Ignis III und eine Kofferaumbeleuchtung

  • Hallo zusammen,


    wir haben uns einen Ignis III Comfort zugelegt und es stellt sich heraus, der "kleine" hat keine Kofferraumbeleuchtung. In der hinteren linken Innenabdeckung (Radkasten) befindet sich eine Aussparung, welche ich als Vorbereitung für eine Beleuchtung ansehe. Nun meine Frage, weiß jemand , ob die Leitung verlegt ist oder ob das schwarte Kunststoffteil noch wo anders verbaut ist. Ich habe versuch, das Teil mal eben zu lösen, ist aber nicht so einfach.


    Vielen Dank für eine kurze Info.

    Ignis Comfort 10/2017

    Vitara S - 11/2016

    Swift Club 4x4 - 10/2013

  • Ich weiss nicht, ob die Leitung liegt. Siehe hier.


    Die Verkleidung ist recht leicht zu entfernen. Erst unten mittig am Schloss die zwei Clips lösen (mit Prytool/Schraubenzieher die Niete heben, dann lässt sich der Clip entfernen) und das mittlere Verkleidungsteil entfernen. Die kurze Einstiegsleiste an der Tür hinten abziehen und gleich mal den Sitz nach vorn schieben/umlegen. Dann kann man das Seitenteil ziemlich einfach abziehen.


    Ich hoffe, ich hab nichts vergessen. Einbau geht in umgekehrter Reihenfolge. Ist etwas fuddeliger, weil man manche Teile unter die Kofferraumdichtung schieben muss.

  • So nachdem ich meinen Ignis endlich gestern bekommen habe und dank des Forums vorher schon wusste das er keinerlei Beleuchtung im Kofferraum hat, habe ich letzte Woche bei der Norma mir einen Viererpack Schrankleuchten für nicht einmal 8 Euro besorgt. Diese habe ich nun verbaut. (Einfach mit vorhandener Klebefläche befestigt) Man drückt einfach kurz auf das Glas und sie geht an. Dasselbe beim Ausmachen.

    Die restlichen 2 habe ich als Innenraumbeleuchtung für die Rücksitzbank genommen.

  • ich hab mir heute mal den neuen Swift angeguckt und siehe da der hat ne Kofferraumbeleuchtung.

    Die sah so aus also ob sie in die Ignis Vorbereitung passen könnte. Hatte nix zum messen dabei aber vielleicht das ja einer der Fachleute hier :—)

  • Die Teilenummer für die Leuchte des Ignis lautet 36210M75JA0. Nach zwei Tagen hatte sie mein Händler auf dem Tresen liegen. Hat vor zwei Monaten 9.10 CHF inkl. MwSt. gekostet. Leuchtmittel ist schon drin. Das ganze Ding mutet leider ganz schön billig an. :rolleyes:


    Mein Händler mutmasste, dass das Kabel schon liegt. Ich kann das weder bestätigen noch widerlegen. Zwar hatte ich die Verkleidung für eine Korrektur der AHK-Elektrik schon einmal ab, aber an ein Kabel bzw. einen Stecker kann ich mich nicht mehr erinnern. Allerdings sah das da eh ganz schön wüst aus. =O


    Für den Einbau hatte ich bisher keine Zeit (oder keinen Bock ;) ). Die Tage sind ja auch noch lang. :D

  • Hab gerade bei meinem nachgesehen. Da liegt nix. :rolleyes:


    Nu ja, ich werd dann wohl mit einem Stromdieb auf das türgeschaltete Kabel der Innenraumleuchte gehen. Die schaltet auch mit der Kofferraumklappe. In der linken A-Säule kommt man ganz gut dran und die paar Verkleidungen bis hinten lassen sich ganz schnell abziehen. Einen Masseanschluss gibt es innenraumseitig am linken Rücklicht an der Karosserie auch. :)


    Was mir noch aufgefallen ist:


    OK: Sicherung 16 (Handbuch: "Dachhimmelleuchte-2"; 10A) sichert die Innenraumleuchte vorn ab. Da frag ich nicht weiter nach. 8)


    WTF: Sicherung 17 (Handbuch: "Dachhimmelleuchte"; 5A) hat offenbar mit dem Kombiinstrument zu tun. Ist die gezogen, gehen Uhrzeit, BC-Werte bzw. alle Einstellungen im Tacho bei Zündung-Aus verloren. Wieso zum Geier steht da "Dachhimmelleuchte"? Meine Vermutung war erst, dass Sicherung 17 was mit der Kofferraumleuchte zu tun haben könnte (Dachhimmel, Innenraum, Kofferraum -> wer weiss). Wieso ist die dann aber eingesetzt, wenn ich gar keine Leuchte habe? Dass die nun für was völlig anderes da ist.... ich werd es mir mal im Handbuch notieren. :|


    Edit: Die Idee mit dem Stromdieb gefällt mir nun auch nicht mehr. Die Innenraumleuchte wird ja gedimmt, vermutlich per PWM. Ob die Elektronik eine 50% höhere Last aushält, möchte ich nicht probieren. LEDs wären eine Möglichkeit oder Schalten per FET. Ich muss mir das noch einmal in Ruhe ansehen und überlegen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Koenig ()

  • Das ist die nächste Idee. Wäre interessant zu wissen, welchen Strom der Schalter aushält. Wenn ich mir die dünnen Litzchen angucke (linke C-Säule), scheint das alles ganz schön auf Kante genäht zu sein. Der Schalter dann wohl eher auch.

  • Finde ich richtig gut wie ihr das mit der Kofferraumleuchte hin bekommt. Aber ist die nicht auch irgendwie auch so eine "Fundsel" die nicht wirklich richtig hell macht?

    In der Praxis haben sich meine 2 angeklebten Leucht schon bewährt. OK, muß halt mal kurz andrücken. Aber sonst. Naja vielleicht denke ich so da ich kein begnadeter Schrauber bin. :))

  • Wenn es erstmal läuft, kann man ja immer noch anderes Leuchtmittel bzw. zusätzliche Leuchten verbauen.


    Wie dick der Schalter im Schloss ist, konnte ich nicht rausfinden. Hatte es zwar ausgebaut und auch dessen Schrauben gelöst, aber so richtig wollte es nicht auseinander. Bevor mir alles in der Garage um die Ohren fliegt, hab ich es sein lassen. Dann lass ich es eben drauf ankommen: hab jetzt ein Relais per Stromdieb (unter der C-Säule links) auf die geschaltete Masse des Schlosses geklemmt.


    Rechts neben der Gurtrolle ist das neue "Modul" angebracht. Nach unten geht die neue Zuleitung für die Kofferraumleuchte weg.


    Hatte den Dremel schon laufen, als ich gemerkt habe, dass es an der Seitenverkleidung nichts zu machen gibt. Da wo die Leuchte reinmuss, ist eine Blindabdeckung reingeclipst, die genauso zu entfernen ist, wie die Leuchte dann selbst (aus Richtung Sitz aufhebeln). Sehr angenehm..


    Im Trockentest funktioniert es wie gewünscht. Was mir jetzt noch fehlt ist ein Sicherungsabzweiger für vorn und am besten ein passender Stecker für die Leuchte. Da würden es zur Not aber auch zwei Kabelschuhe (2mm oder so) tun. Mal sehen, was sich im Internet findet.

  • So, Freunde der Nacht! :D


    Der Sicherungsabzweiger war in ein paar Tagen da (der mit der 5A-Sicherung im Bild; die beiden anderen Abzweiger gehören zur Anhängerkupplung). Der Abzweiger steckt im Sockel der Innenraumbeleuchtung (Fahrerfussraum). An der Stelle liegen die 12V unten an. Daher fliesst der Strom für mein Relais erst durch die 10A-Sicherung und dann durch die neue 5A-Sicherung. So ist sichergestellt, dass nichts von der Bordelektronik überlastet werden kann.




    Den richtigen Stecker zu finden, war doch schwieriger, als ich dachte. Letztlich hab ich auf Verdacht einen Sumitomo 6098-0239 bestellt. Noch länger als die Recherche hat die Lieferung von AliExpress gedauert. Aber es hat sich gelohnt. Diese Woche lag die Lieferung im Briefkasten und der Stecker passt 100%.









    Mir gefällt und reicht es, auch wenn so manch einer die Helligkeit bemängeln würde. Da könnte man ja noch etwas machen. 8)


    Hinweis zum Stecker: Ich weiss nicht, ob die Metall-Header immer dabei sind. Also beim Bestellen besser etwas genauer hinsehen... (Edit: Habe gerade eine alte Rechercheaufzeichnung gefunden. Das Steckergehäuse trägt die genannte Nummer 6098-0239, ein weiblicher Pin hat die Nummer 8240-4422.)


    Hinweis zum Schalter an der Leuchte: An dem kann man das Licht ausschalten, wenn die Kofferraumklappe geöffnet ist. Bei meiner Installation bleibt das Relais aber dennoch angezogen und zieht unter Umständen die Batterie leer. Also dauerhaft Kofferraum offen lassen, ist keine gute Idee. Da wäre ein Monoflop statt des Relais besser...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Koenig ()