Holen oder lassen?

  • Guten Tag/Abend/Morgen,

    Ich möchte mir einen Suzuki zulegen und bin dabei auf diesen hier gestoßen: https://m.mobile.de/auto-inser…dt/260309609.html?ref=srp

    Was sagt ihr zu dem? Auf was sollte ich achten und was ist besonders anfällig?(und wie prüf ich es?)

    Ich wusste nicht ganz wohin mit dem Thema also habe ich es einfach hier rein gepostet.

    Falls es fehl am Platz ist bitte ich um Entschuldigung.


    Mit freundlichen Grüßen

    Marius:)

  • Hallo und willkommen Marius,


    soll es auf jeden Fall ein Sport sein oder darf es auch ein "kleinerer" sein? Ist es dein erstes Auto oder hast du schon Fahrerfahrungen?


    Ein Swift Sport ist nicht unbedingt als erster Wagen geeignet, auch wenn es den mittlerweile günstig gibt und auch im Unterhalt recht überschaubar ist.


    Zu den Schwachstellen oder was es zu beachten gibt solltest du dich hier am besten ein wenig einlesen, z.B. Katalysator

    Ansonsten gilt das selbe wie bei jedem Gebrauchtwagen.

    Wurde der Service regelmäßig und nachweisbar gemacht, Unfallschäden/(Nach)Lackierung genau anschauen. Wie ist der erste Eindruck? Ist der Wagen gepflegt oder gibt es viele Kratzer, Abnutzung etc.


    Zu deinem Kandidaten:

    Erster Eindruck für mich sehr positiv.

    1. Hand ist schonmal gut, da dann meist genügend Unterlagen vorhanden und nicht allzuviel unterschiedliche Fahrer.

    Außerdem sollte da der km-Stand eindeutig nachzuweisen sein.

    Für einen 2007er ist der mit 85.000km niedrig also evtl. Zweitwagen.

    Die Sitze z.B sind noch vollkommen heile, normalerweise findest du fast keine Sportsitze bei denen die Wangen nicht durchgescheuert sind.

    Der Preis ist auch fair, ist 8 -fach bereift. Wobei auf einen Sport keine Stahlfelgen gehören?

    Außerdem hast du 1 Jahr Garantie beim Kauf beim Händler.

    Denke ansehen lohnt da auf jeden Fall.

  • Hallo Marod


    Das Fz sieht soweit ok aus, scheint preislich an der oberen Grenze, durch den tiefen km-Stand und die Voraussetzung 1. Hand und "Vollausrüstung" ( Navi und Sitzheizung auch dabei) aber korrekt.


    Positiv ist, der Händler scheint ein Markenvertreter zu sein (wahrscheinlich Chrysler/Fiat und Citröen und Nissan).

    Markenvertreter sind halt einfach weniger anfällig auf "schlechte Fahrzeuge" ;), sprich sie können sich keine schlechte Publicity leisten.

    Auch halten sie sich an Standards, die sie von den Importeuren vorgegeben bekommen.


    Ein aktueller Service, neuer TÜV, und die 1 Jahres-Garantie müssen bei dem Preis dabei sein.

    Die Bereifung sollte bei einem Satz auch über 50% sein, bei beiden aber mindestens saisonübergreifend in Ordnung.


    Allgemein weiss ich nur Gutes zu berichten über den SSS. Unserer ist auch ein 2007er, hat jetzt die 255'000km geknackt, ohne grosse Investitionen.

    Es ist wirklich einzig das Kat-Problem, nachzulesen im MKL-Tread.

    Dies sollte man bei einem Kauf auf jeden Fall beachten, daher ist eine Garantie hier wichtig, und das diese auch den Kat abdeckt!


    Ansonsten, go on, ein Swift Sport ist für Jedermann (Frau) eine gute Sache. :)

  • Hallo,

    Erst einmal Danke für die Antworten.:thumbup:

    Der Swift wäre nicht mein erstes Fz.

    Bin vorher schon einen Dacia gefahren der jetzt langsam aber sicher den Geist aufgibt.

    Auf den Km-Stand werde ich beim Händler mal nachfragen wieso,weshalb,warum dieser noch so niedrig ist.:/

    Und natürlich würden da nicht lange Stahlfelgen drauf bleiben lieber amiga-4-ever  :)


    Also TÜV wird definitiv neu gemacht. Wegen der Händler Garantie werde ich nochmal nachfragen.Habe von den Problemen mit dem KAT gehört, deshalb bin ich auch so stutzig bei meiner Kaufentscheidung. Ich weiß dass ein neuer KAT beim Swift Sport echt eine Menge kostet und die 1700€ für einen neuen KAT habe ich ehrlich gesagt nicht immer über.(Wer hat das schon.)

    Kann man irgendwie testen ob der KAT im „Eimer“ ist? Und machen viele Händler das mit der Garantie auf den KAT?

    Kann man das KAT-Problem irgendwie vorbeugen? Blondie


    Vielen Dank für die Hilfe und einen schönen Feiertag.


    Liebe Grüße

    Marius

  • Mal ne blöde Frage ? Wo soll denn das Navi sein ? Mit Sicherheit keins im Armaturenbrett ?

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Navi ist auf Bild 10 zu sehen, das ist dieses "tolle" im Radio integrierte. Das ist nicht gerade ein Punkt der wichtig für eine Kaufentscheidung sein sollte.

    Das "Kartenmaterial" ist da ohnehin nicht gerade auf dem neuesten Stand.


    Eine Gebrauchtwagengarantie MUSS der Händler dir rein rechtlich geben als. Aber von den Bewertungen, den angebotenen Autis, etc. scheint das doch ein größerer Händler zu sein, wo das keine Probleme geben sollte.


    Also im Vergleich zu einem Dacia dürfte der Swift um Welten besser sein.

  • Nein, soviel ich weiss, kann man eben nichts vorsorglich machen bezüglich Kat.

    Es gibt auch keine Schnellprüfung, ob er noch in Ordnung ist, die Abgaswerte sind nämlich im Leerlauf trotzdem ok.

    Da es ja irgendwann jeden betrifft (man möge mich korrigieren wenn nicht), scheint dies eine Glückssache zu sein.


    Dies wäre noch interessant zu wissen, wie es die Suzuki-Händler handhaben, wenn sie einen SSS eintauschen.

    Aber ob man da eine brauchbare Info bekommt...


    Vielleicht kann da Jörg L. noch etwas mehr dazu sagen, ob es was neues dazu gibt.

    Ansonsten eben der MKL-tread hat das Meiste drin.


    Soll jetzt auch nicht abschreckend sein, wie gesagt, ein Swift Sport ist ein kostengünstiges Fz im Unterhalt. Man denke nur an die verbaute Steuerkette, die den teuren Zahnriemenwechsel bei meist 120000km oder 4 Jahren erübrigt.

    Die Verarbeitungsqualität ist auch in Ordnung, die Originalteile auch. Habe bei über 255000km immer noch die erste Kupplung und den ersten Auspuff drunter!! :)

  • Ein SSS mit wenig Kilometer ist nun keine Seltenheit. Meiner ist auch BJ07 und steht kurz vor der 90.000km Marke.


    Getriebe sollte man gucken, dass der Schalthebel nicht stark vibriert beim Beschleunigen in allen Gängen. Getriebeöl muss gewechselt worden sein, alle 80tkm.


    Kat ist garantiert ein Thema, es gab zwar Softwareseitig Verbesserungen, aber das war nichts von Dauer. Wenn die Lampe länger aus bleiben soll dann muss ein neuer Kat rein...Oder du klebst die Lampe mit Isoband ab. ^^


    Das Navi funktioniert an sich ganz ok, Richtungsanweisungen werden halt mit Pfeilen auf dem Display angezeigt. Karten auf CD ist halt nicht ganz in der Zeit und wie aktuell die letzten Karten sind, weiß ich auch nicht...Ansonsten macht auch das Radio was es soll, hat an sich jedoch keinen Mehrwert.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • Wenn wir schon wieder mal bei diesem Kat-Thema sind (;() oder auch allgemein beim Motor, der gleiche ist doch auch beim Sx4 oder beim Fiat Sedici verbaut.


    Haben die das gleiche Problem?

  • Der Swift Sport ist für viele nicht das Alltagsauto. Auch in meiner Region gibt es immer wieder angebotene MZ-Sportler mit unter 100 Tkm im Alter von 10 Jahren. Preislich liegt das gezeigte Angebot dann auch in dieser Region. Der Händler muss für das Fahrzeug ein Jahr garantieren, insofern wird er ihn nicht unbesehen rein genommen haben. Das kann man im Gespräch ja erfragen.


    Kaufe das Fahrzeug keinesfalls ungefahren. Und nimm dir dafür Zeit! Das schreibe ich nicht zum Spaß, denn der MZ-Sportler ist an einigen Stellen recht kompromisslos. Sein Fahrwerk ist sehr straff. Und die Lenkung trotz der leichtgängigen elektrischen Servolenkung sehr direkt. Achte bei der Probefahrt auf Klappergeräusche, es sind dann fast immer die Koppelstangen an der Vorderachse. Falls das so ist, dann lass' sie noch wechseln. Die Teile kosten nicht viel, die Arbeit ist auch nicht aufregend! Und probiere, ob du mit dem Sitz klar kommst! Der Fahrersitz ist höhenverstellbar, das Lenkrad auch. Ich fand es am bequemsten, wenn es so weit nach unten gestellt wurde, dass ich die Instrumente am oberen Lenkradrand gerade noch gut ablesen konnte. Meine Sitzposition ist sehr aufrecht, ich nutze die gesamte Rückenlehne zum Anlehnen. Also einschließlich der Schultern. Das ist mein Weg zu einem ordentlichen Handling und einem ermüdungsfreien Fahren. Achte darauf, dass die Sitzheizungen funktionieren! Es kann auch nur der Rücken warm werden, dann ist die Heizung in der Sitzfläche durch. Hatte meiner, bekam ich auf Garantie ausgetauscht.


    Die Fahrleistungen des MZ-Sportlers sind an sich ganz ordentlich, er will dafür jedoch gut gedreht werden. Hier kommt das größte Manko zur Sprache, dem an sich guten Getriebe fehlt definitiv der 6. Gang! Das Drehzahlniveau ist insbesondere bei Autobahnfahrten nervig hoch, entsprechend laut wird es dann und jenseits der 130 entwickelt der Sportler unsportliche Trinksitten. Rechne im Stadtverkehr mit 8 bis 9 l, im Stau säuft der Motor jedoch hemmungslos. Wird wohl Frust sein! Am wohlsten fühlt sich der Sportler auf Landstraßen, wo Sprints und kurvige Strecken richtig Spaß machen. Eine Gruppe Motorradfahrer in einer gut einsehbaren langen Kurve überholen - geht problemlos! Durch einen Kreisverkehr geht es innerorts auch ohne Gas wegzunehmen! Um 7 l verbrauchen Cruiser damit. Wer den Motor aber immer wieder antreten lässt, der kommt spielend in zweistellige Verbrauchswerte. Auf der Autobahn kommt es auf das Fahrtempo an, ich habe mich meist mit 120 - 130 begnügt. Hauptsächlich wegen des Lärms. Von der abgelesenen Tachoanzeige kann man pauschal gut 10 km/h abziehen, die zeigt also zuviel an. Das gleicht die Verbrauchsanzeige locker aus, die zwischen 1 und 2 l zu wenig anzeigt.


    Stichwort Sprit: Auch wenn die Spritpreise gerade wieder explodieren und es beim Tanken richtig ins Geld geht - der MZ-Sportler ist auf Super plus ausgelegt. In der Not ginge auch E10, jedoch bei deutlichen Verlusten in den Fahrleistungen. Bei längeren schnellen Fahrten ist der Verbrauch mit E10 jedoch höher als mit Super plus, insofern zahlst du da drauf! E10 geht wirklich nur für Cruiser, also wenn du von dem Motor wirklich nicht viel willst.


    Viel vom guten Handling kommt von der Bereifung. Behalte die originalen Alufelgen, sie sind für ihre Größe nämlich ziemlich leicht. Auch die 195er Serienbereifung ist ein gut gewähltes Maß für Leichtfüßigkeit und Sprintstärke. Breitere Reifen oder schwerere Räder machen diese Leichtfüßigkeit kaputt! Die abgebildeten Falken-Sommerreifen hat schon jemand erneuert. Vielleicht hast du Glück und sie sind nicht so alt. Mit den 185er Winterreifen kann man fahren, es geht aber viel vom Fahrverhalten verloren. Sie sollen einen auch nur durch den Winter bringen!


    Das Navi-Radio ist übrigens von VDO-Siemens und jetzt nicht unbedingt der Überflieger. Es gehörte in einen gut ausgestatteten Sportler aber hinein. Erwarte jedoch nicht zuviel! Sofern die CD mit dem Kartenmaterial überhaupt noch vorhanden ist, ihr Datenstand ist bestenfalls von 2008. Man kann damit grundsätzlich noch fahren und in Regionen, in denen sich nicht viel geändert hat, wird man auch ankommen. Was kann das Radio noch? Nun ja, es empfängt UKW und erstaunlicherweise sogar Kurzwelle im 49 m-Band. Der Radioempfang auf UKW könnte besser sein. Verbesserbar wäre er z. B. mit einem langen Antennenstab von Renault. Der dürfte fast einen Meter lang sein, macht aber 'ne Menge aus. CDs spielt das Gerät natürlich auch ab, es dürfen auch mp3 oder wma-Dateien drauf sein. Für den Wechsleranschluss gibt es eine Bastellösung mit einer kleinen Box, um auch SD/MMC-Karten oder USB-Sticks abspielen zu können. Auch diese ist inzwischen in die Jahre gekommen, dürfte aber noch immer kaufbar sein. Eine erhebliche Einschränkung gibt es, denn die Box spielt überhaupt nur recht kleine Speichermedien ab. Ein paar USB-Sticks und Speicherkarten habe ich mit nur 1 GB und selbst davon spielt die Schachtel nur, was ihr gefällt. Manche werden erkannt, manche wieder nicht. Größere Speichermedien, gar mit 4 GB oder noch mehr, brauchst du nicht ausprobieren.


    Für den MZ-Sportler gibt es aber Einbaublenden für DIN-Autoradios oder auch für größere. Bei der Auswahl des Radios sollte berücksichtigt werden, ob es Adapter für die Lenkradfernbedienung gibt. Wenn sowas dran ist, dann sollte es doch auch weiterhin funktionieren? Bei einem Tausch-Radio würde ich auf Digitalradio DAB+ achten, damit es zukunftssicher ist.


    Als Alltagsauto wäre mir der Sportler zu hart und verbraucht zu viel. Spaß macht er dennoch. Und wer nur ein- oder zweimal im Jahr damit verreisen will, der wird auch das überleben. Ich war vom Berliner Stadtrand aus damit bereits in den Niederlanden. Ein guter Freund fuhr damit bereits an die Grenze zwischen Bayern und Österreich. Der fluchte zwar wegen des Verbrauchs und weil ihm die Kiste zu hart war, hatte aber zu dieser Zeit selbst kein verlässliches Auto. Zuverlässig ist der Sportler, die Getriebeprobleme der 1.3er dürften bei dem 1.6er auch nicht auftauchen. Suzuki-typisch halten die Motoren, Steuerketten machen an sich keine Probleme. Das Preisniveau für normale Ersatzteile und Wartung ist recht bezahlbar. Fahranfängern dürfte die inzwischen ziemlich angeschwollene Versicherungseinstufung weh tun.


    Empfehlung: Anschauen und wenn dir die nachträglich angebrachten Plastikteile an Front, Heck und Schwellern gefallen, dann nimm die Kiste! Das Konzept MZ-Sport ist vom Hersteller gut abgestimmt. Das Auto vermittelt dir Fahrspaß und das Gefühl, zumeist doch deutlich schneller unterwegs zu sein als es tatsächlich der Fall ist. Falls noch Geld für ein Fahrsicherheitstraining übrig ist - unbedingt damit machen! Das Grinsen wirst du nicht so schnell wieder los.

    |52.75°, 13.449722°| |SUZUKI Swift Sport|

  • Zu beachten wäre noch, dass 2008 ein Facelift kam. Grundlegend hat sich aber nur wenig geändert, Motorseitig wurde nochmal Hand angelegt. Mehr Drehzahl, von 7000 auf 7200, und Ölschwallbleche in der Ölwanne waren die größten Änderungen.


    Irgendwann 2008 wurde die Besteuerung geändert, von €/Kubikzentimeter auf €/CO2-Ausstoß....mit dem alten Steuersystem lassen sich um die 30€ sparen. Das war das einzige Kriterium bei mir damals, als ich 2 sich sonst ähnliche zur Auswahl hatte.

    mfg Robert
    Wenn die Kerzen brennen, dann müssen die Pferde rennen...

  • So, ich hab mir den Wagen auch mal angeschaut. Sieht auf den Bildern wirklich gepflegt aus, besonders die Sitze. Das habe ich bei den MZ Sportlern schon ganz anders gesehen. Gut, das "Navi" kann man streichen und ob einem das Plastik gefällt sei mal dahingestellt, aber optisch wie auch bei den "nackten Zahlen" macht der Wagen schon was her.


    Ob ein Swift Sport ein Alltagsauto ist kann man sehen wie man will. Ich für meinen Teil nutze ihn genau dafür und fahre von Mai bis Oktober gut 30.000km drauf. Im Winter hat er Pause.


    Anschauen lohnt sich, denke ich und der Händler macht jedenfalls einen seriösen Eindruck. Bei einer Hinterhofbutze wäre ich generell vorsichtig.


    Was den Kat angeht, so KANN das ein Problem sein, aber da steckt man halt nicht drin. Alternative zum Neukauf bei einem Defekt ist die Nachrüstung eines Universalkats. 200,- Euro Material und jemand, der schweißen kann.

    In diesem Sinne,


    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!