlenkrad, Domstreben ...

    seit 2014 93er Suzuki Swift 1.3 Cabrio GTi: Eibach Federn,195/45R15, Stahlflexbremsschläuche ...


    2013 - 16 Suzuki SX4 1.6 City+ Bj. 2013 | 2009 - 10 Suzuki Swift 1.0 GLS Bj. 1996 | 2007 - 10 Suzuki Grand Vitara 1.9 DDiS limited Bj. 2007 | 1997 - 2004 Suzuki Swift 1.3GS Bj. 1994

  • Der AA hatte als Variante mit 1.0er Motor einen U-Kat oder gar keinen Kat.

    Ich finde leider keine alten Dokumente mehr mit den Abgaswerten (Soll) von meinem damals. Aus dem Gedächtnis heraus fande ich die Werte jetzt auch nicht dramatisch schlecht.

  • Hier würde für Benzin-Pkw ohne Abgasreinigung durch Katalysator ein CO-Wert unter 3,5 % für das Bestehen der Abgasuntersuchung ausreichen, für Zweiräder sind 4,5 % zu unterschreiten.


    Was wird denn in Österreich gefordert? Ich finde die Messwerte im ersten Beitrag nämlich durchaus anständig für ein Fahrzeug, dass keine Euro-Abgasklasse erfüllt bzw. erfüllen müsste.


    Mein 125er Rollerich (ohne irgendeine Abgasreinigung) hatte mit den 4,5 % CO so seine Mühe. Bei der letzten HU ging es gerade so durch, weil der Prüfer angesichts nur 300 m Kurzstrecke zum Prüftermin mit einem gerade einmal lauwarmen Motor konfrontiert wurde. Und im Stand tuckert der sich auch nach 10 min nicht nennenswert warm. Der Wert lag mit noch kaltem Motor aber nur hauchdünn darüber, weshalb anzunehmen war, dass sich das warm gefahren ausreichend bessert. "Wenn er denn so vernünftig fährt, dann sollte man nicht am Vergaser spielen..." waren die Worte des Prüfers. :thumbup:


    Einen Versuch wäre es wert, den Tank fast leer zu fahren und mal ein paar Liter Super plus tanken! Zumindest beim Rollerich brachte das einen sichtbar geringeren CO-Wert.

  • Dank, das mit dem SuperPlus werd ich beim nächsten mal versuchen.


    Und ja, meiner hat den ungeregelten Kat. Aber weiß jmd näheres zu dem elektronisch geregelten Vergaser?


    Was sind da mögliche Fehlerquellen? Sensoren? Kontakte? Stellmotoren? Unterdruckleitungen?



    LG,

    Alex

  • In den mir zur Verfügung stehenden AU-Solldaten (für AUs in D) gibt es den den 37kW Motor nur als O-Kat (CO bei Leerlauf max. 2,00 und Schließwinkel und Zündzeitpunkt werden gemessen und beurteilt).


    Bei einem AA mit U-Kat (1.3er mit 47kW) sind es max. 2,00 CO im Leerlauf. Und im erhöhten Leerlauf max. 1,50 CO und min. 1,00 Lambda. Beides Solldaten des Herstellers.


    Ansonsten gelten halt die allgemeinen Solldaten, wenn keine vom Hersteller zur Verfügung stehen und die sind, wie oben erwähnt, max. 3,5 CO im Leerlauf.


    Also ist dein Auto in der Hinsicht i.O. Ich hab aber leider keinen Plan bezüglich der AU in Österreich.

    Meine Suzukis:
    seit 2011 93er Suzuki Swift 1.3 GTi: Heigo Überrollkäfig, Sparco Vollschalensitze, 195/45R15, K-Sport Gewindefahrwerk, Sportlenkrad, Domstreben ...

    seit 2014 93er Suzuki Swift 1.3 Cabrio GTi: Eibach Federn,195/45R15, Stahlflexbremsschläuche ...


    2013 - 16 Suzuki SX4 1.6 City+ Bj. 2013 | 2009 - 10 Suzuki Swift 1.0 GLS Bj. 1996 | 2007 - 10 Suzuki Grand Vitara 1.9 DDiS limited Bj. 2007 | 1997 - 2004 Suzuki Swift 1.3GS Bj. 1994