Neuer Swifter stellt sich vor ^^

  • Hallöle liebes Suzuki-Forum :)


    Aufgrund einer Google-Suche bin ich auf dieses Forum aufmerksam geworden und dachte mir: "da meldest dich an!"

    Schließlich bin ich seit dem 16.10.2018 stolzer Swift Sport 2018-Besitzer :love:


    Achtung, Wall of Text incoming :S


    Ein wenig zu meiner Person:

    Mein Name ist Sven, ich bin 35 Jahre alt, verheiratet und Vater einer 19 Monate alten Tochter. Beruflich bin ich in

    Bad Homburg als EDV-Sachbearbeiter im Bereich Digitaldruck und Adressverwaltung tätig. Mein Frauchen ist

    Orthopädieschuhmachermeisterin in Frankfurt (mitten in der City).


    Wir fahren beide täglich von Gambach aus (zwischen Friedberg und Gießen) die A 5 in südlicher Richtung, näheres

    dazu folgt gleich ^^


    Bisher hatten wir einen 2015er Kia Ceed Kombi und einen 2011er Ford C-Max, beides Diesel. Da mein C-Max in

    diesem Jahr mit nervigen Reparaturen anfing (930 Euro für Kupplung und Aufbereitung der bereits rostenden,

    vorderen Parksensoren, 850 Euro für Klimakondensator, große Inspektion und Simmerring sowie weiteren noch

    zu tragenden, knappen 2000 Euro für TÜV, Zahnriemen, Klimakompressor!!!) und zudem das Dieselfahrverbot für

    Frankfurt droht (man bekommt ja nett Panik gemacht von unserer tollen Regierung und den Medien ^^), fing ich

    so langsam an, mich ein wenig neu zu orientieren. Meine Frau wollte zudem gerne einen kleineren Wagen, mit

    dem sie leichter einen Parkplatz in der Frankfurter Innenstadt findet. Der Ceed Kombi ist immerhin über

    4,50 Meter lang.


    Aufgrund unserer beider jährlichen Kilometerleistung macht ein Gebrauchtwagen kaum Sinn, das Äußerste

    wäre noch ein Jahreswagen gewesen.


    Also begannen wir, uns ein wenig umzuschauen. Frauchen hatte jedoch folgende Bedingungen (wie's halt

    immer so ist, haha ^^).

    Das Auto sollte klein sein, vier/fünf Türen besitzen, ausreichend Platz auf der Rückbank (Kindersitz) und einen

    halbwegs vernünftig nutzbaren Kofferraum für den familiären Alltag.


    Von mir kam genau ein einziger Wunsch hinzu: Das Auto sollte Spaß machen!


    Da ich eigentlich seit Jahren nur "große" Autos gefahren bin, war das ganze für mich ein wenig Neuland.

    Der einzige "Kleinwagen" in meinem Besitz war bisher ein Fiesta GFJ (BJ1996, eckig und kantig, 50 PS und ein

    Lenkrad als Ausstattung ^^). Danach kamen Supra MK3 (hab ich immer noch), Focus Kombi, Ford Cougar und

    zuletzt der C-Max, also alles eher geräumige Autos mit viel Blech drumherum.


    Ein "Hot Hatch" war also etwas vollkommen neues für mich und ich begab mich auf die Suche. Zudem sollte

    es preislich im Rahmen bleiben, roundabout 20.000 Euro.


    VW (und Konzerngenossen) würde mir nie ins Haus kommen, also war der Polo GTI von Beginn an ausgeschlossen.

    Ein Up! GTI wäre zudem viel zu klein gewesen und ein Golf GTI wieder viel zu teuer. Mit dem CMax hatte ich über

    125000km sehr viel Spaß (durchaus auch Fahrspaß, da werkseitig sehr ordentlich abgestimmtes Fahrwerk),

    trotzdem war ich beim Fiesta ST von vorn herein etwas skeptisch, da der CMax kurz nach der Garantiezeit mit

    den leidigen und teuren Reparaturen anfing. Nach erstem Probesitzen in einem ST war der Drops bereits gelutscht.

    Die Beinfreiheit besonders am rechten Knie (für Left Hand Drive) ist aufgrund der Mittelarmatur leider stark

    eingeschränkt und man schleift unfreiwillig immer mit dem Knie am Mitteltunnel beim Gasgeben. Ein Problem,

    unter dem tatsächlich auch die letzten zwei Focus-Modelle schon gelitten haben.


    Ich bin übrigens 1,80m groß, daran kann es also nicht gelegen haben. Ein Blick auf die Rückbank bei einem

    gleichzeitig für mich halbwegs vertretbar eingestellten Fahrersitz war dann ein weiteres KO-Kriterium. Mit ein

    wenig Ausstattung im Fahrzeug liegt man zudem auch bei Händlerpreisen doch weit über den zuvor anvisierten

    20.000 Euro, womit der ST letzten Endes ausgeschieden war.


    Auch in einem Clio RS Trophy habe ich Platz genommen, die 220 PS Franzosenschüssel. Kennt ihr die Autos, in

    denen man mit dem rechten Bein direkt nach rechts neben das Lenkrad einsteigen muss, um überhaupt erst

    einmal ins Auto zu kommen? Willkommen in Frankreich! Die Schalensitze des Clio RS empfand ich als schrecklich,

    die Umsicht im Auto selbst war praktisch nicht vorhanden und alles fühlte sich wie in einer engen Konservendose

    an. Auch hier war der anschließende Blick auf den (praktisch in keinster Weise vorhandenen!) Platz auf der

    Rückbank sowie der zu hohe Preis, den er vielleicht noch mit Fahrspaß hätte gutmachen können, letzten Endes

    der Grund für den Ausschluss aus dem persönlichen, engeren Kreis.


    Auch, wenn ich viel gutes über die sportlicheren Minis gehört habe, so gefallen sie mir rein optisch einfach gar

    nicht, preislich sind sie ebenfalls zu weit oben angesiedelt, als dass mich das hätte umstimmen können. Fiat

    hätte noch den ein oder anderen Abarth im Angebot gehabt, aber auch hier sind Kriterien wie 5 Türen oder

    Platz auf der Rückbank bzw. im Kofferraum absolute Fehlanzeige (ganz zu schweigen vom Preis).


    Letztlich erinnerte ich mich tatsächlich an einen länger zurückliegenden Besuch meines lieben Trauzeugen,

    der mich einst mit einem Auto seines ehemaligen Chefs besucht hatte. Einem auf Rallyesport umgebauten

    Suzuki Swift Sport MZ/EZ (2005-2010). Es handelte sich um den originalen Motor, der mit klassischem

    Saugertuning auf ca. 140 PS gebracht wurde. Zugleich war der Innenraum komplett leergefegt und beherbergte

    lediglich noch zwei Recaro-Schalensitze sowie 6-Punkt-Gurte und einen Feuerlöscher. Wie weiter oben bereits

    herauszulesen war, besitze ich selbst seit Jahren ein "Beast from the East" und bin auch netterweise schon mit

    800 PS MK4-Supras gefahren, Geschwindigkeit und Dampfhammer sind mir also durchaus bekannt. Dennoch

    war das Erlebnis mit diesem Federleichtgewicht etwas vollkommen neues. Es war faszinierend, wie dieses kleine

    Geschoss um die Kurven gezirkelt ist, als gäbe es kein Morgen - der Grip schien praktisch unendlich zu sein.

    Natürlich wäre "solch" ein Rallye-Umbau niemals das Richtige für uns gewesen, aber ich erinnerte mich spontan

    an diesen netten Nachmittags-Ausflug und schaute mal bei Suzuki auf der Homepage vorbei, was dort aktuell

    so angeboten wird (den FZ/NZ-Sport kannte ich sowieso vom Hörensagen und gelegentlichen Sehen).


    Weiter geht's im 2. Beitrag (blöde 10.000 Zeichen-Begrenzung :S)

    Seit 2018-10-16: Suzuki Swift Sport in Burning Red Pearl Metallic

    Spritmonitor - 5,6 Liter :)

    -

    Universal Frequencies - resonate inside of me

    Try to take you for a Ride - here across the Galaxy

    © 2001 by Bass Mekanik

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von DJMadMax () aus folgendem Grund: Schreibfehler sind Teufelswerk ^^

  • 2. Teil:


    Wie es der Zufall so wollte, erblickte mich das aktuelle Swift-Modell und tatsächlich war vor Kurzem erst ein

    neuer Sport auf den Markt gekommen. Es vergingen einige Tage der Recherche sowie des Studierens diverser

    Youtube-Videos, die recht vielversprechend waren.


    Schnell war eine Probefahrt beim nächstgelegenen Händler ausgemacht und zusammen mit Frauchen und

    Töchterlein sind wir zum großen Familientest angetanzt. Selbst hatte ich zuvor schon eine drei-seitige

    Checkliste angefertigt mit vielen kleinen Einzelpunkten, die Frauchen und ich uns näher betrachten und

    mit entsprechender Benotung für uns selbst bewerten wollten.


    Live und in Farbe (der Testwagen war weiß) gefiel uns das Auto auf Anhieb und nachdem wir nach Rückfrage

    den Kindersitz montieren durften und das kleine Töchterlein eingespannt hatten, ging es auch schon los mit

    der Probefahrt. Bewusst ließ ich mein Frauchen mit der Fahrt beginnen, da sie schließlich damit in Zukunft in

    Frankfurt umhergondeln sollte. Die Sportsitze sind zwar recht eng, für sie aber trotz etwas breiterem Poppes

    ( 8o ) durchaus nicht ungemütlich. Nach ca. 200 Metern Fahrt stellte sich bereits ein breites Grinsen im

    Gesicht meiner Frau ein. Der Wagen hängt am Gas und reagiert zielgenau auf Lenkbewegungen, dabei sind wir

    gerade erst vom Hof des Händlers runter und noch sehr zaghaft in einen Kreisel eingebogen.


    Nachdem meine bessere Hälfte den Wagen warmgefahren hat, bin ich an's Steuer und habe ihm mal die

    näheren Landstraßen gezeigt - oder sollte ich besser sagen: er hat sie mir gezeigt?! "Klein und agil, ja... aber

    nur 140 PS? Was soll da schon groß passieren?" - dachte ich mir bis dahin. Welch Fehleinschätzung 8|


    Nicht nur, dass der Swift Sport mit einer bombastischen Straßenlage mit stets großartigem Feedback an den

    Fahrer glänzt. Ich habe bis dato noch nie einen Motor erlebt, der so sehr nach Drehzahl schreit und den

    Fahrer förmlich dazu aufruft "Gib mir Gummi, da geht noch deutlich mehr, ich beweise es dir!" - und trotzdem

    bleibt dem gegenüber ein stets beherrschbarer und überaus gutmütiger Grenzbereich, der viel verzeiht.

    Mit dem folgenden Beschleunigungstest auf knapp 200 sowie ein, zwei Bremsentests war's dann klar:

    An der Fahrleistung kann es jetzt nicht mehr liegen. Keine Bange, Klein-Baby fand das ganze großartig

    und ich würde meine Familie (und mich selbst ebenso wenig ^^) nicht in Gefahr begeben - da war alles im

    Rahmen :thumbup:


    Die eher kurze Probefahrt (knapp 25 Minuten, da der Verkäufer uns eingangs bereits nur max. eine halbe

    Stunde zugestehen wollte - wie nett!) wurde beendet und es wurde ein abschließender Funktionstest

    durchgeführt. Infotainment sowie der Platz auf der Rückbank und der Kofferraum wurden nochmals unter

    die Lupe genommen. "Unmöglich!", dachte ich... auf der Rückbank ist - ohne, dass man den Fahrersitz in

    eine unkomfortablere Position verstellen müsste - weiterhin Platz - für normal große, erwachsene Personen,

    im ganzen Auto vier an der Zahl (der mittlere Sitz ist natürlich zu klein). Der Kofferraum ist ebenfalls üppig

    in dieser Fahrzeugklasse - 265 Liter hat man im Vorfeld schon gelesen, aber wenn man das in diesem doch

    so kleinen Auto sieht, dann glaubt man seinen Augen kaum. Auch der Platz unter der Motorhaube verblüffte.

    Hier kann man sich quer reinlegen und noch sämtliche Wartungsarbeiten ohne Platzprobleme durchführen.

    Wartungsarbeiten?! Ach ja, der Swift hat ja sowieso ne Steuerkette und fast überall LED-Leuchten... alles klar!


    Dem Kauf stand eigentlich nichts mehr im Wege, bis auf die Tatsache, dass dieser Händler mir einen solch

    lächerlichen Ankaufpreis für meinen C-Max machen wollte, dass ich fast in Ohnmacht gefallen bin. Es folgten

    ein paar Wochen der Depression (tatsächlich, kein loser Spruch an dieser Stelle), sowie das Anfahren unzähliger

    Werkstätten und Ankauf-Heinis, um etwas mehr für meinen C-Max herauszuholen, aber leider "Fehlanzeige".


    Mit dem schweren Gedanken, den C-Max nun doch noch etwas länger zu fahren und gegebenenfalls dank

    unserer netten Regierung einen weiteren, großen Wertverlust (Euro5-Diesel) hinzunehmen, ließ ich von der

    Idee des Neukaufs wieder ab. Meinem Frauchen jedoch habe ich es zu verdanken, letzten Endes bei noch

    einem letzten (eher kleinen) Suzuki-Händler anzufragen, namentlich Suzuki Bender in Gießen. Seine

    Zweigstelle in Butzbach kannte ich sowieso, dort hat mein Vater einst einen Gebrauchtwagen gekauft, mit

    dem er auch heute noch sehr zufrieden ist (Porsche 944 S2 in rot mit schwarzem Leder im Liebhaberzustand).


    Da eine Probefahrt nicht mehr nötig war, ging es letzten Endes nur noch um den Preis. Der Ankauf-Preis des

    C-Max lag deutlich über denen aller anderer Händler, soweit sogut. Dann fing der (tatsächlich sehr nette und

    kompetente Verkäufer, Herr Launspach) an zu rechnen... "UVP 21.400 Euro... Überführungskosten 790 Euro,

    Lack-Aufpreis 500 Euro..." alles wurde laut vorgelesen und ich musste schon schlucken, da ich mir den

    daraus resultierenden, hohen Endpreis denken konnte. "Okay", sagte ich ... "Die UVP-Preise sind ja soweit

    bekannt". "Lassen Sie mich einmal alles zusammenrechnen, dann schauen wir mal"... Angst und Bange

    meinerseits machten sich breit. Und dann kam die Erleichterung: Trotz der Winterräder und Wunschfarbe

    (Burning Red Pearl Metallic), der Tatsache, dass das Auto werksfrisch war und direkt im Schauraum stand

    (keine Tageszulassung) und dass die Anmeldung komplett für uns übernommen wurde, lagen wir deutlich

    unter dem Suzuki-UVP. Bei den Winterkompletträdern handelt es sich übrigens um ebenfalls silber-schwarze

    Alus (jedoch Speichendesign) in 16 Zoll mit Toyo-Tires Bestückung 8)


    Das Ganze wurde letzte Woche besiegelt und diese Woche, am Dienstag den 16.10. fuhr ich mit dem kleinen

    lustigen Flitzer davon - Pocket Rocket! :D


    Bisher sind ca. 200km gefahren worden und ich kann nur sagen, dass ich die Komfortfunktionen, wie z.B.

    die (gegenüber dem C-Max deutlich bessere!!!) Sprachsteuerung für Navi und Telefon sowie auch den

    adaptiven Tempomat einfach als fantastisch empfinde. Vom Fahrspaß des kleinen Japaners mal ganz

    zu schweigen - aber die nächsten ein bis zwei Tanks wird er erstmal sachte eingefahren :saint:


    Ich hoffe, ich konnte euch - trotz dieses etwas längeren Textes - von meiner Freude am neuen Auto

    teilhaben lassen.


    Ach ja, eine Rüge fängt sich der Kleine dann doch ein:

    die Lautsprecher sind katastrophal ^^ Da werde ich wohl mal 10-15 Kilogramm an zusätzlichem

    Equipment investieren, um die wirklich nicht mit Ruhm bekleckerten Werkströten wenigstens vorn

    gegen etwas Potenteres auszutauschen und evtl. aktiv zu betreiben.


    Nun freue ich mich auf eure Rückmeldung und weitere Erfahrungsberichte hier im Forum :)


    EDIT:

    Anbei mal ein paar Fotos, so ganz emotionslos am Straßenrand vorm Häusle geparkt ^^




    Cya, Mäxl (aka Sven)

    Seit 2018-10-16: Suzuki Swift Sport in Burning Red Pearl Metallic

    Spritmonitor - 5,6 Liter :)

    -

    Universal Frequencies - resonate inside of me

    Try to take you for a Ride - here across the Galaxy

    © 2001 by Bass Mekanik

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von DJMadMax ()

  • Willkommen. Endlich Mal einer der sich ausführlich vorstellt .

    LG von der Saar.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Vielen Dank für die netten Begrüßungen.


    Scheinbar kommen nicht allzu viele (bisher praktisch niemanden, den ich gefunden hab) Benutzer des Forums aus meiner Ecke, dabei dachte ich, dass der Großraum Frankfurt und generell Südhessen eigentlich ein Ballungsgebiet sein müsste.

    Seit 2018-10-16: Suzuki Swift Sport in Burning Red Pearl Metallic

    Spritmonitor - 5,6 Liter :)

    -

    Universal Frequencies - resonate inside of me

    Try to take you for a Ride - here across the Galaxy

    © 2001 by Bass Mekanik

  • Willkommen im Forum

    Keine Ahnung, ob es mehr Frankfurter sein sollten und vielleicht geben auch viele nicht bekannt, wo sie herkommen :P

    <- z.B. Mittelhesse :P Giessen und der Name Bender sind durchaus bekannt ;)


    Schöne Story, wie es zum Kauf kam :) Und ja, Ankaufspreise sind idR unterirdisch. Wo ich den NZ gekauft habe, wollten sie für meinen Polo 6N noch 600-700€ bieten. Privat für deutlich über 1k € losgeworden

  • Komme aus dem hohen Norden. Um die 60km von der Grenze nach Dänemark entfernt.


    Hier oben kommen auch kaum welche her, müsste immer mind. bis Mitte Deutschland fahren um euch mal zu treffen :)


    Dann kommt noch hinzu, dass ich nur 24 tage Urlaub habe und die bis November planen muss... Somit fallen viele Treffen flach.


    Und ich habe 24/7 Notdienst, ich kann zwar auch weg fahren aber irgendwie hat man dann immer die Firma im Hinterkopf :)


    Ich würde gerne mal ein paar von euch kennen lernen.


    Schönes Wochenende euch :)

  • CactusZombie

    Evtl. hätte ich tatsächlich noch einen Tacken mehr für meinen (Ford CMax 2011 1,6 TDCI 115 PS mit Titanium-Ausstattung, 125tkm) bekommen können, allerdings wäre da ein Wehrmutstropfen gewesen:

    Das Auto brauchte einen neuen Klimakompressor (ca. 700-800 Euro inkl. Einbau) sowie in spätestens 15tkm einen neuen Zahnriemen (nochmal ca. 800 Euro). Hinzu war nun im Oktober der TÜV fällig (den er aber ohne Weiteres bestanden hätte, ersten Bremsen INKL. Klötzen!! hatten noch gut 50% Belag - ich fahr halt vorausschauend ^^).


    Da ich also nichts verheimliche und generell auf den Tisch lege, was Phase ist, wusste auch jeder Ankäufer über diese Dinge Bescheid. Dass eine Werkstatt für sich selbst natürlich längst keine 1600 Euro Kosten für Klimakompressor und Zahnriemen hat, das ist mir auch klar. Aber das wären die Kosten gewesen, die ich noch tragen hätte müssen, wenn ich das Auto privat hätte verkaufen wollen (plus den jetzt im Oktober fälligen TÜV).


    Von daher war der Ankaufpreis für meinen CMax beim Bender so attraktiv, dass ich das letzten Endes (auch wenn ich den C-Mäxl vermissen werde) mit gutem Gewissen gemacht habe.


    Aries

    Notdienst und zusätzlich nur 24 Urlausbtage sind schon fies, garkeine Frage. Ich bin leider nur äußerst selten im Norden Deutschlands unterwegs bis Hamburg war ich auch noch nie (aber mal in Bremerhaven, Cuxhaven und Rostock). Davon abgesehen bin ich in meinem Führerscheinleben schon des Öfteren für einzelne Tagesausflüge über 1100km gefahren (u.A. bereits 3x an jeweils einem Tag nach Berlin und zurück ^^). Das wäre für mich jetzt zumindest kein Hindernis, zumal man sowas ja auch nicht ständig macht. Anstrengend ist sowas ohne Zweifel.

    Seit 2018-10-16: Suzuki Swift Sport in Burning Red Pearl Metallic

    Spritmonitor - 5,6 Liter :)

    -

    Universal Frequencies - resonate inside of me

    Try to take you for a Ride - here across the Galaxy

    © 2001 by Bass Mekanik

  • Scheinbar kommen nicht allzu viele (bisher praktisch niemanden, den ich gefunden hab) Benutzer des Forums aus meiner Ecke, dabei dachte ich, dass der Großraum Frankfurt und generell Südhessen eigentlich ein Ballungsgebiet sein müsste.

    Hallo und Willkommen auch von mir;)


    Ich hab irgendwie auch immer das Gefühl das die meisten Forenmitglieder entweder aus dem Norden, oder dem Süden kommen?!:/^^

  • Vielleicht könnte man ja doch wieder so eine Mal einrichten, wer dann mitmachen will, kann/muss einer DSGVO einwilligen. Ich denke, das wäre dann auch rechtlich sauber.

    LG aus dem Westen vom Saarland 😉

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Ne, das wird wohl nix, da hab ich schon mit dem Forenbetreiber gesprochen und ich kann's verstehen, dass man das aufgrund der DSGVO nicht riskieren möchte - du wirst da automatisch sofort abmahnfähig durch, egal, worin ich als Nutzer einwillige (eine Einwilligung bzw. ein Vertrag muss noch lange nicht rechtens sein, wenn beide Parteien unterschrieben haben, solange er gegen irgend ein geltendes Recht verstößt).

    Seit 2018-10-16: Suzuki Swift Sport in Burning Red Pearl Metallic

    Spritmonitor - 5,6 Liter :)

    -

    Universal Frequencies - resonate inside of me

    Try to take you for a Ride - here across the Galaxy

    © 2001 by Bass Mekanik

  • Eigentlich schade, und demnächst verlieren wir noch die Namen auf den Klingelschildern.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • irre, ich hab's in den Medien verfolgt. Und in F-Book steht alles bis auf die Größe der Unterhose drin.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • In Wien wurde dieses Vorhaben ja schon bei 220.000 Namenschildern durchgeführt!!!?(

    Hab mir das gerade durchgelesen, da fällt dir echt nichts mehr ein. Wo ist der Facepalm-Smiley?!


    Igi 3

    Sag mal, gibt's das?! Mein Arbeitskollege hat gerade exakt den selben Spruch gebracht... Volker, bist du's und hast ein neues Auto? :D

    Seit 2018-10-16: Suzuki Swift Sport in Burning Red Pearl Metallic

    Spritmonitor - 5,6 Liter :)

    -

    Universal Frequencies - resonate inside of me

    Try to take you for a Ride - here across the Galaxy

    © 2001 by Bass Mekanik