Distanzscheiben

  • hi könntest die frage nich evtl n bischen inkonktreter stellen? :biggrin:


    was willst wissen..? ignis hat radschrauben, jeder hersteller von spurplatten liefert meißt längere schrauben mit bzw dürften die wegen gleichheit zu opel schnell in gewünschter länge zu bekommen sein.. die schraube muß um den betrag der verbreiterung länger sein als die oroginale...


    bei größeren platten handelt es sich oft um adaptersysteme wo zur platte 8 löcher hat und mit einem paar schrauben (mitgeliefert und flacher) auf die nabe gesachraubt wird und das rad versetzt dazu meißt mit den serienschrauben auf die platte verschraubt wird.


    wie breit du werden kannst.. kommt auf verwendete felgen an.. beim hutfahrer mit 195ern auf 14\" wären noch 1-2cm pro seite gegangen.. ist aber wie gesagt felgenabhängig und ob es vorn oder hinten sein soll..


    mfg

  • stell doch mal ne Frage!!! ;)


    Na du musst drauf achten dass du nicht zu breite drauf machst und dass deswegen der Reifen nichtmehr ins Radhaus passt, sondern zuweit rausschaut, aber was willst du überhaupt? wieweit willsts rausziehen, musst schon konkreter wrden, sonst kann dir auch keiner sagen was das ungefähr kosten wird wenn du nicht sagst was du machen willst ;)

  • Piitsch, soviel ich weiss ist es bis zu einem bestimmten Grad erlaubt, bis wohin bleibt abzuklären. Jedenfalls musst du das dann eintragen lassen und extra vorführen..so war bei meinem Mann und bei meiner Schwägerin..


    ach ja...und ausserdem ist das ganze natürlich von Kanton zu Kanton verschieden, wie könnte es denn auch sonst sein, hier in der komplizierten Schweiz :a_augenruppel:

  • Ok ich habe mal mit Google gesucht und habe die Firma Autex gefunden. klick
    Nur haben die nichts für den Ignis.



    Mortisha : Das stimmt so nicht dass es vom Kanton zu Kanton verschieden ist von der Zulassung her. Lediglich sehen es nicht alle Prüfer gleich.



    Klick So stehts im Gesetz

  • Welche ET (Einpreßtiefe) haben die Felgen, und wie breit sind sie (z. B. 6 J x 14 ET 38)? Ich habe für den 5-türigen Ignis Aluräder in 6 J x 14 mit ET 38 und als Bereifung 195/60 R14. Wie der olle Geithain schon schrieb gingen hinten vielleicht noch 1 cm-Distanzscheiben, vorn eher nichts mehr.


    Beim 5-Türer ist der Lochkreis 4 x 100 und die Nabenzentrierung 56 mm groß. Ob das bei Deinem Wagen auch so ist? Nachmessen! Den 100er Lochkreis hat er in jedem Fall.


    Bei meinem würden hinten Distanzscheiben mit 10 mm Breite für den Opel Corsa C oder B mit längeren Radschrauben passen. Preise dafür liegen bei etwa 20 bis 40 EUR je Paar aus Stahl, Alu ist etwas teuerer. Die von Geithain beschriebenen mit Radschraubengewinde in den Scheiben werden mit mitgelieferten Schrauben fest an der Nabe verschraubt und tragen das Rad mit den serienmäßigen Schrauben. Gibt es ab 20 mm Breite und nur noch aus Stahl. Preise fangen neu bei 40 EUR an.


    Dabei liegt bei für den Straßenverkehr geeigneten Distanzscheiben immer ein Teilegutachten. Mit diesem Gutachten läßt man in Deutschland eine Anbauabnahme machen. Die Auflagen aus dem Teilegutachten sollten einigermaßen eingehalten werden. Sind Aluräder oder Sonderlenkrad montiert, so ist diese Kombination zusammen abzunehmen. Also bei einer Abnahme im Winter statt mit den schmalen Winterrädern mit den breiten Sommerreifen-Alus hinfahren...

    |52.75°, 13.449722°| |SUZUKI Swift Sport|

  • es ist jetzt auf jeder seite 2.5cm breiter. Die Kosten waren ca. 400fr. ohne mfk (tüv) vorführung. umgerechnet: 266 Euro.


    Jetzt sind die Felgen genau auf einer Linie mit den Kotflügeln genau wie es bei 17\" Felgen aussieht.


    Die Bilder sind nicht gerade die beste qualität ^^