• Hallo zusammen,


    Ich bin der Joseph aus Köln, ich habe in Planung einen Neuen/gebrauchten Ignis aus Japan zu kaufen.

    Der ignis ist sehr praktisch, gut zum ein/aussteigen ideal für meine gesundheitlichen Einschränkungen.

    Den Ignis habe ich auch schon Probe gefahren, einen mit Automatik. Etwas anderes möchte ich auch nicht haben.

    Ein Freund hat den Ignis 4x4 Automatik in Japan gefahren und war absolut begeistert davon.

    Leider scheint es den Ignis 4x4 Automatik, nicht für Deutschland zu geben.

    So die Auskunft von Ansässigen Suzuki Händler.

    Ich würde diesen 4x4 Automatik überwiegend zum Überwinterung in Spanien nutzen.

    Habe mir auch den Suzuki Jimny angesehen, für mich nicht geeignet. Ich brauche etwas mehr Platz im inneren.

    Nun ist der Gedanke entstanden einen Ignis 4x4 Automatik aus Japan zu kaufen, Anbieter scheint es zu geben.

    Ist bestimmt mit einem Batzen Geld verbunden, aber sicherlich zu machen. Das wäre es mir wert, ja auch auf der rechten Seite zu sitzen :).


    Gibt es hier im Forum schon jemand, welcher sich einen Suzuki in Japan gekauft hat.

    Würde mich über eine Stellungnahme freuen.


    Gruß Joseph

  • Bisher habe ich nur in Deutschland gekauft.

    Was Zoll, verschiffen etc betrifft würde ich aber eher in England anfangen zu suchen.

    Ich denke das könnte, falls es dort 4 x 4 gibt, günstiger werden.

    Ein Vakuum in der Birne ist ein Garant für gute Laune und wenig Arbeit

  • Also ich selbst habe noch nichts importiert aber bekannte über Firmen die sich darauf spezialisiert haben (natürlich bezahlst du die Firma für Ihre Arbeit) was wichtig ist heutzutage kläre vorher mit Tüv oder so einer Firma ab wegen Zulassung für dieses Fahrzeug da es bei modernen Fahrzeugen mit vielen Prüfungen wie Abgaswerte etc verbunden ist (vorausgesetzt es gibt die Motorisierung in DE nicht)

    Bewusst musst du dir über die Kosten sein falls der Fall Eintritt das keine normale 21er Abnahme nach dem Import ausreicht und du diese Prüfverfahren durchlaufen musst.

    Scheinwerfer umbau/tausch auch nicht vergessen so summieren sich die Kosten und man sollte sich das ganz genau mehrmals überlegen ob man breit ist diese Schritte zu gehen

  • Meine Recherche habe ich ein wenig erweitert, die Möglichkeit um einen PKW aus Japan zu importieren. Das kommt für meinen ausgesuchten Suzuki Ignis auf circa 28.500 Euro, mit allen anfallenden Kosten. Damit wäre das sicherlich ein Unikat in Deutschland, aber definitiv zu teuer. Es bleibt schließlich nur ein Ignis und die Wert Steigerung ist nicht gegeben.

    Werde mich auf die Suche begeben um einen kleinen 4x4 mit Automatik zu bekommen.

  • Aber die Ausstattung von dem Ignis ist schon geil...den hätte ich gerne hier zu Lande.

    Fahre den 2018er Ignis...und den würde ich für das Facelift nicht hergeben.

    Aber der dort oben ...der hat schon das was man sich wünscht. Guter geschmack

  • Tja, die Modellpolitik, was Ausstattungsniveaus betrifft erschliesst sich einen normal denkendem Interessenten nicht immer.
    Ich hätte gerne den aktuellen mit CVT- Getriebe in der Comfort + Ausstattung als Allrad gehabt, Gibt es weder für Geld noch für gute Worte.
    Wozu werden eigentlich immer alle die Kundendaten gesammelt, wenn nichts daraus gemacht wird ?

    Gruss,
    LP

    "Es ist besser schweigend für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund auf zu machen und zu beweisen, das man einer ist."

  • Weißt Du denn, wieviel Meschen sich in Deutschland für einen Ignis Comfort+ CVT AWD interessieren?

    Die Modellpolitik vieler Asiaten ist einfach und pragmatisch. Wer ein speziell für sich konfiguriertes Fahrzeug möchte, kann ja mal gerne z. B. beim

    VAG Konzern konfigurieren und so mal schnell mehrere K's über dem Grundpreis ausgeben.

    In the beginning I looked around, but couldn't find the car I dreamt of, so I decided to build it myself. (Ferry Porsche)