• Hallo, habe mal was interesantes wegen der neuen Kfz.-Steuer berechnung gefunden.


    https://www.mobilitaet-von-mor…m-neuen-Testverfahren.pdf

    Na ob der ganze Mist was bringt ,einzig dem Staat ,in der Luft sind ohne Industrie und Autos eh genug Stickoxide und Feinstaub.


    Hätte man weiter Gas Autos gefördert und die Technik weiter verbessert ,wäre viel weniger Mit in der Umwelt ,nur Gas ist billig und wenig Steuern drauf ,da verdient keine Regierung Geld mit .Und wenn alle Stromautos haben ,wird der Strom teurer.

    Dann kommen wieder kluge Köpfe ,weil ja immer neue Techniken kommen ,das wieder irgendetwas anderes in der Luft ist .

    Problem ist Autos will keiner Autobahnen Flugzeuge ;Flughäfen ,Schiffe in Großstätten, Neue Stromleitungen ,alle wollen aber Auto Urlaub Klimaanlage und und

    Warten wir es ab was die Köpfe bei der EU noch so ausgrabe anstatt mal vernünftige Dinge zu tun

  • Ich dachte das mein neuer Vitara mit 174 gr/100km einen schlechten Co2 Wert hat, weit gefehlt.

    Im neuen ADAC Heft ist ein neuer Opel Compo getestet, 1,2 ltr. 3 zyl Turbo mit 110 Ps, der spuckt sage und schreibe 200gr/100km aus.

    Und das ohne Allrad und Automatik.

    Chevrolet Kalos 1,2 LPG

    Suzuki Vitara 1,4 Allgrip, Automatik

    Subaru Forester 2,0 Automatik LPG

    BMW 320 D

  • Ich dachte das mein neuer Vitara mit 174 gr/100km einen schlechten Co2 Wert hat...


    ... der spuckt sage und schreibe 200gr/100km aus


    So, jetzt muss ich hier mal ein paar Dinge klarstellen:


    Es geht hier um "Gramm pro Kilometer", nicht um "Gramm pro 100  Kilometer". Das ist, wie man leicht einsehen kann, ein sehr großer Unterschied.


    Es geht außerdem um Kohlenstoffdioxid (CO2) und nicht um Cobalt (Co).


    Kohlen(stoff)dioxid besteht aus Kohlenstoff (C) und Sauerstoff (O). Die Summenformel besteht daher aus einem großen C, einem großen O und einer tiefgestellten 2, weil pro Molekül zwei Sauerstoffatome an ein Kohlenstoffatom gebunden sind. Es der Einfachheit halber "CO2" zu schreiben, ist sicherlich in den meisten Umfeldern (auch hier) völlig ok, es ist aber grober Unsinn, das O klein zu schreiben, weil Co die Kurzbezeichnug für Cobalt und damit hier gänzlich unzuständig ist.


    Die international festgelegte Einheitenschreibweise von "Gramm" als Kurzzeichen und einem Tausendstel der SI-Einheit "kg" ist ein kleines g, weder gr noch gr. oder Gr. oder sonst irgend etwas.


    Somit geht es um g/km und um nichts anderes.


    Danke für die Aufmerksamkeit.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Swift2018 ()

  • Nö in meinem Alter sehe ich das halt locker ,gerade in foren ,da wird mal schnell geantwortet und der dicke finger passt nicht auf die Tasatur.

    Immer locker bleiben

    Und wie verblödet jemand ist maße ich mir nicht an ,besonders in Netz nicht ,da kann man ganz schön auf die Fresse fallen

  • Die Antwort einer verblödenden Gesellschaft im Bildungsnotstand; dafür solltest Du Dir in Deinem Alter eigentlich zu schade sein.

    Man hört doch endlich auf zu provozieren und mäßige deinen Ton. Es nervt nicht nur , sondern ist auch nicht sachdienlich.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Man hört doch endlich auf zu provozieren und mäßige deinen Ton. Es nervt nicht nur , sondern ist auch nicht sachdienlich.

    Amen, Bruder!


    Generell ist die Umgangsform hier im Forum sehr rau. War das schon immer so, oder reißt das erst jetzt ein?

  • Nein es wird krasser. Ach ja , mein Bruder bist du glaube ich nicht, 😆😉. Von Alter passt das bestimmt nicht 😁.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Hallo Leute, nicht gleich aufeinander losgehen wenn mal was falsch ist. Ein kleiner sachlicher Hinweis reicht doch aus.


    Aber nun zum eigentlichen.

    Auf der Seite des ADAC gibt es eine Tabelle in der verschiedene Autos aufgeführt sind die Euro 6d-Temp erfüllen. Wenn man dann die Werte anschaut und vergleicht schneidet Suzuki gar nicht schlecht ab.

    Chevrolet Kalos 1,2 LPG

    Suzuki Vitara 1,4 Allgrip, Automatik

    Subaru Forester 2,0 Automatik LPG

    BMW 320 D

  • Ist zwar etwas Offtoppic, ich habe gerade eine Dokumentation über ein Kreuzfahrtschiff gesehen. Da wurde so nebenbei erwähnt, dass die bei einer einzigen Tour so ca. 900.000 kg Kraftstoff verbrauchen. Da könnten wir mit allen deutschen Suzukis ordentlich rum heizen 😁.

    Um so skurriler wirkt anhand dieser Zahlen die ganze Abgas Debatte. 😭

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Didi1403 ()

  • ... besonders die Grenzwerte sind eine Verarschung.

    Der EU-Grenzwert für die Stickstoffdioxidkonzentration (NO2) in der Außenluft beträgt 40 µg/m³ – der Arbeitsplatzgrenzwert ist 950 µg/m³.

    Wo hält man sich länger auf? Auf ner vielbefahrenen Kreuzung oder am Arbeitsplatz?

    Das Umweltbundesamt argumentiert so (übrigens googles Suchtreffer Nr.1:

    https://www.umweltbundesamt.de…chied-zwischen-aussenluft

    "Stickstoffdioxid in der Außenluft sind hingegen alle Menschen rund um die Uhr ausgesetzt, wenngleich die Konzentration je nach Aufenthaltsort schwanken kann. Gerade empfindliche Personen wie Kinder, Schwangere, alte Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen wie Asthma reagieren zum Teil wesentlich sensibler auf Umwelteinflüsse. Grundlage von Grenzwerten für Schadstoffe in der Außenluft sind deren langfristige, über Jahrzehnte hinweg in Studien beobachtete gesundheitliche Auswirkungen auf die jeweils untersuchten Bevölkerungsgruppen."

    Das dieses Thema so kontrovers diskutiert wird, ist zum Teil nachvollziehbar aber höchst komplex.

    Ich für meinen Teil bin froh, wenn ich aus der Werkstatt rauskomme und einfach mal tief durchatmen kann um meine Lungen frei zu bekommen.

    Gerade beim Sport ist mir frische Luft lieber, als Abgasverseuchtes drumherum. Daher begrüße ich niedrige Grenzwerte.

    Ist irgendwie wie Duschen nach einem langen, harten Arbeitstag in der LKW-Grube.

  • Ich für meinen Teil bin froh, wenn ich aus der Werkstatt rauskomme und einfach mal tief durchatmen kann um meine Lungen frei zu bekommen.

    Das ist verständlich. Das Problem ist halt, dass die Teilchen teilweise "lungengängig" sind. Also einfach nach der Arbeit abhusten ist nicht.

    Hier im Saarland hatten wir zu Zeiten des Bergbaus seeeehr viele Lungenerkrankungen, insbesondere Silikose. Ich verstehe schon, dass die Grenzwerte so niedrig wie möglich sein sollten. Was mich an der Sache stört, ist , dass nicht systematisch an die Sache dann gegangen wird und sich viele Politiker unqualifiziert äußeren. Zur Zeit sind die Autofahrer Mal wieder die Prügelknaben.

    Suzuki SX4 S-Cross 1.4 Boosterjet Comfort 4x4 blau 09/2016 "Crossy"

    Suzuki SX4 Classic Style Bj.09/2013 EY Bison Braun "Susi"

    Suzuki Swift Sport blau NZ Bj.2015 "Sporty"

  • Das ist verständlich. Das Problem ist halt, dass die Teilchen teilweise "lungengängig" sind. Also einfach nach der Arbeit abhusten ist nicht.

    Hier im Saarland hatten wir zu Zeiten des Bergbaus seeeehr viele Lungenerkrankungen, insbesondere Silikose. Ich verstehe schon, dass die Grenzwerte so niedrig wie möglich sein sollten. Was mich an der Sache stört, ist , dass nicht systematisch an die Sache dann gegangen wird und sich viele Politiker unqualifiziert äußeren. Zur Zeit sind die Autofahrer Mal wieder die Prügelknaben.

    Damit bin ich bei Dir.

    Abhängig vom Arbeitsplatz magst Du recht haben.

  • Im Grossraumbüro ist das auch ne spannende Sache.

    Ich bin klar dafür, dass die Entwicklung immer weitergehen muss, um die Umwelt zu entlasten, man muss aber auch die Kirche im Dorf lassen. Gerade hier in Stuttgart ist die geographische Lage halt durch den Kessel echt ungünstig. Dazu wird bei uns quasi am Auspuff gemessen, in anderen Ländern stehen die Messgeräte auf Dächern von Häusern. Also wenn Regelungen durch die EU, dann bei ALLEN DAS GLEICHE!


    Die Frage ist auch , wie geht das weiter? Ich hab vor 5 Jahren nen Euro 5 Diesel gekauft, weil angeblich sauber ohne Ende und jetzt? Angeblich ne Pestbeule.

    Jetzt hol ich mir nen Benziner, Euro 6d temp. In 3 Jahren heisst es, das ist die grösste Dreckschleuder die es gibt, dann hab ich wieder Kohle verbrannt und die Herrschaften in Berlin und Brüssel setzen sich eben in ihre Dienstwägen...die ich mitbezahle 🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮

  • Im Grossraumbüro ist das auch ne spannende Sache.

    Ich bin klar dafür, dass die Entwicklung immer weitergehen muss, um die Umwelt zu entlasten, man muss aber auch die Kirche im Dorf lassen. Gerade hier in Stuttgart ist die geographische Lage halt durch den Kessel echt ungünstig. Dazu wird bei uns quasi am Auspuff gemessen, in anderen Ländern stehen die Messgeräte auf Dächern von Häusern. Also wenn Regelungen durch die EU, dann bei ALLEN DAS GLEICHE!


    Die Frage ist auch , wie geht das weiter? Ich hab vor 5 Jahren nen Euro 5 Diesel gekauft, weil angeblich sauber ohne Ende und jetzt? Angeblich ne Pestbeule.

    Jetzt hol ich mir nen Benziner, Euro 6d temp. In 3 Jahren heisst es, das ist die grösste Dreckschleuder die es gibt, dann hab ich wieder Kohle verbrannt und die Herrschaften in Berlin und Brüssel setzen sich eben in ihre Dienstwägen...die ich mitbezahle 🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮

    ... die wollen doch nur Dein Bestes 8o ... Dein Geld.