TÜV bekommen 'ABER..

Aufgrund von Problemen wurde ein Backup eingespielt, wobei die Datenbank relativ aktuell ist (24.3.) die Dateien aber ca 14 Tage älter. D.h es werden hier und da Dateien fehlen.
  • Hey bLeute,


    Gestern für meinen MA Tüv bekommen.


    aber die Achskopfdichtungen (Manchetten sind durch)


    Kann man die selber wechseln und wenn ja wie einfach/schwer ist das?


    MfG
    5ch0lli

  • Hallo,


    das kannst du selber machen, am besten wäre eine Arbeitsbühne dafür!Ich habe bei meinem Swift gleich die ganze Antriebswelle/Steckachse gewechselt, da diese sehr leicht zu klappern beginnen. Ist finanziell auch nicht so teuer finde ich... pro Steckachse warens vom Schrottplatz 40 bis 50 €. Dann hast du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen... Achso, es dauert so ca. eine Stunde, je nach dem wie fest die Teile sitzen und wie gut du im schrauben bist ^^ .


    Gruß

  • Hallo GrüneMamba,


    danke erstmal für die Rückmeldung.


    Bin aber Student und da sind diese Ausgaben leider nicht einfach mal so drin.


    Was muss denn dann alles ab damit die Manschetten gewechselt werden können?


    MfG
    5ch0lli

  • Hallo,


    Kann mal einer detailliert beschreiben wies geht?!
    Hab ich noch nie gemacht bin aber handwerklich begabt also kein Problem so an sich.... also bitte mal kurz wo was wie ab...


    MfG
    5ch0lli

  • Nur die Manschette kommt ca. 15€
    Zum Einbau muss nicht zwingend die ganze Welle runter. Wenn man zu zweit ist kann einer die welle halten, der andere schlägt das Gelenk runter. Sollte man aber schon Ahnung von haben. Ansonsten brauchste einen spreizer um die manschette drüber zu bekommen.
    Wenn du es noch nie gemacht hast lass es lieber machen oder zieh nen Berater dazu.
    1. Rad runter
    2. Nabenmutter runter
    3. Querlenker von nabe lösen
    4. Welle aus Nabe ziehen
    5. alte Manschette runterschneiden
    6. alles etwas reinigen
    7. Neue Manschette anhand der alten zuschneiden
    8. Gelenk von welle lösen ... Hier beginnt der Spaß. Wenn das geht ist dort ein Metallring der alles hält. Dort mann vorsichtig probieren. Irgendwann kommt sie. welle darf nicht aus dem Getriebe rutschen sonst machts öl raus
    9. manschette über welle ziehen
    10. Gelenk wieder drauf
    11. Fett rein Manschette drüber und Spangen festziehen
    12. alles wieder zusammensetzen


    So der grobe Ablauf. Die Feinheiten sind zu viel des guten. Daher sollte man jmd. Zu rate ziehen der das achonmal gemacht hat.


    Sollte man beim Swift das Gelenk nicht entfernen können muss ein Spreizer ran.

  • Danke schonmal kuckuck.


    Habs zwar noch nie gemacht aber es gibt für alles nen erstes mal.


    werde höchstwahrscheinlich in sone selbstwerkstatt nächsten monat fahren. da gibt es lete die auch mal gerne helfen.


    aber der grobe ablauf ist erstmal sehr wichtig.


    MfG
    5ch0lli

  • Es gibt beim Swift 2 Arten der Gelenkbefestigung! Eine ist mit einem Sprengring gehalten (wie sicher beim Kuckuck), diese kann man runterschlagen und die 2. ist ein Sicherungsring, welchen man aufspreizen muß. Die 2. Variante geht schöner, man darf sie aber nicht schlagen, weil sonst das Gehäuse des Gelenks zerplatzt!
    Einfach nach dem abschneiden der Manschette und dem abwischen des Fetts das Gelenk voll eischlagen und die Welle durchdrehen. An der Verzahnung der Welle ist dann beim durchdrehen eine Ausspaarung zu sehen, durch welche man an den Sicherungsring gelangt.Diesen aufspreizen und das Gelenk abziehen.

  • kannst dir auch die universal Manschetten zum KLEBEN von QH holen...sind etaws teurer aber sparst dir den ausbau.


    hat sich schon mehrfach bewährt,war selber anfangs skeptisch.


    bei sauberer Verarbeitung bekommst du die "klebenut" nichtmehr auseinander, wer´s nicht glaubt sollte es an einem abfallstück ausprobieren.


    in jedem fall NEUES FETT NICHT VERGESSEN !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von suzizus ()

  • Also ich hab mich jetzt ewrstmal für das Kleben entscheiden weil ich echt keine Lust habe dass da irgendwas nicht passt oder nicht geht.


    Würde nur gerne noch die Durchmesser wissen damit ich nicht messen muss.
    JEmand ne Ahnung wie der Durchmesser der Manschette an der Achse und am Achskopf sein muss?


    MfG
    5ch0lli


    PS: Muss Anfang März nach Kiel von Rostock und bis dahin habe ich nicht wirklich ne stunde (oder mehr) Zeit wegen Uni und so...